Home / Forum / Mein Baby / Das ist doch schon wieder alles sch***e

Das ist doch schon wieder alles sch***e

12. November 2017 um 12:22

Ich muss mich nochmal bei Euch ausheulen, sorry. Ich dachte wirklich ich wäre auf dem Weg der Besserung, dann kam das aggressive Verhalten vom Sohnemann und jetzt erfahre ich so ganz neben bei, über Dritte, das mein Ex den Kontakt zwischen meinem Sohn und seiner Patin, meine ehemals beste Freundin, zulässt! Ich hab ausdrücklich gesagt das ich nicht möchte das mein Sohn noch Kontakt zu ihr hat und eigentlich hat er dem auch zugestimmt. Ich könnte heulen...die blöde Kuh bombardiert mich jetzt mit SMSn und bedankt sich für mein einsehen den Kontakt aufrecht zu erhalten. Sie erzählt mir die ganze Geschichte die zwischen meinen Ex und ihr gelaufen ist, alles bis ins kleinste Detail wieso macht sie das? Wieso macht er das? Wieso bin ich denn für jeden nur noch ein Abfalleimer. Wann hört dieser Alptraum endlich auf? Wann tut es nicht mehr so weh, wann?? Wann komm ich endlich von ihm los??? Wann nur?   

Mehr lesen

Top 3 Antworten

14. November 2017 um 18:13
In Antwort auf futschiijama

Nein! Ich hab mit dem Gedanken gespielt, aber in keinster Art so etwas zu ihm gesagt. Das wäre jetzt sowieso noch zu früh...und ich sagte ja vorher schon, all das was hier alle schreiben klingt so logisch und ich würde das wahrscheinlich jedem anderen genau so raten, ich sehe es aber einfach nicht auf mich zutreffend. Ich glaube immer noch das er das alles nur getan hat weil er es brauchte und ich ihm nicht genügt habe, das kann ich aber ändern. Und ich weiß auch das es Blödsinn ist aber ich kann mir das nicht eingestehen, einfach zu gehen. Es tut so weh, mehr wie die ständigen berichten seinerseits. Ich hab ihn so trotzdem noch, ich hab seine Nähe. Wenn ich jetzt gehe hab ich ihn verloren  es tut mir Leid das ihr eure Zeit so geopfert habt für mich, das wollte ich wirklich nicht. Ich bin dankbar das ihr mich begleitet habt, mir kurzzeitig eigentlich den richtigen weg aufgezeigt habt, ich aber gerade voll von abkomme. Ich werde keine theards mehr eröffnen, versprochen. Alles Gute euch allen!

Echt wenn ich das lese, werde ich richtig wütend und traurig zugleich.

Ich frag mich auch echt, was er dir gesagt hat, sodass du innerhalb weniger Tage deine Meinugn so radikal ändern lässt? Vor 2 Tagen wolltest du noch von ihm loskommen und jetzt? Erpresst er dich wieder mit den Kindern?

Ganz ehrlich und diese ewige Litanei von "Ich bin schuld, ich bin schuld" BULLSHIT! Er ist für sein eigenes Tun verantwortlich! Er hat dich nicht einmal, zweimal, dreimal SONDERN MEHRFACH betrogen! Das ist nicht mehr eine Frage von Schuld sondern von purer Absicht seinerseits. Er hatte mit diesen anderen Frauen Sex, weil ER es selbst so wollte und nicht weil du ihm "nicht genügst" und er es deswegen brauchte. Er hat dich betrogen, da war euer Kind kaum auf der Welt. DU warst ihm in diesem Momenten echt scheißegal und du wirst es auch weiterhin sein, selbst wenn du dir zwei Vaginen und vier Brüste wachsen lässt oder 12x täglich mit ihm schläfst. Das Verlangen nach anderen Frauen,  nach Sex, das kann man nämlich nicht einfach so, schwupps, wegtherapieren. Er wird die Gelegenheiten weiterhin suchen und sie auch nutzen. Du wirst das wahrscheinlich nicht mal merken weil er es heimlicher machen wird.

Und von wegen "du hast seine Nähe". Quatsch! Du hast seine Nähe, solanger ER es zulässt. Er hat dich, nicht du ihn. Du hast ihn schon lange verloren und zwar an sein Ego, an seinen Willen.

Du hast ihn auch nicht verloren, wenn du jetzt gehst. Wenn eure Ehe wirklich eine Chance hat, dann auch noch in ein paar Wochen, wenn dein Kopf freier ist. Egal, was er dir wieder reinquatscht.
DU killst gerade den letzten Selbstwert in dir in dem du dir selbst (und bestimmt auch von ihm) Sachen einreden lässt - und Sachen animmst, die gar nicht so sind. Und mal ehrlich, du bleibst im Grunde auch nur bei ihm weils megabequem ist - Geld, Haus, vermeintliche Sicherheit. Überleg dir auch mal, was du gerade für ein Vorbild für deine eigene Tochter bist: Mit Frauen kann mans ja machen, wenn man denen die Schuld nur lange genug einredet werden sie handzahm und machen alles. Super! Und am Ende ist es egal, wie unglücklich man ist.
Es ist echt schlimm, was du dir und deinen Kindern antust. Und alles nur wegen einem Mann, dem du kaum was bedeutest...

Dein Leben, deine Entscheidung. Aber es ist die absolut schlechteste Entscheidung, die du treffen konntest. 

22 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 22:32
In Antwort auf futschiijama

Ich weiß es nicht. Das war ne doofe Idee, ich nehme ihm dadurch die Kinder. Ich bekomme sowieso nie mehr nen anderen Mann, das sagt jeder! Ich bin doch schon jetzt für den Rest meines Lebens gebrochen. Ich werde das alles auch nie ohne ihn hinbekommen, sagte er schon selbst mehrmals. Und es stimmt ja auch, ich komme ja nicht mal jetzt klar

Er redet Dir das ein und will Dich auf diese Weise als Heimchen zurückbekommen, spielt Deine Kinder als Mitleidkarte aus.

Bedenke bitte, was Du deinen Kindern damit vorlebst. Sie bekommen jede seiner zukünftigen Eskapaden (und die wird es geben!) mit, weil es Streit und Tränen deswegen gibt. Sie bekommen mit, dass Du von ihm gedemütigt bist, sie bekommen mit, dass er demütigt. Deine Tochter wird von Dir lernen, dass Frauen von Männern so behandelt werden können und nicht aufbegehren. Sie wird zu schwach sein ihre Frau zu stehen, sie kennt es ja nicht anders. ein Sohn wird lernen, dass Männer Frauen auf diese Weise behandeln. Vielleicht wird er eines Tages ein ähnlicher Machotyp und betrügt seine Zukünftige, er kennt es ja so.
Du selbst wirst bei jeden Sex mit ihm an seine anderen Bettgeschichten denken, Dich fragen, wo er jetzt in Gedanken ist. Vielleicht jährlich HIV-Tests durchführen, er könnte sich (und Dich) ja angesteckt haben. Dich fragen, ob deine Kinder irgendwo auf der Welt Halbgeschwister haben die erbberechtigt am Haus sind. Bei jedem Jucken im Genitalbereich denkst Du, dass er Dich mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat.

Oder Du lebst Deinen Kindern vor, was es heißt auf eigenen Beinen zu stehen. Sich nicht demütigen zu lassen. Erziehst sie zu starken Persönlichkeiten. Mit der Unterstützung deiner Eltern.

Du wirst in vielleicht 60 Jahren im Lehnstuhl auf Dein Leben zurückblicken. Auf was möchtest Du dann zurückblicken? Arbeite dafür!

15 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:45
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Futschi...es ist dein Weg.
Du tust mir einfach nur leid. Wirklich ganz ganz doll. Du bist wirklich eine gebrochene Frau. In jedem Text liest man heraus wie sehr er dich unter Kontrolle hat. 
Du wirst ihm den nächsten Ausrutscher verzeihen und den nächsten und den nächsten und den nächsten, denn du kannst ohne diesen Mann nicht und nimmst den utopischen Preis in Kauf, dass er dir immer wieder einen Tritt verpasst und dich damit zerstört. 
Du bist ihm absolut hörig...das merkt man schon daran, dass du ihm absolut blind glaubst was er dir erzählt. Nach so einem Ding würde jeder Mensch dem Mann nicht mal glauben, dass er für 2 Minuten die Post holen ist, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Du hängst ihm an den Lippen und vertraust ihm blind. 
Das ist aber deine Entscheidung und ich hoffe, dass die Leute in deinem Umfeld dich nicht aufgeben und bei jedem weiteren Fehltritt von diesen Mann dir die Tränen trocknen.
Und ich hoffe, dass deine Kinder so blind sind und das alles ausblenden, denn es gibt nichts schlimmeres als zu wissen, dass ein Elternteil den anderen betrügt. Ich habe meine Mutter sogar als Schla*pe betitelt und meinen Vater als Schlapps*hwanz, dass er das mitgemacht hat und warum? Für die Kinder  Die Kinder, die alles mitbekommen haben, obwohl der Betrug nicht vor unseren Augen passiert ist. Ich war allerdings schon bisschen älter...bin also nicht damit aufgewachsen und habe den Zustand demnach nicht als normal empfunden. Im besten Fall bringt man damit nämlich dem eigenen Kind bei, dass so ein respektloses Verhalten normal ist und der nächste Stern am Psychopathenhimmel ist geboren. Denn das ist dein Mann...ein Psychopath durch und durch.

Deswegen entscheide ich auch für mich, dass ich definitiv nicht mehr auf ähnliche Threads von dir antworten werde (und diese werden kommen), weil ich es nicht ertrage, dass eine erwachsene Frau sich selbst so zerstören kann. Gesund ist das auch nicht.

Alles Gute dir. 

11 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 13:06

Zermürbungstaktik. Blockiere die Frau, mach dem Ex die Hölle heiß, und dokumentiere genau was sich da abspielt. Für zukünftige Sorgerechtsprozesse z.B., je erbärmlicher und unsteter die Gegenpartei erscheint, umso bessere Karten für Dich.

4 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 13:29

Er weiß nicht das ich es weiß, hab das eher aus Zufall erfahren. Drauf ansprechen mag ich ihn nicht, er lullt mich doch nur wieder ein dann. 
Ich hab die im WA geblockt, aber SMS kann die mir trotzdem noch schreiben. Und so dreist wie sie ist würde sie mir wahrscheinlich sogar Briefe schreiben

Gefällt mir

12. November 2017 um 13:30
In Antwort auf waldmeisterin1

Zermürbungstaktik. Blockiere die Frau, mach dem Ex die Hölle heiß, und dokumentiere genau was sich da abspielt. Für zukünftige Sorgerechtsprozesse z.B., je erbärmlicher und unsteter die Gegenpartei erscheint, umso bessere Karten für Dich.

Dolumrntieren tu ich schon seit längerem, wobei wir uns ja eigentlich darauf geeinigt hatten alles außergerichtlich zu regeln. Mittlerweile frag ich mich aber ob das sinnhafte ist

Gefällt mir

12. November 2017 um 19:37

Ich hab die Nummer gelöscht aber das hat nichts gebracht, und sperren kann ich die irgendwie nicht. Schau ich gleich mal in Google ob der mir was ausspuckt...

Ich hab meinen Sohn gefragt ob er bei deiner Patin war und er bestätigte mir genau das was sie nun auch sagte. Wie oft usw.weiß ich jedoch nicht, will da jetzt auch nicht so nachbohren. Er hat eh schon so komisch reagiert auch weil ich damals ja zu ihm sagte das ich keinen Kontakt mehr zu ihr haben werde. 

Gefällt mir

12. November 2017 um 19:46

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Gefällt mir

12. November 2017 um 20:27

Was die beiden über mir sagen... du solltest Abstand gewinnen und zwar schnell. Den Kindern wird das auch gut tun, wenn sie sich nicht mehr in so eine Athmosphäre aufhalten.
Das wird immer so weiter gehen, und nie wirklich "gut" bzw ruhig werden. Und wenn es nicht dein Ex ist, dann die Ex-Beste.
Dass es so ablief wie sie schildert glaube ich sofort... Frauen sind schnell dabei gegenüber anderen Frauen oder Ex-Partnerinnen anzugeben wie toll und wie viel besser sie doch sind...

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 20:28
In Antwort auf futschiijama

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Dein Sohn wird noch viel schwächer, je länger er mitansehen muss, wie er Dich niedermacht. Lieber ein Ende mit Schrecken, Du weißt schon. Das mit dem Sorgerecht finde ich gar nicht so weit hergeholt: Eine zermürbte Mutter, die nicht auf eigenen finanziellen Beinen steht, vs erfolgreicher Pilot mit Freundin, willens sich um die gemeisamen Kinder zu kümmern. Alles ganz in seinem Sinne, er hat eine Neue, die ihn anhimmelt und den Nachwuchs während seiner Abwesenheit betreut. Pass blos auf dass die Dir nicht die Kinder wegschnappen. Die Wahrscheinlichkeit ist umso höher, je länger Du in Frankfurt wohnen bleibst. Daher auch mein Rat: So schnell es geht ein Neuanfang bei Deinen Eltern. Das ist dann ein klarer Cut für Deinen Sohn, Du hast die moralische Unterstützung Deiner Eltern, und sobald Deine Kleinen dort in ihrem neuen Umfeld heimisch geworden sind, ist es umso schwerer für ihn, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
 

7 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 20:38

Meine Eltern haben ein Haus mit einer Einliegerwohnung, allerdings gerade vermietet. Ich weiß nicht wie es da.mit dem Mietrecht aussieht zwecks Eigenbedarf kündigen, meine Papa sagte im Sommer schon mal was zu dem Thema. Ansonsten hatte wir uns die letzten Male ein Zimmer geteilt, war für den Urlaub da natürlich machbar aber auf Dauer? Für die Kinder bestimmt auch, die brauche ja eigentlich nicht's. Ich hab nur so Angst vor diesem Schritt, vielleicht auch davor das mit meinem Ex und mir alles erst richtig eskaliert oder auch die Tatsache das es so endgültig ist. Ich bin noch immer so verliebt und kann nicht richtig loslassen. Ich war mal auf so einem guten Weg, das alles gerade wieder kaputt. Ich weiß gar nicht was da jetzt schon wieder passiert ist. 

Gefällt mir

12. November 2017 um 20:40
In Antwort auf waldmeisterin1

Dein Sohn wird noch viel schwächer, je länger er mitansehen muss, wie er Dich niedermacht. Lieber ein Ende mit Schrecken, Du weißt schon. Das mit dem Sorgerecht finde ich gar nicht so weit hergeholt: Eine zermürbte Mutter, die nicht auf eigenen finanziellen Beinen steht, vs erfolgreicher Pilot mit Freundin, willens sich um die gemeisamen Kinder zu kümmern. Alles ganz in seinem Sinne, er hat eine Neue, die ihn anhimmelt und den Nachwuchs während seiner Abwesenheit betreut. Pass blos auf dass die Dir nicht die Kinder wegschnappen. Die Wahrscheinlichkeit ist umso höher, je länger Du in Frankfurt wohnen bleibst. Daher auch mein Rat: So schnell es geht ein Neuanfang bei Deinen Eltern. Das ist dann ein klarer Cut für Deinen Sohn, Du hast die moralische Unterstützung Deiner Eltern, und sobald Deine Kleinen dort in ihrem neuen Umfeld heimisch geworden sind, ist es umso schwerer für ihn, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
 

Das macht mir Angst! 

Gefällt mir

12. November 2017 um 21:08
In Antwort auf futschiijama

Meine Eltern haben ein Haus mit einer Einliegerwohnung, allerdings gerade vermietet. Ich weiß nicht wie es da.mit dem Mietrecht aussieht zwecks Eigenbedarf kündigen, meine Papa sagte im Sommer schon mal was zu dem Thema. Ansonsten hatte wir uns die letzten Male ein Zimmer geteilt, war für den Urlaub da natürlich machbar aber auf Dauer? Für die Kinder bestimmt auch, die brauche ja eigentlich nicht's. Ich hab nur so Angst vor diesem Schritt, vielleicht auch davor das mit meinem Ex und mir alles erst richtig eskaliert oder auch die Tatsache das es so endgültig ist. Ich bin noch immer so verliebt und kann nicht richtig loslassen. Ich war mal auf so einem guten Weg, das alles gerade wieder kaputt. Ich weiß gar nicht was da jetzt schon wieder passiert ist. 

Das klingt doch schonmal super mit der Einliegerwohnung. Für direkte Angehörige wie Dich sollte es kein Problem werden, Eigenbedarf anzukündigen. Und Du hast Deine Eltern als direkte weitere Betreuungspersonen für die Kinder gleich nebenan.

Eskalieren wird es so oder so. Das Tut Deine beste Feindin ja bereits jetzt. Entweder aus Verletztheit (weil er ihr einen Korb gegeben hat) oder aus perfider Kalkulation der beiden, die ein ausgekatertes Spiel treiben und Dich in den Nervenzusammenbruch aka Psychiatrie treiben wollen. Damit sie sich dann währenddessen aufopfernd um die Kinder kümmern und Deinen Sohn auf ihre Seite ziehen können ("Mutti hat keine Zeit mehr für Dich".
Sieh bloß zu das Du Land gewinnst.

2 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:10
In Antwort auf futschiijama

 ich glaube ja immer noch an das Gute und ich will das alles so nicht wahrhaben! Ich komme mir einfach nicht vorstellen das er so kaltherzig ist, in so jemanden hätte ich mich nie verliebt. Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und es ihm Leid tut. Ich kann mir nicht vorstellen das sie wirklich zusammen sind. Das würde er mir nicht antun.

Meine Eltern wollen auch das ich wieder zu ihnen fahre, weil ich wieder so schwach und labil bin. Aber ich müsste A.dann wieder aus dem Kiga nehmen und ihn setzt das alles ja doch viel mehr zu als ich ursprünglich dachte. Außerdem bin ich dann selbst wieder so abhängig, ich hab da ja nicht's. Ne Wohnung werde ich so schnell auch nicht bekommen, ich weiß nicht ob das richtig ist. Gerade jetzt wo A.wirklich richtig unter der Trennung leidet.

Hau der Alten doch endlich mal so richtig schön verbal in die Fresse.
Ernsthaft Futschi...das ist nicht die feine englische Art, aber das ist soooooo Balsam für die Seele und unheimlich gut für das Selbstbewusstsein.
Ich durfte mir damals viel Scheisse über meinen Mann von seinen Ex-Affären anhören. Frauen, deren Ego so sehr angekratzt war, dass sie sich über die neue Frau rächen wollten. Ich wurde online angeschrieben und durfte mich beleidigen lassen. Man hat mich sogar auf der Straße angesprochen und man wollte mir erzählen was mein Mann doch für ein Ar*chloch ist, er mir nicht treu ist, weil er immer mehrere Affären gleichzeitig hatte, als er Single war. 
Weisst du was dagegen geholfen hat? Ich habe sie so richtig zur Sau gemacht...aber so richtig...auch teilweise auf eine Art und Weise, die ich mir nie zugetraut hätte. Das war teilweise so stillos, aber es hat geholfen und das wichtigste: mir tat es verdammt gut!
Wirklich...ich bin sonst auch kein Mensch, der irgendwie ausbricht, weil ich mir immer sage „Ich behandel Menschen so, wie ich behandelt werden möchte. Auch wenn sie sonst wie respektlos mir gegenüber sind.“, aber manchmal geht es nicht anders. Du musst dich endlich mal wehren. Zeige dieser kleinen Mistratte, dass sie das nicht mit dir machen kann.

Und rede mit deinem Ex. Höre ihn dazu an und mache nochmal deinen Standpunkt klar und dass er diesen zu respektieren hat.

2 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:15

Wie ich mir mein Leben vorstelle? Ich möchte glücklich sein, so wie früher- mit genau diesem Mann, der mir zwei Kinder schenkte. Ich war immer glücklich in meiner Hausfrauenrolle, ich wollte nie etwas anderes. Jetzt denke och natürlich das ich als Ärztin auch ein tolles Leben haben könnte, aber es ist letztlich nicht- so wie ich mir das vorstelle- zu realisieren mit Kindern. Ich denke jetzt natürlich aber anders, weil ich Geld verdienen MUSS um für meine Kinder und mich zu sorgen. Aber eigentlich möchte ich nur glücklich sein, von einem Mann geliebt werden und einem Mann körperlich genügen. Ja das mein Wunsch...so fern, leider

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:51
In Antwort auf carpe3punkt0

Hau der Alten doch endlich mal so richtig schön verbal in die Fresse.
Ernsthaft Futschi...das ist nicht die feine englische Art, aber das ist soooooo Balsam für die Seele und unheimlich gut für das Selbstbewusstsein.
Ich durfte mir damals viel Scheisse über meinen Mann von seinen Ex-Affären anhören. Frauen, deren Ego so sehr angekratzt war, dass sie sich über die neue Frau rächen wollten. Ich wurde online angeschrieben und durfte mich beleidigen lassen. Man hat mich sogar auf der Straße angesprochen und man wollte mir erzählen was mein Mann doch für ein Ar*chloch ist, er mir nicht treu ist, weil er immer mehrere Affären gleichzeitig hatte, als er Single war. 
Weisst du was dagegen geholfen hat? Ich habe sie so richtig zur Sau gemacht...aber so richtig...auch teilweise auf eine Art und Weise, die ich mir nie zugetraut hätte. Das war teilweise so stillos, aber es hat geholfen und das wichtigste: mir tat es verdammt gut!
Wirklich...ich bin sonst auch kein Mensch, der irgendwie ausbricht, weil ich mir immer sage „Ich behandel Menschen so, wie ich behandelt werden möchte. Auch wenn sie sonst wie respektlos mir gegenüber sind.“, aber manchmal geht es nicht anders. Du musst dich endlich mal wehren. Zeige dieser kleinen Mistratte, dass sie das nicht mit dir machen kann.

Und rede mit deinem Ex. Höre ihn dazu an und mache nochmal deinen Standpunkt klar und dass er diesen zu respektieren hat.

Ich würde es so gerne aber ich kann das nicht. Ich hab immer noch das Gefühl schuld zu sein, ich hab das Gefühl ihn in ihre arme getrieben zu haben. Ich werde niemals so stark sein und so etwas tun zu können, niemals

Gefällt mir

12. November 2017 um 21:56
In Antwort auf futschiijama

Wie ich mir mein Leben vorstelle? Ich möchte glücklich sein, so wie früher- mit genau diesem Mann, der mir zwei Kinder schenkte. Ich war immer glücklich in meiner Hausfrauenrolle, ich wollte nie etwas anderes. Jetzt denke och natürlich das ich als Ärztin auch ein tolles Leben haben könnte, aber es ist letztlich nicht- so wie ich mir das vorstelle- zu realisieren mit Kindern. Ich denke jetzt natürlich aber anders, weil ich Geld verdienen MUSS um für meine Kinder und mich zu sorgen. Aber eigentlich möchte ich nur glücklich sein, von einem Mann geliebt werden und einem Mann körperlich genügen. Ja das mein Wunsch...so fern, leider

So wirds leider nicht mehr werden und das sollteat du dir eingestehen und aus dem Scheitern kraft ziehen - es wird ein Leben danach geben. Ja es wird nicht leicht, es wird verdammt hart werden, aber irgendwann wirst du auf die jetzige Episode zurückblicken und dir denken "Oh Mann, zum Glück ist es so gekommen".. 
Auch ich dachte mal dass mein Leben vorbei ist (die Geschichte mit meinem Ex hatte ich dir schonmal geschrieben) aber, nein, war es nicht, es wurde viel besser. Und das wird dir auch noch passieren. Du musst es nur angehen und dich nicht in der Vergangenheit suen. So toll wafs doch rückblickend nun auch nicht mit dem Wissen, dass du mehrfach hinterrücks betrogen wurdest...das hast du nicht verdient und daran musst du auch nicht hängen.
und hör endlich auf dir die Schuld zu geben "weil du körperlich nicht genügt hast"... Die Frau wird es nie geben, die deinem Ex körperlich genügt. Auch deine Ex-Bestie nicht. Das ist nicht deine Schuld.

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 21:57

Sie ist hübsch, typisch weiblich, ein gesellschaftlicher Typ, steht beruflich gut da. Sie ist ein bisschen das Gegenteil von mir, trotzdem habe wir uns immer toll verstanden und wir waren uns so nah. Sie war eine unfassbar tolle Freundin und ein guter Mensch, ich begreife bis heute nicht wieso sie das getan hat

Gefällt mir

12. November 2017 um 22:00
In Antwort auf futschiijama

Ich würde es so gerne aber ich kann das nicht. Ich hab immer noch das Gefühl schuld zu sein, ich hab das Gefühl ihn in ihre arme getrieben zu haben. Ich werde niemals so stark sein und so etwas tun zu können, niemals

Mal ganz ehrlich: Ich denke ja dass in den meisten Fällen beide ihren Part zum Scheitern einer Beziehung beitragen. Aber dieser Typ hat seine Freundin mehrmals während der Schwangerschaft betrogen, Geschlechtskrankheiten die gefährlich fürs Ungeborene sind riskiert, die beste und einzige Freundin und Vertraute der Partnerin ge*****, und das Ganze dann keine 2 Wochen nach der Geburt gebeichtet, in der Hoffnung die Freundin just im schwächsten Moment erwischt zu haben um die Absolution für weitere sexuelle Eskapaden zu erhalten. Zudem hat er im Streit gedroht, die Kinder wegzunehmen. WO ist bitte Deine Schuld, außer dieses mit Dir machen zu lassen. Eine Beziehung ist doch nicht ein ja und amen zu allem sagen, damit der Partner sein Glück findet.

5 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:05
In Antwort auf futschiijama

Sie ist hübsch, typisch weiblich, ein gesellschaftlicher Typ, steht beruflich gut da. Sie ist ein bisschen das Gegenteil von mir, trotzdem habe wir uns immer toll verstanden und wir waren uns so nah. Sie war eine unfassbar tolle Freundin und ein guter Mensch, ich begreife bis heute nicht wieso sie das getan hat

In ein paar Jahren, wenn sie ihren Job für den Piloten in Rampenlicht aufgegeben hat um sich um den Nachwuchs zu kümmern und er ihr im Wochenbett eröffnet, eine Neue zu haben, sieht sie nicht mehr so glänzend aus, glaube es mir

4 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:16

Oh nein, ich trinke nicht! Ich stille meine Tochter, und auch sonst rühre ich nicht's an. Bin dahingehend sehr langweilig. Aber ja, depressiv bin ich gerade durchaus. Ich habe einen richtigen Knick bekommen Meine Therapie fängt Ende Dezember an, ich hoffe die kann mir helfen

1 LikesGefällt mir

12. November 2017 um 22:21
In Antwort auf waldmeisterin1

In ein paar Jahren, wenn sie ihren Job für den Piloten in Rampenlicht aufgegeben hat um sich um den Nachwuchs zu kümmern und er ihr im Wochenbett eröffnet, eine Neue zu haben, sieht sie nicht mehr so glänzend aus, glaube es mir

Ich hab mich nie als schwächeren Menschen gesehen, im Vergleich zu ihr. Ich habe einen anderen Weg eingeschlagen, hab mich in einen Mann verliebt und glaubte an dem Traum einer Familie. Ich habe sie nie um etwas beneidet, außer um ihr Selbstvertrauen , und alles gegönnt. So wie sie es bei mir getan hat.. 

Gefällt mir

13. November 2017 um 5:40

Ich erhoffe mir die Hilfe durch die Therapeutin. Das ich wachgerüttelt werde und endlich loslassen kann. Meine Eltern sagen sinngemäß genau das gleiche, ich kann das alles auch verstehen aber nicht einfach aufstehen und gehen. Ich frag mich immer und immer wieder ob es nicht doch wieder anderes werden könnte, ob er sich nicht wirklich ändern wird. Ich liebe diesen Mann noch so sehr, noch nie habe ich einen Menschen so aufrichtig und innig geliebt wie ihn, trotz dem was er mir angetan hat. Wären da keine Gefühle mehr wäre es vielleicht viel einfacher für mich. Ich kann gerade auch nicht nach anderen Möglichkeiten sehen, ja ich bin jung, trotzdem kann ich mir gerade nicht vorstellen jemals wieder jemand vertrauen zu können. Ich hab versucht mich einer Mama aus dem Kiga anzuvertrauen, ich hab mich total geschämt dafür. Wer sagt mir das es nicht weiter erzählt wird, das sie sich drüber lustig macht. Ich habe Angst nochmal so enttäuscht zu werden

1 LikesGefällt mir

13. November 2017 um 5:50

Sie hatte/hat einen Freund, ware, als alles rauskam, sehr frisch zusammen. Kinder wollte sie immer erstmal nicht, sie wollte erst beruflich richtig Fuß fassen und dann über das Thema nachdenken. Sie sagte immer sie wäre noch nicht bereit sich für jemand so aufzuopfern. Sie hate, vor ihrem Freund, auch gerne mal 1-2, ONS im Monat, ist sie einfach der Typ. Eigentlich ist sie ähnlich wie mein Ex, einfach sehr anziehend auf das gegnerische Geschlecht. Ob da Neid bestand? Kan ich mir nicht vorstellen, einmal sagte sie zu mir, dass ich mit meinen Ex ein super fang gemacht habe und sie sich auch wünscht irgendwann mal so einen Mann zu treffen- gutaussehend, finanziell unabhängig, Familienmensch und charmant. Ich sah es als Kompliment an, konnte ja nicht ahnen das sie dann zu sowas fähig ist. Wobei mein Ex nach wie vor eine Affäre abstreitet

1 LikesGefällt mir

13. November 2017 um 8:17
In Antwort auf futschiijama

Ich erhoffe mir die Hilfe durch die Therapeutin. Das ich wachgerüttelt werde und endlich loslassen kann. Meine Eltern sagen sinngemäß genau das gleiche, ich kann das alles auch verstehen aber nicht einfach aufstehen und gehen. Ich frag mich immer und immer wieder ob es nicht doch wieder anderes werden könnte, ob er sich nicht wirklich ändern wird. Ich liebe diesen Mann noch so sehr, noch nie habe ich einen Menschen so aufrichtig und innig geliebt wie ihn, trotz dem was er mir angetan hat. Wären da keine Gefühle mehr wäre es vielleicht viel einfacher für mich. Ich kann gerade auch nicht nach anderen Möglichkeiten sehen, ja ich bin jung, trotzdem kann ich mir gerade nicht vorstellen jemals wieder jemand vertrauen zu können. Ich hab versucht mich einer Mama aus dem Kiga anzuvertrauen, ich hab mich total geschämt dafür. Wer sagt mir das es nicht weiter erzählt wird, das sie sich drüber lustig macht. Ich habe Angst nochmal so enttäuscht zu werden

Futschi....für mich klingt das nicht nach Liebe sondern nach Abhängigkeit und der Wunsch nach „Normalität“.
Dieser Mensch hat dich nach Stich und Faden belogen und betrogen. Das hat er getan und macht es heute noch. Er hatte die letzten Monate keinen Respekt mehr vor dir...nicht mal heute hat er den.
Du bist noch in den Menschen verliebt, der er mal war. Das ist keine tiefe Liebe mehr. Du bist lediglich mit deinen Gefühlen und Gedanken in der Vergangenheit.
Es gibt kein Zurück mehr. Wenn das in naher Zukunft nochmal was mit euch wird, dann nicht aus echter Liebe. Seine Motivation ist dann die Bequemlichkeit und von dir aus ist es die Naivität und die Sucht nach der Vergangenheit. Nach so einem Ding kann man auch nicht mehr einfach so weiter machen. Dafür ist zu viel passiert. Du würdest noch ganz lange negative Gefühle empfinden und es wird ganz lange Misstrauen da sein,..auch wenn man das nicht will.
Es wird nie wieder so sein wie es mal war und wie du es dir wünschst. Das geht gar nicht mehr. Weder von deiner noch von seiner Seite aus.

Du möchtest Normalität, aber bist dir noch gar nicht bewusst, dass du in deiner neuen Normalität bereits steckst. Das ist jetzt dein Leben und dieses Leben musst du lieben lernen und es fängt damit an, dass du dich lieben lernen musst.
Eine Therapie ist gut und schön, aber der Knackpunkt bei einer Therapie ist, dass die Einsicht da sein muss. Der Therapeut kann dich nicht wachrütteln. Er kann dich in deiner Entscheidung...in deinem Mut bekräftigen, aber er kann dir nicht die Realität und schon gar nicht deinen Weg zeigen. Das musst du selbst machen.
Du musst dich lieben lernen. Das machst du momentan Null. Tu dir mal was gutes. 
Mach dich zurecht, zieh dir was hübsches an und geh raus...auch wenn es nur zum einkaufen ist. Gebe dir selbst Aufmerksamkeit.

Werde dir aber vor allem bewusst was du willst. 
Willst du dich weiterhin einigeln, dich in deiner Trauer suhlen und weiterhin auf deinen Prinzen ist rostiger Rüstung warten, mit dem du nie wieder dieses Leben haben wirst und bis zu deinem Lebensende in deinem jetzigen Zustand bleibst?
Oder willst du glücklich in deinem neuen Leben sein? Dein neues Leben, wo du ohne einen Mann mit deinen glücklichen Kindern jeden neuen Schritt meistern kannst. Wo du wieder in den Spiegel schauen und sagen kannst „Jawohl, ich bin toll und bin es wert.“.

Weisst du Futschi...dein Ex und dein Ex-Freundin haben jetzt gerade mal keine Schuld. Sie sind erbärmlich...keine Frage, aber sie nutzen es nur aus, weil du es mit dir machen lässt.
Futschi, du musst den Popo hochbekommen. DU...nicht dein Ex und nicht deine Ex-Freundin. Du musst etwas ändern und das kann dir keiner abnehmen. Du musst loslassen. Loslassen von der Vergangenheit...von deinem Ex und deiner Ex-Freundin. Du schwärmst von ihr noch genauso.
Du musst begreifen, dass es vorbei ist. Das kann dir aber kein Therapeut der Welt abnehmen. Er kann dir helfen das zu akzeptieren, aber begreifen musst du das allein. Ich habe momentan eher das Gefühl, dass du das gar nicht begreifen möchtest. 
Du bist depressiv, ja, aber trotzdem musst du den ersten Schritt daraus machen. Du musst die Entscheidung dazu zu 100 Prozent treffen ohne Fluchtmöglichkeiten in die Vergangenheit. Beim Rest können dir andere Menschen und Therapeuten helfen.

8 LikesGefällt mir

13. November 2017 um 9:17

Danke! 

Gefällt mir

13. November 2017 um 9:19

Ich werde jetzt gleich nochmal mit meinem Ex sprechen wenn er kommt. 

1 LikesGefällt mir

13. November 2017 um 11:18
In Antwort auf carpe3punkt0

Futschi....für mich klingt das nicht nach Liebe sondern nach Abhängigkeit und der Wunsch nach „Normalität“.
Dieser Mensch hat dich nach Stich und Faden belogen und betrogen. Das hat er getan und macht es heute noch. Er hatte die letzten Monate keinen Respekt mehr vor dir...nicht mal heute hat er den.
Du bist noch in den Menschen verliebt, der er mal war. Das ist keine tiefe Liebe mehr. Du bist lediglich mit deinen Gefühlen und Gedanken in der Vergangenheit.
Es gibt kein Zurück mehr. Wenn das in naher Zukunft nochmal was mit euch wird, dann nicht aus echter Liebe. Seine Motivation ist dann die Bequemlichkeit und von dir aus ist es die Naivität und die Sucht nach der Vergangenheit. Nach so einem Ding kann man auch nicht mehr einfach so weiter machen. Dafür ist zu viel passiert. Du würdest noch ganz lange negative Gefühle empfinden und es wird ganz lange Misstrauen da sein,..auch wenn man das nicht will.
Es wird nie wieder so sein wie es mal war und wie du es dir wünschst. Das geht gar nicht mehr. Weder von deiner noch von seiner Seite aus.

Du möchtest Normalität, aber bist dir noch gar nicht bewusst, dass du in deiner neuen Normalität bereits steckst. Das ist jetzt dein Leben und dieses Leben musst du lieben lernen und es fängt damit an, dass du dich lieben lernen musst.
Eine Therapie ist gut und schön, aber der Knackpunkt bei einer Therapie ist, dass die Einsicht da sein muss. Der Therapeut kann dich nicht wachrütteln. Er kann dich in deiner Entscheidung...in deinem Mut bekräftigen, aber er kann dir nicht die Realität und schon gar nicht deinen Weg zeigen. Das musst du selbst machen.
Du musst dich lieben lernen. Das machst du momentan Null. Tu dir mal was gutes. 
Mach dich zurecht, zieh dir was hübsches an und geh raus...auch wenn es nur zum einkaufen ist. Gebe dir selbst Aufmerksamkeit.

Werde dir aber vor allem bewusst was du willst. 
Willst du dich weiterhin einigeln, dich in deiner Trauer suhlen und weiterhin auf deinen Prinzen ist rostiger Rüstung warten, mit dem du nie wieder dieses Leben haben wirst und bis zu deinem Lebensende in deinem jetzigen Zustand bleibst?
Oder willst du glücklich in deinem neuen Leben sein? Dein neues Leben, wo du ohne einen Mann mit deinen glücklichen Kindern jeden neuen Schritt meistern kannst. Wo du wieder in den Spiegel schauen und sagen kannst „Jawohl, ich bin toll und bin es wert.“.

Weisst du Futschi...dein Ex und dein Ex-Freundin haben jetzt gerade mal keine Schuld. Sie sind erbärmlich...keine Frage, aber sie nutzen es nur aus, weil du es mit dir machen lässt.
Futschi, du musst den Popo hochbekommen. DU...nicht dein Ex und nicht deine Ex-Freundin. Du musst etwas ändern und das kann dir keiner abnehmen. Du musst loslassen. Loslassen von der Vergangenheit...von deinem Ex und deiner Ex-Freundin. Du schwärmst von ihr noch genauso.
Du musst begreifen, dass es vorbei ist. Das kann dir aber kein Therapeut der Welt abnehmen. Er kann dir helfen das zu akzeptieren, aber begreifen musst du das allein. Ich habe momentan eher das Gefühl, dass du das gar nicht begreifen möchtest. 
Du bist depressiv, ja, aber trotzdem musst du den ersten Schritt daraus machen. Du musst die Entscheidung dazu zu 100 Prozent treffen ohne Fluchtmöglichkeiten in die Vergangenheit. Beim Rest können dir andere Menschen und Therapeuten helfen.

Ja das weiß ich natürlich, ich habe ihm ja kurz vor As.SS schön einen Ausrutscher verziehen, seitdem ist es nie mehr so gewesen wie zuvor. Ich habe aber gelernt mit umzugehen und an das Gute zu glauben, völlig naiv ja, hat er mir auch deutlich gezeigt. Ich weiß nicht wie ich mich von der Vergangenheit lösen soll, die Kinder zeigen mir alleine schon tagtäglich das es mal anders war. Ich glaube die Flücht zu meinen Elementen hilft mir da auch nicht, meine Gedanken und Gefühle hab ich ja trotzdem. Ich sehe ihn trotzdem und dadurch komme ich nicht los. Dabei dachte ich ja wirklich ich bin auf einem guten Weg

Gefällt mir

13. November 2017 um 19:29
In Antwort auf futschiijama

Ja das weiß ich natürlich, ich habe ihm ja kurz vor As.SS schön einen Ausrutscher verziehen, seitdem ist es nie mehr so gewesen wie zuvor. Ich habe aber gelernt mit umzugehen und an das Gute zu glauben, völlig naiv ja, hat er mir auch deutlich gezeigt. Ich weiß nicht wie ich mich von der Vergangenheit lösen soll, die Kinder zeigen mir alleine schon tagtäglich das es mal anders war. Ich glaube die Flücht zu meinen Elementen hilft mir da auch nicht, meine Gedanken und Gefühle hab ich ja trotzdem. Ich sehe ihn trotzdem und dadurch komme ich nicht los. Dabei dachte ich ja wirklich ich bin auf einem guten Weg

Ja, die Kinder zeigen dir täglich, dass es anders war...anders, aber nicht besser. Natürlich trauert dein Sohn auch. Das ist ganz normal, weil es jetzt anders ist, aber ich befürchte, dass das nicht mal an der eigentlichen Trennung liegt.
Kinder haben ganz empfindliche Antennen. Sie merken wirklich alles...egal wie alt sie sind.
Selbst wenn er dich nicht weinend oder verzweifelt sieht...er merkt es trotzdem, dass es dir nicht gut geht.
Ich hatte meinen Sohn wirklich aus meiner Depression versucht rauszunehmen. Schon allein durch die Arbeit musste ich lachen obwohl ich zusammenbrechen wollte. Das habe ich daheim vor meinem Sohn auch gemacht. Jeder war geschockt, der von meiner Depression erfuhr...man hätte mir nichts angemerkt. Nur mein Sohn hat es sofort gewusst. Als ich mich krank schreiben lassen habe, habe ich auch meinen Sohn informiert, ihm alles erklärt (er war da 5) und er meinte zu mir „Mama, ich weißt dass du oft traurig bist.“. Er wusste es sofort.
Kinder spüren das. 
Dein Sohn wird das auch spüren und das verunsichert ihn auch. Mama, der eigentliche Held ist plötzlich so schwach. Eigentlich Utopie für ein kleines Kind. 

Natürlich zeigen es dir deine Kinder täglich, aber es macht viel aus, wenn sie merken, dass ihre Mama glücklich ist. Du wirst glücklich werden. Du wirst glücklicher werden als du es mit diesem Mann jemals wieder sein kannst. 
Das musst du dir vor Augen halten. Du hast dich gezwungen dich mit diesem ersten Ausrutscher abzufinden. Was ist denn das für ein Leben? Keins, das lebenswert ist.
Das musst du dir vor Augen halten. Dass du dich abfinden musstest und für was? Für einen weiteren Popotritt!
Du musst dir vor Augen halten wird sehr du bereits beim ersten Ausrutscher gelitten hast und immer weiter leidest. Dass du mit diesem Mann gar kein Glück mehr empfinden kannst, weil diese negativen Gefühle alles überschatten. Mit solchen Gefühlen will doch kein Mensch sein restliches Leben verbringen.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass deine Kinder auch wieder entspannter sind, wenn Mama endlich mit diesem Mistkerl abgeschlossen hat und wieder glücklich ist.

Gefällt mir

13. November 2017 um 19:44

Ich hatte heute morgen nochmal mit ihm gesprochen, seine Aussage deckt sich 1:1 mit der meines Sohnes d.h.sie hat gelogen! Er hat auch die SMSn gesehen und nix davon bestätigt, ich glaube ihm das. Hatte vorhin jetzt noch ein recht interessantes Gespräch mit dem besten Freund meines Ex, dabei ist mir dann klar geworden das sie ne miese Schlange ist und nen Keil zwischen uns treiben möchte. Gerade hat mich dann mein Papa angerufen, mit der Bitte “nach Hause“ zu kommen. Er erkundigt sich morgen bei einem Anwalt über die Wohnsituation, er möchte das ich erstmal in die Einliegerwohnung ziehe. Vielleicht ist das wirklich das Beste, nicht zuletzt auch wegen den Kindern...

Gefällt mir

13. November 2017 um 20:18

Ja, er hat sie mir geblockt. Ich hab das nicht hinbekommen, nur über WA komischerweise. Aber wenn sie will kann sue trotzdem noch Kontakt suf nehmen

Gefällt mir

13. November 2017 um 20:23

Kann sein, ich werde ihn da auch nicht weiter nachfragen. Der hatte dann eh schon gefragt wann er sie wieder besuchen kann. Die SMS mach ich vielleicht mit bösen Abschluss, ich überlege ihr nen Brief zu schreiben. Glaub wenn ich das alles mal aufschreibe hilft mir das. Muss in uhr js nicht schicken

Gefällt mir

14. November 2017 um 9:49

So kann man es natürlich auch sehen! Ist mir aber auch egal, Hauptsache SIE kann mich nicht mehr abschreiben. Fakt ist nämlich gerade auch, das ER ausnahmsweise “nicht's“ gemacht hat, außer auf MEINEN Wunsch die Nummer zu blockieren! Vielleicht mit Hintergedanken... 

1 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 10:54

Futschi, ein klein wenig kann ich dir nachfühlen... Auch wenns bei mir natürlich eine ganz andere Situation war (keine Kinder), hat mir meine letzte Trennung fürchterlich zugesetzt. Ich habe diesem Mann auch viele schlimme Dinge verziehen und sogar als er mich 7 Wochen vor der Hochzeit eiskalt abserviert hat, wollte ich nur eines: IHN ZURÜCK. Ein halbes Jahr lang hab ich gebettelt und gekämpft, mit ihm geschlafen und um gemeinsame Zeit gefragt. Für mich war das was wir hatten, einfach genau richtig - und es kam mir vor, als hätte mir das jemand weg genommen... Mein ganzes Leben, meine Zukkunftspläne, alles. Mir schien wirklich mein Leben oft sinnlos zu sein ohne ihn bzw. ohne uns.
Mein komplettes Umfeld hat mich sanft belächelt, mir gut zugeredet - ich solle ihn vergessen, es würde nicht mehr werden. Selbst meiner Therapeutin habe ich nicht ein Wort geglaubt wenn sie vorsichtig erwähnt hat, dass es vielleicht auf der Welt sogar noch einen Mann geben könnte, der NOCH besser zu mir passt als er.

Auf jeden Fall: Sowas braucht Zeit. Egal wie sehr dir alle möglichen Leute hier ins Gewissen reden, dein Kopf und dein Herz sind sich im Moment halt nicht einig. Auch wenn dein Verstand genau weiß, dass die schönen Zeiten nicht zurück kommen und dein Mann nicht gut für dich ist- dein Herz ist noch nicht so weit. Das lässt sich auch nicht so sehr beschleunigen...
Mir hat übrigens die Therapie am besten geholfen - mehr noch als all die wunderbaren Menschen in meinem Umfeld. Einfach deshalb, weil ich einer "Expertin" nach einer Weile mehr glauben konnte als "normalen Menschen", wenn sie mir gesagt hat, dass es wieder werden würde usw. Und ich habe wirklich viel Unterstützung von ihr erhalten.

Richtig loslassen konnte ich übrigens erst, als ich 100km weit weg gezogen bin und ein neues Leben begonnen habe. Mir kam das nie wie Flucht vor, sondern eben wie ein Neubeginn.

Lass dir helfen. Egal von wem (nur möglichst nicht mehr von ihm - bei mir hat das aber auch ewig gedauert, er war schließlich jahrelang meine erste Bezugsperson), nimm alles an was dir gut tut. Du kommst wieder auf die Beine und du lernst auch wieder, allein zu stehen. Aber das dauert und das macht überhaupt nix. Das ist keine SChwäche, sondern eben das Leben.
Und deinen Kindern - da bin ich mir sicher - wird es da am besten gehen, wo es dir gut geht.

2 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 12:08
In Antwort auf melonchen1

Futschi, ein klein wenig kann ich dir nachfühlen... Auch wenns bei mir natürlich eine ganz andere Situation war (keine Kinder), hat mir meine letzte Trennung fürchterlich zugesetzt. Ich habe diesem Mann auch viele schlimme Dinge verziehen und sogar als er mich 7 Wochen vor der Hochzeit eiskalt abserviert hat, wollte ich nur eines: IHN ZURÜCK. Ein halbes Jahr lang hab ich gebettelt und gekämpft, mit ihm geschlafen und um gemeinsame Zeit gefragt. Für mich war das was wir hatten, einfach genau richtig - und es kam mir vor, als hätte mir das jemand weg genommen... Mein ganzes Leben, meine Zukkunftspläne, alles. Mir schien wirklich mein Leben oft sinnlos zu sein ohne ihn bzw. ohne uns.
Mein komplettes Umfeld hat mich sanft belächelt, mir gut zugeredet - ich solle ihn vergessen, es würde nicht mehr werden. Selbst meiner Therapeutin habe ich nicht ein Wort geglaubt wenn sie vorsichtig erwähnt hat, dass es vielleicht auf der Welt sogar noch einen Mann geben könnte, der NOCH besser zu mir passt als er.

Auf jeden Fall: Sowas braucht Zeit. Egal wie sehr dir alle möglichen Leute hier ins Gewissen reden, dein Kopf und dein Herz sind sich im Moment halt nicht einig. Auch wenn dein Verstand genau weiß, dass die schönen Zeiten nicht zurück kommen und dein Mann nicht gut für dich ist- dein Herz ist noch nicht so weit. Das lässt sich auch nicht so sehr beschleunigen...
Mir hat übrigens die Therapie am besten geholfen - mehr noch als all die wunderbaren Menschen in meinem Umfeld. Einfach deshalb, weil ich einer "Expertin" nach einer Weile mehr glauben konnte als "normalen Menschen", wenn sie mir gesagt hat, dass es wieder werden würde usw. Und ich habe wirklich viel Unterstützung von ihr erhalten.

Richtig loslassen konnte ich übrigens erst, als ich 100km weit weg gezogen bin und ein neues Leben begonnen habe. Mir kam das nie wie Flucht vor, sondern eben wie ein Neubeginn.

Lass dir helfen. Egal von wem (nur möglichst nicht mehr von ihm - bei mir hat das aber auch ewig gedauert, er war schließlich jahrelang meine erste Bezugsperson), nimm alles an was dir gut tut. Du kommst wieder auf die Beine und du lernst auch wieder, allein zu stehen. Aber das dauert und das macht überhaupt nix. Das ist keine SChwäche, sondern eben das Leben.
Und deinen Kindern - da bin ich mir sicher - wird es da am besten gehen, wo es dir gut geht.

Das klingt nach mir, ja. Ich erhoffe mir die größte Hilfe auch durch meine Therapeutin, für mich klingt das alles so plausibel was ihr schreibt aber ich scheine noch total in der Vergangenheit zu Leben. Für mich ist es ein arsch aber ich komme überhaupt nicht los von ihm, weder körperlich noch psychisch. Vielleicht war das alles jahrelange Manipulation seinerseits, scheint jedenfalls extrem erfolgreich gewesen zu sein. Ich bin nun klein eingeknickt, er ist wieder der Gewinner, ich hab mir ihm geschlafen, es war viel zu schön um das ich an etwas negatives denken könnte. Ich bin unfassbar naiv! 

Gefällt mir

14. November 2017 um 12:15
In Antwort auf futschiijama

Das klingt nach mir, ja. Ich erhoffe mir die größte Hilfe auch durch meine Therapeutin, für mich klingt das alles so plausibel was ihr schreibt aber ich scheine noch total in der Vergangenheit zu Leben. Für mich ist es ein arsch aber ich komme überhaupt nicht los von ihm, weder körperlich noch psychisch. Vielleicht war das alles jahrelange Manipulation seinerseits, scheint jedenfalls extrem erfolgreich gewesen zu sein. Ich bin nun klein eingeknickt, er ist wieder der Gewinner, ich hab mir ihm geschlafen, es war viel zu schön um das ich an etwas negatives denken könnte. Ich bin unfassbar naiv! 

Hm ja aber "schön" ist es nur, solange man sich nicht Gedanken darüber macht, dass er ein paar Tage zuvor (evtl) noch in deiner Ex-BFF steckte.. 
ich finde du solltest dringend da weg. Besser heute als morgen..

3 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 12:23
In Antwort auf futschiijama

Das klingt nach mir, ja. Ich erhoffe mir die größte Hilfe auch durch meine Therapeutin, für mich klingt das alles so plausibel was ihr schreibt aber ich scheine noch total in der Vergangenheit zu Leben. Für mich ist es ein arsch aber ich komme überhaupt nicht los von ihm, weder körperlich noch psychisch. Vielleicht war das alles jahrelange Manipulation seinerseits, scheint jedenfalls extrem erfolgreich gewesen zu sein. Ich bin nun klein eingeknickt, er ist wieder der Gewinner, ich hab mir ihm geschlafen, es war viel zu schön um das ich an etwas negatives denken könnte. Ich bin unfassbar naiv! 

Wenn du aus der Vergangenheit raus willst, musst du raus aus eurem gemeinsamen Haus und folge erstmal dem Wunsch deines Vaters und geh nach Hause zu deinen Eltern. So lange du in eurem gemeinsamen Haus lebst wirst du wohl nicht "aufwachen" und der Vergangenheit hinterher trauern... dort erinnert dich doch alles an einstmals glückliche Zeiten und du kannst gar nicht richtig loslassen... 

3 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 14:17

Ich komme tatsächlich erst los wenn ich hier weg gehe, gerade bin ich aber wie gelähmt. Wahrscheinlich war es der größte Fehler jetzt nochmal mit ihm zu schlafen, weil ich jetzt erst recht sitze und die Gedanken kreisen. Muss ich selbst mit klar kommen, vielleicht gebe ich uns nochmal eine Chance. Es ist ja schön gerade, also mit ihm.. ich danke euch allen in jedem Fall für eure Worte, sie klingen so Weise aber ich kann es nicht in Taten umsetzen. Ich will euch jetzt auch nicht mehr mit meinen Belangen nerven, es scheint ja doch irgendwie nur ins Gegenteil zu laufen. 

Gefällt mir

14. November 2017 um 14:26

Liebe Futschi, vor allem hör auf dich selbst zu zerfleischen oder dir Vorwürfe hier machen zu lassen!!!
Ich habe noch ein halbes JAhr nach der Trennung mit meinem Ex geschlafen weil es ja so schön war und ich sicher war dass ich sowas jahrelang nicht erleben werde. Und trotzdem bin ich eine Woche später umgezogen und ab da wurde es stetig besser!

Ja, vielleicht bist du jetzt gelähmt.
Ja, du hast mit ihm geschlafen.
Ja, du hast das Gefühl, ihn zurück zu wollen - bzw. eure schöne Zeit.
Aber das bedeutet alles weder dass du naiv bist, noch schwach oder sonst was! Du kannst handeln, auch wenns vielleicht nicht in dieser Minute ist. Dann eben morgen oder in zwei Tagen oder in einer Woche. Du kannst das!!!!
Und wenn du bis dahin noch öfter mit ihm schlafen musst, dann ist das eben so. (Nein, ich befürworte das ganz und gar nicht, aber du weißt ja selber dass es unklug ist Wenns also sein MUSS, dann hats einen Grund...)

Mir wurde ständig gesagt, ich müsse aufhören meinen Ex anzurufen. Wenns mir schlecht ging, wenn ich einsam war, wenn etwas passiert war - immer wollte ich mit ihm reden. Ich konnte nicht anders!!!
Und dann hat meine Therapeutin einen der allerwichtigsten Sätze zu mir gesagt: Erlaube dir alles, was du glaubst tun zu müssen. Wenn du ihn anrufen willst - ruf ihn an. Wenn du mit ihm schlafen willst - schlaf mit ihm. Wenn du ihn anbetteln möchtest - Bettel ihn an.
Ja, du erniedrigst dich damit auch ein Stückchen selbst. Aber das wirst du dann auch in dieser Situation spüren und es wird jedes Mal ein bisschen leichter, es nicht mehr tun zu MÜSSEN. Du lernst jedes mal dazu. Und irgendwann ist es dann genug.

Wenn du kannst, sei stark. Wenn nicht - dann mach dir nicht auch noch Vorwürfe. Sei vor allem lieb zu dir selbst und das heißt auch, sich keine Gemeinheiten an den Kopf zu werfen

Gefällt mir

14. November 2017 um 14:44

Aber bitte verhüten - gab schon oft genug böse Überraschungen und "Geschenke" vom Ex... 

3 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:14
In Antwort auf futschiijama

Ich komme tatsächlich erst los wenn ich hier weg gehe, gerade bin ich aber wie gelähmt. Wahrscheinlich war es der größte Fehler jetzt nochmal mit ihm zu schlafen, weil ich jetzt erst recht sitze und die Gedanken kreisen. Muss ich selbst mit klar kommen, vielleicht gebe ich uns nochmal eine Chance. Es ist ja schön gerade, also mit ihm.. ich danke euch allen in jedem Fall für eure Worte, sie klingen so Weise aber ich kann es nicht in Taten umsetzen. Ich will euch jetzt auch nicht mehr mit meinen Belangen nerven, es scheint ja doch irgendwie nur ins Gegenteil zu laufen. 

Hallo Futschi, ich war bis jetzt stille Mitleserin, aber ich muß dir jetzt mal schreiben. Ich bin teilweise etwas fassungslos, was ich so gelesen habe. Warum tust du dir das an? Tust du dir selbst gerne weh? Hast du keinen Stolz, Selbstachtung? Du sagst du liebst ihn noch. Was liebst du denn? Das er dir was vorgemacht hat, dich belogen und betrogen hat. Ich denke du liebst nur die Erinnerung an die Vergangenheit und die Vorstellung von einem Mann, der er aber nie war. Kein Therapeut wird dir helfen können, wenn du es selbst nicht willst und etwas für dich tust. Du nimmst dir die Chance auf eine bessere Zukunft u darauf irgendwann wieder glücklich zu werden. Es wird lange dauern, ich weiß aber es wird besser. Als sich mein Ex von mir nach 7 Jahren kurz vor der Hochzeit getrennt hat, dachte ich auch nie mehr glücklich zu werden. (Hat sich als falsch heraus gestellt😊).Ich habe immer an die Vergangenheit gedacht u die Erinnerung geliebt. Irgendwann war mir klar, daß er aber nicht mehr dieser Mann ist u sich verändert hat. Ich bin aus der Whg ausgezogen u erstmal ziemlich weit weg weggezogen u das war , was mir geholfen hat. Abstand u die neue Umgebung. Nimm das Angebot von deinen Eltern an, komm zur Ruhe , auch für deine Kinder . Der Mann wird dir sonst wieder weh tun.

1 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:17
In Antwort auf futschiijama

Ich komme tatsächlich erst los wenn ich hier weg gehe, gerade bin ich aber wie gelähmt. Wahrscheinlich war es der größte Fehler jetzt nochmal mit ihm zu schlafen, weil ich jetzt erst recht sitze und die Gedanken kreisen. Muss ich selbst mit klar kommen, vielleicht gebe ich uns nochmal eine Chance. Es ist ja schön gerade, also mit ihm.. ich danke euch allen in jedem Fall für eure Worte, sie klingen so Weise aber ich kann es nicht in Taten umsetzen. Ich will euch jetzt auch nicht mehr mit meinen Belangen nerven, es scheint ja doch irgendwie nur ins Gegenteil zu laufen. 

Ja und irgendeann betrügt er dich wieder und du sitzt wieder da und gibstbdir die Schuld und fragst dich, huch, was ist mit den Kindern los? Dass die die Spannungen mitbekommen ist doch ganz klar und du ziehst so den nächsten Betrüger auf.
Es ist derzeit nicht schön... Vllt seit gestern Abend, aber was war mit den Wochen davor?
Wenn du ihm noch ne Chance gibst, dann auch gleichzeitig einen Freibrief. Gleichzeitig stößt du damit denen, die dir helfen wollen vor den Kopf und verlierst auch deine letzten Hilfen. Wenn es das nächste Mal wieder eskaliert und er dir droht oder dich betrügtsind dann deine Eltern vielleicht nicht mehr bereit, dir zu helfen. Und alles nur weils einmal "so schön" war....

3 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:21
In Antwort auf blackopium86

Ja und irgendeann betrügt er dich wieder und du sitzt wieder da und gibstbdir die Schuld und fragst dich, huch, was ist mit den Kindern los? Dass die die Spannungen mitbekommen ist doch ganz klar und du ziehst so den nächsten Betrüger auf.
Es ist derzeit nicht schön... Vllt seit gestern Abend, aber was war mit den Wochen davor?
Wenn du ihm noch ne Chance gibst, dann auch gleichzeitig einen Freibrief. Gleichzeitig stößt du damit denen, die dir helfen wollen vor den Kopf und verlierst auch deine letzten Hilfen. Wenn es das nächste Mal wieder eskaliert und er dir droht oder dich betrügtsind dann deine Eltern vielleicht nicht mehr bereit, dir zu helfen. Und alles nur weils einmal "so schön" war....

Du musst auch überlegen, was dir wichtiger ist... deine seelische Gesundheit, deine Zukunft und die der Kinder oder der tolle, schöne Sex mit ihm (der so toll auch nicht ist wenn man sich das anschaut was er sich vorher geleistet hat?)
Schönen tollen Sex kann man mit anderen Männern auch haben. Dazu musst du nicht bei einem Mann bleiben der dir fast täglich dein Herz bricht und dem deine Gefühle nur dann nicht egal sind wenns um ihn geht...

4 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:24
In Antwort auf blackopium86

Du musst auch überlegen, was dir wichtiger ist... deine seelische Gesundheit, deine Zukunft und die der Kinder oder der tolle, schöne Sex mit ihm (der so toll auch nicht ist wenn man sich das anschaut was er sich vorher geleistet hat?)
Schönen tollen Sex kann man mit anderen Männern auch haben. Dazu musst du nicht bei einem Mann bleiben der dir fast täglich dein Herz bricht und dem deine Gefühle nur dann nicht egal sind wenns um ihn geht...

Und so wie er es mit dir jetzt gemacht hat wird er es auch mit den anderen Frauen gemacht haben und immer wieder tun... Schön einen auf süß, verständnisvoll, der perfekte Liebhaber im Bett dem es aber im Grunde echt egal ist, was die Frau fühlt...

2 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:27

Es ist dein Leben und deine Entscheidung.... nach deinen bisherigen Erzählungen kann ich mir vorstellen, dass du ihm schon direkt hörig bist und er genau weiß welche Knöpfe er drücken muss, damit du machst was er möchte... 
Wach auf bitte! 
Und ich gebe blackopium Recht, du stellst ihm einen Freibrief aus und du demütigst dich grad selbst bis aufs Blut! Aber das musst du wissen... ich möchte dir nur sagen, bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit wird er wieder andere Damen vernaschen... hältst du den Gedanken daran aus??? Drehst du nicht komplett hohl, wenn er beruflich weg ist und du ahnst, dass er wieder fremdv... wird? Oder reicht es dir, nur das Frauchen zu sein dass ihm den Haushalt sauber hält und seine Kinder groß zieht? 

4 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 15:48

Ich weiß das ist jetzt vllt einen Tick zu gemein aber ich kann es auch nicht für mich behalten.
Aber, ich stell mir gerade vor, wie du deinen Kindern in ein paar Jahren diese Story erzählst:
"Ja euer Vater hat mich beoogen und betrogen, mit mehreren Frauen, u.a. deiner Patentante, er hat mich hintergegangen und alleine gelassen, aber wir sind zusammen geblieben"
"Äh, aber warum?"
"Ja, dieses eine Mal Sex mit ihm, nachdem er mir eine seiner Bettgespielinnen, die mich per SMS fertig gemacht hat, im Handy geblockt hat, das war SO schön, danach war mir alles egal und alles vergeben und ich hab ihn zurück genommen"...
Aber realistisch ist wohl eher dass deuren Kindern was vorgespielt wird und sie sich wundern warum doch nicht alles so happy happy ist wie es scheint.

2 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:03

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Gefällt mir

14. November 2017 um 16:28
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Das hat er dir erzählt, aber was gibt dir die Sicherheit, dass es auch wirklich so ist? Er hat dir bspw auch versprochen dass euer Sohn keinen Kontakt zu seiner Patin hat und was geschah hinter deinem Rücken?...  Erzählen kann er dir viel. Ob alles so stimmt steht auf einen anderen Blatt.
Und so wie früher ist es einfach nicht mehr und wird es auch nicht mehr sein. Zudem euer Früher auch nicht so gut war wenn du wirklich ehrlich bist...

2 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:36
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Und wenn ich mich recht an deinen allerersten Thread zum Thema erinnere hat er schon oft etwas gesagt und hinterher kam dann raus dass es doch gelogen war. Durch ein paar Monate Therapie geht sowas auch nicht einfach weg. Aber ist natürlich deine Sache ob du dir das immer und immer wieder antun möchtest... aber einfach so glauben würde ich ihm gar nix mehr.

5 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:40
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Ganz eblich: noch vor 2 Tagen kam raus, dass er dich angelogen hat. Mal wieder. So viel geändert hat sich scheinbar nicht....

3 LikesGefällt mir

14. November 2017 um 16:41
In Antwort auf blackopium86

Das hat er dir erzählt, aber was gibt dir die Sicherheit, dass es auch wirklich so ist? Er hat dir bspw auch versprochen dass euer Sohn keinen Kontakt zu seiner Patin hat und was geschah hinter deinem Rücken?...  Erzählen kann er dir viel. Ob alles so stimmt steht auf einen anderen Blatt.
Und so wie früher ist es einfach nicht mehr und wird es auch nicht mehr sein. Zudem euer Früher auch nicht so gut war wenn du wirklich ehrlich bist...

Hat er ja gar nicht, mein Sohn hatte ein Papatag und sie haben sie dann ganz zufällig getroffen. A.hat sich total gefreut sie zu sehen und ist direkt zu ihr hin. Er hat ihn dann erst überredet weiter zu gehen hat es dann aber zugelassen nachdem et merkten wie sehr sich A.freut. genau das sagte mein Ex, mein Sohn ziemlich genau das gleiche! Die SMS selber hab ich ihm auch gezeigt und er sagte das es nicht stimmt- das glaube ich! 

Gefällt mir

14. November 2017 um 16:45
In Antwort auf futschiijama

Ich bleibe doch nicht wegen dem tollen S.ex bei ihm, den hatte wir vorher auch, Fand ich zumindest. Ich glaube daran das er sich geändert hat, er macht die Therapie und hat seit seinem letzten Ausrutscher im Mai mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Er ist ganz anders seitdem, ich kann das nicht erklären. Ich bin wie gesagt, gelähmt gerade. Es war einfach so wie früher, diesen einen Moment. 

Futschi...es ist dein Weg.
Du tust mir einfach nur leid. Wirklich ganz ganz doll. Du bist wirklich eine gebrochene Frau. In jedem Text liest man heraus wie sehr er dich unter Kontrolle hat. 
Du wirst ihm den nächsten Ausrutscher verzeihen und den nächsten und den nächsten und den nächsten, denn du kannst ohne diesen Mann nicht und nimmst den utopischen Preis in Kauf, dass er dir immer wieder einen Tritt verpasst und dich damit zerstört. 
Du bist ihm absolut hörig...das merkt man schon daran, dass du ihm absolut blind glaubst was er dir erzählt. Nach so einem Ding würde jeder Mensch dem Mann nicht mal glauben, dass er für 2 Minuten die Post holen ist, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Du hängst ihm an den Lippen und vertraust ihm blind. 
Das ist aber deine Entscheidung und ich hoffe, dass die Leute in deinem Umfeld dich nicht aufgeben und bei jedem weiteren Fehltritt von diesen Mann dir die Tränen trocknen.
Und ich hoffe, dass deine Kinder so blind sind und das alles ausblenden, denn es gibt nichts schlimmeres als zu wissen, dass ein Elternteil den anderen betrügt. Ich habe meine Mutter sogar als Schla*pe betitelt und meinen Vater als Schlapps*hwanz, dass er das mitgemacht hat und warum? Für die Kinder  Die Kinder, die alles mitbekommen haben, obwohl der Betrug nicht vor unseren Augen passiert ist. Ich war allerdings schon bisschen älter...bin also nicht damit aufgewachsen und habe den Zustand demnach nicht als normal empfunden. Im besten Fall bringt man damit nämlich dem eigenen Kind bei, dass so ein respektloses Verhalten normal ist und der nächste Stern am Psychopathenhimmel ist geboren. Denn das ist dein Mann...ein Psychopath durch und durch.

Deswegen entscheide ich auch für mich, dass ich definitiv nicht mehr auf ähnliche Threads von dir antworten werde (und diese werden kommen), weil ich es nicht ertrage, dass eine erwachsene Frau sich selbst so zerstören kann. Gesund ist das auch nicht.

Alles Gute dir. 

11 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
@Apolline
Von: futschiijama
neu
4. Oktober 2017 um 19:46
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen