Home / Forum / Mein Baby / Bruststraffung - hats wer gemacht??

Bruststraffung - hats wer gemacht??

18. Juni 2013 um 11:05

Mädels, ich bin total verzweifelt. Vor einem Monat hab ich abgestillt (13 Monate gestillt) und meine Brust sieht schauderhaft aus. Trage zwar dieselbe Körbchengröße wie vorher, aber bin runderhum gerissen, Brust weich und hängt. Gut, das hängen würd ich noch irgendwie ertragen...im richtigen Licht ist es verkraftbar. Aber was wirklich schlimm ist: Wenn ich mich hinlege, dann fällt der Busen zusammen und dadurch, dass ja alles so weich ist, sieht die Haut (wohl durch die Risse) aus wie die von einer 80jährigen Oma Ich bin echt verzweifelt...will nicht mit 27 schon so aussehen. Deswegen denke ich über eine Straffung nach...Finanziell würd ich das hinbekommen, aber man entscheidet sowas ja nicht von heut auf morgen...deswegen wollt ich hier mal nachfragen

Mehr lesen

18. Juni 2013 um 20:40

Hallo
Hey also wenn es dich stört und du dich nicht wohlfühlst dann mach es einfach . Wie du sagst mit 27 musst du nicht, so aussehen und bereuen wirst du es später bestimmt nicht
^_^ LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 22:24


ich habs mit 26 machen lassen....hatte aber auch schon immer einen seeehr großen Busen, der auch leider der Schwerkraft dolle zum Opfer fiel
Ich bereue es KEINE Sekunde und würde es jederzeit wieder machen lassen. Ich hatte die "größere" Straffung mit T-Schnitt und das ERgebnis ist sehr schön geworden und die Narben sind dünn und kaum sichtbar - im Grunde war letzteres für mich auch etwas nebensächlich bzw ich habe es in Kauf genommen - hauptsache es sitzt alles dort wo es eigentlich hingehört.
Habe es übrigens bei einem tschechischen Brust-"Papst" in einer Prager Privatklinik machen lassen. Die ist bei vielen deutschen Damen sehr bekannt - ich lag sogar mit zwei weiteren deutschen Mädels aufm Zimmer
Wenn du Fragen hast oder noch was über die OP wissen willst, kannst du mir auch gerne ne PN schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 13:47
In Antwort auf xiang_12739609


ich habs mit 26 machen lassen....hatte aber auch schon immer einen seeehr großen Busen, der auch leider der Schwerkraft dolle zum Opfer fiel
Ich bereue es KEINE Sekunde und würde es jederzeit wieder machen lassen. Ich hatte die "größere" Straffung mit T-Schnitt und das ERgebnis ist sehr schön geworden und die Narben sind dünn und kaum sichtbar - im Grunde war letzteres für mich auch etwas nebensächlich bzw ich habe es in Kauf genommen - hauptsache es sitzt alles dort wo es eigentlich hingehört.
Habe es übrigens bei einem tschechischen Brust-"Papst" in einer Prager Privatklinik machen lassen. Die ist bei vielen deutschen Damen sehr bekannt - ich lag sogar mit zwei weiteren deutschen Mädels aufm Zimmer
Wenn du Fragen hast oder noch was über die OP wissen willst, kannst du mir auch gerne ne PN schreiben

Oh cool
und wieviel hats gekostet? ca.?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 13:47
In Antwort auf mrsgofem

Oh cool
und wieviel hats gekostet? ca.?

Wie
lang hat die op gedauert? hattest du starke schmerzen? wie lange musstest du dort bleiben? DANKE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 13:53
In Antwort auf mrsgofem

Wie
lang hat die op gedauert? hattest du starke schmerzen? wie lange musstest du dort bleiben? DANKE!

Alsooo
Gekostet hat es mich - glaub ich - ca 2.500 Euro (bin mir nicht mehr ganz sicher - muss mal in den Unterlagen schauen)...die Voruntersuchung mit Blutabnahme usw hab ich hier bei meiner Hausärztin machen lassen. Dann die ausführliche Vorunterschung dort vor Ort am Tag vor der OP.
Die OP hat ca 2 Stunden gedauert und ich war zwei Nächte dort in der Klinik und in Anschluss noch eine weitere Nacht in einem schicken Hotel - nur 50m entfernt. War mir lieber - konnte ja vorher nicht abschätzen ob ich wirklich schon so gut sein werde für den direkten Rückflug. War aber alles supi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 13:56
In Antwort auf xiang_12739609

Alsooo
Gekostet hat es mich - glaub ich - ca 2.500 Euro (bin mir nicht mehr ganz sicher - muss mal in den Unterlagen schauen)...die Voruntersuchung mit Blutabnahme usw hab ich hier bei meiner Hausärztin machen lassen. Dann die ausführliche Vorunterschung dort vor Ort am Tag vor der OP.
Die OP hat ca 2 Stunden gedauert und ich war zwei Nächte dort in der Klinik und in Anschluss noch eine weitere Nacht in einem schicken Hotel - nur 50m entfernt. War mir lieber - konnte ja vorher nicht abschätzen ob ich wirklich schon so gut sein werde für den direkten Rückflug. War aber alles supi

Und
wie wars mit den schmerzen? sehr schlimm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 14:17
In Antwort auf mrsgofem

Und
wie wars mit den schmerzen? sehr schlimm?


Ich hab es mir viiiiel schlimmer vorgestellt !!!
Man ist halt krumm gelaufen, nach vorne, weil es ja spannt... Aber ich hatte keine richtigen Schmerzen... Medis bekommt man dort ja auch. Die eine Zimmernachbarin hatte eine Beustvergrösserung mit Implantaten unterm Muskel. Das schien etwas mehr weh zu tun... Die andere hatte eine Fettabsaugung an Po und Schenkeln und die hatte wirklich ganz dolle Schmerzen und hat sehr gelitten.
Da war meins ein Spaziergang dagegen
Der erste Tag ist noch ein wenig "unangenehm" da die Drainagen ein wenig drücken können - das Ziehen war fast das Schlimmste an allem - wobei das ja auch nur zwei Sekunden ziept...
Wenn ich das nochmal machen lassen müsste, wären Schmerzen das letzte worüber ich mir Gedanken machen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 15:32

Ja
habe gelesen, dass es ein jahr dauern kann...werde daher sicher noch damit warten...ändert sich auch immer.manchmal find ich sie extrem schrecklich und dann gehts wieder... bin aber irgendwie so pessimistisch eingestellt, dass sich nix mehr tun wird...aber mal abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 15:33
In Antwort auf xiang_12739609


Ich hab es mir viiiiel schlimmer vorgestellt !!!
Man ist halt krumm gelaufen, nach vorne, weil es ja spannt... Aber ich hatte keine richtigen Schmerzen... Medis bekommt man dort ja auch. Die eine Zimmernachbarin hatte eine Beustvergrösserung mit Implantaten unterm Muskel. Das schien etwas mehr weh zu tun... Die andere hatte eine Fettabsaugung an Po und Schenkeln und die hatte wirklich ganz dolle Schmerzen und hat sehr gelitten.
Da war meins ein Spaziergang dagegen
Der erste Tag ist noch ein wenig "unangenehm" da die Drainagen ein wenig drücken können - das Ziehen war fast das Schlimmste an allem - wobei das ja auch nur zwei Sekunden ziept...
Wenn ich das nochmal machen lassen müsste, wären Schmerzen das letzte worüber ich mir Gedanken machen würde

Und
musstest du dann dort auch wieder zur nachkontrolle oder konntest du das daheim machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 20:43
In Antwort auf mrsgofem

Und
musstest du dann dort auch wieder zur nachkontrolle oder konntest du das daheim machen?

Nachkontrolle
Hab ich hier vor Ort machen lassen. Ich war am letzten Tag (Hotel) nochmal dort zur Abschlusskontrolle...war alles gut.
Ich bin zu Hause dann alle zwei Tage zum Verbandswechsel etc zu meiner Hausärztin um die Ecke. Wenn etwas gewesen wäre, hätte ich zu einer plast. Chirurgin hier in der Stadt gemusst. Kam aber zum Glück nicht vor.
Meine Hausärztin hat mir auch für all die Kontrollen nie eine Rechnung gestellt! Normalerweise ist das nach solchen "Schönheits"-OP's der Fall....
Aber wie geschrieben - wenn was ist, z.B. Wundheilungsstörung etc - dann zum Fachmann vor Ort in der Heimat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2013 um 20:45

Hi
ich hatte im Dezember eine inkl kleinen Implantaten.
Hab nach der Geburt meines Kleinen im Januar 2012 knap 20 kg abgenommen und der Inhalt und die Form hat sich verabschiedet.

Konnte das nicht mehr sehen.

Lief an sich alles gut, Schmerzen empfand ich nur beim Schlafen, bzw war es echt unangenehm.

Nur, Problem war das 11 Monate alte Kind und die 3 Jährige Große, tragen etc. Ruhe, ist nich sooo gegeben. Da brauchste Unterstützung.

Rechts liegt die Tasche wohl bissl zu hoch, evtl. muss man da nochmal ran.

Trotzdem bin ich sooooo happy es getan zu haben.

Bei Fragen... gern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2013 um 10:41

Eine
Frage noch: Wie siehts mit den Narben aus? Wo verlaufen die? Sehr auffällig?Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 18:08

T-schnitt
Ein halbes jahr her, ich kann gut mit den narben leben. Find sie nich sooo schlimm und noch verheilt ja alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen