Home / Forum / Mein Baby / Das vegetarische Baby!

Das vegetarische Baby!

10. April 2009 um 21:52

Hallo,
Wir sind Vegetarier aus Überzeugung und ernähren auch unsere Tochter Mia fleischlos!
In Zeiten von Gammelfleisch & Hormonverseuchten Fleisch ist das wohl auch das sinnvollste
was man tun kann, von den armen Tieren die so nicht ihr Leben lassen müssen mal ganz abgesehen!

Es scheint nicht besonders viele zu geben die so denken wie wir, und auch im Internet ist zu diesem
Thema nicht viel zu finden...ausser kontroversen Texten von schlechtinformierten Menschen.
Ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten! Wie sind eure Erfahrungen im Umfeld, im Kindergarten usw...

Alle anderen dürfen natürlich auch gerne ihren Senf dazugeben!!


Mfg

Mehr lesen

10. April 2009 um 21:55

Ohh..
das gibt bestimmet Diskussionen.
Meine Meinung: Kinder fleischlos zu ernähren ist nicht optimal. Der Mensch ist ein Allesfresser und dein Kind hat ja nicht mal die Wahl...aber es gibt sicher Wege, damit das Kleine keine Mangelerschienungen hat...
Aber du machst dein Kind jetzt schon zum Außenseiter!! Hoffentlich hat es ein starkes Ego!
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:01
In Antwort auf mika_11941742

Ohh..
das gibt bestimmet Diskussionen.
Meine Meinung: Kinder fleischlos zu ernähren ist nicht optimal. Der Mensch ist ein Allesfresser und dein Kind hat ja nicht mal die Wahl...aber es gibt sicher Wege, damit das Kleine keine Mangelerschienungen hat...
Aber du machst dein Kind jetzt schon zum Außenseiter!! Hoffentlich hat es ein starkes Ego!
Anne

Hm?
Was macht Vegetarismus ein Kind zum Außenseiter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:03
In Antwort auf mika_11941742

Ohh..
das gibt bestimmet Diskussionen.
Meine Meinung: Kinder fleischlos zu ernähren ist nicht optimal. Der Mensch ist ein Allesfresser und dein Kind hat ja nicht mal die Wahl...aber es gibt sicher Wege, damit das Kleine keine Mangelerschienungen hat...
Aber du machst dein Kind jetzt schon zum Außenseiter!! Hoffentlich hat es ein starkes Ego!
Anne

Aussenseiter???
Ich glaube nicht das der Mensch ein Allesfresser von Natur aus ist, er ist nur in der Lage alles zu frsen und darum tut er es auch!
Man braucht defentiv kein Fleisch zu einer ausgewognen Ernährung, aussdem essen wir ja Käse, Milch und auch Fisch ab und zu.
Áußenseiter also... glaube ich nicht. Jeder der mal genauer nachdenkt findet mehr vor- als nachteile in einer vegetarischen Ernährung.
Mal ne Frage, könntest du ein kleines Schweinchen umbringen nur weil es dir schmeckt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:03
In Antwort auf almut_12936816

Hm?
Was macht Vegetarismus ein Kind zum Außenseiter?

Naja..
Kinder vergleichen und sehen..oh da ist was anders. Das muss nicht mal bös sein, aber spätestens wenn alle einen Döner wollen, mag das Kind vielleicht auch einen. Ich denke, wenn man seinem Kind genug Selbstbewußtsein mitgibt ist das alles kein Problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:04

Hmm
also ich denke das es euer recht ist, die ernährung von Mia so zu gestalten wie ihr es für richtig haltet (anderes thema, ob es richtig oder falsch ist). Ich denke auch, das ihr sicherlich mangelerscheinungen vorbeugen werdet und ihr nicht schaden wollt.

Was ich jedoch schrecklich finden würde, das wenn Mia gerne mal fleisch essen will (supermarkt ein würstchen, oder später mal nen burger oder was auch immer) das ihr den wunsch genauso nachkommt. Den das ist ihr gutes recht! Jetzt wo sie noch so klein ist, bestimmt ihr das, aber sobald sie das mal probieren will, solltet ihr ihr das nicht verwähren.

Ich bin auch der meinung, das ihr nicht zu sehr auf euren weg besteht und sie "mit agumenten zwingt" euren weg zu gehen. Meine erfahrung ist gewesen, das das beim umfeld schlechter ankommt, als wenn jemand sagt " ich ess halt einfach kein fleisch, ich habe mein gründe".

lg, nancy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:06

..
Meine Tochter ist elf Monate alt und wird noch nach Bedarf gestillt. Eisen ist auch in Brokkoli, möhren, Linsen und ganz vielen anderen Sachen die ganz gut schmecken! danke für den Tip schaue mir das mal an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:06
In Antwort auf mika_11941742

Naja..
Kinder vergleichen und sehen..oh da ist was anders. Das muss nicht mal bös sein, aber spätestens wenn alle einen Döner wollen, mag das Kind vielleicht auch einen. Ich denke, wenn man seinem Kind genug Selbstbewußtsein mitgibt ist das alles kein Problem...

Naja
es gibt auch vegetarischen Döner (der übrigens viiel besser schmeckt ).

Nur weil nicht alle dasselbe mögen und dasselbe essen wird man noch lange nicht zum Außenseiter..

Warum muss man sich schon für das, was man isst, verteidigen? Nur weil es anderen nicht passt? Ich will, dass mein Kind eine individuelle Persönlichkeit wird und nicht ein Kind, das dauernd jemanden nachjagt ohne auf sich zu achten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:10
In Antwort auf almut_12936816

Naja
es gibt auch vegetarischen Döner (der übrigens viiel besser schmeckt ).

Nur weil nicht alle dasselbe mögen und dasselbe essen wird man noch lange nicht zum Außenseiter..

Warum muss man sich schon für das, was man isst, verteidigen? Nur weil es anderen nicht passt? Ich will, dass mein Kind eine individuelle Persönlichkeit wird und nicht ein Kind, das dauernd jemanden nachjagt ohne auf sich zu achten...

Ich sag ja nicht mal,
dass es falsch ist, aber das Leben ist so...
Und ich ess auch gerne Vegidöner...aber auch gern Fleisch
Mein Stiefbruder ist 3 und seine Mutter Moslem. Nun geht das zwar im Kindergarten wegen dem Schweinefleisch, aber bekommt halt immer eine "Extrawurst". Das Merken Kinder sehr schnell...
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:11
In Antwort auf althea_12569330

Hmm
also ich denke das es euer recht ist, die ernährung von Mia so zu gestalten wie ihr es für richtig haltet (anderes thema, ob es richtig oder falsch ist). Ich denke auch, das ihr sicherlich mangelerscheinungen vorbeugen werdet und ihr nicht schaden wollt.

Was ich jedoch schrecklich finden würde, das wenn Mia gerne mal fleisch essen will (supermarkt ein würstchen, oder später mal nen burger oder was auch immer) das ihr den wunsch genauso nachkommt. Den das ist ihr gutes recht! Jetzt wo sie noch so klein ist, bestimmt ihr das, aber sobald sie das mal probieren will, solltet ihr ihr das nicht verwähren.

Ich bin auch der meinung, das ihr nicht zu sehr auf euren weg besteht und sie "mit agumenten zwingt" euren weg zu gehen. Meine erfahrung ist gewesen, das das beim umfeld schlechter ankommt, als wenn jemand sagt " ich ess halt einfach kein fleisch, ich habe mein gründe".

lg, nancy

Also,
falls sie gerne Fleisch essen möchte kann sie das ja tun! Aber, ich werde garantiert nichts kochen. Wir zwingen sie nicht dazu aber ich denke wenn wir ihr erklären werden was Fleisch eigendlich ist und wie es gewonnen wird sie es von sich aus nicht wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:12
In Antwort auf mika_11941742

Ich sag ja nicht mal,
dass es falsch ist, aber das Leben ist so...
Und ich ess auch gerne Vegidöner...aber auch gern Fleisch
Mein Stiefbruder ist 3 und seine Mutter Moslem. Nun geht das zwar im Kindergarten wegen dem Schweinefleisch, aber bekommt halt immer eine "Extrawurst". Das Merken Kinder sehr schnell...
Anne

Ja und?
Das nächste Kind hat Zöliakie. Das andere hat Lactoseintoleranz. Die einen wollen nur dieses, die anderen nur jenes. Heutzutage bekommen doch viele Kinder Extrawürste...

ich versteh immer noch nicht, was ein Kind daran zum Außenseiter macht. Es kann doch nicht jeder immer alles gleich machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:20

Richtige Vegetarier oder Veganer
essen normalerweise keinen Fisch. Das, was du meinst, sind Pescetarier, keine richtigen Vegetarier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:20
In Antwort auf almut_12936816

Ja und?
Das nächste Kind hat Zöliakie. Das andere hat Lactoseintoleranz. Die einen wollen nur dieses, die anderen nur jenes. Heutzutage bekommen doch viele Kinder Extrawürste...

ich versteh immer noch nicht, was ein Kind daran zum Außenseiter macht. Es kann doch nicht jeder immer alles gleich machen.

Ist gut..
ich hab keine Lust auf ewige Diskussionen/Streit. Ich habe lediglich angemerkt, dass es durchaus schwierig sein kann für ein kleines Kind Dinge nicht zu dürfen, die andere für normal halten. Mehr nicht!!
Ich war immer Außenseiterkind und das z.B. nur weil wir keine Privatsender hatten und ich keine Musikvideos schauen konnte. Ist lächerlich, zumindest seh ich das heut so, aber damals fiel es mir sehr schwer, dass ich nie mitreden konnte über bestimmte Trickfilme uns so weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:22

...
Find ich net toll das ihr eurem kind eure vorstellung aufzwingt...fleisch ist nun mal ein wichtiger bestandteil vorallem für kinder!! Wir essen auch wenig fleisch...aber ich denke schon fleisch sollte gerade bei kindern schon drin sein wegen gewissen fettsäuren die eben NUR im fleisch drin sind!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:24
In Antwort auf mika_11941742

Ist gut..
ich hab keine Lust auf ewige Diskussionen/Streit. Ich habe lediglich angemerkt, dass es durchaus schwierig sein kann für ein kleines Kind Dinge nicht zu dürfen, die andere für normal halten. Mehr nicht!!
Ich war immer Außenseiterkind und das z.B. nur weil wir keine Privatsender hatten und ich keine Musikvideos schauen konnte. Ist lächerlich, zumindest seh ich das heut so, aber damals fiel es mir sehr schwer, dass ich nie mitreden konnte über bestimmte Trickfilme uns so weiter...

Ich streite doch nicht
ich sehe es nur nicht ein, warum Vegetarier dauernd als Außenseiter abgestempelt werden.
Nur weil ich kein Fleisch esse, bin ich also "unnormal"... ich verstehe das einfach nicht.
Ich bin seit meinem 14. LJ Vegetarier und habe in meiner Schulkantine sogar Vegetarische Gerichte eingeführt und trotzdem war ich nicht ein Außenseiter.

Es liegt nämlich ein Unterschied zwischen Musikvideos und Vegetarismus. Nicht alles, was von der Norm abweicht, ist ungut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:28
In Antwort auf almut_12936816

Ich streite doch nicht
ich sehe es nur nicht ein, warum Vegetarier dauernd als Außenseiter abgestempelt werden.
Nur weil ich kein Fleisch esse, bin ich also "unnormal"... ich verstehe das einfach nicht.
Ich bin seit meinem 14. LJ Vegetarier und habe in meiner Schulkantine sogar Vegetarische Gerichte eingeführt und trotzdem war ich nicht ein Außenseiter.

Es liegt nämlich ein Unterschied zwischen Musikvideos und Vegetarismus. Nicht alles, was von der Norm abweicht, ist ungut

Oh Mann
du verstehst es nicht!
Ich habe geschrieben: Streit/Diskussionen.
Und ich denke, dass man Außenseiter ist, wenn man nicht in eine Gruppe integriert ist. Egal warum. Und das nicht jeder der Vegetarier ist automatisch ein Außenseiter ist, ist mit schon klar.
Kinder sind gemein...
Und heut sehe ich es echt so, dass es ganz gut war, dass ich mir mein Hirn nicht mit RTL und Co. zugekleistert habe.
Also nochmal: Ich hab nix gegen Vegetarier!!!
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 22:30

Also..
ich war bis zur SS meiner tochter ca. 10 jahre vegetarier,sprich ich hab weder fisch noch fleisch gegessen.
in der SS mit meinem sohn hab ich mich rein vegetarisch ernährt.
bei meiner tochter bekam ich plötzlich heißhungerattacken darauf,keine ahnung wieso,ist mir bis heute ein rätsel.
ich konnte früher schon nie den geruch von fleisch ab und fand es irgendwie eklig. aber seit der 2. SS nun...echt komisch.

was mir aber aufgefallen ist das mein sohn ein totaler fleisch liebhaber ist. er sagt schon immer "fleisch" und möchte dann auch egrn wurst doer so
manchmal denke ich das es durch meine vegetarische ernährung in der SS kommt,kann das sein?

so,zu euch: also ich finde das ok wie ihr lebt. aber ich finde man sollte es dem kind nicht vorenthalten nur weil man selber davon überzeugt ist.
man sollte seinem kind später selber die entscheidung überlassen denke ich.
nicht nur fleisch ist verseucht,auch obst und gemüse (pestizide etc)

ich habe eine freundin mit 8 kindern und dort sind nicht alle vegetarier. sie und ihr mann schon,aber ein paar der kinder essen fleisch. sie hat die kinder selber entscheiden lassen. für mich persönlich finde ich es so besser.
ich kann mir garnicht vorstellen das du niemanden findest der ähnlich lebt
also im internet...hmm..

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 23:35

@schnuki:
oh man,das hört sich ja gruselig an mit dem kind was die fleischreste verputzt hat
sowas finde ich nicht in ordnung.
wenn das kind es doch gerne essen möchte...man schadet ihm doch nicht wenn man vor allem darauf achtet welches fleisch man kauft.
finde es gut das ihr trotzdem schweinefleisch esst obwohl dein mann es nicht tut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2009 um 23:42

Hmm..zum thema selbst entcheiden lassen:
wie mieze schon sagt: bezüglich einer taufe haben viele (dazu zähl ich auch ) ja selber die entscheidung übernommen.
genau wie ohrringe oderdergleichen...
aber ich finde das kann man nicht alles vergleichen. zumindest nicht wenne s um die gesundheit des kindes geht.
ich kenn mich da aber auch nicht so aus.
wenn es möglich ist ein kind gesund und fleischlos zu ernähren so das es keine mangelerscheinungen bekommt ist es ja auch völlig ok.
ich persönlich hätte eben nur angst das ich was falsch mache oder mein kind ein unnormales verhältnis zum essen bekommt wenn es etwas nicht esen darf was andere kinder dürfen
aber wenn man bedenkt was mit den allergiker-kindern ist?
ich kenne einen jungen der eine ei-allergie hat. er muss komplett ei-frei ernährt werden.
das finde ich hart und stell ich mir sehr schwer vor
er tat mir voll leid als ihm eine milchschnitte nachd em turnen vorgefuttert wurde und er nichts haben durfte. er versteht das mit den 2 jahren ja noch nicht
nur mal so nebenbei erwähnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2009 um 7:36

Wir sind zwar keine vegetarier
aber solange die eisenwerte und eiweisgehalt stimmt, muss das jeder selber wissen. ich gehe nur dahin wo ich weis was drin ist, nämlich garantiert kein gammelfleisch. ich selber esse aber wenig fleisch, habe gestern nach 2wochen das erste minischnitzel gegessen, dass reicht erstmal wieder. da unsere tochter schlechte eisenwerte hat (frühchen) und der arzt meinte lieber 5-6mal die woche fleisch, als ferosanol tropfen. bekommt sie 3tage die woche fleisch, den rest selber gemachten brei und ihre werte waren auch in ordnung. ich denke das sind die sachen worum sich kindergarten etc sorgen, was auch berechtigt sein kann. eine aus meiner klasse die vegetarierin war ist mal zusammen gebrochen wegen zu niedrigen eisenwerten und musste auch ein paar tage im krankenhaus bleiben. mitlerweile ist sie wenigstens einmal die woche fisch und nimmt eisentropfen. ansonsten musst doch du wissen was du machst, vegetarier gehört zu den sachen wo ich jetzt nicht machen würde, aber auch nicht schlimm finde, solange die kinder nicht leiden. und das scheinen sie ja denke ich nicht.
esst ihr den wenigstens fisch, dass tun ja manche obwohl sie vegetarier sind?
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2009 um 8:53

@stella:

super beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2009 um 8:58

Ich finde auch
dass es jeder selber wissen muss allerdings das argument dass dadurch weniger tiere ihr leben lassen müssen find ich nen blödsinne

fakt ist doch dass desahlb genausoviele tiere getötet werden ob es jetz einen vegetarier mehr in deutschland gibt oder eben nicht...

aber wie gesagt wenn die entwicklung und nährstoff"sättigung" der kleinen nicht drunter leidet , dann find ich es ok

Lg meli mit jonas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen