Home / Forum / Mein Baby / Das ist so anstrengend

Das ist so anstrengend

19. August 2013 um 20:55

Ich kann nicht mehr...

Die.Tage und Nächte sind so anstrengend. Ich weiß ich bin selbst schuld weil ich so einen kurzen altersabstand wollte (8 Monate und 2,5 Jahre) aber es ändert nichts daran dass es einfach unglaublich anstrengend ist!


Mein.großer war ja schon immer extrem anstrengend aber im Moment ist es fast nicht mehr zum aushalten

Er schreit ständig und zwar extrem laut.
Er schläft nicht alleine ein (wenn er überhaupt mal schläft)
Er macht oft keinen mittahschlaf mehr und ist dann ab 16 Uhr unausstehlich, schreit, klammert, kann ihm nichts recht machen, weint,....
Ist die Müdigkeit erstmal überschritten dreht er total auf und schläft erst recht nicht mehr ein.
So auch jetzt mal wieder. Ist müde, uberdreht, macht nur quatsch aber schläft noch nicht (obwohl er keinen mittahschlaf gemacht hat)


Tagsüber kann ich ihn keine Sekunde aus den Augen lassen. Er schlägt die kleine, schubst sie um, stellt nur Schrott an der mir noch mehr Arbeit macht,....

Die.kleine ist zwar eher pflegeleicht aber schläft tagsüber auch so gut wie nicht (vielleicht mal eine halbe stunde oder kurz mal im Auto)


Ich will doch einfach nur mal bisschen ruhe oder mal 5 Minuten in ruhe aufs Klo gehen ohne dass danach die Wohnung aussieht als wenn eine bombe explodiert wäre.

Ich weiß 2,5 Jahre ist ein anstrengendes alter - aber doch nicht so!
Ehrlich, ich kann schon keine anderen Mutter mehr jammern hören. Wenn ich deren ruhige Kinder neben meinem terrorzwerg erlebe empfinde ich ihr gejammer irgendwie als Hohn


Bitte sagt mir.nicht "es ist nur eine.Phase"
Sorry aber daran glaube ich nicht mehr! Das höre ich seit fast 2,5 Jahren und trotzdem wird es.immer schlimmer.
Vielleicht mach ich auch alles falsch obwohl ich mich so bemühe

Auf jeden Fall graut mir schon morgens vor dem neuen Tag

Nur wenn mein Mann da ist ist es etwas besser weil da der große wirklich ständig Aufmerksamkeit hat!

Wenn ich alleine bin beschäftigt er sich überhaupt nicht mal kurz alleine




Gibt es hier irgendjemand der einen Tip hat wie es wieder besser wird?
die kleine tut mir auch schon ganz leid weil sich immer alles um den.großen drehen muss und er ständig meine Aufmerksamkeit fordert!



Mehr lesen

19. August 2013 um 21:15

Hallo Catsy...
es tut mir sehr leid für dich, dass diese "Phase" einfach nicht aufhört..
Ich habe mich letztens ein bisschen mit Mutter-Kind-Kuren beschäftigt und es gibt welche, die auf Kinder mit Schlafstörungen spezialisiert sind. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich, dann könntest du ausruhen und würdest Beratung bekommen.
Ich wünsche dir viel Kraft und das dein Sohn die Ruhe für sich entdeckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 21:17

Das mit dem mittagschlaf
da hast du schon recht...
wenn es vorkommt dass beide mal gleichzeitig schlafen ist es super. dann hab ich mal eine halbe Stunde oder sogar Stunde in der ich mal was in Ruhe fertig machen oder kochen kann.

Aber es ist echt schwierig umzusetzen.
Wenn er Mittagschlaf macht ist er vor 21:30 Uhr oder später überhaupt nicht ins Bett zu kriegen.
Dann hab ich zwar mittags eine Stunde "Ruhe" aber dafür ist hier abends ewig Zirkus...



Hmmm ich denke nicht, dass er zu wenig ausgelastet ist... wir gehen viel raus, treffen uns mit anderen,... ich denke es liegt einfach daran, dass er ständig meine aufmerksamkeit braucht (vielleicht auch wegen der eifersucht auf die kleine schwester)

wir werden aber auf jeden fall mal überlegen ihn im Kindergarten anzumelden. Eine überlegung ist es auf jeden Fall mal wert!

Vielen Dank für deine Antwort!!!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 21:23
In Antwort auf sunshinedaughter

Hallo Catsy...
es tut mir sehr leid für dich, dass diese "Phase" einfach nicht aufhört..
Ich habe mich letztens ein bisschen mit Mutter-Kind-Kuren beschäftigt und es gibt welche, die auf Kinder mit Schlafstörungen spezialisiert sind. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich, dann könntest du ausruhen und würdest Beratung bekommen.
Ich wünsche dir viel Kraft und das dein Sohn die Ruhe für sich entdeckt

hallo sun
ja das wünsche ich mir auch, dass er die ruhe für sich entdeckt


versteh mich nicht falsch.... ich find es ja auch toll, dass er so viel energie hat.... aber manchmal ist es einfach unendlich anstrengend, vor allem wenn ich merke wie ihm die ruhe einfach auch mal gut tun würde!

also ich hoffe er entdeckt die ruhe auch mal für sich


danke für deine liebe antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 0:05

Meiner
ist genau so wie es bei dir ist. Wir haben auch diesen Altersunterschied. Also exakt 1,5 Jahre dazwischen. Der Große geht nun in den Mini Kindergarten. 2 Mal die Woche für je 3 Stunden. Seitdem ist er noch schlimmer. Auf dem Spielplatz geht er zu den Kindern hin und schubst sie, zieht sie am Shirt, nimmt Stöcke, Äste und geht auf andere Kinder los. Was kann ich machen, außer natürlich, ihm die Sachen wegnehmen, ihm versuchen zu erklären, das man das nicht macht und dass er sich bei anderen zu entschuldigen hat ? ... Er hört auch überhaupt nicht. Wenn ich nach Hause gehe, kommt er sowieso nie mit wenn wir aufm Spielplatz sind. Also gehe ich mit der Kleinen schonmal vor. Meist kommt er dann heulend und schreiend aufm Laufrad hinterher wenn er mich nicht mehr sieht und merkt, Mama geht wirklich. Letztens hat ihn das aber nicht gejuckt und er blieb satte 20 Minuten auf dem Spielplatz, obwohl ich schon längst nicht mehr dort war, er mich nicht mehr sehen konnte. (Ich saß außerhalb des Spielplatzes auf einer Bank wo ich ihn sehen konnte). Bin dann wütend hin, habe ihn am Arm gepackt und wir sind heim gegangen. Er heult jeden Tag. Ich kann gar nicht sagen, warum. Er heult wenn er wach wird, er spielt und kriegt einfach Wutanfälle in denen er schreit, alles um sich wirft und kauptt macht. Seine kleine Schwester schubst er mittlerweile auch, nur wenn sie ans Spielzeug geht. Sie darf sich überhaupt nicht frei entfalten, weil er ihr ALLES verbietet. Sie darf nichts anfassen vom Spielzeug, sie darf nicht durch die Wohnung krabbeln, sie darf sich nicht an Dingen hochziehen, nichts. Wenn wir draußen sind, und das sind wir jeden Tag gibt es JEDEN verd*mmten Tag zickereien. Er will dorthin wo ich nicht hin will - heulerei. Dann bleibt er stehen wenn es nicht nach seiner Pfeife geht und kommt einfach nicht bei. Und das ist mehrmals am Tag so. Ist das wirklich noch normal ? Er ist ja jetzt auch 2,5.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest