Home / Forum / Mein Baby / Brei auch mal kalt geben?

Brei auch mal kalt geben?

11. November 2007 um 11:18

Kann ich, wenn wir z.B. mittags mal unterwegs sind und ich keine Möglichkeit habe ihren Karottenbrei zu erwärmen, ihn ihr auch mal kalt geben?
Wir haben gerade erst mit Beikost angefangen und sooooo viele Fragen

LG Dani mit Emilia *31.05.07*

Mehr lesen

11. November 2007 um 11:44

Schieb
schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 11:57

Hm...
also ehrlich gesagt weiss ich das nicht, aber wenn die kleinen z. b. nen "fruchtzwerg" bekommen, dann kommt der doch auch aus dem kühlschrank und nicht aus dem backofen

und so kalt, dass die kleine bauchschmerzen bekommt, wird der brei wohl "an der frischen luft" nicht sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 11:59
In Antwort auf skadi05

Hm...
also ehrlich gesagt weiss ich das nicht, aber wenn die kleinen z. b. nen "fruchtzwerg" bekommen, dann kommt der doch auch aus dem kühlschrank und nicht aus dem backofen

und so kalt, dass die kleine bauchschmerzen bekommt, wird der brei wohl "an der frischen luft" nicht sein...

Bin mir halt net sicher
will ja auch net das sie Bauchweh bekommt
Schade, das hier sonst keiner schreibt.

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:07

Hallo dani
ob es sich negativ auswirkt, weiß ich auch nicht- ich persönlich würde es aber nicht machen.
vielleicht kannst du das gläschen zuhause schon erwärmen, dann ist es wenn du es fütterst wenigstens nicht kalt.

lg kreo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:24

Hey dani..
ich hab mal für dich gegoogelt... also so wirklich eine antwort hab ich nicht drauf gefunden nur, dass es wohl für ältere kinder (ab 8 monat) ok ist, wenn sie mal nen kalten gemüsebrei bekommen... es hat wohl irgendwas mit den nährstoffen zu tun, die sich bei warmen brei besser "entfalten"...

kannst du es nicht evtl. so machen, dass du den brei schon mal warm machst, gut in alufolie einpackst und dann so ein thermoding drum rum machst, dann müsste er doch eigentlich warm bleiben.. ich mach das immer so mit fläschchen die ich vorbereiten muss, falls wir mal unterwegs sind und das klappt eigentlich ganz gut.. (aber erst seit ich die alufolie noch drum rum mache)..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:31

Ansichtssache
Ich jedenfalls hab es schon häufiger gemacht, weil ich der Meinung bin Zimmertemperatur ist nicht zu kalt. Grad diese Woche wieder, ich war unterwegs mit der Kleinen (na gut, jetzt ist sie schon 13 Monate), hatte ber vergessen überhaupt ein Gläschen mitzunehmen. Hab dann im Supermarkt ein Gläschen gekauft, weil sie schon am schreien war wollt ich nicht erst noch nach einem Restaurant suchen wo die mir das warm machen... Sie isst es jedenfalls auch so, und ich hab mir da nie so sehr viele Gedanken drüber gemacht, weil sie ja die Obst-Getreide-Brei-Gläschen auch nie aufgewärmt bekommt. Sicher ist es gesünder eine warme Mahlzeit pro Tag zu haben, aber gelegentlich hab ich auch von den Vorteilen der Gläschen profitiert. Ich weiß nicht mehr genau wann ich das das erste Mal gemacht habe, ich glaub Anika war damals 8 Monate alt, aber ich bin mir nicht sicher. Denn wir haben anfangs beim Babyschwimmen immer heißes Wasser in der Thermokanne dabei gehabt, und ein Behälter wo wir das Wasser reinfüllen und da dann das Gläschen reinstellen konnten (der Weg vom Babyschwimmen nach Hause beträgt über eine Stunde, und wir waren meist um 12 erst fertig), aber eines schönen Tages haben wir das Wasser vergessen, und haben das Gläschen dann so gefüttert. Allerdings kann es nicht viel eher gewesen sein, da ich sechs Monate voll gestillt habe, und auch dann erst den Abendbrei ersetzt hab... Jedenfalls hab ich nicht den Eindruck dass es meiner kleinen geschadet hat, und sie hat es auch nicht wieder ausgespuckt. Zur Not probier halt schon mal zu Hause was deine Süße macht wenn du ihr ein Löffelchen "kalt" - also auf Zimmertemperatur - gibst.
Übrigens würde ich, wenn es Zeit und Umstände zulassen immer versuchen die Gläschen warm machen zu lassen...

LG
Angelheart1501 mit Anika (*18.09.06)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:45

Also ich hab
meinen Sohn auch schon Gläschen gegeben die Zimmertemperatur hatten bzw. Obstbrei der aus dem Kühlschrank kam. Ihm war es egal und er hatte auch kein Bauchweh oder so. Ich denke, mal kann man das schon machen. Probier doch einfach aus,du siehst ja dann wie dein Baby das verträgt. Probieren geht über studieren.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*6Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:47
In Antwort auf miro_12643480

Ansichtssache
Ich jedenfalls hab es schon häufiger gemacht, weil ich der Meinung bin Zimmertemperatur ist nicht zu kalt. Grad diese Woche wieder, ich war unterwegs mit der Kleinen (na gut, jetzt ist sie schon 13 Monate), hatte ber vergessen überhaupt ein Gläschen mitzunehmen. Hab dann im Supermarkt ein Gläschen gekauft, weil sie schon am schreien war wollt ich nicht erst noch nach einem Restaurant suchen wo die mir das warm machen... Sie isst es jedenfalls auch so, und ich hab mir da nie so sehr viele Gedanken drüber gemacht, weil sie ja die Obst-Getreide-Brei-Gläschen auch nie aufgewärmt bekommt. Sicher ist es gesünder eine warme Mahlzeit pro Tag zu haben, aber gelegentlich hab ich auch von den Vorteilen der Gläschen profitiert. Ich weiß nicht mehr genau wann ich das das erste Mal gemacht habe, ich glaub Anika war damals 8 Monate alt, aber ich bin mir nicht sicher. Denn wir haben anfangs beim Babyschwimmen immer heißes Wasser in der Thermokanne dabei gehabt, und ein Behälter wo wir das Wasser reinfüllen und da dann das Gläschen reinstellen konnten (der Weg vom Babyschwimmen nach Hause beträgt über eine Stunde, und wir waren meist um 12 erst fertig), aber eines schönen Tages haben wir das Wasser vergessen, und haben das Gläschen dann so gefüttert. Allerdings kann es nicht viel eher gewesen sein, da ich sechs Monate voll gestillt habe, und auch dann erst den Abendbrei ersetzt hab... Jedenfalls hab ich nicht den Eindruck dass es meiner kleinen geschadet hat, und sie hat es auch nicht wieder ausgespuckt. Zur Not probier halt schon mal zu Hause was deine Süße macht wenn du ihr ein Löffelchen "kalt" - also auf Zimmertemperatur - gibst.
Übrigens würde ich, wenn es Zeit und Umstände zulassen immer versuchen die Gläschen warm machen zu lassen...

LG
Angelheart1501 mit Anika (*18.09.06)

Angelheart
das is doch mal ne gute idee mit dem Behälter und dem heissen wasser. Es wird auch die Ausnahme sein das wir mal mittags net zum Essen zu Hause sind
Danke für Deine ausführliche Antwort!

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 12:50

Danke
ihr Lieben, war schon voll am verzweifeln, wie ich das alles machen soll. Ich finde das Thema Beikost eh net so einfach zu handhaben.Man will ja auch nix falsch machen

LG Dani und Emilia( die jetzt gleich zum 2.Mal Karottenbrei essen wird)

PS: warm natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 20:33

Warum
solls unbedingt gemüse für unterwegs sein, nimm Obst und fertig, das fütterst du eh kalt und wenn mal das Mittag ausfällt und dafür ne Mahlzeit Obstbrei, ist das auch nicht schlimm, Karotte geht auch kalt, eh meine Tochter so ihren Schnabel aufgesperrt hat war der öfter wieder erkaltet, ausserdem gibts von Rossmann auch für nachmittags eine Haferbrei mit Karotte, die wird dann ja auch kalt gefüttert


Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 20:59
In Antwort auf ah_11975785

Warum
solls unbedingt gemüse für unterwegs sein, nimm Obst und fertig, das fütterst du eh kalt und wenn mal das Mittag ausfällt und dafür ne Mahlzeit Obstbrei, ist das auch nicht schlimm, Karotte geht auch kalt, eh meine Tochter so ihren Schnabel aufgesperrt hat war der öfter wieder erkaltet, ausserdem gibts von Rossmann auch für nachmittags eine Haferbrei mit Karotte, die wird dann ja auch kalt gefüttert


Miffijo

Miffijo
sie hat heute aber erst das 2.Mal überhaupt Brei bekommen und das war Karotte, da will ich jetzt net glei schon mit Obstbrei anfangen, aber für später, wenn wir mal wieder mittags unterwegs sind, ist Dein Vorschlag natürlich gut

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 21:05
In Antwort auf daniw27

Miffijo
sie hat heute aber erst das 2.Mal überhaupt Brei bekommen und das war Karotte, da will ich jetzt net glei schon mit Obstbrei anfangen, aber für später, wenn wir mal wieder mittags unterwegs sind, ist Dein Vorschlag natürlich gut

LG Dani

Ach so
na da würde ich für unterwegs einfach noch Flasche mitnehmen, das eine mal ohne Brei ist dann auch nicht schlimm, bzw Titti hast du ja dabei wenn du noch stillst, meine Tochter ist so ein Mäkelfriz, die isst auch jetzt mit 9 Monaten manche Tage nur Obstbrei und sonst nix, an Unterernährung leidet sie deshalb natürlich nicht, wollte damit sagen, sieh das nicht so eng, die Zwerge verkraften mehr als du glaubst

Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram