Home / Forum / Mein Baby / Carl???

Carl???

16. Juni 2006 um 23:14

Wie findet ihr den Namen Carl/Karl?

Immer her mit den Meinungen. Ob negativ oder positiv.

Wir überlegen ob wir unser Kind so nennen?

Wollen einfach mal wissen, wie so auf diesen Namen reagiert wird.

Mehr lesen

16. Juni 2006 um 23:16

Sorry
aber ich denke dabei an einen opa! habe zwar keinen eigenen, aber wenn ich mir überlege, auf dem spielplatz.. dan würd ich denken, jemand ruft seinen opi!

Sry, LG!

Gefällt mir

16. Juni 2006 um 23:26

Carl...Babys...Opas... usw
ist ganz ok. Eigentlich mag ich diesen alte-Namen-Trend überhaupt nicht, aber ich finde Carl (mit C!!!) ist relativ Zeitlos...
Hauptsache da hänght später kein Gustav oder friedrich als ZN dran... aber Carl / Carla ist doch auch ein modischer Name...
Zum Thema Opa: Neulich musste ich auf Arbeit mit einer etwas dumm wirkenden Frau reden (sorry ihre Antworten wirkten echt etwas abstrakt)... aber sie hatte ein süßes Baby auf dem Arm...neun Monate alt mit großen, brauen, neugierigen Kulleraugen-einfach zum verlieben! Ich fragte sie, wie denn der Kleine heiße und sie antwortete "Das ist mein kleiner Siegfried" ...Mir hat noch nie ein kind so sponttan sooo leid getan...

Gefällt mir

16. Juni 2006 um 23:44

Hallo
Mir (bin Erzieherin) ist aufgefallen, das der Name, jetzt bei den "Assis" in Mode kommt.

Aber so oder so, ist das kein Name für ein Kleines Kind und es hat auch keinen Klang.

Man muss doch die Namen der Kinder auch unserer heutigen Zeit anpassen. Oder nicht?

Das arme Kind, wird doch nur in der Schule gehänselt.

Ich würde diesen Namen nie vergeben.

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 6:59

Ich...
finde den Namen "Carl" auch nicht wirklich schön. Aber wie jeder weiß, die Geschmäcker sind verschieden. Die "Altmodischen" Namen werden jetzt eh wieder hipp. Mein Sohn hat einen Klassenkameraden der Fritz heisst.

Jeder so wie er möchte


Lg Nina

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 10:48

Schrecklich oder???
Ich kenne eine FRau die ihre Kinder Karl-Gustav und Friedrich genannt hat!!!!(kann auch sein das karl mit c geschrieben wird)

Das schlimmste ist Karl-Gustav ist 3 und Friedrich gerade mal 1 Jahr alt!!!!

Ich finde Carl/Karl schrecklich!!!!Sorry!!!!

SORRY ABER DAS IST MEINE MEINUNG!!!!

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 11:43

Also
wir haben den Namen auch Bekannten und Verwanden vorgeschlagen und bekamen von jeder Generation zuhören, das der Name Assi ist.

Ich finde ihn eigentlich ganz süß und kenne auch kenne auch keinen Carl.

Daher kann ich ihn nicht mit Assi assozieren.

Sollten wir es bleiben lassen?

Unsere erste Tochter heißt Martha und dazu würde doch Carl passen. Oder?

Aber jeder sagt, das wir das unseren Kind nicht antuen können????!!!!!

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 11:57

Klar
heißen so auch große Persönlichkeiten aber er kommt wohl gerade bei den "Assis" in Mode???

Meine Schwiegermutter meinte sogar, das schon damals der Name von sozial schwächeren gerne genommen worden ist.

Ich mag auf jeden Fall diesen Namen.

Aber wenn man fast nur negatives hört???

Will ich auch nicht, das mein Kind unter diesen Namen leiden muss. Da ja heute nur noch die Modename für einige Leutes schön sind.

Mit Martha hatten wir bisher noch keine Probleme. Sie ist 7 und kommt auch in der Schule super mit dem Namen zurecht.
Von Lehrern wird sie wegen diesem schönen Namen gelobt und auch die Muttis sagen uns immer wieder, wie toll der Name ist und das sie sich an die schönen alten gewagten Namen, ihren Kindern zu liebe nicht rangetraut haben.

SG hasilein

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 12:24

Das kann ich
widerrum nicht bestätigen.
Ich kenne mehrere Michelles und die sind genau das Gegenteil von sozial schach.

Kenne auch einen Kevin. Seine Eltern sind zwar nicht so reich aber auch nicht arm. Haben ein Reihenhaus und zwei Autos, gehen beide arbeiten.

Ja mit Chantall kann ich das bestätigen.

SG Hasilein

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 12:38

*kopfschüttel*
Also, ich bin echt platt

Was für dumme Argumente hier kommen

Der Name ist ganz klassisch und schlicht.

Tausend mal besser als einer Vorschläge die hier so kommen.

Was man dem Kind damit antut:
1. nicht 5 andere Kinder werden so heissen
2. kein Lehrer wird fragen: "wie heisst du ? und wie wird das geschrieben"
3. keiner wird fragen ob der Zweitname mit genannt werden soll
4. niemand wird fragen wie es ausgesprochen wird
5. der zuckersüsse Spitzname wird Karlchen/
Carlchen sein
6. als erwachsener Mann wird er sich nicht schämen müssen.

Zum glück gibt es nochLeute die ihren Kindern vernünftige Namen geben
Und vernünftig und schön ist Carl/ Karl auf jeden Fall.

Wie schon mal gesagt wurde, nicht der name macht das Kind besonders, sondern das Kind den Namen.

Grüsse

Andrea mit Constantin

www.unserbaby.ch/constantin

2 LikesGefällt mir

17. Juni 2006 um 20:24

Nein
der Name Carl gefällt mir überhaupt nicht!

LG mamamia

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 20:39

Gefällt mir überhaupt nicht....
egal Karl oder Carl, viel zu kurz und viel zu hart.

Hört sich meiner Meinung so gezwungen anders an.

Wenn würde ich Carl überhaupt nur mit einem Zweitnamen vergeben.

Lg Bimmel

Gefällt mir

17. Juni 2006 um 21:01

Toll
Also ich finde den Namen toll.
Mein Neffe heißt auch Karl Konrad. Rufname Karl.

Finde die Assis nennen ihre KInder Kevin, Justin,Jason, Ashley etc. bääh. Sozial schwächere Familien geben doch gerne amerikanische Namen.

Von Namen wie Janick, Jannis (wie schreibt man das???) oder Leon, Leonie, Kevin hab ich echt die Schnauze voll. In der Schule heißt dann jedes 2. Kind so, ganz toll. Oder Felix, ist ja auch ein beliebter Name. Sorry, ein erwachsener Mann dann später mit nem Katzennamen?????

Martha find ich auch toll. Hab diesen Namen auch in die engere Wahl für meine Tochter gezogen. Ja, sogar an Frieda (Frida), dachte ich. Aber ich glaube, dazu ist die Zeit noch nicht reif genug (für Frieda). Jetzt hat meine Tochter auch nen alten, ausgefallenen Namen. aber den schreib ich hier jetzt nicht rein, sonst gefällt dieser Name bestimmt sehr vielen. Jeder der den Namen vom Kind wissen will, ist ganz erstaunt über diesen schlichten, alten aber außergewöhnlichen Namen. Und jeder sagt, dass das ein ganz besonderer Name ist.

Gefällt mir

18. Juni 2006 um 14:49

Ist das nicht
sch.... egal. Es gibt auch viele Jakobs, Luis und was weiß ich in "Assikreisen"

Wenn ihr euch nicht dazu zählt, dann ist doch gut oder nicht.

Was habe ich schon über den Namen Michelle gehört. Na und uns gefiel der Name und wir sind einer der letzten die man als "Assis" (mir gefällt der Ausdruck nicht. Arm ist ja nicht immer gleich Assi) zählen kann.

Und hätte ich einen Jungen bekommen und hätte mein Liebster nichts dagegen gehabt, würde er Carl/Karl heißen. Kenne einen kleinen Karl. Weder arm noch reich und auf gar keinen Fall aus einer "Assifamilie"

Assi assoziere ich immer mit dreckig, faul, die ihre Kinder anschreien, sich nicht um die Kleinen kümmern etc. und nicht mit armen oder verarmten Familien.

Der Name ist einfach toll und fast der einzigste der mir für einen Jungen gefällt.

Bei Mädchen gefällt mir alles quer durch den Gemüsekarten (also von euren "Assi-", Oma- und Modenamen)

Bei Jungen eher die Opanamen wie Carl/Karl, Vincent, Leonard oder Namen wie Richard (sortiert ein wo ihr wollt)

Und wenn ihr eure Kinder so nennt, dann wißt ihr doch wohl selbst am besten was ihr seid und was nicht. Ist doch ...........egal was andere denken.

Wie schon gesagt, euer Kind wird durch eure Erziehung schon zu etwas besonderen werden. Da kann es heißen wie es will.

Carl und Martha passt doch super.

Lg Madlen


www.unserbaby.ch/wuermchenmichelle

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 14:02

Carl/ Karl
gefällt mir ganz gut. Ich bin nicht unbedingt Anhänger der "alten" Namen, aber ein paar Klassiker gefallen mir ganz gut. Friedrich, Heinrich, Ulrich, Gustav etc würden allerdings nicht dazuzählen. Die Enkelkinder der Nachbarn einer früheren Freundin hießen Gerhard und Ulrich. Die dürften bestimmt schon so 10-15 Jahre alt sein. Wenn ich ehrlich bin, die beiden Namen (besonders Gerhard) finde ich furchtbar. Aber Namen sind immer Ansichtssache. Ich bin nicht unbedingt der Meinung, daß man bei der Namensgebung mit dem Trend gehen muss. Ich würde nehmen, was mir(uns) gefällt und lediglich darauf achten, daß der Name nicht zu Hänseleien eignet.

Diese "Assi" Diskussion finde ich ziemlich unpassend. Carl ist klassisch, einfach und der Junge wird höchstens gefragt werden, ob er sich mit C oder K schreibt. Es gibt eine Tendenz, daß in Ostdeutschland eher Kinder Justin(sprich Dschastin), Dustin, Michelle, Ashley oder ähnlich genannt werden. Das möchte ich mal neutral feststellen. Das hat jedoch überhaupt nichts mit "Assi" zu tun, sondern ist, wie schon erwähnt, Geschmackssache.

LG
Mara

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 10:36

@Steinchen
Natürlich meine ich das ernst.

Ich habe lediglich gesagt, daß im Osten die TENDENZ größer ist, Kinder Ashley etc zu taufen als im Westen. Was natürlich nicht heißt, daß es im Westen keine Chantals, Kevins etc gibt. Es bedeutet auch nicht, daß Kinder in Ostdeutschland ausschließlich Justin etc heißen. Das war eine neutrale Feststellung, denn das ist nachgewiesen und ist keine Erfindung von mir. Ich habe hier niemanden beleidigt oder angegriffen. Also halte Dich doch bitte an die "Netikette".

Gruß
Mara

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 10:49

Carl
Der Vogel meiner Großmutter hieß Carlchen...
Ich finde nicht, dass der Name angebracht ist. Aber ich bemerke, dass alle auf einmal auf die Retronamen stehen.
Wenn jetzt alle wieder ihre Mädchen Martha nennen und ihre Jungs Carl und Gustav, dann heißen bald auch wieder alle so. Und dann gibt es wieder Leute die diese Namen dann wieder schrecklich finden. Ich fand Paul auch schon immer schön, aber mittlerweile heißen wieder viel zu viele Kinder so.
Ganz furchtbar finde ich hier, dass man Namen in eine

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 10:53
In Antwort auf usagi_12934519

Carl
Der Vogel meiner Großmutter hieß Carlchen...
Ich finde nicht, dass der Name angebracht ist. Aber ich bemerke, dass alle auf einmal auf die Retronamen stehen.
Wenn jetzt alle wieder ihre Mädchen Martha nennen und ihre Jungs Carl und Gustav, dann heißen bald auch wieder alle so. Und dann gibt es wieder Leute die diese Namen dann wieder schrecklich finden. Ich fand Paul auch schon immer schön, aber mittlerweile heißen wieder viel zu viele Kinder so.
Ganz furchtbar finde ich hier, dass man Namen in eine

...
"Assi"Schublade steckt. Namen sind immer noch reine Geschmackssache. Und Carl würde ich nicht mal meinen Hund nennen. ABER, das ist nur meine Meinung.
Lieben Gruß
Viv84

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 14:09
In Antwort auf dorean_12702834

@Steinchen
Natürlich meine ich das ernst.

Ich habe lediglich gesagt, daß im Osten die TENDENZ größer ist, Kinder Ashley etc zu taufen als im Westen. Was natürlich nicht heißt, daß es im Westen keine Chantals, Kevins etc gibt. Es bedeutet auch nicht, daß Kinder in Ostdeutschland ausschließlich Justin etc heißen. Das war eine neutrale Feststellung, denn das ist nachgewiesen und ist keine Erfindung von mir. Ich habe hier niemanden beleidigt oder angegriffen. Also halte Dich doch bitte an die "Netikette".

Gruß
Mara

Steinchen hat
doch recht, wenn du es nicht so meinst, warum führst du es dann so auf

Madlen (auch ein typischer Ossiname, deren Mutter aber aus dem Westen kommt und die ihr Kind Michelle genannt hat.)

Wir armen OssiAssis.

www.unserbaby.ch/wuermchenmichelle

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 14:27

Mir gefällt
Karl wirklich gut

Allerdings weiß ich nicht, warum diese "assi".diskusion hier geführt wird...
lässt hier irgendwie darauf schließen, dass sich hier im Forum nicht besonders viele intelligente menschen tummeln....denn wenn schon heißt es asi nicht assi, kommt nämlich von
asozial, also reicht ein S.....

LG

1 LikesGefällt mir

22. Juni 2006 um 16:10
In Antwort auf toni_12481053

Steinchen hat
doch recht, wenn du es nicht so meinst, warum führst du es dann so auf

Madlen (auch ein typischer Ossiname, deren Mutter aber aus dem Westen kommt und die ihr Kind Michelle genannt hat.)

Wir armen OssiAssis.

www.unserbaby.ch/wuermchenmichelle

@Wuermchen
Ich "führe es auch nicht so auf". TENDENZ heißt auch Neigung in eine bestimmt Richtung. Es ist wirklich bewiesen, daß im Osten, (vielleicht sollte ich eher NEIGUNG sagen, wenn ihr TENDENZ nicht versteht) eine ETWAS größere NEIGUNG besteht, Kindern Namen wie Kevin, Justin, Ashley zu geben. Das ist doch kein Vorwurf, sondern eine Feststellung. Guckt doch mal, wieviele Ostdeutsche Mandy, Sandy, René etc heißen und wieviele davon in Westdeutschland. Das ist ja auch kein Pauschalurteil, das für alle gilt. Auch, wenn ihr es so auffaßt, habe ich das nirgends geschrieben.

Mara

Gefällt mir

23. Juni 2006 um 9:20

Nur
weil Du niemanden kennst, der so und so heißt, bedeutet das noch lange nicht, daß dem trotzdem so ist. Wenn Du keine Ahnung von Namensforschung hast, laß es bleiben. Es ist seit 16 Jahren ein Land, aber Statistiken, wie auch die der Vornamen, werden noch immer in Ostdeutschland und Westdeutschland unterteilt. Möglicherweise ist auch Dir das aufgefallen. Frag Dich mal warum. Evtl, weil die in beiden Teilen unterschiedlich ausfallen? Richtig, und so ist es auch bei den Vornamen. Bleib Du nur weiter in Deinem Glauben als "Ossitante". Wer sich nicht wirklich mit Vornamentrends beschäftigt, hat eben keine Ahnung und wer dann noch behauptet, er wisse es besser, weil er mal 3 Leute kennt, die so und so heißen, der hat eben einfach Pech gehabt.

PUNKT

Gefällt mir

29. August 2006 um 13:24
In Antwort auf dorean_12702834

Nur
weil Du niemanden kennst, der so und so heißt, bedeutet das noch lange nicht, daß dem trotzdem so ist. Wenn Du keine Ahnung von Namensforschung hast, laß es bleiben. Es ist seit 16 Jahren ein Land, aber Statistiken, wie auch die der Vornamen, werden noch immer in Ostdeutschland und Westdeutschland unterteilt. Möglicherweise ist auch Dir das aufgefallen. Frag Dich mal warum. Evtl, weil die in beiden Teilen unterschiedlich ausfallen? Richtig, und so ist es auch bei den Vornamen. Bleib Du nur weiter in Deinem Glauben als "Ossitante". Wer sich nicht wirklich mit Vornamentrends beschäftigt, hat eben keine Ahnung und wer dann noch behauptet, er wisse es besser, weil er mal 3 Leute kennt, die so und so heißen, der hat eben einfach Pech gehabt.

PUNKT

Gehts noch?
Dann möchte ich bitte die Literaturangabe wissen wo du deine Kenntnisse her hast!!
Und wenn du solche Behauptungen austellst solltest du wenigstens belegen und nicht zicken.
Und das bestimmte Namen in einer bestimmten Zeit gewählt werden, wie Justin, Ashley hängt doch wohl mit der popularität bestimmter Personen zusammen. Justin Timberlake, Ashley Simpson oder wie auch immer!!

Gefällt mir

29. August 2006 um 14:02

Carl...
ich finde Carl mit C sehr schön für einen Jungen, jawohl!
Finde Kevin, Justin, Tino, Bino, Kino etc Namen auch zum kotzen und bevorzuge Klassiker.
Also good choice

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen