Home / Forum / Mein Baby / Cayenne (m)-wird dieser Name als Vorname zugelassen?

Cayenne (m)-wird dieser Name als Vorname zugelassen?

16. Februar 2007 um 23:51

Hallo Leute, mein Mann und ich würden gerne unseren Sohn "Cayenne" nennen.Beim Standesamt wurde uns gesagt, dass das nur geht, wenn wir den Beweis finden, dass der Vorname in Deutschland zugelassen ist bzw.exestiert. Wer kann uns helfen?

Mehr lesen

16. Februar 2007 um 23:59

Soweit
ich weiss muss man einfach nur einen relativ häufigen Namen als Zweitnamen wählen. Wenn der erste Name nämlich nicht eindeutig Männlich oder Weiblich ein zu ordnen ist muss ein sehr männlicher oder weiblicher Zweitname folgen.

Hoffe ich konnt dir ein bisschen weiterhelfen...und zu den Namen wird sich bestimmt ein Zweitname finden..
Wobei ich ihn wirklich nur als Mädchenname kenne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:01

Hallo
Ich hab den Namen bei www.behinthename.com gefunden

...

Gender: Feminine & Masculine

Usage: English

Pronounced: shie-AN [key]

aber eben so geschrieben, er existiert also und war mir auch nicht unbekannt.

Alles Liebe Kathrin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:03

Ups
, da fehlte der Name , wurde also so geschrieben

CHAYENNE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:05
In Antwort auf zula_12343327

Hallo
Ich hab den Namen bei www.behinthename.com gefunden

...

Gender: Feminine & Masculine

Usage: English

Pronounced: shie-AN [key]

aber eben so geschrieben, er existiert also und war mir auch nicht unbekannt.

Alles Liebe Kathrin


Klar
habe auch nix anderes behauptet. Also mein Bruder zb heißt Sascha. Und da Sascha in Russland auch ein Mädchenname ist, mussten meine Eltern einen Zweitnamen nehmen. Nun heißt er Sascha Daniel. Sie hätten sonst nie einen ZN gewählt, aber es ging nicht anders. Also ich denke wenn du ihn Ceyenne Daniel nennen würdest (als Beispiel) müsste es klappen

lg Leo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:06
In Antwort auf aretha_12299281

Klar
habe auch nix anderes behauptet. Also mein Bruder zb heißt Sascha. Und da Sascha in Russland auch ein Mädchenname ist, mussten meine Eltern einen Zweitnamen nehmen. Nun heißt er Sascha Daniel. Sie hätten sonst nie einen ZN gewählt, aber es ging nicht anders. Also ich denke wenn du ihn Ceyenne Daniel nennen würdest (als Beispiel) müsste es klappen

lg Leo

UUUpss
CHAYENNE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 0:14

Na ja
also Ansichtssache
Wenn sie meint Ihren Sohn so zu nennen, dann soll sie es doch tun. Es ist nicht dein und nicht mein Problem. Sie wollte lediglich hilfe dabei den Namen durch zu kriegen, oder andere Wege zu finden. Ich persönlich finde den Namen auch nicht so schön aber das ist ja wohl jedem selbst überlassen. Namen wie Lennart,Luca etc sind auch ätzend...Und wenn ich dir oder du mir die Namen für unsere Babys nennen würden, würden wir auch denken booooor ärtzend.Also eine bisschen netter bitte.

lg Leo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 22:37
In Antwort auf aretha_12299281

Soweit
ich weiss muss man einfach nur einen relativ häufigen Namen als Zweitnamen wählen. Wenn der erste Name nämlich nicht eindeutig Männlich oder Weiblich ein zu ordnen ist muss ein sehr männlicher oder weiblicher Zweitname folgen.

Hoffe ich konnt dir ein bisschen weiterhelfen...und zu den Namen wird sich bestimmt ein Zweitname finden..
Wobei ich ihn wirklich nur als Mädchenname kenne

Voll mies
also manche beiträge hier finde ich echt total mies und unfair. Es ist egal ob man ... oder ceyenne schreibt, es gibt soviel varianten davon. ich persönlich finde den namen nämlich wirkloch schön - vorallem weil ihn nicht jeder trägt. und es soll ja schließlich jedem selbst überlassen sein. und wenn ihr euren sohn hans-peter oder karl-gustav-franz nennt, sagt auch keiner was dagegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 9:17

Cayenne
ist doch von porsche und die schwester dann mercedes?
Kleiner joke - also, ... ist ein mädchenname - egal, wie du ihn schreibst.. der wird für einen jungen nicht zugelassen.

solltest du dennoch einen namen für deinen sohn haben wollen, den dein standesamt nicht in seinen büchern hat, dann wende dich an frau rodriguez von dem namensinstitut in leipzig. diese bestätigt dir bzw. deinem standesamt, dass es den namen gibt.

kostet je nach aufwand zwischen 0 und 15 euro.

wir hatten das gleiche problem für unsre tochter-ihren namen gab es nur in schweiz und frankreich, aber noch nicht in deutschland in der schreibweise. fru rodriguez schickte ne mail ans standesamt, wo alles drin stand, wie der name geschrieben wird etc - kostete uns null euro, und dann war die sache geritzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 12:42

Cayenne/Chayenne...
würde ich persönlich denken, es ist ein Mädchen...

Gruß BabyJane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen