Home / Forum / Mein Baby / Das liebe Geld.... Mein Mann hat Schulden.. Eure Meinung bitte

Das liebe Geld.... Mein Mann hat Schulden.. Eure Meinung bitte

5. August 2011 um 10:14

Puuuuh, mein Mann kann leider nicht so gut mit Geld umgehen. Konnte er noch nie besonders gut. Er ist Alleinverdiener, ich Studentin mit Bafög.

Ich habe seitdem wir zusammen sind immer mal wieder sein Konto ausgeglichen oder den Haushalt alleine finanziert. Und ich muss da auch keine Worte drüber verlieren, denn wir sind ja eine Familie und ein Ehepaar.

Jetzt hatte mein Mann das Pech, dass er aufwändige Zahnbehandlungen machen lassen musste. Und er hatte eh schon Miese auf dem Konto. Gestern hat er mit gebeichtet, dass er wieder 5000Eur Schulden hat!!!

Ich bin sauer, weil ich es erst jetzt erfahre, wir in drei Wochen in den Urlaub fahren und, wenn er es früher gesagt hätte, hätten wir gar nicht erst Urlaub gebucht! Wobei ich mich dann auch unbeliebt bei ihm gemacht hätte, denn er kann da irgendwie auch nicht verzichten und sparen, aber das ist ein anderes Thema.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich wieder einmal die Schulden ausgleichen soll.... Meine kompletten Rücklagen sind schon weg.

Aber ich hab letztes Jahr von meinen Eltern Geld bekommen, was ich nicht haben wollte. Eben weil ich nicht will, dass es für Schulden drauf geht, sondern es soll die Absicherung für die Kinder sein!!! Ich habe lange mit meinen Eltern diskutiert und schließlich haben sie es auf Sparbücher der Kinder eingezahlt. Ich wollte das Geld nicht haben, sie wollten es unbedingt geben blabla. Und mein Mann weiß das alles nicht.

Soll ich es ihm sagen und nochmal seine Schulden ausgleichen??? Ich bin echt unschlüssig. Und weiß nicht, was ich tun soll. Und außerdem ist es ja das Geld der Kinder.

Danke, Euer Veilchen

Mehr lesen

5. August 2011 um 10:25

Nein!
ER muss verantwortung fuer seine taten uebernehmen! Er ist erwachsen! Mach ihm das ganz deutlich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:33


Danke für Eure Meinungen, cookie und bonnie!

Ich fühl mich insgesamt nicht gut damit. Ich muss dazu sagen, dass die Summe meiner Eltern seine Schulden deutlich übersteigt. Aber ich wollte das Geld auf gar keinen Fall haben und sie wollten es aber unbedingt geben, so dass ich gesagt habe, dass sie es dann den Kindern geben sollen.

Mein Mann und ich hatten schon heftig Stress, weil ich gesagt habe, dass wir dann nächstes Jahr nicht in den Urlaub fahren können. Er aber meinte, einmal im Jahr MÜSSE man wegfahren. Und dann erzähl ich ihm ewig schon, dass er seine Schuhe und Klamotten mal sortieren muss, um zu sehen, was er noch alles hat, was er nicht mehr trägt verkauft. Und wenn er sich was Neues kaufen will, überlegt, ob er das überhaupt braucht..... aber er sieht da keine Zusammenhänge zu den Situationen, in die er uns immer mal wieder bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:39


Er verdient ja ganz ok, das ist ja das Problem. Und wir haben kein Problem mit Gläubigern oder so. Er kann regelmäßig Raten zahlen und alles ist in Ordnung.

NUR, ich mag keine Schulden. Wir wollen uns doch mal was aufbauern und nicht dauernd abzahlen!!

Dass er nur ein Taschengeld von dem Geld, das er nun mal verdient, bekommt, klingt gut. Er wird das aber nicht mit sich machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:40

Ähm,
Dir ist schon klar, dass Geld, dass Deinen Kindern gehört und Du "einfach so" nimmst im schlimmsten Fall auch als Diebstahl ausgelegt werden kann??

Also Finger weg vom Geld der Kinder.

Ich schließ mich den Vorschreibern an! Er muss lernen mit seinem Geld umzugehen. Ich glaub in so einem Fall würde ich ihm sogar mit Gütertrennung drohen! Schon meine Oma hat immer gesagt: "Bei Geld hört die Freundschaft und auch die Liebe auf". Ich würd ja nichts sagen wenns jetzt mal um nen kurzfristigen Engpass geht. Aber der Gute baut ja drauf das Du ihn aus der sch... ziehst.

Du bist seine Frau nicht seine Mama!

LG
Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:56

Also
ICH persönlich würde es ausgleichen.
Wenn er nicht mit Geld umgehen kann wirds ewig dauern bis er das abbezahlt hat, Zinsen etc kommen da ja auch noch drauf usw.
Aaaaber ich würde ihm zeitlgeich auch den Geldhahn zudrehen. Dispo weg, Kreditkarten weg usw. Summe X als "Taschengeld", dass er verbraten kann wie er lustig ist und wenn alle ist hat er halt Pech gehabt.
Zudem soll er dann das Geld nach und nach wieder auf die Konten der Kinder einzahlen, wenn ers nicht gebacken bekommt er halt weniger "Taschengeld" und der Betrag wird direkt von dir auf die Konten einbezahlt.
Natürlich bist du nicht seine Mama, aber da ihr da ja alle mit drinsteckt hast du meiner Meinung nach auch die Verantwortung, dass es läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:56

Also
Wenn ihr im Internet mal ein bißchen nachlest, es gibt mehrere Seiten die belegen das es nicht so einfach geht das Geld wieder zurückzuholen. Noch ein altes Sprichwort "Geschenkt ist geschenkt und wiederholen ist gestohlen" und das Geld läuft auf den Namen der Kinder. Oder versteh ich das Falsch?

Artikel aus Geldsparen.de

Verfügungen müssen nachvollziehbar sein
Eltern oder Großeltern, die Geld auf den Namen ihrer Kinder anlegen, dürfen das Kapital und die Erträge nicht einfach zurückbuchen und wieder für sich verwenden. Der Kapitalübertrag sollte auf Dauer angelegt sein, andernfalls wittert das Finanzamt Gestaltungsmissbrauch. Das heißt aber nicht, dass das Geld für alle Zeit dem Zugriff der Eltern entzogen ist. Wird zum Beispiel das Geld für einen Internatsplatz des Kindes an einer auswärtigen Schule benötigt, so ist dies ein einleuchtender Grund, Sparguthaben abzuheben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 11:06

Ich bin echt kurz vorm heulen.
Danke für Eure Meinungen.

Also, WENN ich ihm nochmal mit den Schulden helfe. Ganz oder teilweise. Dann wäre es definitiv nur als Leihgabe. Das Geld MUSS auf alle Fälle zurück an die Kinder gezahlt werden.

Es würde nur uns als Familie helfen, weil die Ratenzahlungen an die Bank uns ja jeden Monat als Familie fehlen. Und wenn wir das familienintern machen, kann man auch mal zwischendurch flexibel tilgen (Urlaubsgeld etc.). Das geht bei der Bank nicht.

Außerdem fürchte ich mich vor dem Tag, wenn er mal zufällig sieht, dass die Kinder so viel Guthaben haben. Und ich es nie erzählt habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 11:35

Naja
dein Mann sieht aber schon ein, dass er so gar nciht mit Geld umgehen kann, oder?

Wenn du so große Angst hast dass er da auch irgendwann mal drangeht lass es sperren, dann kommt zwar niemand mehr dran bis das Kind 18 ist, aber das Geld ist dann auf jeden Fall noch da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen