Home / Forum / Mein Baby / Corona - Kita Öffnung

Corona - Kita Öffnung

8. Juni um 14:24 Letzte Antwort: 20. Juni um 16:49

Hallo...

weiß jetzt nicht ob es schon so ein Thema gibt.
Aber würde gerne mal von euch wissen wie oft eure Kinder nun in die Kita gehen?
Mein Sohn ist Vorschulkind (in RLP)und soll bis zu Beginn der Sommerferien 4x hin gehen für je 3 Std. 
Bei uns ist es immer so das die ersten 3 Sommerferienwochen noch offen ist und dann Ferien sind. 
Dieses Jahr darf er schon ab Beginn der Sommerferien nicht mehr hin gehen. 
Ich dachte eigentlich der Kindergarten wird wieder stufenweise geöffnet, vor allem für die Vorschulkinder. 
In NRW zB dürfen die Kinder doch wieder viel öfter in die Kita?

Würde mich freuen von euch zu erfahren wie es bei euch läuft  

 

Mehr lesen

8. Juni um 14:47
Beste Antwort

Das ist nicht nur abhängig vom Bundesland, sondern auch teilweise von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

In unserem Kindergarten dürfen alle Vorschulkinder täglich von 8-12 Uhr kommen. Niedersachsen.
Dafür gibt es bei uns z.B. weder Früh-, noch Spätdienst, was im Kindergarten in der nächsten Stadt, auch in Nds., anders ist.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Juni um 16:15
Beste Antwort
In Antwort auf kleenes1985

Hallo...

weiß jetzt nicht ob es schon so ein Thema gibt.
Aber würde gerne mal von euch wissen wie oft eure Kinder nun in die Kita gehen?
Mein Sohn ist Vorschulkind (in RLP)und soll bis zu Beginn der Sommerferien 4x hin gehen für je 3 Std. 
Bei uns ist es immer so das die ersten 3 Sommerferienwochen noch offen ist und dann Ferien sind. 
Dieses Jahr darf er schon ab Beginn der Sommerferien nicht mehr hin gehen. 
Ich dachte eigentlich der Kindergarten wird wieder stufenweise geöffnet, vor allem für die Vorschulkinder. 
In NRW zB dürfen die Kinder doch wieder viel öfter in die Kita?

Würde mich freuen von euch zu erfahren wie es bei euch läuft  

 

Hier in NRW ist ab heute der Regelfall, dass alle Kinder wieder täglich hin dürfen, aber 2 Stunden pro Tag weniger als eigentlich gebucht. 
Die Gruppen müssen streng getrennt werden und dürfen sich nicht durchmischen.
Mein Sohn, fast 3 durfte daher heute das erste Mal nach 12 Wochen wieder hin.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
9. Juni um 3:24
Beste Antwort
In Antwort auf kleenes1985

Hallo...

weiß jetzt nicht ob es schon so ein Thema gibt.
Aber würde gerne mal von euch wissen wie oft eure Kinder nun in die Kita gehen?
Mein Sohn ist Vorschulkind (in RLP)und soll bis zu Beginn der Sommerferien 4x hin gehen für je 3 Std. 
Bei uns ist es immer so das die ersten 3 Sommerferienwochen noch offen ist und dann Ferien sind. 
Dieses Jahr darf er schon ab Beginn der Sommerferien nicht mehr hin gehen. 
Ich dachte eigentlich der Kindergarten wird wieder stufenweise geöffnet, vor allem für die Vorschulkinder. 
In NRW zB dürfen die Kinder doch wieder viel öfter in die Kita?

Würde mich freuen von euch zu erfahren wie es bei euch läuft  

 

Unser Kiga hat täglich immer, auch vor Coronakacke, von Mo-Fr von 7:30- 12:30h geöffnet. Anfangs gab es nicht mal Notbetreuung.
Seit zwei Wochen, also jetzt die dritte Woche, darf er (fast 6) wieder Dienstags und Donnerstags hin mit den anderen 4 Vorschulkindern und noch 3 anderen, jüngeren. Zur Tagesmutter darf er im Anschluss auch wieder seitdem.

Meine Zweitklässlerin geht seit letzter Woche wieder im Wechsel mit der halben Klasse, also diese Woche auch Dienstag und Donnerstag, letzte Mo (war noch zu, weil Pfingsten), Mi und Freitag. Freitag kam die "tolle" Nachricht, Kind in Klasse, das mit coronapositiven Menschen Kontakt hatte aber nur Mittwoch in der Schule war. Kind negativ getestet.. fing ja gut an, ihr erster Schultag nach knapp 3 Monaten

Meine Fünftklässlerin startet ab dem 15.7. mit dem selben Wochenwechselmodell, wie meine Mittlere. Sie wechselte extra ihre Gruppe, damit die Mädels (verschiedene Orte, ihre Schulen) die gleichen Tage gehen können, sonst wären sie genau abwechselnd gegangen, super Timing. Zum Glück durfte sie wechseln. Ist einfacher für uns mit der Planung, Tagesmutter und Arbeit.. ich weiß gar nicht, wie wir es die letzten Wochen ohne Schulen, Kindergarten und Tagesmutter und Arbeit geschafft haben- natürlich weiß ich es, dank tollen Chefs, die uns entgegen kamen, Freunden, Verwandten und Nachbarn, die auch mal unsere Kinder betreuten. Aber es war schon ein Wahnsinn!

Heute suchte sich Junior erstmal seine Schultüte aus. Er mag den Kiga einfach schon lange nicht mehr, trotz der langen Pause... naja, ab 15.7. sind schon wieder Sommerferien, er hat 3 Wochen. Aber wenn er nicht mehr hin will, zwinge ich ihn garantiert nicht mehr hin. Hab auch drei Wochen Urlaub, auf den ich mich wahnsinnig freue! Hatte jetzt eine Woche und nach Ostern, die taten so gut!

In manchen Bundesländern heißt es, die Vorschulkinder hätten Anspruch auf mindestens 50% Kindergarten/-tagesstätten. Ich weiß nicht, wie es hier ist, interessiert mich aber auch nicht mehr. So nützt uns das sowieso nichts. Bin nur froh, dass ich Dienstags und Donnerstags zu 99,9% frei habe!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
9. Juni um 3:30
In Antwort auf skadirux

Unser Kiga hat täglich immer, auch vor Coronakacke, von Mo-Fr von 7:30- 12:30h geöffnet. Anfangs gab es nicht mal Notbetreuung.
Seit zwei Wochen, also jetzt die dritte Woche, darf er (fast 6) wieder Dienstags und Donnerstags hin mit den anderen 4 Vorschulkindern und noch 3 anderen, jüngeren. Zur Tagesmutter darf er im Anschluss auch wieder seitdem.

Meine Zweitklässlerin geht seit letzter Woche wieder im Wechsel mit der halben Klasse, also diese Woche auch Dienstag und Donnerstag, letzte Mo (war noch zu, weil Pfingsten), Mi und Freitag. Freitag kam die "tolle" Nachricht, Kind in Klasse, das mit coronapositiven Menschen Kontakt hatte aber nur Mittwoch in der Schule war. Kind negativ getestet.. fing ja gut an, ihr erster Schultag nach knapp 3 Monaten

Meine Fünftklässlerin startet ab dem 15.7. mit dem selben Wochenwechselmodell, wie meine Mittlere. Sie wechselte extra ihre Gruppe, damit die Mädels (verschiedene Orte, ihre Schulen) die gleichen Tage gehen können, sonst wären sie genau abwechselnd gegangen, super Timing. Zum Glück durfte sie wechseln. Ist einfacher für uns mit der Planung, Tagesmutter und Arbeit.. ich weiß gar nicht, wie wir es die letzten Wochen ohne Schulen, Kindergarten und Tagesmutter und Arbeit geschafft haben- natürlich weiß ich es, dank tollen Chefs, die uns entgegen kamen, Freunden, Verwandten und Nachbarn, die auch mal unsere Kinder betreuten. Aber es war schon ein Wahnsinn!

Heute suchte sich Junior erstmal seine Schultüte aus. Er mag den Kiga einfach schon lange nicht mehr, trotz der langen Pause... naja, ab 15.7. sind schon wieder Sommerferien, er hat 3 Wochen. Aber wenn er nicht mehr hin will, zwinge ich ihn garantiert nicht mehr hin. Hab auch drei Wochen Urlaub, auf den ich mich wahnsinnig freue! Hatte jetzt eine Woche und nach Ostern, die taten so gut!

In manchen Bundesländern heißt es, die Vorschulkinder hätten Anspruch auf mindestens 50% Kindergarten/-tagesstätten. Ich weiß nicht, wie es hier ist, interessiert mich aber auch nicht mehr. So nützt uns das sowieso nichts. Bin nur froh, dass ich Dienstags und Donnerstags zu 99,9% frei habe!

...und arbeiten geschafft haben, sollte es heißen. Da mein Mann und ich stets arbeiten mussten. Trotz Recht auf Notbetreuung, weil einer (eigentlich wir beide!) Systemrelevant, ließen uns die Behörden im Stich! 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni um 16:49

Wie es bei uns mit den Vorschulkindern ist, weiß ich nicht. Wir haben auch begrenzte Kapazitäten, weil unsere KiTa relative viele Notbetreuungskinder da hat.
Mein 4-jähriger hätte jetzt diesen Donnerstag grad das erste und einzige Mal seit der Schließung hinkönnen.
Aber ab dem 29. soll ja jetzt auch alles wieder anders werden.

Ändern kann mans ja nicht, wie es jetzt ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Haar Vitamine
Teilen