Forum / Mein Baby

Buch für 2 jährige - Schnullerabgewöhnung

Letzte Nachricht: 24. Oktober 2012 um 23:00
24.10.12 um 20:13

Hallo,

wir waren heute beim Zahnarzt und der Schnuller muss weg. Schnell. Nun gebe ich dem Kleinen noch 2 Wochen Galgenfrist, da er gerade zahnt. Die möchte ich aber gerne nutzen um Abends ein gutes Buch mit ihm durchzulesen. Habt ihr eine Idee. Hochkompliziert sollte es für einen 2 Jährigen natürlich nicht sein.

Danke!

Mehr lesen

24.10.12 um 20:29

Warum muss der Schnulli so schnell weg
Also ich bin kein Freund, von schnell Schnulli weg. Das ist für die Kinder sehr traurig und kann echt schnell nach hinten losgehen, vorallem bei sehr sensiblen Kindern kann der Schnuller psychischen Halt bedeuten.

Erzählst du mir, warum der Schnulli so schnell weg muss?
ISt der Kiefer betroffen, also dolle Überbiss oder hat er "nur" ein beginnendes Nuckelloch?

Wenn es "nur" das Nuckelloch ist, kann ich dir mal ne zweites Meinung meines Zahnarztes sagen und zwar, dass das keine Auswirkungen auf die Kiefer hat und es nicht schlimm ist, solange nicht noch genuckelt wird, wenn die Zähne wechseln (und wer nuckelt noch mit 5/6 Jahren?)

Wenn du den Nunni trotzdem loswerden willst, würde ich der Psyche wegen bis Weihnachten warten und dann erzählen, dass die Elfen beim Weihnachtsmann oder eben das Christkind neue Elfenkinder bekommen haben und weil die Elfen so viel zu tun haben und gar keine Zeit bleibt um Schnullis zu kaufen, haben sie gefragt, ob sie im Austausch für die GEschenke die Schnullis bekommen könnten!
ICh weiß nicht, ob es bei einem gerade 2 Jährigen Kind klappt, aber meine Große war 2 Jahre und 4 Monate und sie hat da super mitgespielt und auch nicht geweint, sonder war stolz, dass die Elfenbabies nun ihre Nunni haben.
(Hatten die nach dem Baumschmücken auf einem Weihnachtsteller hingelegt und der Weihnachtsmann hat sie mitgenommen!)

LG

Gefällt mir

24.10.12 um 20:33

Paul braucht keinen schnuller mehr
hat klappen zum gucken und vergleichsweise wenig text.

geht um einen kleinen jungen, der seinen schnulli abgeben soll, und es dann freiwillig tut, als das baby der nachbarin schreit und soooooooo klein ist und ohne schnulli....

Gefällt mir

24.10.12 um 20:41
In Antwort auf

Warum muss der Schnulli so schnell weg
Also ich bin kein Freund, von schnell Schnulli weg. Das ist für die Kinder sehr traurig und kann echt schnell nach hinten losgehen, vorallem bei sehr sensiblen Kindern kann der Schnuller psychischen Halt bedeuten.

Erzählst du mir, warum der Schnulli so schnell weg muss?
ISt der Kiefer betroffen, also dolle Überbiss oder hat er "nur" ein beginnendes Nuckelloch?

Wenn es "nur" das Nuckelloch ist, kann ich dir mal ne zweites Meinung meines Zahnarztes sagen und zwar, dass das keine Auswirkungen auf die Kiefer hat und es nicht schlimm ist, solange nicht noch genuckelt wird, wenn die Zähne wechseln (und wer nuckelt noch mit 5/6 Jahren?)

Wenn du den Nunni trotzdem loswerden willst, würde ich der Psyche wegen bis Weihnachten warten und dann erzählen, dass die Elfen beim Weihnachtsmann oder eben das Christkind neue Elfenkinder bekommen haben und weil die Elfen so viel zu tun haben und gar keine Zeit bleibt um Schnullis zu kaufen, haben sie gefragt, ob sie im Austausch für die GEschenke die Schnullis bekommen könnten!
ICh weiß nicht, ob es bei einem gerade 2 Jährigen Kind klappt, aber meine Große war 2 Jahre und 4 Monate und sie hat da super mitgespielt und auch nicht geweint, sonder war stolz, dass die Elfenbabies nun ihre Nunni haben.
(Hatten die nach dem Baumschmücken auf einem Weihnachtsteller hingelegt und der Weihnachtsmann hat sie mitgenommen!)

LG

Hey...
die Zahnärztin hat uns heute echt ein apokalyptisches Szenario aufgezeichnet. Anfänglich sagte sie, dass man so mit 2,5 Jahren versuchen sollte, den Schnuller langsam abzugewöhnen. Nachdem sie sich unseren Kleinen angesehen hat, revidierte sie das bei uns auf sofort. Er hat wohl schon einen Überbiss. Das wird sich alleine legen aber wir sollen das rasch angehen. Sonst wird er Schluckprobleme bekommen und lispeln. Wir werden jahrelang bei Logopäden herumhängen.... und da habe ich abgeschaltet.

Ich sehe das auch nach zweimaligen Nachsehen auch nicht wirklich mit dem Überbiss. Er bekommt mit 2 Jahren schon lange keine Flaschen oder so mehr und den Schnuller nimmt er eigentlich zum Schlafen und wirklich nur mal ein paar Minuten wenn er weinerlich ist. Derzeit ist es aber gerade wieder mehr, weil er so zahnt. Ich wollte das auch nicht von heute auf morgen machen. Ihn aber in den nächsten 2 Wochen darauf vorbereiten. Dann wirklich nur noch im Bett abends zum Einschlafen und das irgendwann auch nicht mehr. Dachte auch, dass wir das über die Schnullerfee oder so machen, mit Geschenk zusammen einpacken usw. Ich weiß halt nicht wieviel er davon mit 2 schon versteht.

Gefällt mir

24.10.12 um 20:43
In Antwort auf

Hey...
die Zahnärztin hat uns heute echt ein apokalyptisches Szenario aufgezeichnet. Anfänglich sagte sie, dass man so mit 2,5 Jahren versuchen sollte, den Schnuller langsam abzugewöhnen. Nachdem sie sich unseren Kleinen angesehen hat, revidierte sie das bei uns auf sofort. Er hat wohl schon einen Überbiss. Das wird sich alleine legen aber wir sollen das rasch angehen. Sonst wird er Schluckprobleme bekommen und lispeln. Wir werden jahrelang bei Logopäden herumhängen.... und da habe ich abgeschaltet.

Ich sehe das auch nach zweimaligen Nachsehen auch nicht wirklich mit dem Überbiss. Er bekommt mit 2 Jahren schon lange keine Flaschen oder so mehr und den Schnuller nimmt er eigentlich zum Schlafen und wirklich nur mal ein paar Minuten wenn er weinerlich ist. Derzeit ist es aber gerade wieder mehr, weil er so zahnt. Ich wollte das auch nicht von heute auf morgen machen. Ihn aber in den nächsten 2 Wochen darauf vorbereiten. Dann wirklich nur noch im Bett abends zum Einschlafen und das irgendwann auch nicht mehr. Dachte auch, dass wir das über die Schnullerfee oder so machen, mit Geschenk zusammen einpacken usw. Ich weiß halt nicht wieviel er davon mit 2 schon versteht.

Sorry...
nicht Überbiss. Sie sagte offener Biss.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.10.12 um 21:28

Meine Große
wurde gerade zwei als sie ihren Schnuller dem Nikolaus mitgegeben hat (einem "echten" Nikolaus in die Hand gedrückt).

Zu diesem Zeitpunkt hat sie den Schnuller noch oft gebraucht, zum Schlafen wie auch tagsüber.

Ich hätte NIE gedacht, dass es so einfach wird! Habe mir schon Strategien überlegt wie ich reagiere, wenn sie Terror macht. Nichts!

Sie hat noch einmal abends nach ihrem Schnuller gefragt, war aber zufrieden, als ich ihr nochmal gesagt habe, dass der Nikolaus den Schnuller mitgenommen hat.

Dafür hat sie von ihm ein kleines Geschenk bekommen.

Vielleicht wartest du noch die paar Wochen bis zum Nikolaus?

... ich muss aber der Fairness halber dazu sagen, dass sie von diesem Tag an keinen Mittagsschlaf mehr gemacht hat! Nie mehr!

Gefällt mir

24.10.12 um 21:33

Wir hatten
den nacht-schnuller immer an einer kette am schlafsack und eines abends war nur die kette da. ich hab auch voll verwundert getan: na nu?? wo ist den der schnuller?"
alles im bett durchgesucht und dann gesagt er wäre weg. morgen würde ich gleich los gehen einen neuen kaufen.
ja da sind wir immer noch
er hat nie wieder danach gefragt

Gefällt mir

24.10.12 um 21:35

Jaaa
nen offener biss hat jedes kind das schnullert...
Mein chef sagt auch der schnulli soll weg weil sie nen offenen biss hat aber sie brauch ihn nur zum einschlafen u wenn sie eingeschlafen ist,nehm ich ihn wieder raus... Sie ist auch 2.,.

Zahnärzte kritisieren das immer so,ich bin zahnmed. fachangestellte...

Mach das was dein gefühl dir sagt

Gefällt mir

24.10.12 um 23:00

War bei uns auch so.
Da hat uns der Kia bei der U7 das Gleiche gesagt. Da war Sohnemann gut 2 Jahre und absolut Schnuller abhängig. Wir haben uns auch schlimmste Szenarien vorgestellt. Ich saß abends im Bett und hab geheult, weil ich Angst hatte, dass der Kleine einen psychischen Knacks bekommt. Mein Mann hatte nur Angst vor Logopäden etc.
Also, wir hatten zwar ein Buch, aber das fand der Kleine blöd. Wir haben ihm ein bißchen was über Schnullerfee erzählt, dass sie die Schnuller zu kleinen Babys bringt. Fand er ganz interessant. Und, dass sie ein Geschenk bringt. Das war sehr interessant. Er durfte sich was aussuchen. Entweder einen Arztkoffer oder einen Bagger. Es wurde der Arztkoffer. Am nächsten Tag (Freitags) Haben wir es abends in Angriff genommen. Alle Schnuller eingesammelt und in einer Tüte an die Haustür gehängt. Dann alle zusammen ein Weilchen gewartet. Naja, der Papa musste noch mal kurz in den Garten (und ist durchden Keller gelaufen, durch dei garage wieder raus und hat Schnuller gegen Geschenk getauscht und zurück). Sohnemann war schwer beeindruckt von der Schnullerfee und dem Geschenk und hat es total geglaubt. War sehr niedlich!
Die ersten drei Tage waren etwas schwierig beim Einschlafen. Da hat er mal ein bißchen geweint, weil er nicht einschlafen konnte. Aber schnell hat er genauso geschlafen wie sonst auch. Auch mittags.
Also total schnullerabhängiges Kind ohne Geschrei innerhalb von 3 Tagen schnullerfrei!
Viel Glück!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers