Home / Forum / Mein Baby / Brexit Lager gewinnt...

Brexit Lager gewinnt...

24. Juni 2016 um 7:13

...ich bin sprachlos! Eure Meinung?

Mehr lesen

24. Juni 2016 um 7:41

Ich habe ebenfalls
Damit gerechnet. Das Projekt EU ist in meinen Augen gescheitert.

Die Schweizer freut es,zumindest die Konsumenten,der Franken steigt und sie können noch günstiger an der Grenze einkaufen. Ich hab schon von mehreren Parteien gehört,dass sie etliche Euros eintauschen werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 7:58

Für Deutschland
Wird es kaum wirtschaftliche folgen haben. Ich denke dass die Briten die eigentlichen Verlierer sind,Deutschland wird seine Produkte weiter verkaufen, GB hat zu wenig Industrie,dass sie sich selbst versorgen könnte. Da der Pfund immer schwächer wird,müssen sie tiefer ins die Tasche greifen.
Ebenso das Militär etc,kein EU Mitglied,keine Hilfe,geht auch aufs Geld. Wenn die Banken einstürzen,haben sie auch keine Stütze mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 8:10

.
Ich auch, hätte nicht gedacht dass sie es durchziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 8:31

Ich habe gehofft, dass es anders ausgeht.
Langfristig wird es für England nachteilig sein, aber es ist auch eine große Herausforderung für die EU.
Nun hoffe ich, dass die verbleibenden EU Länder eng zusammenhalten.

Ich finde es krass, wie wenig politische Weitsicht das englische Volk besitzt.
Aber das ist leider in vielen anderen europäischen Ländern auch so und wird oft als Unzufriedenheit bezeichnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 8:37

..
Das war eigentlich zu erwarten, ich denke auch nicht das es der Ruin für England ist. Sie haben jetzt ja noch 2 Jahre Zeit Verträge zu schließen und darauf wird die EU auch drängen. Es ist auch gut möglich das andere Länder nachziehen.

Ich habe nur irgendwo gelesen das es sein kann das die Schotten jetzt wieder versuchen sich von England abzuspalten, da sie für die EU sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 9:44

Warum
schockt Euch das? War doch abzusehen, wie das ausgeht. Das nenn ich mal Demokratie. Die EU ist ein einziger Saftladen und gescheitert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 9:46

Ich finde es gar nicht so tragisch
Es ist für England eine große Chance unabhängig von der EU weltweite Handelsabkommen zu Konditionen abzuschließen, die an das britische Wirtschaftssystem angepasst sind.
Ganz einfach gesagt: GB macht sein Geld mit Geld, nicht mit Waren, war jedoch in Verträgen festgehangen, die dem durchschnittlichen EU-Wirtschaftswesen angepasst waren.

Wenn sie den Wandel richtig vollziehen und gute Handelsabkommen schließen, wird es ihnen besser gehen als mit der EU, die gerade den Briten in Sachen Finanzwesen viele Steine in den Weg gelegt haben.

Ich drücke ihnen alle Daumen und wünsche ihnen gute Volkswirte und Politiker, die jetzt eine wirklich spannende Aufgabe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 10:00
In Antwort auf nutellatoastxx

Warum
schockt Euch das? War doch abzusehen, wie das ausgeht. Das nenn ich mal Demokratie. Die EU ist ein einziger Saftladen und gescheitert.

Und du machst einen unglaublich überzeugenden
Eindruck dich mit Politik auf europäischer Ebene auszukennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 11:24

Nein, ich glaube es nicht, aber ich hoffe es.
Jeder Zusammenschluss, egal ob eine Familie, eine Schulklasse, ein Land oder eben die EU verträgt nur eine gewissen Masse an Dummen (im Sinne von ungebildet).
Wird dieser Teil zu groß kann das für eine Demokratie gefährlich werden, denn das Demokatieprinzip setzt einen gewissen Bildungsgrad der Mitglieder voraus.

Mir beunruhigt dies. Aber weniger in Bezug auf mein Leben, sondern eher in Bezug auf das Leben meiner Kinder und Enkel.
Ich hoffte und ein Teil von mir hofft noch, dass sich meine Enkel als Europäer bezeichnen.

Wenn wir kein vereintes Europa schaffen haben wir auf den Großmächten in vielerlei Hinsicht nichts mehr entgegenzusetzen. Dieser Gedanke ängstigt mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 11:37

...
@riri
Italien o.k., aber die Griechen sehen das bestimmt anders Wenigstens jemand, auf den man sich in Sachen EU-Zusammenhalt verlassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 11:48

Hm
51,9 % der Briten als dumm zu bezeichnen - da fällt mir nix mehr zu ein. Am besten noch IQ-Tests o.ä. einführen, damit das mehrheitlich ungebildete Volk von der Abstimmung sicherheitshalber ausgeschlossen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 11:51

Warum geschockt?
In England ticken die Uhren anders. Die Menschen wollen, dass sich etwas ändert, und das haben sie gezeigt.

Ich finde es so grosskotzig von einigen hier zu schreiben, als hätten die Engländer keine Ahnung, aber in Deutschland wissen die Leute Bescheid. An diejenigen, die so daherreden: Lebt Ihr in England? Kennt Ihr Euch so richtig mit dem Land, dem System und der EU aus? Nein? Dann vielleicht mal weniger so tun als seien die bescheuert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 12:00

Deine Meinung
meinte ich nicht mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 14:49

Nein, so weit würde ich nicht gehen, also
zu behaupten, dass Deutschland keine Demokratie sein dürfen.

Aber es mangelt den Deutschen (aber nicht nur denen) definitiv an Bildung.

Und was den Brexit betrifft..... man kann in den Statistiken durchaus Interessantes ablesen, finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 15:59

Ich glaube
Das siehst du ein wenig falsch. Die Briten brauchen den Zugang zum Binnenmarkt, die EU aber braucht nicht zwangsläufig Großbritannien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 16:03
In Antwort auf alissa08

Hm
51,9 % der Briten als dumm zu bezeichnen - da fällt mir nix mehr zu ein. Am besten noch IQ-Tests o.ä. einführen, damit das mehrheitlich ungebildete Volk von der Abstimmung sicherheitshalber ausgeschlossen wird.

.
Was ist daran so außergewöhnlich? Ich glaube in fast jedem europäischen Staat ist die Mehrheit der Bevölkerung nicht mit der absoluten politischen Weitsicht gesegnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 17:51

.
Ich habe nur das hier gefunden:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-ergebnisse-in-der-analyse-hier-haben-die-befuerworter-gepunktet-a-1099514.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 19:02
In Antwort auf pupsigel

Und du machst einen unglaublich überzeugenden
Eindruck dich mit Politik auf europäischer Ebene auszukennen...

Mensch,
diese Arroganz hier hab ich ja richtig vermisst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 20:16

Domino
Der Beginn des großen Crashes.

Jetzt werden weitere Länder aussteigen wollen.

Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte hat nun bald ein Ende. Die Frage ist nur, geht das geordnet von statten oder sollten wir normalbürger für volle Voratsschränke sorgen und uns um Waffen bemühen um im Falle eines Systemzusammenbruchs nicht verhungern zu müssen?

Ich habe Angst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 22:15

Also meine
UK-Kollegen waren heute ziemlich geschockt und hätten null damit gerechnet. Ich wette, das zieht noch so einige wirtschaftliche Konsequenzen nach sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 22:16
In Antwort auf Aprikosenpflaume

Domino
Der Beginn des großen Crashes.

Jetzt werden weitere Länder aussteigen wollen.

Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte hat nun bald ein Ende. Die Frage ist nur, geht das geordnet von statten oder sollten wir normalbürger für volle Voratsschränke sorgen und uns um Waffen bemühen um im Falle eines Systemzusammenbruchs nicht verhungern zu müssen?

Ich habe Angst!!

Gott,
wozu Waffen? Willst du dir dein Fleisch selbst schießen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 1:27

Weil es in der tat lächerlich ist.
Da tritt ein Land aus einem staatenbündnis aus und Frau sieht ihre felle davonschwimmen. Will sich bewaffnen und fürchtet den totalen Untergang einer Zivilisation.

Für mich klingt das leicht paranoid und panisch. Gute Nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 8:13

Das schlimme
ist doch, dass es so knapp ausgegangen ist. Viel zu knapp für so eine Entscheidung. Da kann man auch nicht sagen " die Briten wollen raus/drin bleiben" Solche Entscheidungen müssen viel eindeutiger ausfallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 8:22

Weil ich es tatsächlich für
lächerlich halte. Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Aber natürlich, wenn man nicht sofort jeder Verschwörungstheorie, die so im Internet rumgeistert, glaubt, ist man naiv und lebt in einer Traumwelt. Alles klar...

"Und wir singen im Atomschutzbunker: Hurra, die Welt geht unter..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 10:14

Ich widerspreche dir in dem Punkt, dass Gebildete
für den Brexit gestimmt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 12:15

Eben,
gerade Freihandelsabkommen werden die Lage der EU und das Vertrauen in ihr nicht besser machen, zumindest bei mir nicht.
Ich verstehe die Briten. Ihr Weg wird sehr steinig werden. In England gibt es viele Probleme was Soziales betrifft. Armut, Arbeitslosigkeit etc. Ich denke aber auch nicht,dass die EU der Messias dieser Probleme sein wird.
Man wird in 10, 20, 30 Jahren mehr sagen können.
Es ist ganz gut, wenn Staaten auf die Art aufbegehren, das öffnet vielleicht doch so manchem Politiker die Augen, es wäre ein Traum von mir,wenn die USA muss sich nach einem anderen Klopapier umsehen muss, um sich den Unrat den TTIP und Co erzeugen abzuwischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 19:46

Das mit dem Mittelalter
war hier auf die Kriegsmethoden hier bezogen und nicht auf die Tatsache, dass es Krieg gibt. Ich weiß, dass es woanders auch Krieg und hier auch Probleme gibt und brauche in der Hinsicht keine Aufklärung.
Aber ehrlich... glaubst du echt, dass wenn es hier Krieg gibt, wir uns bewaffnen müssen, um unser Essen zu jagen? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass es gezielte Drohnen- und Cyberkriege gibt? Mit Atomwaffen gezielt die Gegner gleich ausgeschaltet werden? Dass es keinen Dreißigjährigen Krieg reloaded gibt, in dem man sich gegen marodierende Feinde wehren muss, dürfte doch jedem mit etwas Hirn auch klar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 21:35

Ich glaube, wir reden ein wenig aneinander vorbei
mir ging es um das WIE... nicht um das ob und wann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2016 um 23:33

Wie?
Kein Hahn würde danach krähen wenn ein Ministaat wie Luxemburg austreten würde das ist aber nun nicht dein Ernst? Du bist sonst politisch immer sehr gut informiert, bist dir aber nicht der wirtschaftlichen Bedeutung Luxemburgs bewusst?
Sorry, ich teile deine Meinung sehr oft, aber hier bitte besser informieren welche Rolle Luxemburg innerhalb der EU hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2016 um 10:36

Das waren ja nicht die Gleichen
die Schottland mit der EU gelockt haben, und die jetzt für den Brexit gestimmt haben. Die Briten da link zu bezeichnen geht da meiner Meinung nach nicht.
Aber ich verstehe, was Du meinst. Die Schotten fühlen sich natürlich verarscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2016 um 12:39

Wenn man sich ansieht - wie der Austritt aus der EU
vonstatten geht - dann muss ich wirklich sagen, wer diese Verträge unterschrieben hat - kann das keinesfalls in Betracht gezogen haben .

Für die verbleibenden Staaten heißt das - diesen finaninziellen Verlust auszugleichen und im Prinzip habe ich keine Sekunde daran gezweifelt, dass die Briten "adieu" sagen .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Babyschlafsack CosyMe perfekt für die ersten Monate, was danach?
Von: judy_11877990
neu
26. Juni 2016 um 7:40
Diskussionen dieses Nutzers
Nerf Expertinnen hier?
Von: missesq
neu
13. November 2018 um 10:12
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen