Home / Forum / Mein Baby / """D-Fluoretten fürs Baby!"""

"""D-Fluoretten fürs Baby!"""

15. Juli 2007 um 17:04

Hallo an alle schon Mamas,

habe mal eine Frage.
Habt ihr auch alle solche Tabletten für eurer Baby bei der Entlassung nach der Geburt bekommen?

Die soll man ab den 10.Lebenstag jeden Tag geben.
Sind für Kariesfrühprophylaxe und Rachitisprophylaxe.

Wollte mal anfragen wie ihr darüber denken tut Babys schon jeden Tag 1 Tablette zu geben?
Und wie lange sollt ihr die geben?

Danke schon mal für eure Antworten!

Liebe Grüße
Ramona und Ryan Matthew

Mehr lesen

15. Juli 2007 um 18:01

Umstritten
Hallo Ramona,

das ist eine umstrittene und hier viel diskutierte Sache. Ich will gar nicht alle Argumente aufgreifen, sondern dir kurz sagen, wie ich es gehandhabt habe:

Wir haben Jonas ab ca. dem 10. Tag täglich einen Tropfen Vitamin D (Vigantoloel) anstelle der Tabletten gegeben, damit er damit versorgt ist.

Sobald er Zähne hatte, habe ich das dann auf die D-Fluoretten umgestellt, damit die Fluor-Versorgung gewährleistet ist.

Das war die Empfehlung meiner Hebamme und mein Kinderarzt war damit einverstanden, wenngleich er anderes vorgeschlagen hätte.

Viele Grüße,
Michi mit Jonas (*19.5.2006)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 18:04

Hallo
ja wir bekamen diese damals auch(Zymaflour) allerdings sollten wir sie schon am 7.Lebenstag verabreichen.Unsere Tochter hat sie solange genommen bis die Fontanelle geschlossen war,da war sie ein bisschen älter wie 1 1/2Jahre danach hat uns der KIA Flouretten zur Vorbeugung gegen Zahnkaries mitgegeben die muß sie bis zum 3.Lebensjahr nehmen ist ne riesen Packung von 300Tabletten die sie diesmal selber lutschen kann.

Hm,was halte ich davon??Ich denke es ist sicher nicht verkehrt diese Art von Tabletten Babys/Kindern zu verabreichen,es dient der Vorbeugung,klar gehen die Meinugen auseinander,kenne auch Mütter die die Tabletten nicht verabreichen weil sie es als schwachsinnig bezeichnen.

LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 18:06
In Antwort auf efua_12682115

Umstritten
Hallo Ramona,

das ist eine umstrittene und hier viel diskutierte Sache. Ich will gar nicht alle Argumente aufgreifen, sondern dir kurz sagen, wie ich es gehandhabt habe:

Wir haben Jonas ab ca. dem 10. Tag täglich einen Tropfen Vitamin D (Vigantoloel) anstelle der Tabletten gegeben, damit er damit versorgt ist.

Sobald er Zähne hatte, habe ich das dann auf die D-Fluoretten umgestellt, damit die Fluor-Versorgung gewährleistet ist.

Das war die Empfehlung meiner Hebamme und mein Kinderarzt war damit einverstanden, wenngleich er anderes vorgeschlagen hätte.

Viele Grüße,
Michi mit Jonas (*19.5.2006)

@michi
ich gebe die D-Fluorette auch noch nicht...würde aber gerne Vitamin D alleine geben...wo hast du das her? Bekommt man das rezeptfrei in der Apotheke?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 18:21
In Antwort auf yelena_12119032

@michi
ich gebe die D-Fluorette auch noch nicht...würde aber gerne Vitamin D alleine geben...wo hast du das her? Bekommt man das rezeptfrei in der Apotheke?

...
Geb auch bloß Vitamin D das Ölund das bekommst vom Kinderarzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 18:28

Zymaflour
also ich gebe auch Zymaflour und wenn der 1 zahn kommt sollte man zahnpaster ohne flourit geben die man in der apoteke bekommt.
ich bin der meinung das das schon seine gründe hat warum man die geben sollte wie mit der folsäure in def ss.
sorry fürs klein schreiben hab mein krümel aufn arm )

liebe grüße
franzi und jamie

http://www.JamieTyler.MyToys-webchen.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 19:20

Re: D-Fluoretten
DASS Du die Dinger geben sollst, darüber sind sich wohl alle KiÄrzte einig, nur am wie lange scheiden sich die Geister...

Unsere KiÄrztin sagt bis zum 3. Lebensjahr, unser Zahnarzt dagegen sagt, bis zum 6. Lebensjahr, bis wirklich alle Milchzähne inkl. Backzähne da sind und durch die Tabletten noch versorgt und gehärtet werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 13:30

Ich wollte sie auch geben...
aber das hat garnich funktioniert...meine kleine hat jedesmal nachdem ich die dinger verabreicht habe gebrochen. und dann hab ich die einfach weg gelassen. der eine kinderarzt war empört und meinte ich solle das kind dazu zwingen weil es ohne in der heutigen zeit nicht mehr möglich wäre. daraufhin habe ich den kinderarzt gewechselt
wir sind größtenteils auch alle ohne diese dinger groß geworden und man kann keine mutter zwingen ihrem kind was erst ein paar tage auf der welt ist irgendwelche tabletten einzuverleiben. also...wie bei so vielen dingen...ansichtssache, aber ich würds nich mehr machen
lg lelepu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 17:03

Hi!
Es geht ja bei dem Zymafluor hauptsächlich um das Vit.D das bildet sich in einem Körper eigentlich u.a. durch die Aufnahme der Sonnenstrahlung. Da Säuglinge aber vor der Sonne geschützt werden sollten haben sie natürlich einen Vit. D Mangel. Vit. D ist für die Knochenstrucktur/Knochenaufbau wichtig. Hat euch im KH kein KA darüber informiert das es durch den Mangel früher häufig zu Verformungen des Skeletts kam? Soll ja vorkommen das manche Ärzte nur mangelhaft aufklären. Ich mache hier niemandem einen Vorwurf, also nicht falsch verstehen.

Sophia (11Wochen) hat die Tbl. vom 8.Lebenstag an bekommen. Ich stecke sie ihr in die Backentasche und sie lutscht sie fleißg weg. Wenn ich sie mal vergessen habe (besonders am Anfang) macht das aber auch nichts solange es nicht gerade eine Woche am Stück ist.

Also ich würde sagen, zum Wohl des Kindes sind die Tbl. unheimlich wichtig.

LG Hasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest