Home / Forum / Mein Baby / Das leidige Thema Zähneputzen

Das leidige Thema Zähneputzen

12. September 2015 um 21:30

Seit dem Umstiegt von Babylernzahnbürste (mit Plastiknoppen) auf Kinderzahnbürste gibt es bei uns deutlich Terz. In der letzten Zeit ist es besonders schlimm. Zum effektiven Selbstputzen ist er leider noch nicht geübt genug.
Ich habe dabei den Eindruck, dass der Bürstenkopf ihm bei den Backenzähnen unangenehm ist, evtl. zu gross ist. Habt Ihr Erfahrung mit dem Wechsel von Zahnbürstenmodellen, so dass es danach besser ging? Ich kann ja schlecht auf besagtes Babymodell zurückgehen (die akzeptiert er).

Mehr lesen

12. September 2015 um 21:38

Wie
finde ich denn raus, welche weich sind? Gibt es da auch ein Härtegradsystem und auf den Packungen Angaben dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2015 um 22:45

Es gibt eine Marke,
Mit kleinen runden Bürstenköpfen, die finde ich ideal. Sonst haben wir am besten Anfang mit einem kleinen Video abgelenkt (eben 2 min lang) und geputzt, sobald sie es verstehen konnte und man mit ihr handeln und reden konnte, putzt sie erst selbst, dann putze Ich nach, ohne Video. Sie macht es jetzt auch gern und meist mit Elan, insofern hat sich das ablenken statt zwingen gelohnt.
Aber guck mal nach den runden Köpfen, wäre ja toll, wenn das reicht Meine Maus findet jetzt mit 3 die normalen langen noch eher unangenehm.
Gibts nur bei dm, glaub ich.
Handpuppen, die putzen finden viele Kinder auch toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Tagsueber abstillen nun holt sie es nachts ein
Von: sanpferd
neu
12. September 2015 um 20:53
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest