Home / Forum / Mein Baby / Das ewige Thema: SCHLAFEN!!!!

Das ewige Thema: SCHLAFEN!!!!

15. Oktober 2007 um 17:02

Hallo ihr da draußen,

ich kann nicht mehr...ich weiß einfach nicht wie ich meine Tochter daran gewöhnen kann einzuschlafen.
Sie ist jetzt 7 Monate alt und wir haben hier oft ein Geschrei das alles zu spät ist. Meine Maus ist hundemüde...reibt sich beide Augen ....und gähnt das man dabei ihre Mandeln sehen kann...und quängelt/weint/schreit dabei.
Nimmt man sie hoch (Stillhaltung) damit sie dann zur Ruhe kommt wird alles nur noch schlimmer. Gestern Abend hat sie sich so an mich gekrallt das sie mir das Dekoltee blutig gekratzt hat (mußte ihr heute erstmal Fingernägel schneiden
Legt man sie ins Bett schreit sie sich schier die Seele aus dem Leib (noch schlimmer wie auf dem Arm) und sie ist gar nicht mehr zu beruhigen.
Bis vor einer Woche konnte man sie noch pucken da hat sie sich recht schnell beruhigt,da wir aber auch davon mal los kommen wollten haben wir es ohne pucken versucht ...was nicht wirklich geholfen hat und jetzt flipp sie aus wenn man sie in die Decke legt.
Nach gefühlten 5 Stunden ist sie dann am Arm eingeschlafen (in echt sind es wahrscheinlich nur 45min) vor totaler erschöpfung und dank des geschuckels beim gehen.
Aber das kann doch nicht ewig so weitergehen...ich hab keine Lust mir bei 3 Schlafzeiten jedesmal das Trommelfell wegschreien zu lassen (ohne Witz,seit 3 Wochen hab ich einen ständigen Tinitus)

Wir haben es auch schon mit einem Schlafritual versucht,leise Musik hören und kuscheln (da fängt sie schon an zu schreien)
Auf den Arm genommen und eine Geschichte erzählt mit leiser Stimme (fängt sie an zu schreien),täglich baden find ich doof und bringt bei uns aber auch nix.

Ich weiß echt nicht mehr weiter,da gerade kein Schub ist und keine Zähne im anmarsch sind (hat die ersten schon) müßte es doch irgendwie möglich sein ihr das anzugewöhnen das schlafen doch nix schlimmes ist.

Vielen Dank fürs zuhören/lesen und hoffentlich auch für gute Tipps

Lg Schnullerkette

Mehr lesen

15. Oktober 2007 um 17:15

Hallo Nina
du meinst sicher das Buch: jedes Kind kann schlafen lernen,

ja das kenne ich und war auch meine Bettlektüre die letzten Wochen doch leider klappt das nicht,denn meine Tochter schreit sich so in Rasche das man sie im Bett nicht beruhigt bekommt,ich hab das Gefühl das sie uns dann gar nicht wahrnimmt...nimmt man sie dann hoch macht man laut Buch "alles wieder kaputt" also habne wir es nach 2h gelassen und sie wieder in den schlaf geschaukelt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 17:25

Ich
und mir stehen die Tränen schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 17:27
In Antwort auf granya_12090135

Ich
und mir stehen die Tränen schon

Das war wohl nix...
wollte löschen und nicht senden

Wenn ich das höre stehen mir die Tränen in den Augen das halte ich nervlich nicht mehr durch...5h!!!

Aber da müssen wir wohl durch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 19:23

Wie macht ihr das denn???? Legt ihr eure Kinder einfach
ins Bett und sie schlafen????

Oder schaukelt ihr sie in den schlaf und legt sie dann hin???

Hilfe!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 20:29

Also...
...erstmal möchte ich sagen, dass ich weder das buch gelesen habe noch sonstige Literatur zum ferbern. Ich habe lediglich in einer Elternzeitschrift einen Artikel gelesen - damals war die Methode eine Neuheit, gerade entstanden. Es war gerade zu der Zeit als meine Nächte so ähnlich abliefen wie du sie beschreibst - meine Tochter war um die 8 monate.
Ich habe nach jedem Stohhalm gegriffen und es gleich mal ausprobiert. Es hat 4 Tage gedauert dann hat sie geschlafen, ist alleine eingeschlafen und hat durchgeschlafen.
Allerdings muss man sagen, dass bei uns das Problem etwas anders gelagert war, denn sie hat nicht geschlafen und ist immer wach geworden, weil der Schnuller rausgefallen war,, hat man ihn rein schlief sie weiter. Aber wenn man das 30 Mal in einer NAcht machen muss kannst du dir ja vorstellen wie Mutter und Kind am nächsten Tag so drauf sind.

Wichtig ist zu wissen worum geht es ihr? Ist es der mechanische Reiz geschaukelt zu werden oder ist es deine Nähe. Dies scheint ja nicht so zu sein, denn sonst würde sie sich beruhigen, wenn du sie nimmst.

So hart es klingt, wenn du es schaffen willst dass sie unabhängig schläft wird es ohne Schreien nicht gehen - zumindest momentan nicht.

Mein persönlicher Vorschlag wäre wirklich, setz dich neben das Bett und halte es aus, nimm sie nicht raus, du kannst sie streicheln, aber mehr nicht, auch nicht reden. Ich würde es nicht gleich mit weggehen machen, denn wenn sie jetzt so lange das einschaukeln hatte, ist es wirklich sehr drastisch. Mache das mal drei, vier Abende und versuche immer weniger zu streicheln, dich immer weiter wegzusetzen. Dann gehst du weg und in regelmäßigen Abständen hin.

Ein JAhr als das ganze damals bei meiner Tochter war hat eine Frundin ein ähnliches Problem gehabt: Sie saß nächtelang auf einem Sitzball und musste UNUNTERBROCHEN wippen damit er schläft. Vorher hat er in einer Wiege geschalfen und diese musste ständig in bewegung sein sonst hat es geplärrt. Die wurde aber zu klein, also ist sie auf den Ball.

Ich habe es mit ihr zusammen gemacht, sie hätte es nicht geschafft, wäre eingebrochen. Zunächte haben wir "gepfüft" ob es ihm nur um den mechnischen Reiz geht, haben ihn in den Kinderwagen und er hat beim schaukeln geschlafen. Haben wir aufgehört zu schaukeln war innerhalb von 15 Minuten Geschrei.

Also haben wir es gemacht. Er war sehr hartnäckig, besonders die ersten beiden Abende. Es müssen etwa 2 Studnen gewesens ein.

Aber das wichtigste ist: BLEIBE RUHIG! Sie darf nicht das Gefühl haben , dass dich das irgendwie stresst. Versuche einfach ganz gelassen zu sein und ihr das Gefühl zu geben, es wäre das normalste von derWelt für dich. Wenn du nervös bist und weinst und es deutlich schwer erträgst, wird es umso länger dauern, denn das spürt sie.

Wenn es dir einen Versuch wert ist, dann mache es, wenn nicht, dann mache so weiter wie bisher. Kommt drauf an was dir wichitg ist.

habe es mit meien Sohn auch gemacht, vor 2 Wochen, war das selbe Schnullerproblem und ers chläft seit 8 Tagen komplett ohne Schnuller ein und komplett durch. Er wird in eienr Woche 8 Monate alt!

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 21:57
In Antwort auf agaue_12061777

Also...
...erstmal möchte ich sagen, dass ich weder das buch gelesen habe noch sonstige Literatur zum ferbern. Ich habe lediglich in einer Elternzeitschrift einen Artikel gelesen - damals war die Methode eine Neuheit, gerade entstanden. Es war gerade zu der Zeit als meine Nächte so ähnlich abliefen wie du sie beschreibst - meine Tochter war um die 8 monate.
Ich habe nach jedem Stohhalm gegriffen und es gleich mal ausprobiert. Es hat 4 Tage gedauert dann hat sie geschlafen, ist alleine eingeschlafen und hat durchgeschlafen.
Allerdings muss man sagen, dass bei uns das Problem etwas anders gelagert war, denn sie hat nicht geschlafen und ist immer wach geworden, weil der Schnuller rausgefallen war,, hat man ihn rein schlief sie weiter. Aber wenn man das 30 Mal in einer NAcht machen muss kannst du dir ja vorstellen wie Mutter und Kind am nächsten Tag so drauf sind.

Wichtig ist zu wissen worum geht es ihr? Ist es der mechanische Reiz geschaukelt zu werden oder ist es deine Nähe. Dies scheint ja nicht so zu sein, denn sonst würde sie sich beruhigen, wenn du sie nimmst.

So hart es klingt, wenn du es schaffen willst dass sie unabhängig schläft wird es ohne Schreien nicht gehen - zumindest momentan nicht.

Mein persönlicher Vorschlag wäre wirklich, setz dich neben das Bett und halte es aus, nimm sie nicht raus, du kannst sie streicheln, aber mehr nicht, auch nicht reden. Ich würde es nicht gleich mit weggehen machen, denn wenn sie jetzt so lange das einschaukeln hatte, ist es wirklich sehr drastisch. Mache das mal drei, vier Abende und versuche immer weniger zu streicheln, dich immer weiter wegzusetzen. Dann gehst du weg und in regelmäßigen Abständen hin.

Ein JAhr als das ganze damals bei meiner Tochter war hat eine Frundin ein ähnliches Problem gehabt: Sie saß nächtelang auf einem Sitzball und musste UNUNTERBROCHEN wippen damit er schläft. Vorher hat er in einer Wiege geschalfen und diese musste ständig in bewegung sein sonst hat es geplärrt. Die wurde aber zu klein, also ist sie auf den Ball.

Ich habe es mit ihr zusammen gemacht, sie hätte es nicht geschafft, wäre eingebrochen. Zunächte haben wir "gepfüft" ob es ihm nur um den mechnischen Reiz geht, haben ihn in den Kinderwagen und er hat beim schaukeln geschlafen. Haben wir aufgehört zu schaukeln war innerhalb von 15 Minuten Geschrei.

Also haben wir es gemacht. Er war sehr hartnäckig, besonders die ersten beiden Abende. Es müssen etwa 2 Studnen gewesens ein.

Aber das wichtigste ist: BLEIBE RUHIG! Sie darf nicht das Gefühl haben , dass dich das irgendwie stresst. Versuche einfach ganz gelassen zu sein und ihr das Gefühl zu geben, es wäre das normalste von derWelt für dich. Wenn du nervös bist und weinst und es deutlich schwer erträgst, wird es umso länger dauern, denn das spürt sie.

Wenn es dir einen Versuch wert ist, dann mache es, wenn nicht, dann mache so weiter wie bisher. Kommt drauf an was dir wichitg ist.

habe es mit meien Sohn auch gemacht, vor 2 Wochen, war das selbe Schnullerproblem und ers chläft seit 8 Tagen komplett ohne Schnuller ein und komplett durch. Er wird in eienr Woche 8 Monate alt!

Grüße

Isa

Danke Isa,
heute Abend ging der Kelch an mir vorüber,mein Mann hat sie ins Bett gebracht,hat auch nur 5 min geschrien und sich dann beruhigt auf dem Arm und nach 15 min lag sie im Bett und hat geschlafen.So ist das schaukeln auf dem Arm ja ok,sie macht beim ins Bett legen auch kurz die Augen auf und registriert das sie jetzt im Bett ist. Warum funktioniert das dann aber nicht wenn sie wach ins Bettgelegt wird????
Irgendwie ist es immer so das wenn wir ein Problem haben wir uns 2 Wochen und länger damit herum schlagen,sobald ich das hier anspreche ist es ...peng...weg

Bei uns geht es zum Glück immer nur ums einschlafen. Wenn sie schläft dann ist gut,sie wird zwar mal wach und weint kurz wegen dem Schnuller aber das ist höchstens 1-2 mal und seitdem wir ihr den Schnuller an einer Schnullerkette machen findet sie ihn alleine und steckt ihn wieder rein.
Das ist immer witzig dann hört man kurz ihren Protest ein kurzes suchen und dann das schnatzen...zu süß!!!
Auch mit dem durchschlafen haben wir keine Probleme,...wenn sie einfach nur schlafen würde wenn sie müde ist.
Ich kann den Müttern immer so schlecht glauben wenn sie erzählen das ihre Kinder unter dem Mobile oder beim spielen einschlafen...das kennen wir nicht.

Vielen Dank nochmal,ich denke das wir das einschlafen mit wach ins Bett legen "trainieren" werden wenn mein Mann Urlaub hat,dann ist von unserer Seite weniger Streß dahinter.

Lg Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 12:45

Hallo Liesel
hab mir im anderen Thread deinen Bericht duchgelesen...oh man da sitzen wir wohl im selben Boot.
Ich hoffe auch das sie es irgendwann schafft alleine einzuschlafen. Tagsüber finde ich fällt es nicht so auf denn da ist man mal schnell mit KiWa beim einkaufen oder sie schläft im Maxi Cosi wenn wir vom schwimmen kommen,da ist dann immer kein geschrei...aber man kann ja einfach nicht ständig einkaufen oder schwimmen gehen....
Wir haben auch schon versucht ihr einfach die Hand zu halten damit sie weiß das jemand da ist,aber sie steigert sich immer mehr rein...manchmal klappt es wie gestern Abend da schlief sie recht bald auf dem Arm ein und dann sind wieder Tage wo ich denk "gleich kommt se ins Heim" (mach ich natürlich nicht dafür lieb ich sie viel zu sehr!!!!)

Auch früher hinlegen damit sie nicht überdeht haben wir versucht aber das geht mal gerade gar nicht,da schreit sie nämlich weil sie nicht ins Bett will.

Hoffentlich ist sie bald ausgezogen Dann kann ihr Freund/Mann ihr beim einschlafen helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 10:06

Super Idee!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen