Home / Forum / Mein Baby / Darf der Stiefvater (mein Mann) meine Kinder behalten?

Darf der Stiefvater (mein Mann) meine Kinder behalten?

19. Mai 2012 um 13:48 Letzte Antwort: 21. Mai 2012 um 0:21

Hallo,
ich habe eine für mich wichtige Frage!
Ich habe zwei Kinder 4 und 2 von einem sehr schlimmen Mann, dieser Mann hat mich Jahre misshandelt und ich habe auch eine Einstweilige Verfügung gegen ihn, meine Kinder kennen ihn zum Glück nicht!
Sie kennen nur ihren Papa also meinen Mann, er ist nicht der Erzeuger aber er kümmert sich liebevoll und sehr gut um "UNSERE" Kinder! Er würde auch gerne die Kinder adoptieren da ich dafür aber die Einwilligung des Erzeugers brauche habe ich Angst das dann der Erzeuger wieder vor der Tür steht und versucht uns was anzutun weil das hat auch gemacht als ich mich von ihm getrennt habe und zur Polizei gegangen bin! Deshalb bin ich ja auch umgezogen das er uns nicht mehr so schnell findet! war alles sehr schlimm damals!
Meine Frage ist also:
Falls mir was passieren sollte, gottbewahre aber falls ich sterben sollte oder sonst etwas schlimmeres dürfte mein Mann "unsere" Kinder bei sich behalten oder würden sie ihm weggenommen werden, oder im schlimmsten Fall vllt sogar zum Erzeuger kommen!
Weil sie kennen ja nur ihn und seine Eltern sind für die Kleinen auch Oma und Opa es gibt also für uns keinen Unterschied zu leiblichen Kindern. Vor allem ich bin auch gerade glücklich schwanger mit unserem gemeinsamen Kind und habe nun Angst das falls etwas passiert unsere Familie auseinander gerissen werden würde und meine Kinder jeden verlieren würden!

Mehr lesen

20. Mai 2012 um 18:58

Vorsorgevollmacht oder zum Notar
Als erstes würde ich eine Vorsorgevollmacht ausfüllen, am besten selbst geschrieben und nicht nur vorgedruckt.

Dann könnt ihr euch ausserdem noch gegenseitig einsetzen im Falle einer Krankheit, das macht ihr am besten beim Notar, da kannst du dann den Wunsch äußern, dass im Falle des Falles die Kinder NICHT getrennt werden.
Der Notar ist natürlich nicht kostenlos, alternativ kannst du etwas schriftlich beim Jugendamt hinterlegen-aber es ist nicht sooo gewichtig wie beim Notar.

Alles Gute für die Schwangerschaft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Mai 2012 um 0:21
In Antwort auf sayuri_11988299

Vorsorgevollmacht oder zum Notar
Als erstes würde ich eine Vorsorgevollmacht ausfüllen, am besten selbst geschrieben und nicht nur vorgedruckt.

Dann könnt ihr euch ausserdem noch gegenseitig einsetzen im Falle einer Krankheit, das macht ihr am besten beim Notar, da kannst du dann den Wunsch äußern, dass im Falle des Falles die Kinder NICHT getrennt werden.
Der Notar ist natürlich nicht kostenlos, alternativ kannst du etwas schriftlich beim Jugendamt hinterlegen-aber es ist nicht sooo gewichtig wie beim Notar.

Alles Gute für die Schwangerschaft!

Danke für die Antwort
wirklich vielen dank für deine Antwort,
wir haben uns gleich heute Abend hingesetzt und eine Vorsorgevollmacht geschrieben, bzw ich habe sie geschrieben und wir beide haben unterschrieben. Das haben wir jetzt vorläufig gemacht, morgen rufe ich gleich mal beim Notar an und frage wegen einem Termin nach.
Daran habe ich noch gar nicht gedacht!


ich hoffe das bringt im Ernstfall wirklich was, aber es ist ein guter Weg das ich endlich mal etwas innere Ruhe habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram