Home / Forum / Mein Baby / Das erste Mal Saft - ein großer Reinfall! Habt ihr einen Rat???

Das erste Mal Saft - ein großer Reinfall! Habt ihr einen Rat???

22. Februar 2010 um 20:36 Letzte Antwort: 15. Januar 2011 um 14:00

Hallo zusammen...

Total euphorisch wollte ich meinem süßen knapp 4 Monate alten Sohn heute das erste Mal was Neues anbieten - er sollte mal einen Schluck Saft trinken!

Vorher waren wir bei der U 4 beim Arzt und es hat alles wunderbar geklappt - auch das erste Impfen.

Habe dann beim DM Apfelsaft mit Fencheltee gekauft und diesen noch ein wenig mit abgekochtem Wasser verdünnt.

Doch dann die große Enttäuschung - mein Kleiner hat das Gesicht verzogen und sogar gewürgt...nur mit einem Löffelchen habe ich ihm ein paar Schlückchen einflösen können. Die sind auch drinnen geblieben, aber besonders begeistert sah er nicht aus...

Er hat bisher nur Milchnahrung bekommen - ein früherer Versuch mit Fencheltee ist auch kläglich gescheitert.

Da ich aber bald mit dem Zufüttern anfangen will, sollte er sich ja nun auch an andere Getränke gewöhnen, da ich die fehlende Flüssigkeit ja ersetzen muss.

Wie sollte ich jetzt am besten weiter machen?
Jeden Tag ein bißchen versuchen und hoffen, dass er auf den Geschmack kommt?

Danke für eure Tipps...Elviangirl

Mehr lesen

22. Februar 2010 um 20:39

Huhu
Wie waers denn erstmal nur mit Wasser, warum muss es gleich was Suesses sein....


LG
Sunli

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 20:42


Versuchs mit Wasser oder stark verdünntem Tee. Also ich bin ja echt nicht die Bilderbuchmutti und mach in puncto Beikost alles nach Bauchgefühl, aber ich versteh immernoch net, warum so kleine Kinder schon Saft trinken sollen.

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 20:43

Re:
Mir gefiel die Kombination aus Saft mit dem Fencheltee...

Mein Kleiner leider immer noch unter den 3-Monats-Koliken und da er den Tee alleine nicht trinkt habe ich gehofft, dass er vielleicht auf diese Weise etwas von dem Tee zu sich nimmt.

Habe es auch schon mit der Milch zusammen versucht - hat er alles wieder ausgespuckt...

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 20:59


Von "reinzwingen" kann ja wohl keine Rede sein!
Für was hälst du mich eigentlich?

Finde ich echt unverschämt.
Ich stehe doch nicht mit einer Pumpe vor meinem Kind und presse den Saft in ihn rein.

Es war ein Versuch, den ich ausprobieren wollte. Mehr nicht - und ich dachte, ich würde hier Tipps finden - statt dessen bekomme ich sowas als Antwort!

Vielen Dank!

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 21:34


Ich finds auch komisch das du einem 4 Monate altem Baby Saft zu trinken geben willst. Hab ich noch nie gehört.

Ich hab immer Tee gegeben oder einfach Milch, aber Saft? Ne. Fencheltee schmeckt doch eigentlich recht gut.

Wasser pur würd ich allerdings meinem Kind nie zu trinken geben find das furchtbar wie bei arme Leute. Es gibt Tees in sämtlichen Variationen sowas geb ich immer. Wenn die größer sind dann gibts auch Saft aber anfangs nur verdünnten.

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 21:46

Das ist ja ok
Nur ich würd nicht als erste Wahl Wasser anbieten. Es gibt da meiner Meinung nach besseres. Tee ist auch ohne Zucker.

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 23:04

Was ist denn hier los???
Halloo, ich finds echt immer wieder faszinierend wie einige antworten.

Meine Kleine ist auch knapp 4 Monate wird noch voll gestillt und bekommt seit letzter Woche Saft. Letzte Woche war es auch der Apfelsaft mit Fencheltee und heute hat sie Karottensaft bekommen. Außerdem sollen die meisten sowieso nur verdünnt gegeben werden.

Genauso könnte man sagen: Wie kann man denn einem 4 Monate alten Kind schon Brei geben, es wird doch auch von der Milch noch satt!", wenn man denn selber erst spöter beginnt, aber ich glaube jede Mama weiß schon selber was das besste für SEIN Kind ist.

"Jedem das seine" akzeptieren hier aber wohl nicht so viele.

Naja, zurück zu deiner Frage, damit du zur Abwechslung eine Antwort auf deine Frage bekommst. Ich würds genauso machen, wie du es selber schon geschrieben hast: immer wieder anbieten. Kann ja sein, dass er nur gewürgt hat, weil er bisher eben nichts anderes als seine Milch kannte.

Gruss

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 23:45

Ich kann dir sagen wie ich es gemacht hab!
Also am Anfang mit der Beikost reicht echt noch die Milch die sie zusätzlich bekommt. Vor allem jetzt im Winter ist der zusätzliche Flüssigkeitsbedarf ja nicht so hoch. Finde den Saft mit 4 Monaten auch noch etwas früh.

Wenn du dann die zweite Mahlzeit einführst so nach einem bis zwei Monaten kannst ihm ja mal was anbieten. Probier es nochmal mit Wasser oder Fencheltee. Vielleicht kommt er auf den Geschmack. Meine wollte es leider nicht.

Hab dann von Hipp das Apfelschorle gekauft 35% Apfelsaft, der Rest stilles Mineralwasser. Das hab ich dann noch mal 50/50 mit Wasser verdünnt. Und das trinkt sie. Ist halt nur, daß der Geschmack da ist. Vielleicht geht das ja.

Viele Liebe Grüße, Nyota!

Gefällt mir
22. Februar 2010 um 23:53
In Antwort auf trixi136


Ich finds auch komisch das du einem 4 Monate altem Baby Saft zu trinken geben willst. Hab ich noch nie gehört.

Ich hab immer Tee gegeben oder einfach Milch, aber Saft? Ne. Fencheltee schmeckt doch eigentlich recht gut.

Wasser pur würd ich allerdings meinem Kind nie zu trinken geben find das furchtbar wie bei arme Leute. Es gibt Tees in sämtlichen Variationen sowas geb ich immer. Wenn die größer sind dann gibts auch Saft aber anfangs nur verdünnten.


Dein Körper besteht zu 70 % aus Wasser, nicht aus Tee....

Gefällt mir
23. Februar 2010 um 2:07


Ganz erlich?
lass es doch einfach
Mein Zwerg trinkt von Geburt an nur Wasser und eben früher seine Milch.
Und sonst nichts.
Gesünder als jeder babschsaft der total miese fuer die Zähne ist, ja auch in Fencheltee ist tonnenweiße zucker^^

Gefällt mir
23. Februar 2010 um 8:42


Hallo,

das kenne ich auch! Als ich mit Brei angefangen hatte wollte sie absolut kein Wasser, kein Tee etc aus der Flasche trinken und wollte Saft probieren! Da war das gleiche wie bei dir! Sie hat gewürgt! Ich war total verzweifelt...Bis ich dann auf die Idee gekommen bin, dass es nicht an den Getränken liegt, sondern an der Flasche! Denn Wasser und Tee hat sie getrunken, als ich es ihr mit dem Löffel gegeben habe! Der Saft war eigentlich nur ein Test! Ich wollte eigentlich so zeitig noch keinen Saft geben! Also bin ich wieder zu Wasser und Tee umgestiegen, aber mit Löffel eingeflößt und irgendwann mit einem kleinen Schnapsbecher von Tupperware
Also ich würde dir raten, KEINEN Saft zu geben, da ist oft zusätzlich zucker drin! Und Kinder brauchen nicht soviel Abwechslung, was das Essen und was das Trinken angeht! Jetz, mit 9 Monaten, kristallisiert sich langsam raus, dass sie nicht mehr wirklich Wasser haben will, also kriegt sie nur noch tee! Die Zeit wird sowieso irgendwann von alleine komm, wo sie Saft haben will und erst dann werd ich ihr den geben!
Aber es kann ja jede Mama so machen wie sie es für richtig hält, stimmts?
Aber du wolltest ja einen Tip haben...und hier hattest du ihn

Vlg
Twingo mit jasmin am Montag wird sie 9 Monate

Gefällt mir
23. Februar 2010 um 8:53
In Antwort auf tyra_12552620


Ganz erlich?
lass es doch einfach
Mein Zwerg trinkt von Geburt an nur Wasser und eben früher seine Milch.
Und sonst nichts.
Gesünder als jeder babschsaft der total miese fuer die Zähne ist, ja auch in Fencheltee ist tonnenweiße zucker^^

..
Wo ist denn in Fencheltee Zucker? Wenn man Teebeutel kauft ist da garantiert kein Zucker drin. Sollst ja keinen Instant Tee kaufen.

Gefällt mir
15. Januar 2011 um 13:27

Saft ist kein Getränk...
Kurz zu meiner Person: ich arbeite als Kinderarzt in Potsdam.

Wie bereits richtig angemerkt wurde, benötigen Kinder (egal welchen Alters) keine Süßgetränke für ihre Ernährung. Kinder haben keine angeborene Präferenz für "süß", welches Getränk gerne getrunken wird ist eine Gewöhnungsfrage. Ideales Getränk ist Wasser. Falls es "Geschmack" haben soll kann man auch ungesüßten Tee geben.

Apfelsaft ist aus Sicht der Ernährungswissenschaft kein Getränk sondern eine Nachspeise. 100 % Apfelsaft (ob direkt oder aus Konzentrat) enthält mehr Zucker als Coca Cola (einfach mal Nährwerttabellen unter "Kohlenhydrate" vergleichen). Der Aufdruck "ohne Zuckerzusatz" ist irreführend, da der so freundlich klingende "fruchteigene Zucker" in einer sehr hohen Dosis im Apfel enthalten ist.

Ein vollständiger Apfel ist aufgrund seines Ballaststoff- und Vitamingehalts ein durchaus wertvolles Nahrungsmittel. Aus dem Apfel aber nur den Zucker zu sich zu nehmen (den Saft) und auf die "gesunden" Bestandteile zu verzichten ist nicht empfehlenswert.

Ich kann nur an alle appellieren schon im Säuglingsalter den Grundstein zu vernünftiger Ernährung zu legen. Geben Sie ihrem Kind Leitungswasser oder ungesüßten Tee zu trinken. Das schont den Geldbeutel und beugt vielen Gesundheitsproblemen vor.

Gefällt mir
15. Januar 2011 um 13:31

Hey
melisse-apfel tee kannn ich dir empfehlen

Gefällt mir
15. Januar 2011 um 14:00


warum soll er denn unbedingt saft trinken? mein sohn trinkt auch keinen saft, tee oder sonst was. er will nur seine milch.wenn er ein gläschen bekommen hat und er danach nichts trinken möchte (biete ihm natürlich nach dem essen trotzdem was an) dann lass ich ihn. er scheint also keinen durst zu haben denn wenn er durst hätte würde er trinken, egal was man ihm gibt. die kleinen an saft zu gewöhnen ist sowieso unschlau. ich hab meine tochter mit der einführung von beikost auch an saft gewöhnt. sie wollte NICHTS anderes mehr trinken. es war ein harter kampf ihr den saft wieder abzugewöhnen. jetzt bekommt sie zwar auch noch saft aber nicht mehr ausschließlich sondern zwischendurch..ansonsten gibts wasser. also, wenn dein sohn nichts trinken möchte dann zwinge ihn nicht und vorallem: gewöhn ihn nicht direkt an saft..
lg

Gefällt mir