Home / Forum / Mein Baby / Dänisches Bettenlager - Erfahrungen gesucht

Dänisches Bettenlager - Erfahrungen gesucht

23. Dezember 2009 um 14:31

Hallo,

wir überlegen uns Möbel beim Dänischen Bettenlager zu kaufen. Das sind Massivholzmöbel.

Sonst haben wir immer im Einrichtungshaus eingekauft.

Wie ist eure Erfahrung mit Möbel aus dem Dänischen Bettenlager?
oder

Vielen Dank im Voraus.

Mehr lesen

23. Dezember 2009 um 14:57

Wir haben
uns ein Bett (gebraucht, aber nicht alt) gekauft, das aus dem DBL stammt....

und es ist einfach Mist!

Quietscht und scheiss Lattenrost.... Man denkt, jederzeit bricht das Ding zusammen...

KLeinteile kauf ich sicher auch mal da, aber defintiv KEIN Bett! Bei IKEA kauf ich auch keine Betten und Sofas....

Dafür geh ich ins gute alte Möbelhaus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2009 um 15:01

Wir wollen einen Schuhschrank
kaufen und keine Betten.

Wie sieht es damit aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2009 um 15:17

Also dagegen
spricht sicher nichts! Die sind ja spezialisiert auf Kiefermöbel! So kleine Teile kannst Du da gut kaufen! Schuhschrank bezeichne ich jetzt mal als klein!

vielleicht mal schauen, wie das Platzangebot darin ist... Finde immer, dass in die meisten Schuhschränke nix reinpasst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2009 um 15:20

Angeschaut
habe wir ihn schon und der bietet ordentlich Platz, also würde nichts mehr dagegen sprechen.

Vielen lieben Dank für eure Erfahrungen.

DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2009 um 19:57


Ich schieb nochmal hoch.

Vielleicht hat ja noch jemand was dazu zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2009 um 20:27


Unsere halbe Wohnung besteht aus Möbel vom DB.

-Esstisch, Stühle
-Kommoden
-Vitrine
-Apothekerschrank
-Schuhschrank
-Couchtisch

Teilweise gelaugt/gölt, teilweise lackiert.

Mittlerweile haben wir die Möbel 6 Jahre und sind super zufrieden!

Lg Sandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:22

Nie wieder! kein Umtausch - Dänisches Bettenlager
Gestern habe ich die Erfahrung, dass man im DÄNISCHEN BETTENLAGER, in diesem Fall Hamburg - Halstenbek, am besten gar nichts kauft. Denn:
Das Unternehmen umgeht auf systematische Weise Gewährleistungsrechte und Umtausch - Kulanzen; die Mitarbeiter sind einheitlich in der Umtausch Argumentation geschult. So hiess es abweisend gleich am Telefon:

Hygieneartikel sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Ich erwiderte, dass ich 12 Std. zuvor ein Kissen für den Kinderwagen gekauft habe, keienr darauf geschlafen habe und ich immer noch nachweislich schwanger sei, es also nicht genutzt haben könnte. Das Kissen befände sich noch in der Tüte mit Bon.

Das DÄNISCHE BETTENLAGER schiebt bereits selbst etwaigen Umtauschbegehren des Kunden einen Riegel davor, indem es alle ihre Produkte aus der Umschweissverpackung entnimmt, es auch nicht etikettiert und so ins Verkaufsregal legt und 1000 ende von Kunden dieses Kissen in der Beratung schon mit dreckigen, ungewaschenen und schwitzigen Händen anfassen durften und ich es dann für 60 Euro kaufe ohne Rabatt, denn ich habe ja schon einen "unhygienischen", genutzten Artikel gekauft und ich kann es am nächsten Tag nicht mehr umtauschen, weil: es ein Hygieneartikel ist.

Offensichtliche Verarsche am Kunden. dadurch dass es ein Bettenlager ist, agiert das Unternehmen auf einem guten Verkaufssektor, denn es verkauft ja nahezu ausschliesslich Hygieneartikel, die es auspackt und nicht mehr umtauschen muss.
An der Kasse wurde ich nicht darauf hingewiesen, dass der Umtausch ausgeschlossen ist. Die Beratung war mehr als miserabel, Zitat: "soll ich Ihnen ehrlich sagen: Ich habe keinen Schimmer (zur Nutzbarkeit des Produkts)!".

FAZIT: Verzichten Sie lieber auf die persönliche Beratung, recherchieren Sie im Internet bzgl. des Bettenprodukts und kaufen Sie dann etwa auf AMAZON oder MYTOYS, wo die gleichen Daunenkissen -gleiche Qualität- statt für 60 für 25 Euro angeboten werden und ausgefülte Retourenzettel bei Nichtgefallen schon dem Karton beigelegt sind. Jede Unterhose oder Badehose, die noch ein Etikett besitzt kann man umtauschen, so meine bisherige Erfahrung.
Nur: KEIN Umtausch von Hygienartikel im Dänischen Bettenlager.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:40
In Antwort auf nyx_11910750

Nie wieder! kein Umtausch - Dänisches Bettenlager
Gestern habe ich die Erfahrung, dass man im DÄNISCHEN BETTENLAGER, in diesem Fall Hamburg - Halstenbek, am besten gar nichts kauft. Denn:
Das Unternehmen umgeht auf systematische Weise Gewährleistungsrechte und Umtausch - Kulanzen; die Mitarbeiter sind einheitlich in der Umtausch Argumentation geschult. So hiess es abweisend gleich am Telefon:

Hygieneartikel sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Ich erwiderte, dass ich 12 Std. zuvor ein Kissen für den Kinderwagen gekauft habe, keienr darauf geschlafen habe und ich immer noch nachweislich schwanger sei, es also nicht genutzt haben könnte. Das Kissen befände sich noch in der Tüte mit Bon.

Das DÄNISCHE BETTENLAGER schiebt bereits selbst etwaigen Umtauschbegehren des Kunden einen Riegel davor, indem es alle ihre Produkte aus der Umschweissverpackung entnimmt, es auch nicht etikettiert und so ins Verkaufsregal legt und 1000 ende von Kunden dieses Kissen in der Beratung schon mit dreckigen, ungewaschenen und schwitzigen Händen anfassen durften und ich es dann für 60 Euro kaufe ohne Rabatt, denn ich habe ja schon einen "unhygienischen", genutzten Artikel gekauft und ich kann es am nächsten Tag nicht mehr umtauschen, weil: es ein Hygieneartikel ist.

Offensichtliche Verarsche am Kunden. dadurch dass es ein Bettenlager ist, agiert das Unternehmen auf einem guten Verkaufssektor, denn es verkauft ja nahezu ausschliesslich Hygieneartikel, die es auspackt und nicht mehr umtauschen muss.
An der Kasse wurde ich nicht darauf hingewiesen, dass der Umtausch ausgeschlossen ist. Die Beratung war mehr als miserabel, Zitat: "soll ich Ihnen ehrlich sagen: Ich habe keinen Schimmer (zur Nutzbarkeit des Produkts)!".

FAZIT: Verzichten Sie lieber auf die persönliche Beratung, recherchieren Sie im Internet bzgl. des Bettenprodukts und kaufen Sie dann etwa auf AMAZON oder MYTOYS, wo die gleichen Daunenkissen -gleiche Qualität- statt für 60 für 25 Euro angeboten werden und ausgefülte Retourenzettel bei Nichtgefallen schon dem Karton beigelegt sind. Jede Unterhose oder Badehose, die noch ein Etikett besitzt kann man umtauschen, so meine bisherige Erfahrung.
Nur: KEIN Umtausch von Hygienartikel im Dänischen Bettenlager.


Ich verstehe deine Aufregung nicht? Wenn man an der Kasse und überall darauf hingewiesen wird das die Ware vom Umtausch ausgeschlossen wird, dann ist es eben so...
Es gibt kein Umtauschrecht, einzige Ausnahme: Internet. Da hast du nämlich ein 14 tägiges Rückgaberecht.
Und naja, warum siehst du dir das kissen nicht besser an bevor du es kaufst?
Wenn es schmutzig und abgegriffen ist reklamier es doch? Denn auf eine Reklamation hast du ein anrecht, aber eben nur wenn dir Ware beschädigt ist.
Lg

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 13:50

Kleine Möbel sind ok
Wir haben das Schlafzimmer mit Kiefer massiv, geölt eingerichtet. Die kleinen Möbel wie Kommode u Nachttisch sind ok. Der Schrank jedoch ist furchtbar. Da lässt sie Qualität echt zu wünschen übrig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 18:20
In Antwort auf nyx_11910750

Nie wieder! kein Umtausch - Dänisches Bettenlager
Gestern habe ich die Erfahrung, dass man im DÄNISCHEN BETTENLAGER, in diesem Fall Hamburg - Halstenbek, am besten gar nichts kauft. Denn:
Das Unternehmen umgeht auf systematische Weise Gewährleistungsrechte und Umtausch - Kulanzen; die Mitarbeiter sind einheitlich in der Umtausch Argumentation geschult. So hiess es abweisend gleich am Telefon:

Hygieneartikel sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Ich erwiderte, dass ich 12 Std. zuvor ein Kissen für den Kinderwagen gekauft habe, keienr darauf geschlafen habe und ich immer noch nachweislich schwanger sei, es also nicht genutzt haben könnte. Das Kissen befände sich noch in der Tüte mit Bon.

Das DÄNISCHE BETTENLAGER schiebt bereits selbst etwaigen Umtauschbegehren des Kunden einen Riegel davor, indem es alle ihre Produkte aus der Umschweissverpackung entnimmt, es auch nicht etikettiert und so ins Verkaufsregal legt und 1000 ende von Kunden dieses Kissen in der Beratung schon mit dreckigen, ungewaschenen und schwitzigen Händen anfassen durften und ich es dann für 60 Euro kaufe ohne Rabatt, denn ich habe ja schon einen "unhygienischen", genutzten Artikel gekauft und ich kann es am nächsten Tag nicht mehr umtauschen, weil: es ein Hygieneartikel ist.

Offensichtliche Verarsche am Kunden. dadurch dass es ein Bettenlager ist, agiert das Unternehmen auf einem guten Verkaufssektor, denn es verkauft ja nahezu ausschliesslich Hygieneartikel, die es auspackt und nicht mehr umtauschen muss.
An der Kasse wurde ich nicht darauf hingewiesen, dass der Umtausch ausgeschlossen ist. Die Beratung war mehr als miserabel, Zitat: "soll ich Ihnen ehrlich sagen: Ich habe keinen Schimmer (zur Nutzbarkeit des Produkts)!".

FAZIT: Verzichten Sie lieber auf die persönliche Beratung, recherchieren Sie im Internet bzgl. des Bettenprodukts und kaufen Sie dann etwa auf AMAZON oder MYTOYS, wo die gleichen Daunenkissen -gleiche Qualität- statt für 60 für 25 Euro angeboten werden und ausgefülte Retourenzettel bei Nichtgefallen schon dem Karton beigelegt sind. Jede Unterhose oder Badehose, die noch ein Etikett besitzt kann man umtauschen, so meine bisherige Erfahrung.
Nur: KEIN Umtausch von Hygienartikel im Dänischen Bettenlager.


...vier Beiträge in 5 Jahren und dann siezen und richtig schön mit SEO relevanten Stichwörtern um sich schlagen...das riecht gewaltig. Dieser Beitrag gehört gelöscht. Und dann noch hübsch einen Backlink zu M. gesetzt...herrlich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 12:22

Einer Schwangeren mit Blasenentzündung in der 39 Woche mit Zwillingen wurde der Toilettengang verwei
Wir haben einen eingeschriebenen Beschwerdebrief eingereicht. Bis jetzt keine Antwort erhalten!!!



Beschwerde über das Verhalten der Filialleiterin


Sehr geehrte Damen und Herren

Als langjährige Kunden möchten meine Frau und ich uns über eine Ihrer Mitarbeiterinnen beschweren!

Am 09.06.2015, um 1658 Uhr, trafen wir in der Filiale Weiler Strasse 5A in Lörrach auf eine der unfreundlichsten Mitarbeiterinnen, die wir je erlebt haben.

Laut Ihrer Homepage werden beim Dänischen Bettenlager Service und Kundenorientierung gross geschrieben. Es ist Ihnen daher anscheinend sehr wichtig, dass wir als Kunden mit Ihren Leistungen stets zufrieden sind.

Wir waren im Begriff, unsere Möbelausstattung um ein paar Teile aus Ihrer Kollektion zu erweitern.
Meine Frau ist mit eineiigen Zwillingen in der 39 Woche schwanger und leidet an einer Blasenentzündung. Während des Stöberns musste meine Frau dringend zur Toilette. Da sich auf dem Areal nirgends ein Restaurant finden liess, fragten wir höflich, ob sie die Personaltoilette benützen dürfe.

Der freundliche Verkäufer erläuterte uns, dass er erst die Filialleiterin fragen müsse.
Nach einigen Sekunden kam er wieder und teilte uns mit, dass diese den Personalbenützung nicht erlaube.

Daraufhin verlangten wir die Personalleiterin persönlich zu sprechen. Kurze Zeit später erschien sie mit umgedrehtem Badge. Ohne uns zu begrüssen oder sich vorzustellen, erklärte sie uns, dass der Gang zur Toilette aus Sicherheitsgründen nicht gewährt werden dürfe. Sie beharrte trotz offensichtlichem unwohl meiner Frau auf Ihrer Weigerung und erklärte sich zu keinem Kompromiss bereit.
Sie hätte uns z.B. anbieten können, dass sie meine Frau zur Toilette begleitet, Wir verstehen und respektieren Ihre Hausordnung.

Von meinem Beruf her verstehe es sehr gut, mit Regeln und Gesetzen umzugehen. Aber uns wird auch nahe gelegt, gerade in solchen Situationen den gesunden Menschenverstand walten zu lassen. Mittlerweile ginge es meiner Frau ziemlich schlecht. Auf die Nachfrage hin, ob Frau sich nicht in diese Situation hineinversetzen könne, meinte sie, das interessiert sie überhaupt nicht!

Wir fragten nach ihrem Namen, welchen sie uns zuerst nicht nennen wollte. Schlussendlich schrieb Sie ihn widerwillig und schlecht leserlich auf einen Fresszettel.

Wir verlangten die Kontaktdaten der Zentrale. Sie wandte sich mit einer abschätzigen Handbewegung von uns ab und zischte, wir sollten selber doch im Internet nachschauen. Daraufhin verständigte ich die Polizei.
Meine Frau machte sich mit quälenden Schmerzen auf den Weg in die gegenüberliegende Aldi- Filiale. Dort wurde ihrem Anliegen sofort und überaus freundlich stattgegeben.

Als die zwei Polizisten aus Lörrach eintrafen, schilderte ich den Sachverhalt. Der Polizist sagte, seine Frau ebenfalls schwanger und er verstünde auch nicht, wie man so eine Bitte abschlagen könne. Jedoch seien die "Hausregeln" einer Firma deren Angelegenheit, in die sie sich nicht einmischen dürfe.

In dieser Filiale ist die Freundlichkeit und Menschlichkeit gegenüber Kunden nicht gross geschrieben worden. Wir finden es unmöglich, wie diese Dame Ihre Kundschaft bedient! Kein Blickkontakt, kein Lächeln, kein "Guten Tag" oder "einen schönen Tag noch".

Wir bitten Sie, unsere Beschwerde zur Kenntnis zu nehmen und dafür zu sorgen, dass Ihre Mitarbeiterin freundlicher und verständnisvoller mit den Kunden umgeht.

Es kann nicht in Ihrem Sinn sein, dass weitere Kunden auf diese grobe Art bedient werden.


Besten Dank und freundliche Grüsse





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 14:20
In Antwort auf aeolus_12084590

Einer Schwangeren mit Blasenentzündung in der 39 Woche mit Zwillingen wurde der Toilettengang verwei
Wir haben einen eingeschriebenen Beschwerdebrief eingereicht. Bis jetzt keine Antwort erhalten!!!



Beschwerde über das Verhalten der Filialleiterin


Sehr geehrte Damen und Herren

Als langjährige Kunden möchten meine Frau und ich uns über eine Ihrer Mitarbeiterinnen beschweren!

Am 09.06.2015, um 1658 Uhr, trafen wir in der Filiale Weiler Strasse 5A in Lörrach auf eine der unfreundlichsten Mitarbeiterinnen, die wir je erlebt haben.

Laut Ihrer Homepage werden beim Dänischen Bettenlager Service und Kundenorientierung gross geschrieben. Es ist Ihnen daher anscheinend sehr wichtig, dass wir als Kunden mit Ihren Leistungen stets zufrieden sind.

Wir waren im Begriff, unsere Möbelausstattung um ein paar Teile aus Ihrer Kollektion zu erweitern.
Meine Frau ist mit eineiigen Zwillingen in der 39 Woche schwanger und leidet an einer Blasenentzündung. Während des Stöberns musste meine Frau dringend zur Toilette. Da sich auf dem Areal nirgends ein Restaurant finden liess, fragten wir höflich, ob sie die Personaltoilette benützen dürfe.

Der freundliche Verkäufer erläuterte uns, dass er erst die Filialleiterin fragen müsse.
Nach einigen Sekunden kam er wieder und teilte uns mit, dass diese den Personalbenützung nicht erlaube.

Daraufhin verlangten wir die Personalleiterin persönlich zu sprechen. Kurze Zeit später erschien sie mit umgedrehtem Badge. Ohne uns zu begrüssen oder sich vorzustellen, erklärte sie uns, dass der Gang zur Toilette aus Sicherheitsgründen nicht gewährt werden dürfe. Sie beharrte trotz offensichtlichem unwohl meiner Frau auf Ihrer Weigerung und erklärte sich zu keinem Kompromiss bereit.
Sie hätte uns z.B. anbieten können, dass sie meine Frau zur Toilette begleitet, Wir verstehen und respektieren Ihre Hausordnung.

Von meinem Beruf her verstehe es sehr gut, mit Regeln und Gesetzen umzugehen. Aber uns wird auch nahe gelegt, gerade in solchen Situationen den gesunden Menschenverstand walten zu lassen. Mittlerweile ginge es meiner Frau ziemlich schlecht. Auf die Nachfrage hin, ob Frau sich nicht in diese Situation hineinversetzen könne, meinte sie, das interessiert sie überhaupt nicht!

Wir fragten nach ihrem Namen, welchen sie uns zuerst nicht nennen wollte. Schlussendlich schrieb Sie ihn widerwillig und schlecht leserlich auf einen Fresszettel.

Wir verlangten die Kontaktdaten der Zentrale. Sie wandte sich mit einer abschätzigen Handbewegung von uns ab und zischte, wir sollten selber doch im Internet nachschauen. Daraufhin verständigte ich die Polizei.
Meine Frau machte sich mit quälenden Schmerzen auf den Weg in die gegenüberliegende Aldi- Filiale. Dort wurde ihrem Anliegen sofort und überaus freundlich stattgegeben.

Als die zwei Polizisten aus Lörrach eintrafen, schilderte ich den Sachverhalt. Der Polizist sagte, seine Frau ebenfalls schwanger und er verstünde auch nicht, wie man so eine Bitte abschlagen könne. Jedoch seien die "Hausregeln" einer Firma deren Angelegenheit, in die sie sich nicht einmischen dürfe.

In dieser Filiale ist die Freundlichkeit und Menschlichkeit gegenüber Kunden nicht gross geschrieben worden. Wir finden es unmöglich, wie diese Dame Ihre Kundschaft bedient! Kein Blickkontakt, kein Lächeln, kein "Guten Tag" oder "einen schönen Tag noch".

Wir bitten Sie, unsere Beschwerde zur Kenntnis zu nehmen und dafür zu sorgen, dass Ihre Mitarbeiterin freundlicher und verständnisvoller mit den Kunden umgeht.

Es kann nicht in Ihrem Sinn sein, dass weitere Kunden auf diese grobe Art bedient werden.


Besten Dank und freundliche Grüsse





...
ernsthaft...die polizei rufen weil man nicht auf die personaltoilette darf

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 22:16

....
Das habe ich mir auch gedacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 22:40

Wir haben die Royal Oak Serie für Wohn- und Essbereich
und sind damit sehr zufrieden. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass die Möbel gepflegt werden wollen und die "Ölerei" schon gemacht sein will. Eine Freundin hat die Möbel schon 4 Jahre und nie geölt, das sieht dann schon nicht so toll aus, finde ich. Als Kleiderschrank würde ich es mir wegen der Ölerei nicht holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 22:44

Alter Thread

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2015 um 9:06

Wir haben auch ein paar Möbel vom Dänen
Fernsehschrank und Couchtisch aus der NewOak-Reihe sind top. Und im Kinderzimmer ein Schrank und eine Kommode aus Kiefer (lackiert) sind ebenfalls top. Überlebten auch unbeschadet den Umzug.
Unser einziges teures Stück, eine Kommode aus Eiche massiv aus einem exklusiven Möbelgeschäft, schwächelte dagegen sehr beim Umzug. Obwohl wir sehr darauf aufpassten, brach eine Leiste und beim Wiederaufbau splitterte an ein paar Stellen das Holz. Zudem verhakten sich schon vorm Umzug die Schubladen und die kleinen Magnete an zwei Türen verabschiedeten sich als unser Sohn damals mit zwei Jahren die Türen etwas fester zuhaute. Ich kauf nie wieder teure Möbel. Da ärgert man sich nur grün und blau, wenn die Qualität dann doch nicht passt.

Fazit: Preis-Leistung ist beim DBL absolut in Ordnung. Wer wirklich Qualität will, muss zum Schreiner gehen. Überall anders findet man auch viel Schrott.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2015 um 11:35
In Antwort auf claire1huxtable

Wir haben auch ein paar Möbel vom Dänen
Fernsehschrank und Couchtisch aus der NewOak-Reihe sind top. Und im Kinderzimmer ein Schrank und eine Kommode aus Kiefer (lackiert) sind ebenfalls top. Überlebten auch unbeschadet den Umzug.
Unser einziges teures Stück, eine Kommode aus Eiche massiv aus einem exklusiven Möbelgeschäft, schwächelte dagegen sehr beim Umzug. Obwohl wir sehr darauf aufpassten, brach eine Leiste und beim Wiederaufbau splitterte an ein paar Stellen das Holz. Zudem verhakten sich schon vorm Umzug die Schubladen und die kleinen Magnete an zwei Türen verabschiedeten sich als unser Sohn damals mit zwei Jahren die Türen etwas fester zuhaute. Ich kauf nie wieder teure Möbel. Da ärgert man sich nur grün und blau, wenn die Qualität dann doch nicht passt.

Fazit: Preis-Leistung ist beim DBL absolut in Ordnung. Wer wirklich Qualität will, muss zum Schreiner gehen. Überall anders findet man auch viel Schrott.

????
is das jetzt ernst gemeint das man wegen sowas die Polizei ruft ?????leute gibt's echt lächerlich!! is doch klar das man keine Einkaufstour starten kann mit Zwillingen im Bauch und einer gewussten blasenenzündung!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mach mir Sorgen ... mein kind ist viel zu dick ...
Von: shayenne222
neu
10. Juli 2015 um 10:40
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook