Home / Forum / Mein Baby / Darf man Gemüsegläschen auch wechseln?

Darf man Gemüsegläschen auch wechseln?

15. Juni 2008 um 18:13 Letzte Antwort: 15. Juni 2008 um 22:58

Hallöchen,

hab gestern bei meiner Maus mit Karottengläschen angefangen. Die scheinen ihr aber nicht sonderlich zu schmecken. Werd morgen dann anderes Gemüse ausprobieren und meine Frage ist nun, ob man das Gemüse öfter mal wechseln darf, damit die Kleine alles mal kennenlernt und das Essen vielfältiger ist oder muss man bei einer Sorte bleiben? Vielleicht ne doofe Frage, aber ich bin mir unsicher.

LG

Kerstin + Lena (17 Wochen + 5 Tage)

Mehr lesen

15. Juni 2008 um 18:20

Hey Aylooo
Hab nämlich auf der Seite von Hipp gelesen, man soll z.B. mit Karotten anfangen, nach ner Woche dann Karotten und Kartoffeln und danach dann Fleisch dazu. Deswegen hab ich gedacht, man müsste bei einer Sorte bleiben.

Ich werds einfach ausprobieren.

LG

Kerstin

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 18:22

@mandy
Ja, gestern hat sie das erste mal Gläschen, also Karotten, bekommen. Gestern gings einigermaßen aber heute hat sie das Gesicht total verzogen, als ich es ihr angeboten hab.

LG

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 18:27

Ich
hab erst mit ende 6 monat angefangen gläschen zu geben.
einige sagen man soll mit karotten anfangen, andere sagen auf gar keinen fall weil die stopfen.

also haben wir mit pastinake angefangen, aber das "zeug" is ja sooooo schrecklich (finde ich)wie kleister,....bähhh und jule mochte das auch überhaupt nicht!!
wir haben dann von bebivita gemüse allerlei genommen und das liebt sie bis heute
du mußt halt ausprobieren was deine maus mag!!
obst ab 4 monat hab ich dann auch gegeben (birne) davon konnte sie dann gut in die pampi puppern, also sie hatte keine verstopfungen
probier einfach aus was deine kleine mag!!

lg danny und jule 33 w

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 18:31

Ich würde bei Karotte bleiben
Woran hast du denn gemerkt dass es ihr nicht schmeckt?
Ich denke am Anfang ist das logisch, dass die Kleinen das nicht gleich mit Begeisterung essen , sie kennt ja nur süsse Milch und nun soll sie so "grisseliges komisches Zeug" essen und dann auch noch vom so einem "komischen Plastikding" was ihr da reingeschoben wird- ist doch klar dass sie das erstmal nicht mag, so ein schöner glatter, weicher, beruhigender Sauger oder gar Mamas Titti ist doch viel viel schöner!!
Nee im Ernst, da braucht es bissel Geduld und wenn sie nicht will dann warte einfach noch du verpasst ja nichts, davon abgesehen sind manche Zwerge einfach so dass sie jedes Neue erstmal ablehnen.
Meine Kids waren übrigens von Karotte verstopft und die Hebi hat mir Kartoffelbrei(kartoffel mit Wasser gestampft) empfohlen und Kürbis als Anfangsgemüse

Na dann Guten Appetit!

Lg Miffijo

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 20:35

Also
laut KiArzt sollte ich gleich mit Karotte KArtoffel Rind anfangen. Hab mir aber gedacht, dass das zu viel ist und hab nur Karotte genommen. Max hat das gar nicht vertragen. Der hat total harten Stuhl bekommen. Also bin ich einfach dem RAt gefolgt und seitdem isst er super. Wechseln tu ich auch. Solange sie es verträgt, kein Problem. Merkst du dann schon. Hab mir am Anfang voll den Kopf gemacht. Aber mit der Zeit findest du raus, was ihr schmeckt etc. Also viel Spaß..
Melanie und Maximilian (5 MOnate alt)

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 22:00

Vielleicht...
.. ist sie ja noch gar nicht bereit für beikost, ist ja noch recht jung. außerdem muss sie sich erst mal an den löffel gewöhnen, das kann recht lange dauern...
anfangs würde ich jedenfalls nicht wechseln, sondern eine woche lang karotte geben, immer einen löffel mehr jeden tag. wenn sie das nicht mag, kannst du immer noch nächste woche etwas anderes probieren. es ist ja auch wichtig mitzubekommen, ob sie was nicht verträgt!

ich habe damals (mein sohn war allerdings schon fast 6 monate alt) mit kürbis angefangen, er war nicht gerade begeistert davon. habe es aber eine woche weitergegeben. als nächstes karotten, die vertrug er gar nicht, bekam verstopfung davon. so richtig gut gegessen hat er erst, als es blumenkohl bzw. zucchini gab, jeweils mit kartoffeln gemischt. als alle babygeeigneten gemüsesorten ausprobiert waren, gab es auch mehr abwechslung, habe alles mögliche miteinander kombiniert, z.b. ein gemüse, das er mochte, mit einem, das er weniger mochte. hat funktioniert - er isst wirklich alles jetzt!
habe übrigens selbst gekocht und die reste dann aufgegessen (zb. ne suppe draus gemacht). so musste ich nicht andauernd gläschen entsorgen..

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 22:58

Ich glaub auch
dass deine Kleine noch nicht dafür bereit ist. Ist ja auch noch kein Muss, sie ist ja noch recht jung... Hab letzte Woche bei meiner Kleinen begonnen mit Karotte und sie ist sehr begeistert. Bei der wars aber auch schon Zeit, sie hat einem keinen Bissen mehr beim Essen vergönnt Probiers in 2 Wochen vielleicht nochmal. LG Dani mit Selina 5 Mon.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers