Home / Forum / Mein Baby / Das "falsche" geschlecht - kind wird nicht akzeptiert

Das "falsche" geschlecht - kind wird nicht akzeptiert

30. Januar 2013 um 13:15

sorry leute, aber ich muss mich mal kurz auskotzen

ich habe gerade einen anruf bekommen von einer flüchtigen bekannten. sehr flüchtig, wir telefonieren vielleicht 1x im jahr.

sie hat mir erzählt das ihre nichte (tochter ihrer schwester) 2012 im januar ein kind bekommen hat. einen sohn. die mutter ist 27 jahre alt. was mit dem vater ist weiss ich nicht so genau, ich denke mal es gibt keinen wirklichen vater.

das kind wächst seitdem der kleine 3 wochen alt ist bei der oma auf. die oma wohnt nur ein paar gehminuten von der mutter weg, aber die mutter kümmert sich wohl einen sch**ß um das kind. besonders wohl seitdem sie wieder einen neuen partner hat (der wohl erst 18 jahre alt ist und natürlich noch kein kind am hals haben möchte).

arbeiten geht die mutter nur 2x die woche (kellnern). sie hätte also genügend zeit für das kind. ich hab mich echt gefragt wie eine erwachsene frau sich so verhalten kann. dann kam raus dass das kind...

1. nicht geplant war sondern ein "pillenunfall" und
2. ist es ein sohn geworden und keine tochter! wenns ein mädchen geworden wäre hätte es die mutter selbst grossgezogen, sie hatte wohl schon hello kitty klamotten gekauft usw.

HALLO??!... gehts noch? man kann doch die liebe zu einem kind nicht am geschlecht ausmachen?! ich meine, die meisten frauen haben irgendwo ein "wunschgeschlecht", aber man kann doch kein kind abschieben nur weil der wunsch grad nicht in erfüllung gegangen ist!

ein zweites kind möchte sie allerdings nicht, könnte ja wieder ein junge werden. die "gefahr" ist ihr zu gross, schliesslich ist sie ja "schonmal auf die schnauze gefallen".

solch asoziale leute sollten echt gar kein kind kriegen! ich verstehe nicht warum die natur da keinen riegel vorschiebt... wie bitte soll sich der kleine mal fühlen wenn er soweit ist und nachfragt? was soll man so einem kind dann sagen? mama wollte dich nicht weil du keine hello kitty klamotten tragen konntest?

sorry aber musst mal raus!!

Mehr lesen

30. Januar 2013 um 13:24

Ja die nichte ist 27,
also die mutter des kindes. sorry wenn ich mich da etwas kompliziert ausgedrückt habe, ich war so in rage die schwester meiner bekannten (also die oma von dem kleinen) ist 50.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 13:29

Ich meine,
jetzt mal unter uns... sicher sind die ganzen "mädchensachen" also klamotten, spielzeug usw. viel schöner als das zeugs für jungs und es gibt auch viel mehr davon. habe das erst an weihnachten gesehen da bin ich zu woolworth gegangen um einfach mal zu gucken... und was hatten die? minnie mouse spielkasse, minnie mouse trolli, minnie mouse einkaufswagen, filly schloss, barbie auto, hello kitty zeugs usw. alles so schön rosa! wollte dann für meinen neffen gucken, gab absolut nichts! für jungs hatten sie nur so ein komisches winnie pooh teil zum drauf drücken. war was für babies ab 6 monate. da war mein neffe leider schon zu gross für

für einen jungen muss man schon intensiver gucken. aber deshalb liebe ich mein kind doch nicht mehr oder weniger? schon gar nicht wenn ich auf die 30 zugehe. da erwartet man doch eigentlich etwas mehr hirn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 13:34

Na aber immerhin
hat sie das noch gecheckt, aber in dem fall den ich beschreibe ist der kleine ja jetzt schon 1 jahr alt geworden ich meine, ich habe sogar noch verständnis dafür wenn jemand vielleicht "etwas" enttäuscht ist wenn sich der traum vom mädchen (oder auch jungen) nicht erfüllt, aber mein gott das leben ist halt kein wunschkonzert! gott sei dank kann man sich sowas halt noch nicht aussuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 13:38

Ach das beste hab ich natürlich wieder vergessen
also meine bekannte sagte mir dann noch das die mutter des kleinen wohl neidisch auf MICH wäre weil ich eine tochter hätte und sie nicht! dazu muss ich noch sagen ich kenn die mutter von dem kleinen überhaupt nicht, ich hab die 1x gesehen das ist ungefähr 10 jahre her. da hat man hallo und tschüss gesagt mehr nicht. und jetzt ist die neidisch auf mich? sowas macht mich wütend! ich habe 5 jahre lang auf mein kind gewartet und war 5 jahre lang verzweifelt, habe gedacht ich könnte gar kein kind mehr kriegen. mir war das geschlecht egal... und sie nimmt 1x die pille nicht, wird sofort schwanger und beschwert sich dann? sowas kann doch nicht sein, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 13:45

Ich kenn das aber auch
nur das es bei uns nicht geschlechterabhängig war sondern wer der erstgeborene war! mein bruder hatte immer mehr rechte als ich nur weil er älter war als ich! das hat sich bis heute nicht geändert! wiederrum hat meine tochter bei meinen eltern heute einen grösseren stellenwert weil sie das erste enkelkind war (meine schwägerin war zeitgleich mit mir schwanger und hatte dann eine fehlgeburt). meine schwägerin hat dann "erst" 1 jahr später ihren sohn bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 16:58


Gut ich sehe es jetzt nicht sooooooooo dramatisch,natürlich ist die einstellung schon etwas strange,aber

das wichtigste ist für mich das sie selber weis,das sie mit dem Kind nicht anfangen kann und es dementsprechend in bessere Hände gegeben hat.

Es gibt genug mütter,die sich mütter schimpfen und ihre kinder zwar selbst bei dich wohnen haben,aber entweder total überfordert sind,oder sie sogar vernachlässigen oder misshandeln.

Da finde ich es weitaus besser,wenn sie von vornherein sagt,das sie ihn nicht möchte.

Das ist im übrigen gar nicht so selten,das es dann das ungeliebte erst oder zweitkind gibt,weil es das falsche geschlecht hat.

finde es echt schrecklich,das man deswegen die mutter gleich als asozial betitelt.

warum ist sie denn asozial?
weil sie keine mutterliebe teilt,ihrem kind zuliebe?das tun viele andere auch nicht

weil sie keinen Jungen wollte,nunja auch das wollen einige nicht,bringen deshalb ihre kinder sogar um

dann doch lieber jemand der so einem kleinen bündel trotzdem das leben schenkt und es in einer liebevollen umgebung grosswerden lässt



ob die dame nun 27 ist,tut für mich erstmal nichts zu sache,andere sind bitte 30 oder 40 und total verantwortungslos,und auch ,ob sie einen partner hat der erst 18 ist,geht niemanden etwas an,andere haben partner die könnten der eigene Vater sein


finde diese storys,ich habe von jemandem den ich eigentlich gar nicht kenne,dies und das gehört,der es eigentlich auch nur gehört hat

wer weis was wirklich dahinter steckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 20:47


Anscheinend wurde sie ja nicht geplant schwanger

hätte sie jetzt abgetrieben,weil es ihr zu riskant wäre kein mädchen zu bekommen,wäre das geschrei doch noch grösser gewesen

in anderen ländern werden mädchen getötet,abgetrieben oder verkauft,weil nur ein männlicher stammhalter erwünscht ist

china,Indien und co.

in den Usa und ich glaube auch den Niederlanden kann man sogar die weiblichen von den männlichen spermien aussortieren lassen,zum einen um ungesunde(gendefekte)spermien auszusortieren,zum anderen,weil nur ein bestimmtes geschlecht erwünscht ist





Der Opa meines Mannes wollte nur einen Sohn,der den hof irgendwann übernehmen sollte,eben einen stammhalter,bekommen hat er zwei Töchter

das Drama war riesig,und die Oma dann alleine mit den Mädels


der Vater meiner Kinder wollte so gerne ein Mädchen,bekommen hab ich zwei Jungs,somit war ich dann alleinerziehend (gut das war nur ein grund von vielen )
aber man merkt heute noch das er den ersten super akzeptiert und der zweite so nebenbei läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 12:36

Doch doch
ich kenn die lebensumstände schon, natürlich nur vom hören sagen. ich hab das nur nicht alles in den threat gepackt gestern.

den vater des kindes kannte sie wohl erst wenige wochen als sie schwanger wurde. sie hat um die 5. woche erfahren das sie schwanger ist, also wenn man da kein kind möchte ist zu der zeit noch genügend zeit es wegmachen zu lassen, so hart das auch klingen mag...

die mutter des kindes kommt aus einem guten elternhaus. sozusagen eine bilderbuchfamilie. mutter, vater, bruder, schwester.... einfamilienhaus am stadtrand... pure idylle sozusagen... ihr bruder hat seine ausbildung fertig gemacht, geht nun einer normalen arbeit nach usw. er verdient sein eigenes geld seitdem er 16 ist. die mutter geht 1x die woche arbeiten (putzen), der vater ist handwerker.

sie selbst war aber wohl schon seit der kindheit eher das "schwarze schaf" der familie. hat keinen richtigen schulabschluss, hat sich schon mit 13 mit viel älteren jungs rumgetrieben, hat drogen genommen usw. wundert mich ehrlich gesagt das die nicht schon vor 10 jahren schwanger wurde...

sie hat damals das kind nach der entbindung gleich zur oma gegeben (während sie noch im KH war! es gab probleme bei der entbindung deshalb musste sie 2 wochen im KH bleiben) der kleine war mit 4 tagen schon zuhause. sie hätte ihn auch im KH lassen können, aber das wollte sie nicht. hauptsache er ist weg.

es gibt mütter die ihre kinder nicht lieben, oder was glaubst du warum so viele kinder zur adoption freigegeben werden? das passiert nicht nur aus finanzieller not u.ä. sondern manchmal auch weil mütter ihrer kinder einfach nicht haben wollen. das leben ist nicht immer nur rosig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 13:21

Leider wahr
Hallo alle miteinander...jetzt muss ich mich mal "einmischen"!ich habe das gleiche problem wie die Bekannte...ich dann mein 6 wochen alten jungen nicht wirklich lieben...was mir sehr das herz bricht...denn ich wollte schon immer ein baby haben...aber ich wünschte mir immer ein mädchen..als ich erfuhr das es ein junge wird,war ich sehr traurig...habe mir aber gesagt,hauptsache gesund...und dann war er da und ich fühlte nichts für ihn...es hat sich bis jetzt nicht gebessert...ich sehe ihn an und denke mir:"gut jetzt ist er da"...aber mehr leider nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 16:55

Mir ist das "Kotzen" schon vergangen!
Hallo nananana123,
Danke für diesen Beitrag! Leider sehe ich Dinge wie diese alltäglich. Männer, Jungen (aber auch Mädchen und Frauen) werden tagtäglich durch eine feministische Unterdrückungspolitik malträtiert. Es ist schrecklich! Aber mir ist das "Kotzen" längst vergangen. Ich kann nicht mehr "Kotzen". Stattdessen werde ich nicht müde auf die Verbrechen des Feminismus aufmerksam zu machen. Hier und überall sonst. Machen auch Sie mit! Der Feminismus ist ein Verbrechen gegen die Menschheit! Die unzähligen Opfer brauchen eine Stimme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 17:04
In Antwort auf jabir_12530747

Mir ist das "Kotzen" schon vergangen!
Hallo nananana123,
Danke für diesen Beitrag! Leider sehe ich Dinge wie diese alltäglich. Männer, Jungen (aber auch Mädchen und Frauen) werden tagtäglich durch eine feministische Unterdrückungspolitik malträtiert. Es ist schrecklich! Aber mir ist das "Kotzen" längst vergangen. Ich kann nicht mehr "Kotzen". Stattdessen werde ich nicht müde auf die Verbrechen des Feminismus aufmerksam zu machen. Hier und überall sonst. Machen auch Sie mit! Der Feminismus ist ein Verbrechen gegen die Menschheit! Die unzähligen Opfer brauchen eine Stimme!


Jawoll!

Alle Frauen wieder unmündig machen.
Sie dürfen nichts mehr - nur noch zu Hause am Herd stehen und die Familie versorgen!

Super Plan !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 17:32

Poggm
Alter Thread...

Ändert nix an der Ablehnung, aber ich wollt es mal erwähnt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 18:57
In Antwort auf panda_12888222


Jawoll!

Alle Frauen wieder unmündig machen.
Sie dürfen nichts mehr - nur noch zu Hause am Herd stehen und die Familie versorgen!

Super Plan !!

Draum geht es nicht
Gleichberechtigung ist was anderes als Feminismus. Wen ich höre, zum Wohle der Mädchen und Frauen müssen Jungen leiden, auch die ganz kleinen. Da könnte ich kotzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 19:24

Nein
Erst geschrieben, Verbrechen gegen die MENSCHHEIT.
Und Feminismus ist ein anderer Schuh als Gleichberechtigung. Bitte nicht verwechseln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 21:12
In Antwort auf sayyid_12858430

Leider wahr
Hallo alle miteinander...jetzt muss ich mich mal "einmischen"!ich habe das gleiche problem wie die Bekannte...ich dann mein 6 wochen alten jungen nicht wirklich lieben...was mir sehr das herz bricht...denn ich wollte schon immer ein baby haben...aber ich wünschte mir immer ein mädchen..als ich erfuhr das es ein junge wird,war ich sehr traurig...habe mir aber gesagt,hauptsache gesund...und dann war er da und ich fühlte nichts für ihn...es hat sich bis jetzt nicht gebessert...ich sehe ihn an und denke mir:"gut jetzt ist er da"...aber mehr leider nicht...

Das tut mir sehr leid für dich!
Aber weißt du was, ich denke, dass so eine Liebe auch später wachsen kann. Bei meiner ersten Tochter war es so, dass ich am Anfang sehr damit zu kämpfen hatte, mich in das Mutterdasein hineinzufinden und ich hab sie erst mit der Zeit immer lieber gewonnen- je mehr auch zurückkam.
Bist du dir sicher, dass du keine postnatale Depression hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 21:26
In Antwort auf jabir_12530747

Mir ist das "Kotzen" schon vergangen!
Hallo nananana123,
Danke für diesen Beitrag! Leider sehe ich Dinge wie diese alltäglich. Männer, Jungen (aber auch Mädchen und Frauen) werden tagtäglich durch eine feministische Unterdrückungspolitik malträtiert. Es ist schrecklich! Aber mir ist das "Kotzen" längst vergangen. Ich kann nicht mehr "Kotzen". Stattdessen werde ich nicht müde auf die Verbrechen des Feminismus aufmerksam zu machen. Hier und überall sonst. Machen auch Sie mit! Der Feminismus ist ein Verbrechen gegen die Menschheit! Die unzähligen Opfer brauchen eine Stimme!


Jetzt hab ich mich vor lauter Lachen verschluckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 22:21

Ich weiss
Wollte auch nicht klugscheißen.

Nur ich glaub, für den Jungen ist es leider eh schon "zu spät".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook