Home / Forum / Mein Baby / Brauche unbedingt Tipps und Hilfe!!!

Brauche unbedingt Tipps und Hilfe!!!

18. Januar 2012 um 16:41 Letzte Antwort: 18. Januar 2012 um 17:11

Hallo,

ich bräuchte unbedingt mal etwas Hilfe da ich etwas am Verzweifeln bin. Meine Tochter ist jetzt vor 1 einhalb Wochen 1 Jahr geworden und eigentlich wollten mein Mann und ich sie jetzt in den Kindergarten für einen Krippenplatz anmelden. Das kostet ja aber im Monat über 100 Euro (ist Einkommensabhängig) und das ist leider etwas zu viel. Das Problem ist aber dass meine Tochter nur Mama und Papa kennt, keine Oma/Opa hat etc. da wir mit unseren Familien zerstritten sind. Wir haben auch keine Freunde die ein Kind haben. Es besteht also derzeit absolut kein Kontakt dadurch zu anderen Kindern, was ich nicht gut finde, da sie jetzt in einem Alter ist, wo es langsam wichtig wäre, finde ich, dass sie den sozialen Kontakt zu anderen Kindern bekommt. Momentan möchte sie den Kontakt nämlich dadurch, dass sie keine anderen Kinder kennt, auch nicht wirklich, was sich dann immer darin äußert, dass sie anfängt zu schreien und nur noch an mir klebt, sobald sich ein Kind ihr nähert!! Ich möchte halt vermeiden, wenn sie mit 2 Jahren dann in den Kindergarten kommt, dass sie dann total Kinderscheu ist und mit der Entwicklung zurück hängt. Daher wäre meine Frage jetzt an Euch, was ich denn tun könnte um mehr sozialen Kontakt zu anderen Kindern mit ihr zu bekommen?? Könnt ihr mir da vl Tipps geben?

Meine Tochter kann halt noch nicht laufen, daher ist Spielplatz bei diesem kalten Wetter noch nicht wirklich drin und eine Krabbelgruppe finde ich auch nicht so wirklich sinnvoll, da diese immer nur einmal die Woche ist für 1,5 Stunden und bis die nächste Woche wieder da ist, hat meine Tochter ja schon längst wieder vergessen, dass sie letzte Woche auch in dieser Krabbelgruppe schon!!

Vielleicht kann mir ja jemand helfen, da ich mir echt etwas Gedanken mache!!!
Ich bedank mich schon mal im Voraus bei euch!!

Mehr lesen

18. Januar 2012 um 17:04

Also
auch wenn sie noch nicht läuft, kann sie die Kinder ja auf dem Spielplatz beobachten...denn WENN sie dann läuft, kennt sie die schon und ist vielleicht schon etwas wärmer und kann dann auch eher drauf loslaufen oder an deiner Hand etwas rumlaufen oder du unterhälst dich mit einer Mutti und zeigst ja damit sozialen Kontakt, den lebst du ja auch vor.

Naja, Krabbelgruppe könnte schon was sein, um sich an Kinder zu gewöhnen...selbst wenn sie sich wirklich nicht an die Kinder errinnert, (was ich allerdings schon glaube) sieht sie aber, dass man neben anderen Kindern spielen kann und sie nimmt auf, wie du dich mit den Leuten verhälst..grade, wenn ihr so wenig Familie habt, wären solche Alternativen glaube schon wichtig....besonders, wenn sie mit 2 dann in den Kindergarten soll, ist sie womöglich noch völlig überfordert mit der Masse an Kindern, wenn der Umgang vorher kein Altag war.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Januar 2012 um 17:05
In Antwort auf homer_12324199

Also
auch wenn sie noch nicht läuft, kann sie die Kinder ja auf dem Spielplatz beobachten...denn WENN sie dann läuft, kennt sie die schon und ist vielleicht schon etwas wärmer und kann dann auch eher drauf loslaufen oder an deiner Hand etwas rumlaufen oder du unterhälst dich mit einer Mutti und zeigst ja damit sozialen Kontakt, den lebst du ja auch vor.

Naja, Krabbelgruppe könnte schon was sein, um sich an Kinder zu gewöhnen...selbst wenn sie sich wirklich nicht an die Kinder errinnert, (was ich allerdings schon glaube) sieht sie aber, dass man neben anderen Kindern spielen kann und sie nimmt auf, wie du dich mit den Leuten verhälst..grade, wenn ihr so wenig Familie habt, wären solche Alternativen glaube schon wichtig....besonders, wenn sie mit 2 dann in den Kindergarten soll, ist sie womöglich noch völlig überfordert mit der Masse an Kindern, wenn der Umgang vorher kein Altag war.

Liebe Grüße

Vor allem hast du jetzt noch die Zeit
es dann langsam angehen zu lassen, vorzeitig z.B aus der Krabbelgruppe rauszugehen, wenn es deiner Maus zu viel wird ect

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Januar 2012 um 17:06
In Antwort auf homer_12324199

Vor allem hast du jetzt noch die Zeit
es dann langsam angehen zu lassen, vorzeitig z.B aus der Krabbelgruppe rauszugehen, wenn es deiner Maus zu viel wird ect

Dann kannst du nämlich
beobachten, wie deine Maus nach und nach von alleine den Kontakt sucht, ist ja schließlich ein menschliches Bedürfnis, dass bei Kindern von alleine kommt bei Möglichkeit.....Ohne, dass du sie nur gewöhnen musst an die Leute, siehst du dann die wachsende soziale Reife.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Januar 2012 um 17:11

Und
viel passiert ja natürlich schon in der Altagsplanung: Man kann das Kind z.B so gut es geht in allen Erledigungen mit nehmen (soferm es das mit dne Reizen schon kann) und z.B. Lebensmittel auf dem Markt mal kaufen, mit dem Kind auf der Hüfte z.B sieht es ja automatisch den ganz natürlichen Umgang mit Menschen drumherum..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Totales Gefühlschaos. Ich kann mich einfach nicht entscheiden Kann mir jemand helfen?
Von: an0N_1193906199z
neu
|
10. März 2012 um 9:54
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook