Home / Forum / Mein Baby / Das ende unserer schlafProbleme ... Endlich durchschlafen

Das ende unserer schlafProbleme ... Endlich durchschlafen

21. März 2014 um 20:54

Was ich immer
furchtbar finde ist das hier die eigenen Grenzen und Maßstäbe auf andere übertragen werden. Wenn es Mütter gibt die auch nach 2 Jahren jede Nacht freudestrahlend 20 Mal aufstehen dann find ich das toll und bewundernswert. Aber: ich selbst würds halt nicht tun! Dafür möchte ich aber von ner Mutzi die es anders macht bitte nicht gemaßregelt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

21. März 2014 um 20:58

Kein Problem sally
das hatte ich bei dir So verstanden aber es klingt bei ihr wirklich wie ein meckern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:05


Hi,
Bis vor 1 jahr würde ich dich nicht verstehen... Aber jetzt sage ich nur: was sein muss, muss einfach sein. Wieso ich das jetzt sage, ich hab eine tochter 4,5jahre, sie hat sich ca. Mit 6monate dran gewöhnt mit mama einzuschlafen aber alleine durchzuschlafen... Deshalb fand ich ein kind muss nicht alleine einschlafen.... Und vor ein jahr kam mein sohn zur welt. Er schlief wie seine schwester um 19uhr ein wurde aber nachts bis 15mal wach wollte geschaukelt gestreichelt werden um 1-3 schlief er nicht.. NIE!!! und somit war er tagsüber nie happy, das heist tags und nachts waren wir k.o. Und die ganze familie hat gelitten. Und ich bin genauso wie du vorgegangen... Und seit 2 wochen habe ich 2 glückliche kinder

Deshalb möchte ich nur sagen manche kinder brauchen es einfach alleine einzuschlafen. Und ich finde man sollte keine mutter vorwürfe machen.

Ich finde auch das weinen lassen ist für eine mutter nicht leicht. Aber wie gesagt manchmal gehts halt nicht anders.

Wünsche dir alles allea gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:11

Scheint ganz gut
geklappt zu haben mit dem einschlafen
Wenn Kinder meckern wird sicher nicht das urvertrauen angekratzt. Sowas von überzogen.
Die Umstellung war einfach neu. Da gab es halt Protest. Wenn dein Kind nach ein paar versuchen sofort einschläft, dann hast du alles richtig gemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:25
In Antwort auf ikra88


Hi,
Bis vor 1 jahr würde ich dich nicht verstehen... Aber jetzt sage ich nur: was sein muss, muss einfach sein. Wieso ich das jetzt sage, ich hab eine tochter 4,5jahre, sie hat sich ca. Mit 6monate dran gewöhnt mit mama einzuschlafen aber alleine durchzuschlafen... Deshalb fand ich ein kind muss nicht alleine einschlafen.... Und vor ein jahr kam mein sohn zur welt. Er schlief wie seine schwester um 19uhr ein wurde aber nachts bis 15mal wach wollte geschaukelt gestreichelt werden um 1-3 schlief er nicht.. NIE!!! und somit war er tagsüber nie happy, das heist tags und nachts waren wir k.o. Und die ganze familie hat gelitten. Und ich bin genauso wie du vorgegangen... Und seit 2 wochen habe ich 2 glückliche kinder

Deshalb möchte ich nur sagen manche kinder brauchen es einfach alleine einzuschlafen. Und ich finde man sollte keine mutter vorwürfe machen.

Ich finde auch das weinen lassen ist für eine mutter nicht leicht. Aber wie gesagt manchmal gehts halt nicht anders.

Wünsche dir alles allea gute

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:29

Wenn du meinen
Text wirklich gelesen Hättest würdest du wissen das ich ein Mädchen habe. Mehr sag ich dazu nicht. Der Rest deines Textes betrifft mich nicht. Ich habe mein Kind nicht schreien lassen und bin auch immernoch ein Gegner davon sonst hätte wäre ich kaum gleich zu meiner maus gegangen als sie geschrien hat. Nervt langsam nur noch das die Hälfte hier nicht lesen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:32

Selten
soviel Rotz auf einmal gelesen
Sie hat alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:46

Ne, also das ist zu viel.
ich komm jetzt nicht mit "sag mal gehts noch", aber das träfe meine Gedanken eigentlich ganz gut.

Das ist einfach typisch.
MEINE Kinder schlafen durch, seit sie xy alt sind, als mache ich es richtig und andere sind selbst schuld, weil sie zu blöd, zu emotional, zu wasauchimmer sind, nicht bei "jedem Pups" hinzurennen.
Und, oh ja, ich fühle mich angesprochen, schließlich finde ich diese Methode nicht richtig, im allgemeinen Sinne, wie du es formulierst. Oh Gott, wenn es so einfach wäre, wie du es beschreibst...!
Du besitzt ernsthaft die Unverfrorenheit über Mütter zu urteilen, die es schaffen nach 3 Jahren immernoch diesen Schlafentzug durchzsutehen, weil sie anders denken, als du?
Weil sie nicht denken, dass Kinder und Mütter da eben "mal durch müssen"?
Und da hilft auch ein hinterhergeschobenes "sry" nicht mehr.
"Wenn du zu blöd bist deine Kinder ordentlich zu erziehen, dann bist du eben selbst schuld, ätsch, aber sorry!"
Dass diese Mütter an irgendetwas schuld sind impliziert ja schon, dass sie einen Fehler gemacht haben/machen. Was wiederum bedeutet, dass du WIRKLICH meinst, du weißt wie es RICHTIG geht und was eben falsch ist.
Und, oh nein, sorry, schon allein wenn du Kinder hast, die nach 3 Monaten durchschlafen, kannst du gar nicht wissen, worum es geht.
Ich könnte dir jetzt ebenfalls jede Menge Verurteilungen und Unterstellungen an den Kopf knallen, die in den Bereich "klebt ihr euren Kinder immer am Po" und "wie sollen sie je selbstständig werden" passen würden, aber das ist einfach nur herabwürdigend und gemein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:52

Nein sie meckert...
sie weint nicht. Mittlerweile Macht sie nicht mal mehr das wirklich. Sie schreit kurz auf wenn man raus geht und ist danach sofort ruhig. Und das am 3. Tag... Ohne das wir sie haben schreien lassen. Sie braucht Also Einfach ihre ruhe. Was ist daran So schlimm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:56

Also nu wird's peinlich.
Wollen wir jetzt wirklich behaupten dases zwischen weinen und nicht weinen keine Abstufungen/Intensitäten gibt? Echt jetzt? Nur ganz oder garnicht??? So ein Quark!
Sogar meine 14 Wochen alte Tochter weiß schon wie sie maunzen/knötern/meckern muss damit alle angesprungen kommen. Nur um uns dann mit strahlendem Grinsen zu begrüßen <3 nicht jedes weinen bedeutet Gefahr fürs Seelenheil und nicht jedes Kind das nicht sofort getröstet wird wird zum Psychopathen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:57
In Antwort auf euphemisma

Ne, also das ist zu viel.
ich komm jetzt nicht mit "sag mal gehts noch", aber das träfe meine Gedanken eigentlich ganz gut.

Das ist einfach typisch.
MEINE Kinder schlafen durch, seit sie xy alt sind, als mache ich es richtig und andere sind selbst schuld, weil sie zu blöd, zu emotional, zu wasauchimmer sind, nicht bei "jedem Pups" hinzurennen.
Und, oh ja, ich fühle mich angesprochen, schließlich finde ich diese Methode nicht richtig, im allgemeinen Sinne, wie du es formulierst. Oh Gott, wenn es so einfach wäre, wie du es beschreibst...!
Du besitzt ernsthaft die Unverfrorenheit über Mütter zu urteilen, die es schaffen nach 3 Jahren immernoch diesen Schlafentzug durchzsutehen, weil sie anders denken, als du?
Weil sie nicht denken, dass Kinder und Mütter da eben "mal durch müssen"?
Und da hilft auch ein hinterhergeschobenes "sry" nicht mehr.
"Wenn du zu blöd bist deine Kinder ordentlich zu erziehen, dann bist du eben selbst schuld, ätsch, aber sorry!"
Dass diese Mütter an irgendetwas schuld sind impliziert ja schon, dass sie einen Fehler gemacht haben/machen. Was wiederum bedeutet, dass du WIRKLICH meinst, du weißt wie es RICHTIG geht und was eben falsch ist.
Und, oh nein, sorry, schon allein wenn du Kinder hast, die nach 3 Monaten durchschlafen, kannst du gar nicht wissen, worum es geht.
Ich könnte dir jetzt ebenfalls jede Menge Verurteilungen und Unterstellungen an den Kopf knallen, die in den Bereich "klebt ihr euren Kinder immer am Po" und "wie sollen sie je selbstständig werden" passen würden, aber das ist einfach nur herabwürdigend und gemein.

Das hier hat für mich iÜ
überhaupt nichts it der TE und ihrer Entscheidung zu tun.
Sie hat das für sich entschieden, ohne Wertung für andere.
Zumindest großteilig. Aber dieser Kommentar bestürzt mich einfach. Zutiefst. Kann mich gleich gar nicht beruhigen und wer mir jetzt hier mit "locker irgendwohin atmen kommt" - nein, danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:59


Ich weiß ganz genau was du mit meckern meinst! Unser Sohn war auch so. Er braucht auch diese Ruhe zum einschlafen. Er schafft es einfach nicht wenn noch jemand mit im Raum ist.
Ich hoffe für dich, dass es nicht nur ne Phase ist ( sorry) bei uns war es leider eine von ca 1 Monat und seitdem schläft er immer noch nicht durch (er ist nun 26 Monate )
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:01

Weil wir nie über das Thema gesprochen haben
und ich Einfach davon ausging das sie beim Kind bleibt. Nun hat sie aber andere Kinder zusätzlich in der Betreuung die viel jünger sind und eben auch ein anderes schlafverhalten haben. Logisch oder? Außerdem habe ich schon länger das Gefühl das wir sie beim schlafen und einschlafen stören ... Habe ich in anderen Beiträgen in diesem thread auch schon geschrieben.und nun hatte es zusätzlich den Nebeneffekt das sie durchschlaft. Also alles richtig gemacht. Ich sag jetzt nicht nochmal das wir sie dafür nicht alleine haben schreien lassen. Das Nervt langsam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:06
In Antwort auf mopsilitoo81

Also nu wird's peinlich.
Wollen wir jetzt wirklich behaupten dases zwischen weinen und nicht weinen keine Abstufungen/Intensitäten gibt? Echt jetzt? Nur ganz oder garnicht??? So ein Quark!
Sogar meine 14 Wochen alte Tochter weiß schon wie sie maunzen/knötern/meckern muss damit alle angesprungen kommen. Nur um uns dann mit strahlendem Grinsen zu begrüßen <3 nicht jedes weinen bedeutet Gefahr fürs Seelenheil und nicht jedes Kind das nicht sofort getröstet wird wird zum Psychopathen.

Meine kennt da nichts
Kann man natürlich nicht auf alle übertragen, aber sie schreit, das ist das einzige, was sie beim einschlafen macht, seit jeher. Entweder sie schreit, oder sie schläft mit Hilfe ein. Auch in der Nacht schreit sie. Sofort. Ohne knötern. Weinen trifft es nicht einmal sie brüllt. Ein normales Weinen ist echt selten.
Also das gibts auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:10

Such noch ein bisschen
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:16

Natürlich sollte man auch Gemecker in ner gewissen Intensität ernst nehmen
aber man muss dem Kind doch auch mal die Chance geben sich allein zu beruhigen. Oder eben so vor sich hin zu knötern. Die Kleinen haben das Mittel der Sprache in der Regel nicht...das einzige was sie können ist rumknötern. Vielleicht weil ihnen was auf der Seele liegt, vielleicht weil sie nicht allein sein wollen..aber vielleicht auch weil sie genau das grad gerne wären: allein. Nun stell man sich mal vor man bleibt in bestem Wissen Jahrelang bei seinem motzenden Kind bis es geschlafen hat nur weil man nicht kapiert das es gern alleine wäre. Weil man ja von hier eines weiss: Niemals alleine lassen! NIEMALS auch nur eine Sekunde alleine rummachen lassen.

Ich find es kommt immer auf nen Versuch an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:18

Echt gruselig was hier passiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:24

Irgendwann
Muss jeder Mensch neue Sachen lernen.
Jeder Mensch muss einige Etappen im leben erklimmen. Ob ungewohnt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:24

Ich stelle dich nicht dar,
ich gehe auf deinen Kommentar ein.
Mehr nicht. Ich unterstelle dir eben nichts, sondern sage dir lediglich, was ich von dem Geschriebenen halte. Das hat mit dir als Person nichts zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:28
In Antwort auf mopsilitoo81

Natürlich sollte man auch Gemecker in ner gewissen Intensität ernst nehmen
aber man muss dem Kind doch auch mal die Chance geben sich allein zu beruhigen. Oder eben so vor sich hin zu knötern. Die Kleinen haben das Mittel der Sprache in der Regel nicht...das einzige was sie können ist rumknötern. Vielleicht weil ihnen was auf der Seele liegt, vielleicht weil sie nicht allein sein wollen..aber vielleicht auch weil sie genau das grad gerne wären: allein. Nun stell man sich mal vor man bleibt in bestem Wissen Jahrelang bei seinem motzenden Kind bis es geschlafen hat nur weil man nicht kapiert das es gern alleine wäre. Weil man ja von hier eines weiss: Niemals alleine lassen! NIEMALS auch nur eine Sekunde alleine rummachen lassen.

Ich find es kommt immer auf nen Versuch an.

Das lese ich hier aber eigentlich nicht raus.
Beziehst du dich auf Sally?
Ich denke sie meinte, man sollte erstmal jedes geknöter ernst nehmen, als das, was es ist: Eine Beschwerde.
Dann kann man versuchen eine Lösung zu finden.
Man sollte es nur nicht vorab schon als "will alleine sein" einstufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:29

Sei froh
Du hast über 150 Antworten für einen harmlosen Text bekommen.
Mehr rat und Hilfe geht echt nicht.

XD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:34

... Na los ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:37

Ich Glaube hier weiß gar keiner
mehr worum es ging...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:40
In Antwort auf puma_12576974

Sei froh
Du hast über 150 Antworten für einen harmlosen Text bekommen.
Mehr rat und Hilfe geht echt nicht.

XD

Super
dabei brauche ich gar keinen Rat oder Hilfe. Verstehe hier gar nix mehr... Wollte doch nur mal berichten... Blöd das mich manche So falsch verstehen (wollen(?))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:44

Nein das wurde nicht gemacht
du willst es nicht verstehen. Oder? Oh man .... Sie schläft alleine. Beim ferbern geht man mehrfach hin und vergrößert abstände Usw. Nix davon haben wir gemacht. Einmal ist mein Mann hin und blieb da. Einmal ich und ich bin wieder raus und danach war sie ruhig. Das ist weder schreien lassen noch ferbern. Mein Kind möchte alleine schlafen. Das hat sie uns indem sie ruhig war nachdem sie wusste das wir noch da sind sehr deutlich gezeigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:49

Das unterschreibe ich mal
Genau so!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:52

Warum bist du denn so unentspannt?
sagt doch keiner was, wenn du deine Kinder alleine einschlafen lässt. das ist doch das normalste auf der Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:53

... Ja genau du Hast recht
... Und ich hoffentlich bald meine ruhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 23:34

Wie sagte meine Mutter so schön:
seit ich M. .. bekommen habe (drittes Kind). Werde ich nie wieder auf die Idee kommen zu glauben, dass Eltern selbst schuld sind, wenn ihre Kinder nicht gescheit schlafen!

Mein Bruder und ich waren Vorbildsschläfer. Und der Kleine bis ins zweistellige Alter ein Problemschläfer. Ich denke, sie hat alles versucht-erfolglos. .. und es letztendlich einfach akteptiert und sich damit arrangiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 0:13

Auweia
Also dieser thread.....
Alles konnte ich mir jetzt nicht durchlesen.
(Wahrscheinlich besser)
Zur Ts: ich verstehe nicht wieso du dich so rechtfertigst. Dein ausgangspost sagt doch eigentlich alles. Ich verstehe nicht wieso du versuchst, es in anderen Antworten zu beschönigen. Steh doch dazu.
Ich kann es nachvollziehen das man alles versucht, weil meine Tochter auch schwierig ist.
Wir hatten auch von Anfang an Probleme mit dem alleine einschlafen.
Sie ist jetzt 5 und schläft bis heute nicht alleine ein.
Ich begleite sie immer noch, das ist der schönste Teil am ganzen Tag. Das einzige was das natürlich mit sich bringt..... Wenn sie nachts aufwachen sollte ruft sie direkt nach mir. Weil sie es alleine eben nicht kann.
Das ist jetzt eben so. Und mir ist das auch im Nachhinein egal ob ich daran selbst schuld bin.
Wer weiß das schon genau, ich bin selber alles im Kopf durchgegangen.....
Was haben wir falsch gemacht? Ist mein erstes Kind. Liegt es an mir? Am Kind? Beides? Haben wir einfach alles falsch gemacht von Anfang an? Fragen über Fragen.
Und es bringt mir jetzt auch nix mehr. Ich hoffe nur für meine Tochter das wir nicht komplett alles falsch gemacht haben.
Aber was ich echt frech finde...... Wenn hier Mütter, die nicht mal ansatzweise verstehen oder nachvollziehen können wie das wirklich ist wenn man ein Kind hat, das nicht alleine einschläft oder durchschläft.
Ist immer einfach mit zu reden wenn das eigene Kind keine Probleme macht.
Und genau das ist ein Schlag ins Gesicht für jede Mutter deren Kind eben das genau nicht macht/ kann......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:01


Ich kann mich eigentlich nur wiederholen...

1. ist es richtig ekelhaft wie sich manche hier benehmen. Ich hoffe sehr, dass diese Art der kommunikation eure Kinder nie an den Tag legen

2. hoffe ich, dass eure Kinder nie so schnell über andere urteilen. Vor allem nicht Gegenübern total fremden und unbekannten. Da braucht man sich nicht wundern, warum unsere Gesellschaft so kaputt ist.

3. die Zeit und Energie, die ihr hier investiert... Nehmt doch lieber, Kind, Mann, freund... Was weiß ich... Und macht euch schöne Stunden. Geht raus, kuschel....

Ehrlich, hört auf hier über jeden eine Meinung zu bilden und Leute zu missachten... Ihr würdet das für euch doch auch nicht wünschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:06

Cleo...
ich Glaube damit das man sich schlecht ausdrückt kann man nicht immer alles entschuldigen. Mich trifft deine aussage genauso. Schließlich gehöre ich auch zu denen die ihr Kind nicht schreien lassen und sofort hinrennen aber momentan musste sich eben was an unserer Situation ändern und ich habe Riesen Glück das mein Kind So gut drauf reagiert und eben alleine schlafen will. Wenns nach mir ging hätte ich sie ins bett gebracht bis sie 18ist aberich kann das weder von tm noch von anderen erwarten zumal meine maus es ja kann. Und das durchschlafen ist ein super Nebeneffekt aber auch ich wäre nachts weiter sofort zum Kind gesprungen wenns weint. Und ich stehe dazu und find es gut das viele Mamas das So machen. Und wenn meine kleine jetzt nur Ne gute Phase hat und sich das wieder ändert werde ich wieder genauso da sein und für sie springen wie vorher auch. Momentan klappt s aber gut was die dritte nacht durchschlafen bestätigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:14
In Antwort auf lena231186


Ich kann mich eigentlich nur wiederholen...

1. ist es richtig ekelhaft wie sich manche hier benehmen. Ich hoffe sehr, dass diese Art der kommunikation eure Kinder nie an den Tag legen

2. hoffe ich, dass eure Kinder nie so schnell über andere urteilen. Vor allem nicht Gegenübern total fremden und unbekannten. Da braucht man sich nicht wundern, warum unsere Gesellschaft so kaputt ist.

3. die Zeit und Energie, die ihr hier investiert... Nehmt doch lieber, Kind, Mann, freund... Was weiß ich... Und macht euch schöne Stunden. Geht raus, kuschel....

Ehrlich, hört auf hier über jeden eine Meinung zu bilden und Leute zu missachten... Ihr würdet das für euch doch auch nicht wünschen


Schade irgendwie, dass man deinen Beitrag hier ständig unter irgendwelche Threads schreiben müsste ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:27


Ehrlich whatever... Du hast schon Talent in alles irgendwas zu interpretieren. Ich wüsste nicht was die Gesellschaft im allgemeinen mit der Familie zu tun hat.... Aber wenn du dich mal in unsere Welt umsiehst, wird dir vllt klar was ich gemeint habe.

Ich werde auf diesen Post mit dir keine Diskussion anfangen. Das ist meine Meinung, und die vertrete ich zu 1000000000%

Das Forum hier besteht nur mich aus
- witzigen Thread oder
-Thread die explodieren

Normale Diskussionen sind hier schon lange nicht mehr möglich.

So mein Wort zum Samstag, schönen Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:45


Das ist nur das, was du gerne rauslesen möchtest... (Was im übrigen hier zu 90% immer das problem ist. Interpretationen, die andere user widerrum anderen als geschriebenes in den mund legen )

Pubkt 3 ist lediglich feststellung, rat... Nenn es wie du willst. Ich habe über niemanden geurteilt. Lediglich gesagt, dass die zeit und energie, die hier investierz werden auch anderweitig genutzt werden kann. Ich hätte auch schreiben kömmen, lies ein buch, feil dir die nägel, geh tanzen..., whatever.
Es war lediglich ein anstoß, dass das RL doch wesentlich besser ist, als sich hier virtuell die köpfe einzuschlagen.... Oder siehst du das anders?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:45

Oh man langsam Wird s müßig...
muss ich jetzt jeden Schritt den ich mache erklären? Ja sie schreit wenn ich raus gehe. Sobald sie mich nicht mehr sieht ist sie ruhig und brabbelt mittlerweile sogar und schläft dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 13:09


Ich habe jetzt hier keine anderen Beiträge gelesen. Antworte also nur auf den Ausgangsthread:

Ich finds toll, dass ihr jetzt einen Weg für euch gefunden habt. Meine Kleine schläft auch allein ein. Ich lege sie hin, mache die Spieluhr an, Licht aus und verlasse das Zimmer. Jetzt wo sie schon älter ist ruft sie manchmal nach 3-4x "Mama Tschüss" Früher wars entweder Gebrabbel oder absolute Ruhe im Zimmer.

Wir werden es bei Kind Nr. 2 genauso machen. Ich habe meine Kleine auch ganz früher nach dem letzten Fläschchen nochmal wach gemacht, falls sie dabei eingeschlafen ist, damit sie merkt, dass sie hingelegt wird und nun die Nacht beginnt. Habe daraus nur Vorteile gezogen - für beide Parteien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper