Home / Forum / Mein Baby / Brust hart aber es kommt zu wenig Milch!!! Hilfe

Brust hart aber es kommt zu wenig Milch!!! Hilfe

1. Dezember 2010 um 21:35

Hallo,
hoffe einer von euch kann mir helfen bzw einen tipp geben.
Ich habe zu große schwirigkeiten zu stillen ( zuviel schmerzen ) also pump ich ab aber nun habe ich das problem das meine brüste total hart und voll sind, habe zum glück noch nicht ganz so starke schmerzen aber nun zu mein problem, ich pumpe ja und versuche so gut es geht mein sohn auch 1 -2 mal anzulegen aber ich bekomme innerhalb von 1 std. abpumpen nur noch 100 ml was natürlich vieeeeeeeel zu wenig ist.
was soll ich machen damit mehr milch kommt? und meine brüste nicht mehr so voll und hard sind.
Danke im vorraus

Mehr lesen

1. Dezember 2010 um 21:39


Versuch doch mal die Brust mit einem Kirschkernsäckchen ca. 10 min. bevor du abpumpst zu wärmen.
Wurde mir von meiner Hebamme empfohlen als ich gefahr lief nen Milchstau zu bekommen. Und mach dir am besten Quarkwickel drauf nach dem abpumpen zum kühlen.

Ist deine Brust den auch leicht gerötet?
Gruß Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 21:41

Hast
du schon versucht vor dem abpumpen warme Umschläge auf die Brust zu legen, damit die Milch besser läuft?

Ich hatte bei beiden Kindern zu wenig Milch und musste immer noch Pre zufüttern.
Bei meiner Tochter hab ich nach 4 Wochen aufgehört krampfhaft abzupumpen. Muss ja auch noch Zeit für meinen 2 1/2 jährigen Sohn haben.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 21:46
In Antwort auf henye_12743902


Versuch doch mal die Brust mit einem Kirschkernsäckchen ca. 10 min. bevor du abpumpst zu wärmen.
Wurde mir von meiner Hebamme empfohlen als ich gefahr lief nen Milchstau zu bekommen. Und mach dir am besten Quarkwickel drauf nach dem abpumpen zum kühlen.

Ist deine Brust den auch leicht gerötet?
Gruß Simone

Danke simone
vom wärmen geht es wirklich besser und schneller mit der milch???
na das werde ich dann gleich mal ausprobieren

quarkwickel hatte ich mal versucht, wurde mir auch empfolen, musste sie blos bis jetzt erst einmal benutzen weil ich schon einmal schmerzen hatte, hat auch gute geholfen.

gerötet sind sie nicht, ich habe da mittlerweile nur schon ein druck drauf, mir wurd auch schon vorgeschlagen das ich mit der pumpe an den harten stellen massiere aber leider funktioniert das irgendwie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 21:51

Eine elektrische von medela
ok den tipp bezüglich der wärme habe ich ja schon bekommen und werde das auch gleich mal umsetzten

ja im krankenhaus und auch meine Hebi hatte es mir gezeigt mit dem anlegen aber er saugt so stark, komm mit den schmerzen nicht zurecht, hatte auch schon ( ganz am anfang ) entzündete brustwarzen.

Er ist heute 16 tage alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 21:55

..
das mit dem auf einer seite pumpen und die andereseite stillen habe ich mal versucht ist aber sau anstrengend da habe ich mich entschieden es zu trennen.

ok das mit der umgebung und stress usw. wusste ich garnicht, hmmm das erklärt so einiges.... momentan habe ich nähmlcih viel stress, vorallem meist vor dem pumpen, würde am liebsten nur noch stillen aber ich komme nicht mit den schmerzen klar und ich finde es wenn ich erlich bin auch sehr unangenehm zu stillen, hört sich für die eine oder andere bestimmt blöd an aber so ist es nun mal, kann da nichts für, dazu kommt das ich immer solche schmerzen habe, hab das gefühl bald habe ich keine brustwarze mehr so doll wie er zieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 21:59
In Antwort auf duha_12557016

Hast
du schon versucht vor dem abpumpen warme Umschläge auf die Brust zu legen, damit die Milch besser läuft?

Ich hatte bei beiden Kindern zu wenig Milch und musste immer noch Pre zufüttern.
Bei meiner Tochter hab ich nach 4 Wochen aufgehört krampfhaft abzupumpen. Muss ja auch noch Zeit für meinen 2 1/2 jährigen Sohn haben.

lg

Danke
doch dein beitrag ist schon gut hilfreich blos das haben bis jetzt ja alle geschrieben ( mit der wärme )
wie schon oft geschrieben, werde das auch gleich mal ausprobieren.

das mit dem zufüttern musste ich gestern auch für 2 malzeiten und wenn ich gleich keine milch bekomme muss ich es dann auch schon wieder obwohl ich das eigendlich nicht will aber wenn ich zu wenig milch habe muss ich es ja leider....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 22:05

Stillhütchen
habe ich schon, bessergesagt einen, vom krankenhaus bekomm.
mach es ja nur damit wenn ich ihn ran lasse weil ohne geht garnicht aber selbst mit dem hütchen tut es sau weh

nein ich weiß garnicht so genau was dieser Milchspenderreflex ist

ja dieses abpumpen geht mir mitlerweile schon echt auf den keks, war schon am überlegen ob ich das jetzt alles lasse, nict stille und nicht mehr pumpe....
hab nur probleme und mehr stress mit dem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 22:15

Meine Hebamme
meinte mal zu mir das er schon gut trinkt und das ich auch eigendlich gut anlege aber das mit dem wenn das kind richtig angelegt wurd und richtig trinkt das man dann keine schmerzen haben sollte habe ich auch mal gehört....

mal schaun wenn ich eine stillberaterin finde werde ich mir auch eine nachhause kommen lassen.

ich danke schon mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 22:21

Hast du
Eine stillberaterin kontaktiert? Das würde ich tun bevor ich alles sein lasse. Denn normal tut das stillen nicht weh. Ich finde pumpen unangenehmer als stillen. Nur, wenn das kind nicht richtig andockt, dann tut es richtig weh. Vielleicht ist es nur ein kleiner trick der fehlt damit genug bustwarze im mündchen ist...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen