Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Das glucken-syndrom??!!

Das glucken-syndrom??!!

16. Oktober 2007 um 13:25 Letzte Antwort: 16. Oktober 2007 um 14:30

hab ihr das auch?ich habe keinen babysitter für meine maus.nur heute abend muss ich sie notgedrungen zu einer netten nachbarin(bekannte,freundin)für eine stunde geben.mir bricht es das herz!ich hasse es,mein kind wegzugeben.auch wenn andere an ihr "rumfummeln"oder die schwiegereltern sie auf dem arm haben,kann ich es gar nicht leiden!findet ihr das bei euren mäusen auch so schlimm??

ich weiss,es ändert sich sicher,aber ich bin halt so!

Mehr lesen

16. Oktober 2007 um 13:29

Ich hasse
es wenn meine Schwiegermutter sie nimmt und so tut als hätte sie Ahnung von Babies. Sie hält meine kleine immer total verkrampft und kann überhaupt nicht mit ihr umgehen. Und dann gibt sie mir auch noch Ratschläge. Bei Freunden und meiner Mutter macht es mir überhaupt nichts aus.

LG

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 13:32
In Antwort auf huldah_12373568

Ich hasse
es wenn meine Schwiegermutter sie nimmt und so tut als hätte sie Ahnung von Babies. Sie hält meine kleine immer total verkrampft und kann überhaupt nicht mit ihr umgehen. Und dann gibt sie mir auch noch Ratschläge. Bei Freunden und meiner Mutter macht es mir überhaupt nichts aus.

LG

Hehe
bei meinem vater oder schwester auch nicht.aber sonst hasse ich es!!ich denke immer,ich mache es am besten!obwohl andere bekannte auch kinder haben und schon mehr erfahrung!!

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 13:46

Mir gehts ähnlich
Hallo,

ich kann es auch nicht leiden, wenn jemand anderes meinen Sohn nimmt. Meine Schwiegereltern wohnen zwar im gleichen Ort, aber da möchte ich meinen Sohn auch nicht lassen. Das war schon bei meinem 1. Kind schwierig, er hat dann mit 2 1/2 Jahren das erste mal dageschlafen. Danach ging es dann einigermaßen, aber ich versuche es zu vermeiden, dass er öfter dort schläft. Er darf dort einfach ALLES und wenn er dann wieder bei mir ist, ist er total übermüdet u. quengelig, weil er einfach zu lange auf war u. er versucht dann jedesmal auszutesten, wie weit er bei mir gehen kann, hab ich das Gefühl.

Mein 2. Sohn ist jetzt 10 Monate u. ich war erst 1 x abends aus, meine Mutter hat an dem Abend bei uns übernachtet u. auf beide aufgepasst. Ins Bett hatte ich ihn noch gebracht, weil ich mir nicht sicher war, ob er sonst einschläft.

Ganz furchtbar finde ich es, wenn ich zu einem Geburtstag bin u. jeder will ihn mal tragen o. befummelt ihn. Ich glaube das er das auch nicht mag. Das wird ihm dann alles zuviel. Mein Schwiegervater leckt ihm immer halb die Hände ab. Da platze ich innerlich.

Diana

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 13:51
In Antwort auf kazia_12077425

Mir gehts ähnlich
Hallo,

ich kann es auch nicht leiden, wenn jemand anderes meinen Sohn nimmt. Meine Schwiegereltern wohnen zwar im gleichen Ort, aber da möchte ich meinen Sohn auch nicht lassen. Das war schon bei meinem 1. Kind schwierig, er hat dann mit 2 1/2 Jahren das erste mal dageschlafen. Danach ging es dann einigermaßen, aber ich versuche es zu vermeiden, dass er öfter dort schläft. Er darf dort einfach ALLES und wenn er dann wieder bei mir ist, ist er total übermüdet u. quengelig, weil er einfach zu lange auf war u. er versucht dann jedesmal auszutesten, wie weit er bei mir gehen kann, hab ich das Gefühl.

Mein 2. Sohn ist jetzt 10 Monate u. ich war erst 1 x abends aus, meine Mutter hat an dem Abend bei uns übernachtet u. auf beide aufgepasst. Ins Bett hatte ich ihn noch gebracht, weil ich mir nicht sicher war, ob er sonst einschläft.

Ganz furchtbar finde ich es, wenn ich zu einem Geburtstag bin u. jeder will ihn mal tragen o. befummelt ihn. Ich glaube das er das auch nicht mag. Das wird ihm dann alles zuviel. Mein Schwiegervater leckt ihm immer halb die Hände ab. Da platze ich innerlich.

Diana

Oh ja!!
wenn jeder mal hochnehmen will!!als ich mal im so,larium war,griff eine bekannte einfach in den kinderwagen und wollte sie rausholen!!ich blieb ruhig,aber innerlich wollte ich ihr an die gurgel!wir mütter sind seltsame geschöpfe!!!!!

ich fands toll,als meine schwiegermutter(die ich eh nicht toll finde)die maus unbedingst haben wollte und als sie sie auf dem arm hatte,schrie die maus soo dolle.da gab sie sie mir schnell wieder!!

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 13:52

Hab ich auch!
Mir gehts genauso und ich glaub das ist doch völlig normal
Meine Eltern und mein Bruder sind aussen vor, meine Schwiegereltern sind auch ok, aber ansonsten Wir haben ihn auch nur 2x oder so bei einer Freundin gelassen, wobei mir das auch nicht so viel ausgemacht hat, es waren nur jeweils 2 Stunden.
Aber wenn ich mir vorstelle, dass mein Kind in der Kita heult und die Erzieherinnen ihn trösten und nicht ich, könnt ich gleich mitheulen Dabei sind die wirklich sehr nett und kompetent...aber nun ja
Ich glaub da müssen wir alle durch

LG
Klonie mit Luca (19 Monate)

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 14:30

-grins-
Hi!
finde Euch süß, erinnert mich an die Zeit, als mein Großer (jetzt fast 8) klein war... Ich hatte da aber nicht viel Gelegenheit, ihn für mich zu behalten, weil er das erste Baby seit zig Jahren in den Familien war und da ich nicht gestillt habe, konnte ihn ja jeder füttern- also wurde er in der Familie gerne mal den ganzen Tag abgeholt und kam erst abends zurück... Einerseits war das hart, andererseits das Beste für uns, denn er ist ohne Probleme in die Kita oder zu Oma/ Tante etc gegangen.
Meine insg. jetzt 4 Kinder fühlen sich bei allen in der Familie wohl und ich habe gelernt, das andere auch mal "ran" müssen,z.B. im Krankenhaus habe ich die Lernschwestern immer mit den Kindern rummachen lassn, denn die müssen das ja lernen
Es ist schon okay, aber engt Euch und Eure Kindern nicht damit ein, denn irgendwann werden sie mal woanders hin müssen und dann soll es ja klappen, damit Ihr alle entspannt bleiben könnt. Ausserdem tut eine kleine Auszeit auch mal gut...
Alles Gute,
Annika + 4 Rabutzel

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers