Home / Forum / Mein Baby / Das perfekte Babyphone

Das perfekte Babyphone

7. Mai 2016 um 14:11

Hi zusammen

Einem unserer Mitstudenten, selbst Vater, ist aufgefallen, dass es in einem Kinderzimmer meistens mehrere Geräte fürs Baby hat. Einen Musikplayer, ein Babyphone, ein Nachtlicht, und oft vieles mehr.
Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, ein Babyphone zu entwickeln, das all diese Funktionen vereint. Dafür sind wir auf eure Hilfe angewiesen.

Wir möchten gerne von euch wissen, welche der folgenden Funktionen bei euch zu den wichtigsten drei Funktionen eines Babyphones gehören:
1) Erkennen von Bewegung & Atmung des Babys
2) Raumtemperatur im Kinderzimmer
3) Temperaturanzeige des Kindes (Fieber)
4) Tag-/Nachtsignal, welches dem Kind sagt, ob es bereits Zeit zum aufstehen ist
5) Video: Kind zu den Eltern
6) Sleeptimer (Gute Nacht Lied)
7) Nachtlicht
8) Design des Babyphones als Plüschtier

Ihr würdet uns bei der Weiterentwicklung unseres Geräts enorm weiterhelfen, wenn ihr diese Fragen beantworten würdet!

Auch wären wir froh, wenn ihr uns mitteilen würdet, welche Funktionen wir evtl. vergessen haben oder was euch sonst an einem Babyphone noch wichtig ist.

Wenn ihr gerne mehr über unser Projekt erfahren würdet, besucht uns auf Facebook - wir freuen uns über jedes "Like": https://www.facebook.com/BabyfriendCH/

Viele Grüsse

Julian

Mehr lesen

7. Mai 2016 um 15:12

Antwort
So weit sind wir noch nicht ganz Wir bekunden noch Probleme mit der absolut geruchsfreien Entsorgung der gebrauchten Windeln.
Scherz beiseite, die oben genannten Punkte können wir alle technisch umsetzen, die Frage ist, ob solche Features überhaupt gewünscht sind und ob es Bedenken zu solchen Features gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 15:14

?
Hat es nun meine Antwort nicht gespeichert oder sieht man das auf dem Handy nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 15:39

->
Danke dir vielmals für deine Antworten!

Die Raumtemperatur kann beispielsweise wichtig sein, wenn im Winter das Fenster offen gelassen wird und sich weiter öffnet und den Raum deutlich abkühlt.

Die Temperaturmessung ist technisch möglich, wie genau, möchten wir nicht sagen, weil nicht viele wissen, wie das geht

Der Wecker entspricht offenbar einem Bedürfnis, ich sehe das bei vielen Familien im Kinderzimmer. Google mal z.B. nach Claessens Kid'Sleep. Vielleicht kam die genaue Funktion in der Aufzählung nicht gut genug rüber...

Unser Ziel ist es, das bestmögliche Gerät zu entwickeln, das wird höchstwahrscheinlich nicht zum günstigsten Preis führen :/
Stehen denn deiner Erfahrung nach nicht in ganz vielen Kinderzimmern jeweils separate Geräte mit den oben genannten Funktionen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 15:52

->
Ist auch ein wichtiger Erfahrungswert, dass viele Eltern gar keine solchen Gerätschaften besitzen.

Hat sonst noch jemand eine Meinung dazu? Evtl jemand der selbst mind. eines dieser Geräte besitzt?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 15:56

->
Wenn du trotzdem mehr zu unserem Projekt erfahren möchtest, freuen wir uns über ein like auf Facebook: www.facebook.com/babyfriendCH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 20:07

Auf
der Suche nach dem perfekten Babyfon bin ich mitlerweile seit Jahren. Allerdings finde ich das, was du aufzählst nicht wichtig. Ich hätte gerne ein Babyfon, dass niemals die Verbindung verliert. Sich von Wlan, Schnurlosen Telefonen, Bewegungsmeldern und was die Hersteller auch immer als Ausreden aufzählen, nicht stören lässt. Und dann hätte ich gerne ein Babyfon mit seeehr großer Reichweite. Eine tatsächliche Reichweite von 500m wäre ok. Allerdings über verschiedene Stockwerke und durch Wände und Feuerschutztüren. Am besten so, dass man die Reichweite vom Elternteil aus verstellen kann. Dass es nicht immer so viel strahlt, sondern nur wenn ich es tatsächlich brauche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2016 um 20:35

Die Idee ist gut
allerdings merkt man tatsächlich, dass ihr mit den Bedürfnissen der Zielgeuppe, der Technik und dem Markt nicht wirklich vertraut seid.
Die Sache mit Atmung u Bewegung des Kindes ist ohne entsprechende Matte denke ich gar nicht umsetzbar. Zudem gibt es da einen sehr etablierten Anbieter den man als Konkurrenz nicht so leicht erreichen wird zumal es hier um plötzlichen Kindstod geht. Das heißt die eltern vertrauen eurem Gerät sozusagen das Leben ihres Kindes an. Da würde ich ehrlich gesagt aus mehreren Gründen die Finger von lassen.
Fieberthermometer ohne Körperkontakt ist auch Quatsch und in meinen Augen auch überflüssig.
Als Kuscheltier klingt wenn es nicht sehr sehr gut gemacht ist nach Schnickschnack außerdem macht das Teil im Bett beim Kind keinen Sinn (störende Decken, Kissen) und elektrische Geräte mit Funkwellen bla bla klingt auch nicht wie etwas was man seinem Baby mit ins Bett geben möchte.
Was wirklich sinnvolle Funktionen wären:
-Hohe Reichweite!!!!
-Geringe Störanfälligkeit
-Schönes modernes Design
-Temperaturanzeige
Eventuell:
-Projektion von Sternen o.Ä. an die Decke
-Abspielbare Musik (ganz cool wär wenn man selber was aufnehmen oder MP3 draufladen könnte dann hätte man z.B. Im Urlaub das Lieblingshörspiel oder von Mama gesungene Schlaflieder drauf)
-Videofunktion (allerdings müsste das mit einer Art Nachtsichtkamera gemacht werden weil es ja meistens dunkel ist wenn das Kind schläft)

Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Aber guckt euch doch wirklich erstmal an was die Konkurrenz schon so alles bietet und macht bloß nicht den Fehler mit allen möglichen extrafunktionen um euch zu schmeißen sie keiner braucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 13:01

->
Hi Sophie
Vielen Dank für deine Antwort
Natürlich gibt es bereits Produkte die verschiedene dieser Funktionen haben.
Bei der Fieberanzeige geht es uns darum, dass man obwohl man nicht alle 10 Minuten nach dem Kind schauen möchte um es nicht beim Schlafen zu stören, jederzeit schauen kann, ob das Fieber zu- oder abnimmt.
Die Funktion 4 und 5 habe ich wohl nicht ganz verständlich erklärt. Bei 4 geht es um eine Anzeige, die dem Kind zeigt, ob es bereits Zeit zum aufstehen ist oder ob noch weitergeschlafen werden soll. Jeder kennt das, das die Kinder um 4 in der Früh aufstehen, weil sie die Zeit weder lesen noch einschätzen können. Es soll also das Kind nicht aus dem Schlaf gerissen werden. Bei der 5 geht es darum, dass die Eltern eine Kamera haben, mit welcher sie schauen können, ob beim Kind alles gut ist.
Machen diese Funktionen aus deiner Sicht nun mehr Sinn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 13:09
In Antwort auf jane8113

Die Idee ist gut
allerdings merkt man tatsächlich, dass ihr mit den Bedürfnissen der Zielgeuppe, der Technik und dem Markt nicht wirklich vertraut seid.
Die Sache mit Atmung u Bewegung des Kindes ist ohne entsprechende Matte denke ich gar nicht umsetzbar. Zudem gibt es da einen sehr etablierten Anbieter den man als Konkurrenz nicht so leicht erreichen wird zumal es hier um plötzlichen Kindstod geht. Das heißt die eltern vertrauen eurem Gerät sozusagen das Leben ihres Kindes an. Da würde ich ehrlich gesagt aus mehreren Gründen die Finger von lassen.
Fieberthermometer ohne Körperkontakt ist auch Quatsch und in meinen Augen auch überflüssig.
Als Kuscheltier klingt wenn es nicht sehr sehr gut gemacht ist nach Schnickschnack außerdem macht das Teil im Bett beim Kind keinen Sinn (störende Decken, Kissen) und elektrische Geräte mit Funkwellen bla bla klingt auch nicht wie etwas was man seinem Baby mit ins Bett geben möchte.
Was wirklich sinnvolle Funktionen wären:
-Hohe Reichweite!!!!
-Geringe Störanfälligkeit
-Schönes modernes Design
-Temperaturanzeige
Eventuell:
-Projektion von Sternen o.Ä. an die Decke
-Abspielbare Musik (ganz cool wär wenn man selber was aufnehmen oder MP3 draufladen könnte dann hätte man z.B. Im Urlaub das Lieblingshörspiel oder von Mama gesungene Schlaflieder drauf)
-Videofunktion (allerdings müsste das mit einer Art Nachtsichtkamera gemacht werden weil es ja meistens dunkel ist wenn das Kind schläft)

Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Aber guckt euch doch wirklich erstmal an was die Konkurrenz schon so alles bietet und macht bloß nicht den Fehler mit allen möglichen extrafunktionen um euch zu schmeißen sie keiner braucht

->
Hi Jane

Herzlichen Dank für deine Antwort!

Natürlich haben wir ganz genau geschaut, welche Produkte es bereits gibt und die Bedürfnisse der Zielgruppe möchten wir unter anderem auf diesem Weg feststellen
Wie meinst du, das Kuscheltier müsste sehr gut gemacht sein?
Finde die Idee mit der Projektion der Sterne an der Zimmerdecke cool, evtl. liesse sich das mit dem Nachtlicht verbinden.

Wir werden übrigens bald einen ersten Prototypen hergestellt haben, bei welchem du die verschiedenen Funktionen sehen kannst. Wenn du wissen möchtest, wie das Fieberthermometer oder der Bewegungssensor funktioniert, schaue doch bei uns ab und zu auf Facebook vorbei, dort posten wir jeweils den aktuellen Fortschritt des Projekt: https://www.facebook.com/BabyfriendCH/


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 13:11
In Antwort auf anischka

Auf
der Suche nach dem perfekten Babyfon bin ich mitlerweile seit Jahren. Allerdings finde ich das, was du aufzählst nicht wichtig. Ich hätte gerne ein Babyfon, dass niemals die Verbindung verliert. Sich von Wlan, Schnurlosen Telefonen, Bewegungsmeldern und was die Hersteller auch immer als Ausreden aufzählen, nicht stören lässt. Und dann hätte ich gerne ein Babyfon mit seeehr großer Reichweite. Eine tatsächliche Reichweite von 500m wäre ok. Allerdings über verschiedene Stockwerke und durch Wände und Feuerschutztüren. Am besten so, dass man die Reichweite vom Elternteil aus verstellen kann. Dass es nicht immer so viel strahlt, sondern nur wenn ich es tatsächlich brauche.

->
Hi anischka

Vielen lieben Dank für deine Antwort und für deine Vision des perfekten Babyphones

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 13:21

->
hi himbeersmoothie

Danke für deine Antwort
Was war bei euch entscheidend beim Kauf? Habt ihr vor allem auf den Preis geschaut? Oder auf die Reichweite? Oder aufs Design?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 13:25

->
Hi schokoschock

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort

Welches Babyphone habt ihr denn genau? Hast du vielleicht einen Link?

Bezüglich dem Design als Plüschtier: Uns ist aufgefallen, dass herkömmliche Babyphones einfach nicht ins Bild eines Kinderzimmers passen. Eltern achten sich auf zusammenpassende Einrichtung, auf schöne Bilder, und probieren dem Raum so viel "Wärme" wie möglich zu geben. Das Babyphone, als einziges Einrichtungsstück, weicht mit dem stark technischen Design davon ab und passt meiner Meinung nach so gar nicht in ein Kinderzimmer. Unsere Idee ist es nicht, dass das Kind mit dem Device spielt, sondern dass es "in die Umgebung" passt. Da es eine eingebaute Kamera haben wird, ist es so oder so wichtig, dass das Gerät fix installiert werden kann. Das Kind/Baby hat also keine Möglichkeit mit dem Gerät zu kuscheln oder zu spielen, da es fix installiert ist und man es nicht wegnehmen kann. Ändert diese Erklärung etwas an deiner Wahrnehmung, dass das "Design als Plüschtier" keine gute Idee ist? Oder anders gefragt, gäbe es aus deiner Sicht eine Möglichkeit, das Babyphone "passender" in die Umgebung eines Kinderzimmers einzubetten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 16:35

->
Hi kartoffelkoepfchen

Vielen Dank für deine Antwort!

Läuft denn dein Avent über W-LAN? Habt ihr viele Ausfälle gehabt?

Wir werden auf alle Fälle die beiden Punkte Reichweite und Ausfallsicherheit/Störanfälligkeit sehr hoch priorisieren bei unserem Gerät

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 16:37

->
Der Luftfeuchtigkeitssensor läuft beim Prototyp bereits Haben auf Facebook ein Bild davon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 16:43

->
Wow - danke für dein ausführliches Feedback! Das bringt uns weiter

Wie meinst du drei Sender? Also das Teil, was im Kinderzimmer ist? (Also das würde man brauchen, wenn man drei Kinder in verschiedenen Zimmern hätte - nur zum Verständnis?)

Kannst du den Satz evtl. nochmals schreiben? "Z.b einen Bären aus Kunststoff der einen Mindhält was das Bachtlicht ist nur bloß kein Plüschtier" Ich verstehe ihn nicht ganz

USB mit mp3 habe ich bereits öfters gehört Wir haben etwas ähnliches angedacht: Man kann mp3s ganz einfach über das Handy oder über den PC auf das "Babyphone" spielen. Würde das auch funktionieren oder gibt es einen anderen Grund für USB?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2016 um 16:49


Sie haben beides Aber so wie du schreibst ist es Funk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kann ich eine sahnetorte einfrieren, nachdem sie mehrere Stunden im Kühlschrank war?
Von: threegirls3
neu
8. Mai 2016 um 0:02
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen