Home / Forum / Mein Baby / Brei: welche Gemüsesorten zuerst?

Brei: welche Gemüsesorten zuerst?

13. Januar 2012 um 11:42 Letzte Antwort: 13. Januar 2012 um 16:47

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 5. Monate alt und ich wollte mit Breihen anfangen.
Welche Mahlzeit sollte am besten als erstes ersetzt werden und womit?
Welche Gemüsesorten sollte es zu anfang bekommen.?
Meine Mutter hatte meiner Kleinen Apfel-Zwieback gegeben und daraufhin hatte sie Bauchweh. Den Fehler wollen wir nicht nochmal machen?
Und welche Marke nehmt ihr an Fertigbrei?

Mehr lesen

13. Januar 2012 um 11:47


Die meisten fangen mit kürbis, pastinake und karotte an!
Wir haben mit kürbis angefangen, dann hab ich mal karotte probiert (reagieren manche mit verdtopfung, bei uns wars aber ok)!
Joa und dann mit dem gemüse anfangen zu steigern (gemüse, gemüse-kartoffel, gemüse-kartoffel-fleisch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 11:52


Wir haben mit Pastinake angefangen, dann Frühkarotte, dann Kürbis (Pastinake und Frühkarotte von Rossmann babydream, Kürbis von HiPP). Wir werden wohl bei Babydream bleiben, Pastinake liebt sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 11:55

Selbst kochen?!
Wir kochen selbst. Ist ganz einfach wirklich.

Kartoffeln, Fenchel, Karotte und Patinake. Alles Garen/ kochen (Rezepte kannst du im Netz anschauen oder selbst mixen) dann alles pürieren, portionieren (Frischebeutel in den Tiefkühler) und zack hast du Essen für 7 Tage frisch und gesund. Für den Notfall haben wir von Hipp Gartengemüse mit Fleisch...
Mir schmecken die Gläschen nich und das vorbereiten dauert echt nich lang...
Mein Sohn verträgt es super! Fenchel is auch gut für den Magen und selbst gemachte Karotten machen auch keine "Gehen nich mehr weg Flecken"

Viel Spaß euch beim ersten Brei und alles Gute
Anne und Bruno

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 11:56
In Antwort auf mausepups24


Die meisten fangen mit kürbis, pastinake und karotte an!
Wir haben mit kürbis angefangen, dann hab ich mal karotte probiert (reagieren manche mit verdtopfung, bei uns wars aber ok)!
Joa und dann mit dem gemüse anfangen zu steigern (gemüse, gemüse-kartoffel, gemüse-kartoffel-fleisch)


Ach ja anfangs nur von hipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 11:59


war der apfel gerieben??das wirkt stopfend

ich würde zu kürbis oder pastinake raten. meine mag beides sehr gerne und kürbis ist schön stuhl auflockernd, also wenn sie 2 tage mal nicht groß gemacht hat, dann geb ich ihr kürbis und es flutscht wieder nachteil, kürbisflecken sind echt mies
also ich hab beikost sehr langsam eingeführt,da mit allergien zu rechnen ist. ich gab ihr 7 tage kürbis pur,dann kartoffel dazu,das ganze 5 tage und dann pastinake-kartoffel 5 tage,brokkoli-kartoffel 5 tage,zucchini-kartoffel 5 tage,blumenkohl-kartoffel 5 tage. ab und an gab ich dann feisch dazu. bis jetzt alles ganz gut vertragen und ich geb jetzt halt auch wild durcheinander,dann hat sie ein bisschen abwechslung

es hat bei uns übrigens lange gedauert, bis die mahlzeit komplett ersetzt war,bestimmt 5 wochen, jetzt ist sie zuverlässig um die 100g(ihr reicht so wenig) und verlangt erst 3-3,5 stunden später wieder die brust. nur mal so am rande, weil mir immer gesagt wurde, so nach 2 wochen soll das ersetzt sein

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:02


Ich habe mit Karotte angefangen. Danach gabs Pastinake. Beim zweiten Kind würde ich auf jeden Fall mit Pastinake anfangen - die Flecken gehen besser raus Im Ernst: Nicht nur das Baby muss das Essen lernen, auch der Fütternde braucht etwas um alle Tricks zu kapieren. Karotte kriegt man zwar auch raus, Pastinake ist aber schon nach ausspülen mit klarem Wasser nicht mehr zu sehen

Ich nehme die Rossmann Glässchen (Babydream) wenn ich reine Karotte oder Pastinake will. Kartoffeln habe ich selbst gekocht und dazugegeben. Die gekauften Glässchen sind schon von der Konsitenz sehr komisch. Bei dem reinen Gemüse ist das ok, aber sobald Kartoffel dazu kommt wirds komisch Demnächst werde ich Karotte-Fenchel als Gemüse probieren, das gibts von Alnatura (zB bei dm) als reines Gemüse im Glas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:05


Empfohlen wird, zuerst mittags Brei einzuführen. Tipps dafür gab es ja schon reichlich. Ich koche auch selbst und hole mir für neue Zusammenstellungen Anregungen im Gläschenregal. Aber im Prinzip kannst Du jede Gemüsesorte nehmen. Nur nicht zuviel durcheinander damit Du beobachten kannst, ob Deine Kleine das Gemüse gut verträgt. Ich kaufe auf dem Wochenmarkt Biogemüse. Da gibts dann Saisonware. Zur Zeit also Kohlrabi, Blumenkohl, Steckrübe, Pastinaken, Möhren und so weiter.
Wenn die Flasche am Mittag ersetzt ist geht's mit Getreide-Obst am Nachmittag und Getreide-Milch am Abend weiter, aber immer ruhig Blut. Probier erstmal in Ruhe den Mittagsbrei aus. Meine hat es allerdings ziemlich eilig gehabt und liiiebt Brei über alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:09
In Antwort auf rieselchen


war der apfel gerieben??das wirkt stopfend

ich würde zu kürbis oder pastinake raten. meine mag beides sehr gerne und kürbis ist schön stuhl auflockernd, also wenn sie 2 tage mal nicht groß gemacht hat, dann geb ich ihr kürbis und es flutscht wieder nachteil, kürbisflecken sind echt mies
also ich hab beikost sehr langsam eingeführt,da mit allergien zu rechnen ist. ich gab ihr 7 tage kürbis pur,dann kartoffel dazu,das ganze 5 tage und dann pastinake-kartoffel 5 tage,brokkoli-kartoffel 5 tage,zucchini-kartoffel 5 tage,blumenkohl-kartoffel 5 tage. ab und an gab ich dann feisch dazu. bis jetzt alles ganz gut vertragen und ich geb jetzt halt auch wild durcheinander,dann hat sie ein bisschen abwechslung

es hat bei uns übrigens lange gedauert, bis die mahlzeit komplett ersetzt war,bestimmt 5 wochen, jetzt ist sie zuverlässig um die 100g(ihr reicht so wenig) und verlangt erst 3-3,5 stunden später wieder die brust. nur mal so am rande, weil mir immer gesagt wurde, so nach 2 wochen soll das ersetzt sein

lg

Das nennst Du lange?
Meiner hat nach 6 Wochen Brei immer noch maximal 50g gegessen und danach wolltr er die Brust Ich bin mal gespannt, wann er eine komplette Mahlzeit mit Brei hinkriegt...

Ich halte auch nicht viel von den Angaben was wann ersetzt sein soll. Inzwischen bin ich im Konzept umgestiegen: Ich ersetze keine Mahlzeiten mehr. Ich biete drei mal am Tag (mittags, nachmittags und abends) was zu essen an, stille aber komplett nach Bedarf. Er scheint es so zu brauchen. Ist zwar klar, dass ich so auch keine 150g Brei erwarten kann, wenn er eine Stunde vorher Milch hatte. Aber so ist der Druck jetzt raus und es geht uns besser mit. Irgendwann wird er schon was anderes als Milch wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:21


achso, aber im grunde ist es fast schnurz mit was du anfängst,also welche mahlzeit. viele beginnen auch mit dem abendbrei,wenn der nicht vertragen wird, ist die nacht natürlich doof dann hat man statt mehr schlaf, weil das baby jetzt ja sooo satt ist, weniger schlaf
ich zum beispiel hab es mit 5 monaten mit kürbis probiert,fand sie nicht toll, also wieder aufgehört.mit 7,5 monaten hab ich dann den abendbrei auf anraten des kinderarztes eingeführt...davon bekam sie verstopfungen, obwohl sie höchstens 20-40g aß nach drei wochen also auf den mittagsbrei gewechselt,da war sie dann fast 8,5monate und jetzt ist auch alles tutti. wir haben zum beispiel nach 3 wochen mittagsbrei angefangen vormittgas obstbrei zu geben, sie aß dann also eine zeit lang 30g obstbrei vormittags und 60-70g mittagsbrei,aso beides nicht ersetzt,aber dann eben von einem tag auf den anderen schaffte sie 90g vormittags und 100-110g mittags, also am gelichen tag quasi beides ersetzt, musste dann insgesamt 8 stunden nicht stillen
ich hab halt nicht mit nachmittagsbrei weiter gemacht, weil ich morgens tabetten nehme und es eben besser ist dann so lange wie möglich mit dem stillen zu warten
kleiner wirrer roman, was ich eigentlich sagen will, ersetzt die mahlzeit, die euch am bessten passt, wenn du nachmittags meist unterwegs bist, dann ist es vllt doof genau damit weiter zu machen oder euer rhythmus ist nachmittags immer etwas konfus, so das zu lieber vormittags oder abens ersetzten willst, oder,oder oder.... solange du schön langsam an sie sache ran gehst, schadet das deinem baby ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 14:16


Karotte, Kürbis oder Pastinake. Ich würde es ausprobieren, was deine Maus so mag und verträgt.
Man ersetzt zuerst die Mittagsmahlzeit.
Das Heisst Brei geben, kann am Anfang sein, dass es nur ein paar Löffelchen sind und dann stillen bzw Milchflasche geben.

Wir haben Hipp gehabt, aber da unsere Maus alles isst und verträgt, war es eigentlich egal.
Ich muss sagen, hab auch nicht wirklcih langsam angefangen.
Erst eine Sorte Gemüse und dann irgentwann zu dem Gemüse, Kartoffeln und so weiter, sie hat die drei Gemüsesorten abwechselnt bekommen und auch alles andere so wie da war und sie wollte.
Mittlerweile ist sie 19 Monate alt, isst weiterhin alles, selbst dicke Bohnen und Fisch , und was will ich mehr ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 15:07


Wir haben mit Pastinake angefangen.

Inzwischen gibts auch Fenchel, Möhre, Kartoffel, Rindfleich Zuccini und Brokolie und auch schon mal Blumenkohl.

Koch immer selbst da kann man je nach Geschmack mischen. Nur immer schön langsam anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 16:47


Erstmal möchte ich fragen warum du deiner Tochter nun schon Brei geben magst?

Dann möchte ich dich darauf hinweisen, wenn du Gläschen füttern möchtest immer nachzulesen welche Inhaltsstoffe es hat. Man denkt zwar, Gläschen werden so streng kontrolliert. Was Gemüse, Obst und Fleisch angeht stimmt das schon, das ist alles sehr gute Qualität. Allerdings sind in vielen Gläschen Aromen, Gewürze etc die Babys einfach nicht brauchen bzw den natürlichen Geschmack verändern und somit wieder "süchtig" machen...

Anfangen kannst du womit du magst. Unser Baby hat beispielsweise gar keinen Brei gegessen sondern bekam erst Fingerfood und aß dann recht schnell bei uns am Familientisch mit (natürlich ungewürzt). Das geht auch ohne Zähnchen super

Dein Baby wird dir schon zeigen, wann es für Brei bereit ist, ob es Brei überhaupt mag und wenn ja, welcher am Besten schmeckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club