Home / Forum / Mein Baby / Da bin ich wieder. hatte mich gelöscht...Thilda und ihr anderen lieben: Bericht doch schon heute

Da bin ich wieder. hatte mich gelöscht...Thilda und ihr anderen lieben: Bericht doch schon heute

25. Oktober 2014 um 0:04

...ich heiße aber fast wieder wie vorher.

Leider ist jetzt auch mein "Hilfe ich bin schwanger"-Thread weg....und eure lieben Antworten, ich hab sie mir aber alle gemerkt.

Ich habe mich gelöscht, weil ich sehr viel privates auch von meinem ex-Partner geschrieben habe. Ich wollte nicht das er es durch googeln mal zufällig entdeckt, er oder jemand anderes....

Nunja, ich habe es ihm schon heute gesagt weil er uns besuchen wollte. Wir haben uns im Park getroffen, der kleine war noch in der kita. Er hat es sofort geahnt, war sehr verzweifelt. Er ist nachdem ich gesagt habe das ich keinen Abbruch verkrafte, sofort abgehauen, im Affekt natürlich mit der Aussage wir sähen ihn nie wieder. Ich holte das Kind ab, als wir zuhause waren rief er an. Wir haben viel geredet, geweint und endlich mal konstruktiv geredet....letztendlich kam er noch vorbei, wir haben unseren Sohn ins Bett gebracht und dann nochmal geredet... er hat natürlich wahnsinnige Angst, er ist gerade mal dabei sein Leben wieder hin zu bekommen, und nun das. Er hat mir gestanden wie viele Gefühle er noch für mich hat, ich hatte das geahnt aber er war lange nicht so offen wie heute. Er weiß das er einem zweiten kind nicht gerecht werden würde, will mich aber auch nicht im Stich lassen. An diesem Druck hat er Angst zu zerbrechen. Wir beide haben Angst das ein zweites Kind niemals das Verhältnis zum Papa haben wird wie das erste, es wird ja nicht in eine Beziehung hineingeboren. Wir haben beschlossen es erstmal sacken zu lassen. Besonders er braucht erst mal zeit. Klar, er würde es eigentlich nicht behalten, und bat mich genau zu überlegen ob ich einen Großteil der Belastung aushalte, ich habe ihm gesagt das seine Hauptverantwortung zunächst darin liegt, sein Leben zu meistern, und es zunächst genügt, wenn er das kleine nicht von vornherein ablehnt. Dann haben wir es erstmal dabei belassen, und nun ist er nach hause gefahren.

Hätte schlimmer kommen können, oder?

Mehr lesen

25. Oktober 2014 um 0:14

Das hört sich doch wirklich gut an
und ich möchte nur mal kurz sagen, dass die Beziehung zwischen papa und Kind, trotz Trennung in der Schwangerschaft, ganz arg eng sein kann.

meine tochter liebt ihren papa, er ist absolute Bezugsperson, alles was er sagt MUSS genauso sein, sie ist ganz stolz auf ihren papa und erzählt viel von ihm.

Ganz klar war das nicht von anfang an so...ich hatte hier sogar mal einen thread, weil sie ihn absolut NULL akzeptiert hat...da war sie so 13 Monate. aber seit dem wächst ihre Zuneigung jeden tag...er wird mit jedem besuch wichtiger für sie...sie ist nun 3,5. wir machen auch mal zu dritt ausflüge, dann genießt sie es auch sehr, mal Mama und papa bei sich zu haben.

mach dir da keine zu großen sorgen, oft gibt es eh einen unterschiede zwischen den Beziehungen, die die Eltern mit den kindern haben...das heißt ja nicht im imkehrschluß,dass man eines mehr oder weniger liebt, sondern einfach die Charaktere andere sind und vllt die einen besser harmonieren.

ich wünsch euch alles gute...aber ich glaube das wird alles...einfach weil ihr euch gegenseitig noch so sehr respektiert und euch gegenseitig unterstützen wollt...um Eltern zu sein, muss man nicht unbedingt eine Beziehung haben...ich und mein ex haben das gefühl, dass wir tolle Eltern sind und das gerade wegen der Trennung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 9:43


der ex freund meiner schwester ist auch so ein idiot...er wollte das kind unbedingt...nach 15jahren beziehung... jetzt fühlt er sich überfordert, macht sein ding,lässt sich zum 3mal in 2 monaten krankschreiben,aber mal zeit mit der kleinen verbringen,das geht grad mal für ne stunde in der woche... hat dann auch noch die frechheit ihr sms zu schicken"pass auf unsere maus auf"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 13:44

Ich verstehe die etwas "härteren" Ansichten auch...
....aber es trifft auf uns nicht ganz zu.

Er sollte als erstes sein Leben auf die Reihe bekommen, und vieles hat er vor der Geburt des ersten Kindes verdrängt. Was auch daran liegt, das viele im Umfeld ja nur die üblichen "dann musst du dich eben zusammen reißen"-Sprüche klopfen. Er hat sich jahrelang zusammengerissen, das funktioniert irgendwann nicht mehr. Er hatte nie den riesigen Kinderwunsch in dem sinne, das es seine idee war. Wir waren an einem Punkt in der Beziehung wo es für mich der Scheideweg war damals. Ich wollte eine Familie, er hatte schon immer Angst davor. Er hat gedacht er schafft es irgendwie, offenbarte er mir später. Und wenn Kinder, dann wollte er sie mit mir, er wollte mich nicht verlieren. Aber die Initiative ging von mir aus. Er liebt den kleinen, er ist trotz allem im Rahmen seiner Möglichkeiten ein guter Vater. Dennoch, hätte ich das Ausmaß der psychischen Baustellen damals schon erfasst, hätte man dies vorher angehen müssen. Und da liegt die schuld nicht nur bei ihm. Die Situation jetzt ist für ihn eine vollkatastrophe. Und das verstehe ich. Ich denke ein wenig hofft er noch immer das ich mich dagegen entscheide, und es gibt Momente wo ich auch denke....Mensch, wäre es nicht besser es nicht zu bekommen. Aber das kann ich glaube ich nicht....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 14:29

Apolline...
...was sagt denn dein geschultes Auge zu meinen schilddrüsenwerten?

TSH -0,12 mIU
fT3 3,32 pg/ml
fT4 1,28 ng/dl

Geht noch, oder? Kommt doch eher aufs T3 vorrangig an oder?

Mein endokrinologe hat urkundlich, FA-Termin-Termin ist erst in drei Wochen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 8:46


Lieb von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 8:48
In Antwort auf rieselchen

Das hört sich doch wirklich gut an
und ich möchte nur mal kurz sagen, dass die Beziehung zwischen papa und Kind, trotz Trennung in der Schwangerschaft, ganz arg eng sein kann.

meine tochter liebt ihren papa, er ist absolute Bezugsperson, alles was er sagt MUSS genauso sein, sie ist ganz stolz auf ihren papa und erzählt viel von ihm.

Ganz klar war das nicht von anfang an so...ich hatte hier sogar mal einen thread, weil sie ihn absolut NULL akzeptiert hat...da war sie so 13 Monate. aber seit dem wächst ihre Zuneigung jeden tag...er wird mit jedem besuch wichtiger für sie...sie ist nun 3,5. wir machen auch mal zu dritt ausflüge, dann genießt sie es auch sehr, mal Mama und papa bei sich zu haben.

mach dir da keine zu großen sorgen, oft gibt es eh einen unterschiede zwischen den Beziehungen, die die Eltern mit den kindern haben...das heißt ja nicht im imkehrschluß,dass man eines mehr oder weniger liebt, sondern einfach die Charaktere andere sind und vllt die einen besser harmonieren.

ich wünsch euch alles gute...aber ich glaube das wird alles...einfach weil ihr euch gegenseitig noch so sehr respektiert und euch gegenseitig unterstützen wollt...um Eltern zu sein, muss man nicht unbedingt eine Beziehung haben...ich und mein ex haben das gefühl, dass wir tolle Eltern sind und das gerade wegen der Trennung

Das klingt beruhigend.
Ich denke auch das das kleine ja zusätzlich auch vom großen Bruder mitbekommt, wer der Papa ist, oder? Also das unterstützt bestimmt auch noch mal glaube ich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 8:53

Ich bin schon erleichtert, ja.
....aber es schwankt auch extrem, es gibt Momente da reagiert er total schlimm, aber er schlägt sich echt wacker, finde ich....

Ich hab ja auch noch so Momente wo ich denke "ach du sch....." allerdings fange ich schon an mich zu freuen, das sind bestimmt die Hormone....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 10:29

Das mit dem Minus hat sie mir wirklich so angesagt....
....irritiert mich aber auch....könnte das daran liegen das ich ja gar keine Schilddrüse mehr habe?

Die Hausärztin bei der ich die werte abnahm sagte ich soll mit der derzeitigen Medikation fortfahren (150mg Thyroxin und Thybon20, davon 1/2 Tablette)

Die Sprechstundenhilfe der Frauenärztin, bei der ich mich jetzt gemeldet habe (kennt mich noch nicht, ich möchte aber nicht zu der alten Ärztin gehen weils mir zu weit ist) sagte ich soll reduzieren wenn ich mag, aber ich soll Montag noch mal anrufen sie wollte die Ärztin fragen....

Ich hab mich dazu entschieden erstmal nichts zu ändern. Ich fühle mich wohl mit der Dosis....keine richtigen Überfunktions-Symptome soweit ich das beurteilen kann...

Hmmmm...danke dir erstmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 10:31
In Antwort auf 000ashni000

Das mit dem Minus hat sie mir wirklich so angesagt....
....irritiert mich aber auch....könnte das daran liegen das ich ja gar keine Schilddrüse mehr habe?

Die Hausärztin bei der ich die werte abnahm sagte ich soll mit der derzeitigen Medikation fortfahren (150mg Thyroxin und Thybon20, davon 1/2 Tablette)

Die Sprechstundenhilfe der Frauenärztin, bei der ich mich jetzt gemeldet habe (kennt mich noch nicht, ich möchte aber nicht zu der alten Ärztin gehen weils mir zu weit ist) sagte ich soll reduzieren wenn ich mag, aber ich soll Montag noch mal anrufen sie wollte die Ärztin fragen....

Ich hab mich dazu entschieden erstmal nichts zu ändern. Ich fühle mich wohl mit der Dosis....keine richtigen Überfunktions-Symptome soweit ich das beurteilen kann...

Hmmmm...danke dir erstmal

Achja, der Termin beim Frauenarzt ist in drei Wochen...
...mein Endokrinologe hat Urlaub bis ende Oktober....

Ich fühle mich etwas auf mich allein gestellt, was daran liegen.könnte das das gar nicht so problematisch ist? Oder doch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 10:49

Das hast du sehr schön geschrieben...
...und es ist viel wahres dran.

Ich habe eigentlich gar kein Problem damit, zwei Kinder zu haben. Ich würde auch drei oder 4 nehmen wenn ichs mir leisten könnte

Viele Kinder wachsen ja heute in solch unkonventionellen Familien auf, viele bei einem alleinerziehenden Elternteil... Das ist sicher keine schöne Entwicklung, weil es zeigt das Partnerschaften schneller zerbrechen als früher. Das hat vor- und Nachteile. Es wird schneller aufgegeben und sich neu orientiert, das finde ich schade. Ich bekam nach der Trennung auch oft zu hören, dann such dir doch nen anderen, ist eh besser so...viel anfangen kann ich damit nicht. Andererseits muss heutzutage niemand mehr in einer Beziehung leben, nur um den Schein zu wahren....und das ist natürlich gut so!

Mein kleiner wird ein großer Bruder sein, Geschwister zu haben ist einfach toll. Ich wäre nicht gern Einzelkind gewesen.

Mir ist auch aufgefallen das ich viel Babykram noch im Umlauf habe....an Freunde und Kolleginnen verliehen .... Selbst das Beistellbett ist noch da....bis auf einen kinderwagen, wippe und Autositz ist alles größere noch da....bzw kann wieder umgebaut werden....

Tja, wie gesagt mir macht nur sorgen das er so fertig ist, ich weiß ich muss mich davon befreien aber das wird schon.

Hab ja noch viele Monate Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 10:53

Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 11:01

Ja kannst du.
Die Frage ist ob er das machen will. Meine Hausärztin ist nett und macht es, aber viele stellen sich quer besonders wenn sie noch was anderes als TSH messen sollen....kostet ja Geld...

Um die Schilddrüse komplett checken zu lassen sollte man freies T3 und T4 noch dazu messen und die Antikörper. Ultraschall der schilddrüse machen zu lassen beim Facharzt ist auch immer mal gut. Und am meisten Ahnung davon wie man die werte interpretiert hat ein Endokrinologe/Nuklearmediziner.

Es ist immer gut die Schilddrüse mal checken zu lassen. Ich habe nie etwas signifikantes bemerkt, dennoch musste mir die Schilddrüse entnommen werden....hatte viele kalte knoten die keine Beschwerden machten, aber zu groß waren, diffus wuchsen und es bestand der Verdacht auf ein karzinom der sich aber nicht bestätigte....also oft merkt man nicht mal was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 12:22

In diesem Kontext
gerade gelesen:
http://www.cicero.de/salon/konservatives-familienmodell-vergesst-vater-mutter-kind/58404

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 15:27
In Antwort auf 000ashni000

Das hast du sehr schön geschrieben...
...und es ist viel wahres dran.

Ich habe eigentlich gar kein Problem damit, zwei Kinder zu haben. Ich würde auch drei oder 4 nehmen wenn ichs mir leisten könnte

Viele Kinder wachsen ja heute in solch unkonventionellen Familien auf, viele bei einem alleinerziehenden Elternteil... Das ist sicher keine schöne Entwicklung, weil es zeigt das Partnerschaften schneller zerbrechen als früher. Das hat vor- und Nachteile. Es wird schneller aufgegeben und sich neu orientiert, das finde ich schade. Ich bekam nach der Trennung auch oft zu hören, dann such dir doch nen anderen, ist eh besser so...viel anfangen kann ich damit nicht. Andererseits muss heutzutage niemand mehr in einer Beziehung leben, nur um den Schein zu wahren....und das ist natürlich gut so!

Mein kleiner wird ein großer Bruder sein, Geschwister zu haben ist einfach toll. Ich wäre nicht gern Einzelkind gewesen.

Mir ist auch aufgefallen das ich viel Babykram noch im Umlauf habe....an Freunde und Kolleginnen verliehen .... Selbst das Beistellbett ist noch da....bis auf einen kinderwagen, wippe und Autositz ist alles größere noch da....bzw kann wieder umgebaut werden....

Tja, wie gesagt mir macht nur sorgen das er so fertig ist, ich weiß ich muss mich davon befreien aber das wird schon.

Hab ja noch viele Monate Zeit

Inwieweit nimmt er denn hilfe an
macht er eine therapie, nimmt er medikamente gegen seine depressionen? arbeitet er bzw bemüht er sich welche zu finden?
der ex meiner schwester hat wohl auch depressionen, anders ist sein verhalten nicht zu erklären...
aber machen tut er nichts dagegen...eher das gegenteil...er macht alles um in ein noch tieferes loch zu fallen.
manchen ist nicht zu helfen bzw muss man sie fallen lassen, damit sie endlich selbst was tun.
du hast genug mit deinem kind und der schwangerschaft am kopf... du solltest dir nicht soviele gedanken um ihn machen. er ist erwachsen und für sich selbst verantwortlich. auch find ich das er dich emotional unter druck setzt ,mit dem das ein zweites kind alles für ihn noch schlimmer macht. meint er für dich wär das alles einfacher? es scheint eigentlich bei ihm immer ich!ich! ich! zu heissen. auch wenn man krank ist, so guckt man das man den menschen die man liebt, nicht noch mehr sorgen bereitet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 22:26
In Antwort auf ano100

Inwieweit nimmt er denn hilfe an
macht er eine therapie, nimmt er medikamente gegen seine depressionen? arbeitet er bzw bemüht er sich welche zu finden?
der ex meiner schwester hat wohl auch depressionen, anders ist sein verhalten nicht zu erklären...
aber machen tut er nichts dagegen...eher das gegenteil...er macht alles um in ein noch tieferes loch zu fallen.
manchen ist nicht zu helfen bzw muss man sie fallen lassen, damit sie endlich selbst was tun.
du hast genug mit deinem kind und der schwangerschaft am kopf... du solltest dir nicht soviele gedanken um ihn machen. er ist erwachsen und für sich selbst verantwortlich. auch find ich das er dich emotional unter druck setzt ,mit dem das ein zweites kind alles für ihn noch schlimmer macht. meint er für dich wär das alles einfacher? es scheint eigentlich bei ihm immer ich!ich! ich! zu heissen. auch wenn man krank ist, so guckt man das man den menschen die man liebt, nicht noch mehr sorgen bereitet...

Hm..
...ich will nicht wieder zu sehr ins Detail gehen was ihn betrifft, deswegen hatte ich mich ja gelöscht...

Er hat keine Depressionen, das übertriebene ich-bezogene hängt zum teil mit der Krankheit zusammen.

Er nimmt keine Medis, er ist in Therapie. Also er tut was, bemüht sich sehr.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2014 um 10:35

Analantlitzverhalten??
findet googel nicht
wie heisst denn diese krankheit richtig??
wird irgendeine persönlichkeitsstörung sein,oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2014 um 10:57

Ach so
hab das dann falsch verstanden , weil du auch was von medikamenten schriebst und die eine freundin mittlerweile gut damit leben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2014 um 12:32
In Antwort auf ano100

Analantlitzverhalten??
findet googel nicht
wie heisst denn diese krankheit richtig??
wird irgendeine persönlichkeitsstörung sein,oder?

Hahahahaha Analantlitz isz großartig!!!!
Ano, dann sag ichs halt. Aber dann ist a Ch gut mit Details sonst muss ich mich schonwieder löschen

ADHS diagnostiziert im erwachsenenalter. Vermutlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kindergarten-Eingewöhnung schüchternes Kind
Von: schlumpfiiine
neu
27. Oktober 2014 um 9:55
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen