Home / Forum / Mein Baby / Bugaboo Cameleon - Frage an die User

Bugaboo Cameleon - Frage an die User

21. Februar 2007 um 9:08

Hallo, wollte ich Euch von meinem dritten Kinderwagen-Laden-Check am WE berichten (schnauf!):
also im dritten Geschäft hat man uns den Hartan VIP empfohlen (der im ersten Geschäft als qualitativ schlechter Bugaboo-Nachbau abgetan wurde) und den Favoriten des zweiten Geschäfts (einen Teutonia Pixxel mit Softtasche) als absolut minderwertig und nicht empfehlenswert abgetan (sei sogar aus dem Sortiment genommen worden wg. zahlreicher Kundenreklamationen). Ist das nicht hilfreich ??? Ich krieg bald die Krise!

Aber ein paar neue Erkenntnisse gibts schon: der Bugaboo Cameleon wurde uns zum zweiten Mal empfohlen (wenn auch nicht als erste Wahl) und ich tendiere langsam dazu, diesen auch zu nehmen, und sei's nur, um endlich eine Entscheidung zu treffen und, was noch wichtiger ist, weil dieser anscheinend keine gravierenden Mängel oder Fehlkonstruktionen aufweist (habe ich jedenfalls noch nicht gehört). Der ist zwar unglaublich teuer, aber der Wiederverkaufspreis dafür sehr gut, sodass wir ja einen Teil des vielen Geldes, das der teure Wagen kostet, wieder reinbekämen.

Daher einige Fragen an Euch Bugaboo-Nutzerinnen:
abgesehen vom Preis habe ich noch zwei größere Zweifel am Bugaboo: wie lange habt Ihr den denn genutzt? ich finde, der Sportagenaufsatz sieht echt klein aus und ich frage mich, ob und wie lange ein Kleinkind (v.a. da im Winter mit Fußsack) reinpasst?! Oder habt Ihr dann doch noch einen Buggy zugekauft? (ächz!)
Und haben es Eure Süßen in dem Sportwagenaufsatz bequem? Abgesehn von der komischen Form stört mich die schmale, nicht verstellbare Fußstütze ganz schön. Wie ist das in der Praxis?
Und wie ist die Haltbarkeit/Reperaturanfälligkeit des Wagens?
Ach ja, ich habe gelesen, dass das Verdeck oder die Wanne (weiß nicht mehr) so wind- und kältedurchlässig sein soll (kann ich mir schon vorstellen, der Fleecestoff wirkt schon dünn) - wie wintertauglich findet Ihr den Wagen?
Gibt es sonst noch Nachteile, die ich übersehe?

Schon mal tausend Dank im Voraus!!!
Viele Grüße,
Anja

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 13:03

Kann nicht
helfen...würde mich aber auch alles interessieren...habe ihn aber schon bestellt, weil für mich die vorteile und sachen, die ich mir wünsche einfach zählen...bist du sicher, das du den sportwagenaufsatz für den cameleon gesehen hast und nicht für den frog? der ist nämlich ein ganzes stück kleiner...sowohl der aufsatz auch die wanne...

denk an die lieferzeit von 8 wochen und was du noch dazu möchtest...im sommer wechselt immer das programm und dann ist das zubehör vielleicht nicht mehr in deiner farbe lieferbar

hoffe auch auf antworten

clarali + perle 26+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 13:23

Mir geht es ähnlich...
ich hab auch langsam nen Kinderwagen-Koller... meine Freundinnen haben alle durch die Bank nen Hartan (sind alle super zufrieden damit und würden auch wieder einen kaufen) benutzt, die wohnen aber auf dem Land. Meine Schwägerin benutzt einen Teutonia, den ich wiederum aber nicht ideal finde weil ich keine Tasche will, sondern ne Wanne...

Ich bin auch zwischen zwei Wägen hin und her gerissen, ersten den Bugaboo, den ich aber ziemlich sehr, sehr teuer finde und den zweiten einen Emmaljunga, der ist supertoll, aber eben auch teuer und zum Vergleich von Bugaboo auch ziemlich gross... jetzt hab ich aber ein kleines Auto und nicht viel Platz, rein aus diesem Punkt gesehen, fällt der Emmaljunga aus...
die Liegeschale vom Bugaboo finde ich auch nicht so gross und das Kind ist ganz schoen reingezwängt wenn man nur noch den Buggi braucht, da hat man halt wieder Vorteile beim Emmaljunga, der ist schon ziemlich geräumig und läst Herzen von "grossen" Eltern (ich bin 183 cm) und etwas "grösseren" Babies höher schlagen...

ich hab mir auch schon überlegt ob ich nicht nen billigen Kinderwagen kaufe und dann später einen richtig vernünftigen Buggi, weil alle immer sagen, das man den Kinderwagen eh nicht lange braucht...

der Nachteil von nem billigen Wagen ist halt, das man garnicht weiss ob der was aushält und wie der so ist... (keine Test z.B. Stiftung Warentest o.ä.)

hmm... bin auch noch nicht schlüssig, vielleicht kann ja hier jemand nen wirklich wichtigen Hinweis auf Kinderwagenkauf geben...

wäre dankbar...

Kate und Krümel (20+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 17:27

Ich hatte
auch erst den ammljunga im auge - aber da wiegt das untergestell schon 8 kg - ohne räder! ! die nachmal 4kg und dann noch die babywanne oder den riesigen sportwagenaufatz dazu - da kannst du auf jeden fall nocmal in einen sportwagen winvestieren, wenn sie etwas gößer sind und du nicht ewig das sperrige ding haben willst
der emmaljunhga hat keine schwenkschieber - da muss man das ganze wagenteli in der entgegengesetzten richtung montieren, wenn das wetter umschlägt oder so...
alo so viel, wie der ganze bugaboo zusammen wiegt, wiegt das untergestell des emmaljunga ohne räder !
in der innenlänge hat der e 79cm und der b 75 - also 4 cm unterschied.

lg

clarali + perle 26+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 9:44
In Antwort auf clarali2

Kann nicht
helfen...würde mich aber auch alles interessieren...habe ihn aber schon bestellt, weil für mich die vorteile und sachen, die ich mir wünsche einfach zählen...bist du sicher, das du den sportwagenaufsatz für den cameleon gesehen hast und nicht für den frog? der ist nämlich ein ganzes stück kleiner...sowohl der aufsatz auch die wanne...

denk an die lieferzeit von 8 wochen und was du noch dazu möchtest...im sommer wechselt immer das programm und dann ist das zubehör vielleicht nicht mehr in deiner farbe lieferbar

hoffe auch auf antworten

clarali + perle 26+6

Hallo
Ich hab mich hier durchgesetzt und mir von Schwiegereltern einen Bugaboo Cam sponsoren lassen!! Ich muss sagen, ich bin super zufrieden mit dem Teil. Einfacher lässt sich kaum ein Kiwa lenken.
Aber bei der Grösse, des Sportaufsatzes hab ich auch meine Bedenken.... der ist etwas klein. Hab aber auch schon viele gesehen, die mit älteren Kindern den Bugaboo Cam benutzen...kannst das Sonnenverdeck ja abmachen.Wintertauglich ist er schon. Als Paul noch kleiner war und in die Wanne gepasst hat. hab ich ihm ein Lammfell reingelegt und eine Daunendecke drüber (siehe Fotos im Album). Jetzt hat er den Umbau, und der Wagen scheint recht gemütlich zu sein. Der Fusssack ist auch recht warm...nur leider sehr teuer.

Wie gesagt, ich würde ihn immer wieder kaufen, gerade hier in der Stadt!!

Lg Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 11:29
In Antwort auf ilay_12294363

Hallo
Ich hab mich hier durchgesetzt und mir von Schwiegereltern einen Bugaboo Cam sponsoren lassen!! Ich muss sagen, ich bin super zufrieden mit dem Teil. Einfacher lässt sich kaum ein Kiwa lenken.
Aber bei der Grösse, des Sportaufsatzes hab ich auch meine Bedenken.... der ist etwas klein. Hab aber auch schon viele gesehen, die mit älteren Kindern den Bugaboo Cam benutzen...kannst das Sonnenverdeck ja abmachen.Wintertauglich ist er schon. Als Paul noch kleiner war und in die Wanne gepasst hat. hab ich ihm ein Lammfell reingelegt und eine Daunendecke drüber (siehe Fotos im Album). Jetzt hat er den Umbau, und der Wagen scheint recht gemütlich zu sein. Der Fusssack ist auch recht warm...nur leider sehr teuer.

Wie gesagt, ich würde ihn immer wieder kaufen, gerade hier in der Stadt!!

Lg Jenny

Meine Sicht dazu
Hi,
ich sags offen, ich habe viel mit Kinderwagen zu tun, da wir einen Kinderladen in Hamburg betreiben (neu und gebraucht). Gerade wenn wir gebrauchte Kinderwagen ankaufen, stellt sich oft raus, was die neu sehr teuren Wagen nach 2 Jahren noch darstellen.

Hartan, Teutonia, Emmaljunga usw... sind die Namen der Hersteller. Von jedem gibt es "Economy" bis "Premium" Modelle. Und entsprechend differenziert muss man es wohl auch sehen.

Allgemein sind alle drei Marken gut. Was aber im Gespräch mit den Eltern auffällt: Bei Hartan wurde in der Garantiezeit überdurchschnittlich oft das Fahrgestell ausgetauscht (Vor allem beim Racer und Skater).

Bei Teutonia bleichen manche Stoffe auffällig früh aus (allerdings nicht die neuen Techno-Materialien)

Die Schwäche bei Hesba und Emmaljunga ist, daß sie sehr gut gefedert sind, aber dafür bei jeder Richtungsänderung sehr viel Druck auf den Schieber ausgeübt werden muss. Das Resultat: die Wagen hängen hinten schnell ein wenig herunter, wenn sie nicht überhaupt schief werden. Entweder biegen sich die Träger in Höhe der Hinterräder um, oder die Nieten, an denen die Federung hängt, "vergrössern" bei Druck die Löcher, in denen sie hängen.

Bei lenkbaren Wagen, Marke jetzt egal, ist das Problem NICHT aufgetreten.

Generell muss man beim Kinderwagenkauf auch an die eigene Lebenssituation denken:

Wohne ich auf dem Land, oder fahre oft durch Wald/Feld/Strand: Möglichst große, breite Reifen, gute Federung

Wohne ich in der Stadt, bzw. finden 80 Prozent und mehr meiner Fahrten auf normalem Fussweg/Asphalt statt, vorne Lenkbare Räder, hinten große.

Dann noch die Überlegung, ob man das Kind im Kinderwagen gelegentlich in den Schlaf schaukeln möchte: Moderne Stadt-Kinderwagen haben eine effektive Federung, die aber für den Zweck nichts taugt. "Alte" Kinderwagen, bzw. weich gefederte kann man mit zwei Fingern in sanft schwingende Bewegungen versetzen.

Generell gibt es von jedem guten teuren Kinderwagen-Prinzip inzwischen preisgünstige Alternativen anderer Marken.

z.B.:
Bugaboo ist ähnlich mit dem XOJA von Knorr
Hartan Racer ist ähnlich mit dem "Cuiser 6" von Knorr

Eine weitere Überlegung ist, ob man überhaupt einen Kombikinderwagen haben möchte.

PRO KOMBI:
Sobald das Kind sitzen will, hat man die Möglichkeit, es im Sitz zu fahren, es kann aber liegen, sobald es müde wird.

KONTRA KOMBI:
Man fährt sobald das Kind permanent sitzt immer noch einen recht schweren Kinderwagen mit 60-65 cm Spurbreite spazieren, der auf der Straße, im Nahverkehr und im Kofferraum viel Platz einnimmt und viel wiegt, wogegen es gute Buggies schon mit einem Eigengewicht von 5,5 Kg gibt, z.B. der Ponee XS von Chicco.

Neben Fragen wie Gewicht, Federung, Lenkung oder nicht ist natürlich auch das Gefühl wichtig, sonst ärgert man sich zweimal täglich über etwas, was man angeschafft hat und dann doch nicht so richtig mag. Deshalb gilt: Testfahrt machen, im Laden, oder wenn gebraucht, auch auf der Straße vor dem Laden. Man kann ja auch auf Kinderspielplätzen mal Eltern ansprechen. Sie reden in der Regel gerne und hilfsbereit über ihre Wägen...

So, das wars von mir, hoffe, es hilft der einen oder anderen Mutter. Ich sag nicht, wo unser Geschäft ist, weil das keine Reklame sondern eine Hilfe sein soll, wers wissen will, darf mich aber dennoch gerne kontaktieren

Grüsse

Yulkili

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 16:40

Der letzet beitrag ist gut
und da ich einen bugaboo betellt habe, hab ich mir nun mal den knorr xoja angesehen - kann jedoch nicht sagen, das ie gleich sind - der wiegt allein schon 20 ! kilo ! ! der bugaboo knapp 9 und der chwenkschieber ist auch nicht wirklich da - und wer will schon bei plötzlichem wetterumschwung das gesamte teil abnehmen und dann umsetzen, wenn's doch so super beim bugaboo geht ? sicher, eine frage des geldes - ausser zweifel - aber wie schon gesagt wurde, wenn ich mich täglich darüber ärgere, dann hilfts mir auch nicht und das mit dem probefahren ist auf jeden fall wichtig!

clarali + perle 27+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen