Home / Forum / Mein Baby / Brei und Stuhlgang brauche mal Tipps

Brei und Stuhlgang brauche mal Tipps

2. Januar 2012 um 13:32 Letzte Antwort: 2. Januar 2012 um 14:13

Hallo Mädels, gibt ja welche die schon etwas länger brei geben und nun wollte ich mal fragen wie es bei euren Mäusen mit dem Stuhlgang war?

Weil Emily sich ganz schön abmüht und auch ganz dolle weint dabei, als ob es ihr weh tun würde, machts bestimmt auch. Beim stillen war ja alles so gut wie flüssig, aber nun ja nicht mehr.

Brauche mal eure Infos.

Mehr lesen

2. Januar 2012 um 13:45


hey, wir haben auch stuhlprobleme
vor der beikost hat lilly alle 5-12 tage mal groß gemacht, es war immer sehr flüssig.klar wurde ja auch voll gestillt. sie hatt enie schmerzen und hat eigentlich auhc nicht gepresst, also man sah ihr kaum an, dass da was in die hose geht

hab dann mit dem abendbrei angefangen und ab da hat sie oft gepresst,gepresst und es kam aber nichts, und wenn was kam, dann oft unter tränen und eine richtig harte wurst, hab dann plaumensaft unter den brei gerührt und auch mal birne drunter gemischt, keine besserung, nach 3 wochen hab ich den brei abgesetzt, 5 tage gewartet, und dann mit dem mittagsbrei angeafngen, anfangs hatten wir dann jeden tag stuhlgang, recht weich, aber nicht flüssig und ohne probleme, aber da gabs auch erstmal nur kürbis pur, jetzt wo die kartoffel dabei ist, ahben wir wieder ab und zu 5 tage gar kein stuhl und manchmal täglich, mal harte ködel, und mal recht weich...aber die schmerzen sind besser geworden.

oft haben die kleinen auch schmerzen, weil zum stuhlen müssen sie die bauchmuskeln anspannen und den after entspannen, das zu koordinieren ist nicht so einfach, deswegen dieses dolle pressen, wenn dann der stuhl auch noch hart ist, wird es umso schwieriger. versuch mal stuhl auflockernde breie zu geben, also mal einen birnenbrei am nachmittag, oder misch plaumensaft unter den abendbrei, schau das sie ausreichend trinkt.

ist es denn bei einem bestimmten gemüse besonders schlimm?? also einfahc mal gucken, ob es da vllt einen auslöser gibt.

mehr tipps hab ich nicht, bin da auch noch am experimentieren

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 13:48

Also
mit was habt ihr angefangen Karotte?? wenn ja dann kann es daran liegen. Mein Phil bekommt von Karotte total harten Stuhlgang, er ist jetzt fast 7 Monate. wir geben mittagsbrei.
Sonst stille ich noch voll.(Davor hatte er alle 5 TAge mal Stuhlgang)
Ich habe Brei mit Kürbis angefangen und da hatte er nie probleme und dann kamen Kartoffeln dazu und dann öl und dann fleisch. jetzt wechsle ich grad die gemüsesorten durch, und bei karotte stopft es total.
Ich versuche auch das mein Phl während dem essen viel trinkt und das funktioniert inzwischen total gut. Karotte kriegt er nur noch einmal zwischendurch weil es echt zu arg stopft.

Das wäre mal mein tip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 13:49


das ist aber schon mal hilfreich vielen dank dafür.

sie macht jeden tag kurz nach dem essen, ist auch nicht richtig hart sondern naja wie soll man das beschreiben, nicht weich und nicht hart dazwischen also.
Trinken geben wir ihr zwischendurch immer. die anderen mahlzeiten stille ich sie ja auch noch.

na mals chauen wie wir das hinbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 14:06
In Antwort auf rieselchen


hey, wir haben auch stuhlprobleme
vor der beikost hat lilly alle 5-12 tage mal groß gemacht, es war immer sehr flüssig.klar wurde ja auch voll gestillt. sie hatt enie schmerzen und hat eigentlich auhc nicht gepresst, also man sah ihr kaum an, dass da was in die hose geht

hab dann mit dem abendbrei angefangen und ab da hat sie oft gepresst,gepresst und es kam aber nichts, und wenn was kam, dann oft unter tränen und eine richtig harte wurst, hab dann plaumensaft unter den brei gerührt und auch mal birne drunter gemischt, keine besserung, nach 3 wochen hab ich den brei abgesetzt, 5 tage gewartet, und dann mit dem mittagsbrei angeafngen, anfangs hatten wir dann jeden tag stuhlgang, recht weich, aber nicht flüssig und ohne probleme, aber da gabs auch erstmal nur kürbis pur, jetzt wo die kartoffel dabei ist, ahben wir wieder ab und zu 5 tage gar kein stuhl und manchmal täglich, mal harte ködel, und mal recht weich...aber die schmerzen sind besser geworden.

oft haben die kleinen auch schmerzen, weil zum stuhlen müssen sie die bauchmuskeln anspannen und den after entspannen, das zu koordinieren ist nicht so einfach, deswegen dieses dolle pressen, wenn dann der stuhl auch noch hart ist, wird es umso schwieriger. versuch mal stuhl auflockernde breie zu geben, also mal einen birnenbrei am nachmittag, oder misch plaumensaft unter den abendbrei, schau das sie ausreichend trinkt.

ist es denn bei einem bestimmten gemüse besonders schlimm?? also einfahc mal gucken, ob es da vllt einen auslöser gibt.

mehr tipps hab ich nicht, bin da auch noch am experimentieren

lg

Huhu,
wir hatten das Problem auch.
Mach einen kleinen Schuss Öl mit in den Brei und wenn das keine Besserung bringt, dann würde ich es mit Milchzucker versuchen. Wurde mir vom Kinderarzt empfohlen und funktioniert gut.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 14:13

.....
versuche es mal mit dem öl, danke.

naja heute gabs karotte, sonst ich wechsel immer mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest