Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Dammmassage-könnt man drauf verzichten?

9. Oktober 2006 um 10:23 Letzte Antwort: 11. Oktober 2006 um 9:55

Hallo, ihr die schon eine Geburt hinter euch habt!

Ich bin 3 Wochen vor ET und muss gestehen, daß ich mich mit dem Thema "Dammmassage" sehr schwer tue. Trau mich da nicht wirklich ran (so wie ich in Beschreibungen gelesen habe) hab auch kein Öl aus der Apotheke und weiss jetzt nicht, ob ich auch einfach Sonnenblumenöl dafür nehmen könnte.

Naja selbst wenn ich heute oder morgen mit einer Massage beginnen würde, wäre es vielleicht bis zum ET nicht mehr genug dehnbar?

Wer hatte auch keine Dammmassage und ist trotzdem nicht gerissen oder nur minimal?
Ich denke irgendwie nen riesigen fehler gemacht zu haben, wenn die Massage fehlt. Weil eigentlich war das immer meine größte Angst zu reißen und nun stell ich mich dabei so an.

Mehr lesen

9. Oktober 2006 um 10:42

Tja ja....
ich habe die Massage gemacht und bin nicht gerissen, sondern geschnitten worden!!!!!
Also ich bin davon überzeugt, dass die Massage gar nichts bringt. Entweder man hat Glück und es passiert nichts oder man hat Pech! Aber eins kann ich dir sagen, wenn du im Kreissaal liegst merkst du nichts vom Schnitt oder Riss. Und danach ist es eh nicht mehr der Rede wert. Zumindest war es bei mir nicht so schlimm. Der Gedanke vorher ist seeeehr viel schlimmer

Wünsche Dir eine schöne Restschwangerschaft und eine tolle Geburt!!!!

Gefällt mir

9. Oktober 2006 um 18:44

Hallo
Also ich habe nur ca. 5x Dammmassage gemacht weil ich mich auch nicht dafür begeistern konnte. Und ich bin weder gerissen und geschnitten worden und das bei einer Spontangeburt mit Beckenendlage!! Ich denke, es liegt wirklich daran was man für ein Gewebe hab und vielleicht auch noch an der Hebi.

Wünsche dir eine gute und schnelle Geburt!

Lg
Carmen mit Cora (9 Wochen)

Gefällt mir

9. Oktober 2006 um 18:52

Guten Abend
ich bin garnicht mehr dazu gekommen,wollte auch 3 Wochen vorher beginnen,genauso wie du!Aber meine Maus kam schon 3 Wochen früher,aber ich hatte nur einen mini Riss,wurde mit 2 Stichen genäht.

LG

Gefällt mir

9. Oktober 2006 um 22:50

Nix genutzt
Hallo!
Also ich hab ziemlich regelmässig ne Dammmassage gemacht, zwar nicht täglich, aber ich hab sehr zeitig damit angefangen und gegen Ende kam ich nimmer so gut ran, habs aber gegen Ende fast tgl gemacht - auch mit speziellem Öl!
Mein Sohn hatte es aber eilig und kam innerhalb einer Stunde (Anfang der Stunde war ich aber schon auf 8cm) und ich bin trotzdem gerissen (grad 2 oder so)...
Wenns passiert, dann kannst Du's eh nicht verhindern, aber glaub mir - unterm Geburtsschmerz merkst Du alles mögliche, aber echt nicht, wenn der Damm reisst!!!
Also hab davor keine Angst - das is nicht das Schlimmste und es wird sowieso vernäht und nach einigen Tagen merkst Du's nimmer (juckt zwar ein bissi, aber ich glaub, dass is bei jeder Vernarbung so)

Viel Glück für die Entbindung!

Gefällt mir

11. Oktober 2006 um 9:55

Hallo...
Vielen Dank für Eure Antworten.

Dann lass ich es jetzt einfach auch drauf ankommen. Ich möchte ja auch eine Wassergeburt
probieren. Vielleicht ist es dadurch auch nicht ganz so schlimm. Und wenn ihr schreibt daß ein Dammschnitt/riss jetzt nicht unbedingt das
schlimmste bei der Geburt ist, dann werd ich es schon überleben. Aber Dammmassage ist nicht wirklich so mein Ding.

Vielen Dank an Euch

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers