Forum / Mein Baby

DAMMSCHNITT KEIN GEFÜHL MEHR BEIM SEX

Letzte Nachricht: 11. Februar 2009 um 14:54
A
ania_12508113
28.06.05 um 13:40

HALLO ICH HABE MEINE BEIDEN JUNGS DURCH EINEN DAMMSCHNITT AUF DIE WELT GEBRACHT!
DAS PROBLEM IST ICH SPÜRE BEIM SEX NICHTS MEHR!! KANN ES SEIN DAS DA ZU TIEF GESCHNITTEN WURDE???
ODER KANN MANN DA DURCH EINE OP WIEDR WAS ENGER MACHEN?????
ES WÜRDE MIR HELFEN WENN JEMAND AUSSER MIR AUCH NOCH SOLCH PROBLEME HAT BITTE SCHREIBT MIR EURE EHRFAHRUNGEN

Mehr lesen

L
lilia_12678471
30.06.05 um 21:34

Wo ist denn deine Caps-Taste??
Und zu Deiner Frage: Ich würde Dir raten mit deinem FA mal darüber zu reden...

Alles Gute, die Melle.

Gefällt mir

A
an0N_1234966299z
06.07.05 um 17:21

"DAMMSCHNITT KEIN GEFÜHL MEHR BEIM SEX"
hallo Özlem,
habe ein aehnliches problem:
bei mir wurde ein schnitt gemacht, der sich am natuerlichen verlauf des damms orientiert. er endet bei mir kurz vorm anus. keine ahnung, ob er sehr tief und besonders lang ist. angeblich, so habe ich recherchiert, soll dieser schnitt die angenehmste form der episotiomie sein, weil der heilungsprozess weniger schmerzvoll ist und weniger komplikationen auftreten.

so war es auch am anfang bei mir. ich erholte mich schnell und alles ist super verheilt. richtig erleichtert war ich, weil ich doch zuvor so grosse angst vor diesem schnitt an meinem intimstem und sogar ersthaft einen kaiserschnitt deswegen in erwaegung gezogen hatte.

(meine panik war dermassen riesig, dass ich in den presswehen genau verfolgen musste, welche instrumentschaften und handgriffe von aerztin und hebamme zum einsatz kamen. als ich dann die schere in den haenden der aerztin sah, konnte ich - obwohl keine PDA!!!- noch darauf bestehen, keinen schnitt zu setzten. doch leider, so die erklaerung , sollte geschnitten werden, weil die herztoene meines sohnes schlecht waren...davon musste ich mit einem blick zum ctg selbst ueberzeugen, war sehr misstrauisch )

doch als dieses schlabberige, ausgehoelte, pelzige gefuehl nach der geburt nach und nach verschwand und mein unterleib mehr und mehr seine spannung zurueckerlangte, traten gleichsam nach und nach mehr probleme auf.
1.mein damm war vor der geburt sehr empfindlich, was ich beim sex auch sehr geniessen konnte. jetzt ist er auf der rechten seite fast wie taub. und das kommt garantiert nicht, weil die narbe noch recht frisch ist.
2.ab und zu, meist abends, fuehle ich stiche in der naht selbst und auch im after / am schliessmuskel. gluecklicherweise bin ich nicht stuhlinkontinent, was bei einer solchen episotiomie vorkommen kann.
3.ich empfinde eine art von strahlendem, ziehendem (schwer definierbaren) schmerz in den rechten pomuskel, zum after und teilweise auch bis rechts an die klitoris.
4.der sex macht mir auch weniger spass. d.h., der "vaginale" part, wenn mein mann in mich eindringt, ist fuer mich- ja, so wie du sagst: ich empfinde nichts mehr bzw. nicht mehr viel. obwohl ich meinen beckenboden taeglich trainiere und meine beckenbodenmuskulatur zuvor auch gut ausgepraegt war!!!!

wie lange ist die geburt, sind die geburten denn bei dir her? vielleicht sind wir ja doch nur noch zu "schlaff" um was zu empfinden?
wobei genau empfindest du nichts mehr?
wie verlaeuft dein schnitt?
welche sonstigen geburtsverletzungen hast du erlitten?

meine geburt ist 11 wochen her. hoffe deshalb, es wird doch noch wieder besser. habe in einem buch gelesen, dass dieses elend ca. nach einem jahr ueberstanden sein soll. obwohl ich die schlimme befuerchtung habe, dass ein oder mehrere nerven durchtrennt sind. am scheideneingang habe ich kleine runde wucherungen entdeckt. heute habe ich auf einer internetseite gelesen, dass wenn ein nerv durchtrennt wurde, es zu solchen wucherungen kommen kann...und dann ein poerativer eingriff notwendig sein soll. gefaellt mir gar nicht! noch mal an mir rumschnippeln lassen!

moeglicherweise ist es aber ein psychisches problem? gibt es sowas wie ein geburts- oder dammschnitttrauma? obwohl alles sogesehen gut verlaufen ist, fuehle ich mich gegen meinen willen kaputtgeschnitten. habe auch sehr lange gebraucht, um mich untenrum betrachten zu koennen. mein mann sagt, es saehe kein bisschen schlimm aus. ich sage, die narbe entstellt mich. er meint auch, ich fuehlte mich fuer ihn immer noch gut an. ich dagegen koennte jeden tag heulen. bin mir absolut im klaren, dass eine geburt ebenfalls koerperlich veraendert, war es auch vorher schon, aber trotzdem bereue ich es zutiefst, dass ich keinen kaiserschnitt hab machen lassen. auf das erleben der geburt kann ich gut verzichten, nicht weil ich angst vor schmerzen oder mich angestellt hab: habe sogar noch ein dickes lob bekommen, wie gut ich mich drauf eingelassen hatte und ausserdem war ich mit insgesamt!! 1 1/2 Std. fuer eine erstgebaerende recht flott und somit schnell erloest. auch hat sich die aerztin indirekt entschuldigt, dass sie geglaubt hat- aus ihrer routine heraus- ich sei noch lange nicht so weit... ich denke auch, dass man keinen geburtsschmerz braucht, um eine echte beziehung zu seinem kind aufbauen zu koennen.

ZU DEINER FRAGE: bestimmt gibt es die moeglichkeit, sich operativ wieder zu verengen. wenn ich was dazu herausgefunden habe, teile ich es dir gern mit.
aber hast du schon was anderes ausprobiert? wie gefragt, wie lange ist die geburt denn her? hast du mit jemand anderem schon ueber das problem gesprochen? oder infos gesammelt? meld dich bitte!

Gefällt mir

P
pirmin_12042400
28.02.08 um 15:15

Vaginalmuskeln kaputt nach Dammschnitt??
Habe nach 2 Geburten auch das Gefühl das meine Vagnialmuskeln nicht mehr funktionieren, als wären sie verschwunden und das trotz täglichem Üben. Hat jemand das Erfahrung damit?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
svana_12919543
28.02.08 um 16:26
In Antwort auf an0N_1234966299z

"DAMMSCHNITT KEIN GEFÜHL MEHR BEIM SEX"
hallo Özlem,
habe ein aehnliches problem:
bei mir wurde ein schnitt gemacht, der sich am natuerlichen verlauf des damms orientiert. er endet bei mir kurz vorm anus. keine ahnung, ob er sehr tief und besonders lang ist. angeblich, so habe ich recherchiert, soll dieser schnitt die angenehmste form der episotiomie sein, weil der heilungsprozess weniger schmerzvoll ist und weniger komplikationen auftreten.

so war es auch am anfang bei mir. ich erholte mich schnell und alles ist super verheilt. richtig erleichtert war ich, weil ich doch zuvor so grosse angst vor diesem schnitt an meinem intimstem und sogar ersthaft einen kaiserschnitt deswegen in erwaegung gezogen hatte.

(meine panik war dermassen riesig, dass ich in den presswehen genau verfolgen musste, welche instrumentschaften und handgriffe von aerztin und hebamme zum einsatz kamen. als ich dann die schere in den haenden der aerztin sah, konnte ich - obwohl keine PDA!!!- noch darauf bestehen, keinen schnitt zu setzten. doch leider, so die erklaerung , sollte geschnitten werden, weil die herztoene meines sohnes schlecht waren...davon musste ich mit einem blick zum ctg selbst ueberzeugen, war sehr misstrauisch )

doch als dieses schlabberige, ausgehoelte, pelzige gefuehl nach der geburt nach und nach verschwand und mein unterleib mehr und mehr seine spannung zurueckerlangte, traten gleichsam nach und nach mehr probleme auf.
1.mein damm war vor der geburt sehr empfindlich, was ich beim sex auch sehr geniessen konnte. jetzt ist er auf der rechten seite fast wie taub. und das kommt garantiert nicht, weil die narbe noch recht frisch ist.
2.ab und zu, meist abends, fuehle ich stiche in der naht selbst und auch im after / am schliessmuskel. gluecklicherweise bin ich nicht stuhlinkontinent, was bei einer solchen episotiomie vorkommen kann.
3.ich empfinde eine art von strahlendem, ziehendem (schwer definierbaren) schmerz in den rechten pomuskel, zum after und teilweise auch bis rechts an die klitoris.
4.der sex macht mir auch weniger spass. d.h., der "vaginale" part, wenn mein mann in mich eindringt, ist fuer mich- ja, so wie du sagst: ich empfinde nichts mehr bzw. nicht mehr viel. obwohl ich meinen beckenboden taeglich trainiere und meine beckenbodenmuskulatur zuvor auch gut ausgepraegt war!!!!

wie lange ist die geburt, sind die geburten denn bei dir her? vielleicht sind wir ja doch nur noch zu "schlaff" um was zu empfinden?
wobei genau empfindest du nichts mehr?
wie verlaeuft dein schnitt?
welche sonstigen geburtsverletzungen hast du erlitten?

meine geburt ist 11 wochen her. hoffe deshalb, es wird doch noch wieder besser. habe in einem buch gelesen, dass dieses elend ca. nach einem jahr ueberstanden sein soll. obwohl ich die schlimme befuerchtung habe, dass ein oder mehrere nerven durchtrennt sind. am scheideneingang habe ich kleine runde wucherungen entdeckt. heute habe ich auf einer internetseite gelesen, dass wenn ein nerv durchtrennt wurde, es zu solchen wucherungen kommen kann...und dann ein poerativer eingriff notwendig sein soll. gefaellt mir gar nicht! noch mal an mir rumschnippeln lassen!

moeglicherweise ist es aber ein psychisches problem? gibt es sowas wie ein geburts- oder dammschnitttrauma? obwohl alles sogesehen gut verlaufen ist, fuehle ich mich gegen meinen willen kaputtgeschnitten. habe auch sehr lange gebraucht, um mich untenrum betrachten zu koennen. mein mann sagt, es saehe kein bisschen schlimm aus. ich sage, die narbe entstellt mich. er meint auch, ich fuehlte mich fuer ihn immer noch gut an. ich dagegen koennte jeden tag heulen. bin mir absolut im klaren, dass eine geburt ebenfalls koerperlich veraendert, war es auch vorher schon, aber trotzdem bereue ich es zutiefst, dass ich keinen kaiserschnitt hab machen lassen. auf das erleben der geburt kann ich gut verzichten, nicht weil ich angst vor schmerzen oder mich angestellt hab: habe sogar noch ein dickes lob bekommen, wie gut ich mich drauf eingelassen hatte und ausserdem war ich mit insgesamt!! 1 1/2 Std. fuer eine erstgebaerende recht flott und somit schnell erloest. auch hat sich die aerztin indirekt entschuldigt, dass sie geglaubt hat- aus ihrer routine heraus- ich sei noch lange nicht so weit... ich denke auch, dass man keinen geburtsschmerz braucht, um eine echte beziehung zu seinem kind aufbauen zu koennen.

ZU DEINER FRAGE: bestimmt gibt es die moeglichkeit, sich operativ wieder zu verengen. wenn ich was dazu herausgefunden habe, teile ich es dir gern mit.
aber hast du schon was anderes ausprobiert? wie gefragt, wie lange ist die geburt denn her? hast du mit jemand anderem schon ueber das problem gesprochen? oder infos gesammelt? meld dich bitte!

@ leokadia
Du schreibst, dass die Geburt deines Kindes 11 Wochen her ist.
Dazu kann ich nur eins sagen: LASS DEINEM KÖRPER ZEIT!!!

Bevor du an Operationen denkst, habe Geduld, trainiere deinen Beckenboden und vertraue darauf, dass das Sprichwort stimmt:
Ein Kind kommt 9 Monate, und es geht 9 Monate.

Ich habe vor 4 Monaten mein zweites Kind zur Welt gebracht. Das erste kam per Kaiserschnitt, das zweite spontan mit leichtem Riss (ersten Grades=nur Haut, kein Muskel), der auch genäht wurde.
Das Taubheitsgefühl an Narben ist normal. Am Bauch dachte ich lange, das würde nie wieder verschwinden. Jetzt ist es aber fast ganz verschwunden. Es hat fast ein Jahr gedauert, aber dann war wirklich wieder alles so wie vorher.
Jetzt nach der Spontangeburt hat es auch sehr lange gedauert, bis die Naht komplett abgeschwollen war und ich nicht mehr das Gefühl hatte, dass alles spannt und ziept.

Mädels, wartet ab! Es wird wieder besser!

LG Flauschi+Michel+Lene

Gefällt mir

C
corine_12693693
28.02.08 um 16:54

Hi
gehts mir genauso ,spuere so gut wie nix beim sex ,hatte auch dammschnitt . ich hoffe mit der zeit wird es besser .

Gefällt mir

A
an0N_1296335399z
11.02.09 um 14:54
In Antwort auf corine_12693693

Hi
gehts mir genauso ,spuere so gut wie nix beim sex ,hatte auch dammschnitt . ich hoffe mit der zeit wird es besser .

Ich brauche euren Rat
Ich habe 2 Kinder, mein sohn wird 7 im März, bei ihm hatte ich einen Dammschnitt, und eine Tochter, sie wird im August 5, bei ihr hatte ich einen Dammriss und einen Dammschnitt, der in 3 schichten genäht werden mußte. seitdem habe ich Probleme beim sex, mein mann möchte auch gern mal nur liegen und sich verwöhnen lassen, das kann ich aber nicht tun, denn ich spüre nichts dabei und er genauso wenig, unser Sexleben ist einfach nur langweilig geworden, weiß jemand einen tipp ? kann man das mit einer OP wieder richten, wird das von der krankenkasse bezahlt, usw, soviel fragen. mich macht das fertig, kann mir jemand helfen ????

Gefällt mir