Home / Forum / Mein Baby / Das leidige Thema "trocken werden". Bitte mal lesen (vorsicht, lang!)

Das leidige Thema "trocken werden". Bitte mal lesen (vorsicht, lang!)

4. September 2010 um 21:18

Hallo. Ich schreibe hier unter einem anderen Nick aus privaten Gründen. Hat also nicht mit euch zu tun

Nun zu meinem Anliegen. Vorweg möchte ich noch sagen, dass ich euch wirklich bitte, mir Ratschläge zu geben. Eure eigenen Erfahrungen sind auch willkommen

Meine Tochter, knapp 2,5 Jahre alt ist seit ca. 6 Wochen "trocken". Wie soll ich sagen. Ich fang mal von vorne an.

Ich habe sie Anfang des Jahres im Kiga für nächstes Jahr (2011) angemeldet. Überraschenderweise bekamen wir für dieses Jahr September schon eine Zusage. Wir haben angenommen, da ich sowieso wieder arbeiten musste.
Bei der Anmeldung sagte ich der Erzieherin, dass meine Tochter aber noch nicht sauber ist und noch Windeln trägt. Daraufhin sagte sie mir, dass sie keine Windelkinder nehmen dürfen. (das war im Juli diesen Jahres) Ich war total geschockt und wusste nicht was ich machen sollte. Ich sagte der Erzieherin, dass ich sie jetzt nicht unnötig unter Druck setzen kann/will, nur weil sie in den Kindergarten kommt.
Meine Tochter lief zu der Zeit zwar immer mal wieder nackig in der Wohnung rum, aber von "auf die Toilette gehen" waren wir noch weit weg.
Naja, eine Woche später sagte mir meine Tochter, dass sie keine Windel mehr haben möchte und Pipi auf der Toilette machen möchte. Okay dachte ich, und haben es probiert. Es klappte auf Anhieb super. Klar ging ab und zu mal was daneben, aber meine Güte. War ja nicht schlimm.

Nun, seitdem also trägt sie nur noch zum Schlafen eine Windel.
Das "Problem" ist jetzt aber, dass sie ihr großes Geschäft nicht auf Toilette macht. Sie hat einfach angst und ich weiß nicht, wie ich ihr ihre Angst nehmen kann Sit tut mir so leid, wenn sie es einhält ist es ja auch nicht gut für sie. Habe ihr auch schon erklärt, dass man davon Bauchschmerzen usw bekommt. Aber das "interessiert" sie nicht. Oder sie versteht einfach noch nicht, was ich damit meine.
Ich war letzte Woche bei der Kinderärztin und die meinte, ich soll ihr für ihr Geschäft eine Windel anziehen. Ja, das würde ich natürlich auch machen, ABER ich weiß einfach nie WANN sie muss. Sie macht es nicht heimlich oder so.
Naja, angeboten habe ich es ihr trotzdem (heute wieder) diesmal wollte sie eine, aber hat nichts reingemacht, obwohl ich diesmal genau wusste, dass sie muss, weil sie sich ständig an den Popo gefasst hat.

Das nächste, was ich überhaupt nicht verstehe und mich total verwirrt ist, dass sie draußen IMMER bescheid sagt. Meistens Pipi aber auch ihr großes Geschäft hat sie schon 3x außerhalb gemacht. Einmal bei meiner Tante auf dem Geb., gestern sogar im Kindergarten und einmal bei der Patin.
Was soll ich denn davon halten
Zuhause klappt es auch überhaupt nicht, dass sie mir bescheid sagt, wenn sie Pipi muss. Heute hat sie zu Hause 2x in die Hose gepinkelt aber draußen klappt es super

Ich habe die Vermutung, dass es deshalb draußen so gut klappt, weil es ihr evtl peinlich wäre, wenn sie da in die Hosen macht Zu Hause braucht ihr ja nichts peinlich sein, weil Mama es ja wegmacht.
Was meint ihr Könnte ich mit meiner Vermutung richtig liegen
Und wie kann ich ihr Ihre Angst bezüglich "Großes Geschäft" nehmen
Und wie soll ich reagieren, wenn sie in die Hosen macht Ich schimpfe sie zwar nie, aber ich frage mich halt schon, warum es draußen und nicht zu Hause klappt.

Wäre um jeden Rat dankbar. Und bitte keine Sätze wie "du setzt dein Kind unter Druck" usw.
Ich brauche nämlich wirklich einen Rat.

Danke fürs Lesen

lg

Mehr lesen

4. September 2010 um 21:56

@Sumpfnudel
Hallo und danke für deine Antwort.

Also das Töpfchen und Toilettenaufsatz wollte sie von Anfang an nicht. Sie wollte schon immer auf die große Toilette und ja, ich habe sie auch immer mitgenommen bzw. ich mache nie die Türe zu wenn ich auf Toilette gehe und mit ihr allein bin.

Wir haben nicht so eine Toilette wo nur ein Loch zu sehen ist. Quasi wie du sagst eine Tiefere. Sie sieht also was reingeht

Sie probiert es ja nicht einmal. Sobald sie merkt, dass sie muss und ich sie frage, fasst sie sich an den Popo und sagt nein. Also sie macht mir schon deutlich, dass sie nicht möchte.

Heute haben wir es ja wieder probiert und als sie da so auf der Toilette saß, hab ich gerufen: " stiiiinker, wo biiiisst duuuu? komm raaauuuus" Sie hat sich schlapp gelacht, aber 1 min später sagt sie mir, dass sie fertig ist. Naja, kann sie ja schlecht zwingen stizen zu bleiben.

Und auch mit einer Belohnung habe ich es schon probiert. Das ist kein Anreiz für sie.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2010 um 22:07

Meine
kleine macht ihr großes Geschäft auch sehr ungern in die große Toilette. Und wenn dann muß ich dabei raus. Wenn sie Pipi macht darf ich bei ihr bleiben, sonst muß Mama weg!
In ihrem Zimmer steht ein Töpfchen und da macht sie still und heimlich am liebsten ihr großes Geschäft rein und freut sich dann tierisch wenn Mami sie danach lobt das sie das ja schon ganz alleine kann, sie ein ganz großes Mädchen ist usw...
Biete es ihr doch einfach mal an wenn du denkst das sie muss, und laß sie dann alleine - vielleicht setzt sie sich dann drauf.

Fazit: Meine mag einfach keine Zuschauer wenn Sie ihr großes Geschäft macht. Pampis anziehen würde ich persönlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2010 um 22:08

Ja das habe ich auch schon gelesen
und ich würde mir auch nicht so einen Druck machen bzw mir nicht so einen Kopf darum machen, wenn der Kiga nicht wäre.

Ich weiß nicht, was ich machen soll, wenn sie mich mal darauf ansprechen.

Nur mal so rein theoretisch: Könnten die uns "rauswerfen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2010 um 22:21

Sie geht
seit Donnerstag hin. Dort hat wohl auch alles gut geklappt. Die Erzieherinnen haben jedenfalls nichts gesagt.

sie wissen ja, dass sie erst seit 6 Wochen trocken ist. Also zumindest zu 90%.

Ja, ich finde auch, dass GERADE Pädagogen wissen müssten, wie man damit umgeht. Mich ärgert es so, dass sie sowas verlangen, obwohl sie wissen müssen, dass es nicht die Regel ist, dass ein Kind mit 2 schon trocken ist.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2010 um 11:58

Guten Morgen
ich schieb es nochmal hoch. Vielleicht gibts hier ja noch mehrere, die mir ihre Erfahrung mitteilen möchten

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2010 um 12:04

@nutella
ja, das haben wir auch schon probiert Sie hat zwar mal gesagt, dass ich rausgehen soll, aber die Gelegenheit hat sie zum Spielen genutzt. Sie "turnt" dann auf der Toilette rum. (also hüpft so hoch/runter mit ihrem Popo) und sie spielt auch liebendgerne mit dem Toilettenpapier am Toilettenhalter.
Da bekomm ich immer fast die Krise


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram