Home / Forum / Mein Baby / Das leidige thema familienbett

Das leidige thema familienbett

9. November 2015 um 11:21

Wir sind überzeugt familienbettler, aber so langsam wird es eng.mein sohn ist extrem kuschlig und rutscht natürlich sofort nach, wenn man 3 cm wegrutscht.nun hatte ich überlegt, so eine art schublade zu kaufen, wo eine matratze rein kommt und die man tagsüber unterm bett verschwinden lassen kann.der vorschlag wurde zunächst überarbeitet( " dann musst du aber mit unten schlafen") und dann abgeschmettert.also bleibt es warm und kuschlig im bett.das wäre auch gar nicht so schlimm, ich genieße das kuscheln sehr, aber im sommer kommt baby nr 2 und dann wird es definitiv zeit für plan b.
also um auf den punkt zu kommen: 1. Wann sind eure familienbettkinder ausgezogen?( freiwillig oder habt ihr sie rausgeworfen?)
2. Wie habt ihr eurer familienschlafzimmer/bett geräumiger gestaltet?

Mehr lesen

9. November 2015 um 11:39

Ja
Ein hochbett hat er auch in seinem zimmer, gleich nebenan.ich hatte auf dem coolnessfaktor gehofft, aber daraus wurde nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 11:44

3,5 m - wahnsinn
Das ist ja ein traum. ich hatte schon überlegt noch ein 90er bett dran zu stellen, aber dann rennt man gleich vom flur ins bett- ein bisschen schön soll es ja noch aussehen und nicht nur praktisch außerdem ist dann wahrscheinlich trotzdem 1/3 der fläche ungenutzt und wir liegen trotzdem alle im knäul auf der 90er matratze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 12:35

...
Unsere
Große rutscht auch so lange rum bis sie an eine begrenzung kommt. Lösung war da ein stillkissen. Haben ein 90x200 bett drangestellt und das stillkissen als abgrenzung dazwischen. Zum einschlafen lagen wir dann bei ihr und dann ist sie uns nicjt so auf die pelle gerückt. Kurz nach der geburt ihres bruders (sie war 3) wollte sie in ihrem kinderzimmer schlafen. Das tut sie heute meistens auch noch und manchmal kommt sie nachts in ihr bett bei uns.

Würde nach einer lösung bei euch suchen, sonst fühlt sich euer kind hinterher vom baby ersetzt (a la baby darf bei mama schlafen und ich nicht)

Wir haben in der schwangerschaft angefangen dass der papa sich nachts um die große kümmert. Das klappt sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 12:50

Fürs Baby ein Beistellbett?
Oder ihn langsam angewöhnen alleine zu schlafen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 13:02

Wir haben
Unser ikea bett umgebaut. Hatten ein Ikea Babybett wo man später ein Juniorbett raus machen kann. Dort haben wir es auf die erste Stufe eingestellt das es auf höhe des bettes ist und die eine Gitterseite raus genommen. Damit nichts verrutscht am bett hab ich das lattenrost einfach an den seitenwänden zusammengeschraubt mit zwei schrauben. So hatten wir also ein großes Beistellbett. Klappt super und es ist viel platz. So ein beistellbett war uns einfach zu klein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 13:17
In Antwort auf miti1004

Wir haben
Unser ikea bett umgebaut. Hatten ein Ikea Babybett wo man später ein Juniorbett raus machen kann. Dort haben wir es auf die erste Stufe eingestellt das es auf höhe des bettes ist und die eine Gitterseite raus genommen. Damit nichts verrutscht am bett hab ich das lattenrost einfach an den seitenwänden zusammengeschraubt mit zwei schrauben. So hatten wir also ein großes Beistellbett. Klappt super und es ist viel platz. So ein beistellbett war uns einfach zu klein.

Genau so
haben wir es auch gemacht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 13:18
In Antwort auf imelda_12344309

...
Unsere
Große rutscht auch so lange rum bis sie an eine begrenzung kommt. Lösung war da ein stillkissen. Haben ein 90x200 bett drangestellt und das stillkissen als abgrenzung dazwischen. Zum einschlafen lagen wir dann bei ihr und dann ist sie uns nicjt so auf die pelle gerückt. Kurz nach der geburt ihres bruders (sie war 3) wollte sie in ihrem kinderzimmer schlafen. Das tut sie heute meistens auch noch und manchmal kommt sie nachts in ihr bett bei uns.

Würde nach einer lösung bei euch suchen, sonst fühlt sich euer kind hinterher vom baby ersetzt (a la baby darf bei mama schlafen und ich nicht)

Wir haben in der schwangerschaft angefangen dass der papa sich nachts um die große kümmert. Das klappt sehr gut

Ja,
Genau wegen diesem gedanken( das baby darf doch auch kuscheln nachts) , suche ich jetzt schon nach nem plan b.es kann natürlich sein, das er im sommer dann eh schon bei sich schläft( dann ist er schulkind und evtl ist es ja dann schon uncool, wer weis),.aber ich möchte ihm das natürlich gern offen lassen- in die schule kommen, großer bruder werden- das sind ja schon große ereignisse, da möcht ich nicht noch das gefühl geben, das er dann plötzöich auch nachts allein da steht( es sei denn er möchte bei sich schlafen)
Ein beistellbett/gitterbett am großen bett hatte ich früher auch stehen.da es aber immer leer blieb, hab ichs dann irgendwann weggeräumt aber das kommt dann auf nen zweiten versuch an- vllt schläft ja das baby dann im beistellbett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 14:05

Sorry, frage in frage
Aber wenn die kinder in dem alter noch bei euch im bett sind, wie "vollzieht" ihr dann die ehe, wenn ihr versteht? Ich kann mir das immer nicht so richtig vorstellen, mini nr 1 kommt erst im dezember und wird erstmal im beistellbett schlafen, kann mir aber nicht vorstellen in dem bett dann auch sex zu haben, wenn das kind nebendran schläft.
Sorry wegen der ot-frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 14:28

Bett verlängern
Also meine Planung für Kind Nr. 2 wäre: Linke Bettseite Papa, Besucherritze großes Kind, rechte Bettseite Mama, dran geschobenes Gitterbett (Gitter auf der Seite natürlich weg) Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 14:30

Also
meine Kinder sind 14jahre 7 jahre und 2.5. wir haben mittlerweile ein gästebett im Schlafzimmer. Der 2.5jahrige schläft bei uns im Bett der 7 jährige Stiefelt nachts von seinem zu uns ins gästebett. die große bleibt bei sich; -) mir tut teilweise morgens richtig der rücken weh weil ich mich so dermaßen im Bett verrenken muss. aber gut. so isses halt. ist ne zeit die mir keiner mehr zurück geben kann also genieße ich es uns habe halt rücken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 14:51

Kann mir den Spruch gerade nicht verkneifen....
Ehe vollziehen kenn ich nicht, nur Sex haben uuups nun hab ichs geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 16:09
In Antwort auf elswedy

Also
meine Kinder sind 14jahre 7 jahre und 2.5. wir haben mittlerweile ein gästebett im Schlafzimmer. Der 2.5jahrige schläft bei uns im Bett der 7 jährige Stiefelt nachts von seinem zu uns ins gästebett. die große bleibt bei sich; -) mir tut teilweise morgens richtig der rücken weh weil ich mich so dermaßen im Bett verrenken muss. aber gut. so isses halt. ist ne zeit die mir keiner mehr zurück geben kann also genieße ich es uns habe halt rücken

Okay
Der schuleintritt ist demnach kein grund anzunehmen, das das kind auszieht?! macht nix, dann können wir das kinderzimmer jetzt langsam eig auch untervermieten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 16:12
In Antwort auf tiriya_12342374

Sorry, frage in frage
Aber wenn die kinder in dem alter noch bei euch im bett sind, wie "vollzieht" ihr dann die ehe, wenn ihr versteht? Ich kann mir das immer nicht so richtig vorstellen, mini nr 1 kommt erst im dezember und wird erstmal im beistellbett schlafen, kann mir aber nicht vorstellen in dem bett dann auch sex zu haben, wenn das kind nebendran schläft.
Sorry wegen der ot-frage

Also
Unschwanger haben wir eig täglich sex(momentan trauen wir uns nicht) , daran hindert uns das familienbett nicht irgendwo gibts doch immer ein örtchen wo man sich zurückziehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 23:02

Natürlich nicht..
... Aber unser bett ist halt schon bequem und für manche verrenkungen besser geeignet als sofa oder sonstwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 7:11

Stell
Dir mal vor- er ist sogar nicht mal der leibliche vater meines kindes O.O und er findet es super so, steht voll hinter dem konzept und ist eher verwundert, wenn ihm im freundeskreis einer erzählt, das da die kinder nie mit ins elternbett dürfen.
Also - ja, wir schlafen alle zusammengekuschelt wie katzenbabys ein und findens super.und weil das sicher als nächstes kommt- sex haben wir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 9:02

Ach
Ich finds eher lustig, das auch ich mal in den genuss eines lanakomentares komme bei uns ist das kinderzimmer nur spielzeugaufbewahrungszimmer, aber auf lange sicht wird uns ein umzug nicht erspart bleiben( insgesamt sollen es 3 kinder werden, da ist dann ein kizi schon etwas wenig) aber umzug/ hausbau steht erst an, wenn wir beide mit dem studium fertig sind.aber mein mann plant auch ein matratzenzimmer für alle
Bis dahin werden wir wohl mit nem beistellbett auskommen müssen.beim großen hat ich das damals auch, aber der war ein schreikind und hat im ersten jahr , wenn überhaupt dann nur auf mir drauf geschlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 10:52

Mein mann hat einfach
Ein riesiges Bett gebaut... 180*200 m. Man kann sich längs und quer und diagonal legen und hst immer Platz, sehr praktisch. Er hat auch schon überlegt es zu erweitern.
Übrigens, als das Baby kam, war es kein Problem mit meiner Grossen, damals 16 Monate.. Sie hat komischerweise erst ab da einen ganz tiefen Schlaf entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 22:14

Wir auch !!
Und wir finden es super so! Mit drei Kindern haben wir noch zu fünft in einem Bett geschlafen, hat super geklappt und ja, Sex hatten wir auch, denn es gab ja noch ein viertes...

Spaß beiseite, die Großen sind mit 5 und 3,5 Jahren aus dem Familienbett ausgezogen, zu zweit ins eigene Zimmer, dort schlafen sie seitdem durch und das ohne Schreien-Lassen-Programm, es geht also auch ohne diesen Horror!!!!!!!!!!!!!!!

Unser Familienbett sieht so aus: Ehebett 1,80m breit, rechts und links jeweils ein altmodisches Kinderbett von 70 cm Breite, Gitterseite zum Ehebett hin jeweils rausgenommen und den Spalt mit Decken ausgestopft. Also faktisch eine Liegefläche von 3,20m. Das war auch zu fünft völlig ausreichend. Und jetzt liegen die Kinder meist rechts und links in ihren Betten und wir strecken nur die Hand rüber, wenn sie mal wach werden.

Ich find es super so und die Kinder kriegen das Maximum an Geborgenheit. Also lass Dir bloß nicht reinreden!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 7:27

Ja
Es ist wirklich ein Segen, das das jeder so machen kann wie er möchte.für mich wäre es im traum nicht in frage grkommen, mein baby allein schlafen zu lassen ( es sei denn es hätte signalisiert das es da besser schläft).er brauchte ganz viel mama und hat am tag bis zu 16 h gebrüllt- da ist jede stunde schlaf gold wert und man rennt nicht noch 5 mal pro nacht ( und das ist mehr als optimistisch geschätzt) ins kinderzimmer. Aber jeder muss das so handhaben wie es für die eigene familie passt und wenn das für viele der weg über " jeder schläft in seinem bett" ist, und das für alle familienmitglieder passt, ist das doch super.unser weg ist ein anderer und wir gehen ihn kuschelnd im familienbett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 7:34

Ich
Hab letztens irgendwo gelesen, das die deutschen das volk sind, das am meisten angst davor hat, ihre kinder zu verwöhnen( im vergleich zu anderen nationen)
Verwöhben ist doch eh ein blöder begriff- bei zuviel spielzeug, zu viel mama macht alles und das kind muss nix mehr machen usw versteh ich das noch.aber hier geht es doch darum, die paar jahre die die kinder kuschelnd auf mamas schoß , meinetwegen auch in mamas bett verbringen wollen, so zu nutzen.
wenn man bedenkt, wie lange es auch hier durchaus üblich war, sich als familie nachts zumindest einen raum, wenn nicht gar ein bett zu teilen, ist das doch verrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen