Home / Forum / Mein Baby / Den eigenen Körper wieder mögen , aber wie nur ?

Den eigenen Körper wieder mögen , aber wie nur ?

12. Mai 2016 um 23:38 Letzte Antwort: 14. Mai 2016 um 13:13

Seit meiner ersten Schwangerschaft , fühle ich mich in meinem Körper nicht mehr wohl. Durch die 2 te Schwangerschaft ist es jetzt noch schlimmer geworden.
Ich bin sehr stark gerissen und mein Bauch sieht sehr schlimm aus. Genauso die Brüste , die sehr hängen. Ich habe mittlerweile 22 kg abgenommen und bin wirklich sehr diszipliniert was Ernährung und Bewegung angeht, aber auch hier tut sich seit 6 Wochen gar nichts mehr. Leider habe ich noch 14 kg zuviel drauf und es geht einfach nicht weiter runter. Erklären kann ich es mir nicht mehr. Ich habe Hashimoto bin aber gerade sehr gut eingestellt , daran kann es nicht liegen.

Jeden Tag wird es schlimmer und ich weine wieder sehr viel bzw. Habe permanent schlechte Laune. Der Neid allen Frauen gegenüber , die wieder toll aussehen , zerfrisst mich. Wie kann ich mich im Kopf frei machen und meinen Körper wieder annehmen ?
Friseur bringt nichts oder shoppen...letzteres macht alles noch schlimmer, da es immer mit bitteren Tränen endet. Ich schäme mich so sehr für meinen Körper . Seit einer Weile mache ich Fit dank Baby, aber dadurch ist es schlimmer geworden. Alle Mamas im Kurs sind schlank und ziehen sich vor mir um...ich selbst habe nur Panik , dass nichts hochrutscht und jemand meinen Bauch sieht. Auch schäme ich mich wegen dem Übergewicht. Ich kämpfe und mache , aber nichts ändert sich , dass Frustet mich gerade echt. Anderen fliegt es zu und sie sind rate fatz wieder dünn und ich strampeln mich ab wie blöde. Mein Großer ist 5 und hat neulich gefragt , weshalb mein Bauch so hässlich ist mit all den Narben , natürlich musste ich sofort losweinen , aber er hat recht , andere Mamas sehen doch auch nicht so aus....wie er dann noch festgestellt hat....andere Mamas haben doch auch nicht mehr so einen dicken Bauch. Das er sich jetzt schon für mich schämt macht mich noch mehr fertig.

Ich möchte das so gern ablegen und mich halbwegs wohl fühlen....ich weiß aber nicht mehr weiter bzw was mir noch helfen könnte. Wie habt ihr wieder zu euch gefunden und zu euren Körper. Bitte nur antworten , wer es versteht....Antworten ala ich war sofort wieder schlank. ...sind für mich wie ein Schlag ins Gesicht.

Mehr lesen

13. Mai 2016 um 0:36

Danke
Aber die Formunterwäsche bringt nichts...schiebt alles zusammen und alle fragen ob ich wieder schwanger bin. Kohlehydrate esse ich seit 6 Monaten kaum noch bis gar nicht....kein Brot keine Brötchen keine Nudeln ect.das mit dem make up sieht furchtbar an mir aus....ich mag allerdings generell keine make up auf der Haut...dieser Versuch hat mir leider auch nicht geholfen. Ich fand mein Gesicht furchtbar damit.

Sicher mag man es so sehen....das der Körper ein Wunder geschaffen hat.viele andere Frauen haben dieses Wunder auch vollbracht....nur war deren Körper nicht so ein A.rsch und hat dem ganzen nicht Stand gehalten....ich sehe das leider so. Meine Kinder sind großartig...aber warum muss ich so ein doofes Bindegewebe haben , dass vom Knie bis zu den Schlüsselbein Kreuz und quer zerrissen ist ? Das ist nur ein Makel. Meine Brüste sind förmlich explodiert bei beiden Schwangerschaften und so tief gerissen....und wofür ? stillen hat mein Körper dann wieder 2x nicht auf die Reihe bekommen....der ganze Schaden für nichts...selbst zum stillen war der Körper zu doof.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 3:37

.
Vielleicht käme ein personal trainer für dich in frage? Ja der kann nix an der haut ändern, aber mit dem gewicht sollte er helfen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 5:34

Huhu
Ich fühle so mir Dir. Ich bin zwar erst schwanger, aber mein Körper hat sich jetzt schon massiv verändert. Ich weiss dass ich das auch nicht so einfach akzeptieren werde. Zur Diät und Abnahme. Das klingt als gäbe sich dein Körper auf die Ernährung eingestellt. Der Stoffwechsel kann dich auch auf eine reduzierte Aufnahme einstellen. Nach 6 Monaten solltest du vielleicht mal variieren? Das klingt vielleicht etwas abgedroschen, aber vielleicht versuchst du es mal mit alternativer Medizin? ayurveda oder tcm? Da geht es primär um den Einklang zwischen Körper und Seele. In unserer Gesellschaft kommt das leider viel zu kurz. Und die andere Superschlankmuttis, die kotzen mich jetzt schon an

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 6:12

Das tut mir leid
Ich kann sehr verstehen, dass du total sauer über und auf deinen Körper bist. Ich denke jeder Vorschlag hilft dir nicht weiter, da du auch einfach nur noch negativ dir selbst gegenüber eingestellt bist. Das Übergewicht könntest du mit einem Personal Trainer verlieren. Die Haut bleibt scheiße, machen wir uns nichts vor, da kann nur ein chirurgischer Eingriff helfen. Wie Vorredner bereits erwähnten helfen Vergleiche überhaupt nicht. Dadurch steigerst du dich nur noch mehr in eine Unzufriedenheit. Und ja es ist total ungerecht, dass einige danach wieder super schlank und sexy aussehen und vielleicht höchstens einen Miniriss haben aber dafür haben die dann andere Baustellen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 6:24

Ohje
Ging mir auch so.

Vor der Schwangerschaft hatte ich schon oberes Normalgewicht und nahm dann noch 25 kg zu. Ich war am Ende bei 98 kg. Und seitdem (Kind ist im Juni '16 geboren) habe ich 31 kg verloren.

Allerdings ging es auch erst nach 4 Monaten bergab, nachdem ich aufhörte zu stillen. Und dennoch hängt mein Bauch, meine Brust. Ich habe Risse am Bauch, Oberschenkel, Brüste, Hüfte und Arme. Zu dem mache ich noch einen Sport, der es erfordert, dass man leicht bekleidet ist.

Ich aß keine KH und kein Fleisch. Dennoch nahm ich nicht ab. Dann entdeckte ich für mich das intermittierende Fasten. Dabei geht es auch darum, den Stoffwechsel anzuregen. Ich begann mit der 5:2 Diät. Man isst normal aber gesund und an 2 Tagen in der Woche isst man nur 500 kcal.

Machst du Sport? Ich hab vor der Schwangerschaft laaaaaaange keinen Sport gemacht. 3 Monate nach der Entbindung stieg ich mit Pilates ein. Danach ließ ich mir im Fitnessstudio von einem Trainer einen optimalen Sportplan zur Gewichtsreduktion machen und fing langsam an, Gewichtszraining zu machen. Ich behielt das intermittierende Fasten bei und setzte zusätzlich auf eine High Protein Ernährung. Viel Quark, Käse und Eier standen neben Obst und Gemüse auf dem Plan.

Ich fühlte mich auch sehr unwohl. Beim Babyschwimmen waren Mütter mit jüngeren Kindern, die besser aussahen. Ich weinte und grämte mich viel. Mir half tatsächlich der Gang zum Psychologen um mit meinem Körper ins reine zu kommen. Mittlerweile ist der Bauch fast flach aber die Brüste hängen, also trage ich nur noch Push-Ups. Das lässt die Brüste praller und den Bauch flacher erscheinen.

Dein Körper hat Wunder vollbracht und du hast zwei gesunde Kinder. Dieses Wissen hilft nix, wenn du dich dermaßen unwohl fühlst. Bei dem was du schreibst, solltest du dich wirklich einer professionellen Person anvertrauen.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 8:33

Es
Liegt nicht immer am gewicht, ich hatte nach 1 woche wieder mein gewicht, aber mrin körper ist hinüber, ich war nie schlank, eher sehr kurvig aber nicht fett. Mein bauch ist auch bis über den bauchnabel gerissen, mabche sind 1cm dick. Und das schlimmste ist das er so hängt, das sieht so schlimm aus, ubd da es nur haut ist wird es nicht weg gehen. Ich lasse mich in 2-3 jahren operieren, weil ich das so nicht hinnehmen will, bin noch nichtmal 30 und hab den körper einer 80 jährigen. Wende dich doch mal an deine kk, vielleicht gibt es kurse wie ernährungsberatung die du besuchen kannst, oder sie dir vielleicht eine op bezahlen. Wir nehmen die ss und alles auf uns , bringen ein kind zur welt und als dank sieht man danach aus wie 80. nimm dir die dünnen super mamas nicht so an, neid bringt dich nicht weiter. Probier doch mal autogenes training um wieder frei zu werden im kopf. Probier es erstmal so hinzunehmen, du arbeitest ja dran, mir hat vir der ss wheigt watchers geholfeb, vielleicht wäre das etwas für dich. Ich wollte auch abnehmen, aber ich hab angst wenn uch dünner werde das der hautlappen noch schlimmer wird. Ich kann auch nur ss sachen tragen. Es ist echt bescheuert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 8:45

Hast du mal
an eine Bruststraffung gedacht? Eine Freundin
Von mir hatte genau die Situation, Bauch extrem gerissen, sie hatte schon immer große Brüste, aber ihre Schwangerschaften haben sie ruiniert.Vor vier Jahren hat sie sie straffen lassen, um wenigstens damit wieder zufrieden zu sein. Es sieht sehr natürlich aus und sie ist happy damit. Es macht viel aus, wenn man wenigstens mit einem Körperteil wieder zufrieden ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 8:50

.
Also ich würd dir auch eine Kombi von Psychologen, Ernährungsberatung und Personal Trainer vorschlagen. Da geht bestimmt irgendwann noch was weiter bzgl. Gewicht!

Kann es dir übrigens nachfühlen, auch wenn es bei mir nur einen Teil des Körpers wirklich betrifft. Meine Brust ist auf beiden Seiten rundherum gerissen, darum ist sie natürlich nicht wie früher und ich mag sie seither gar nicht mehr. Gehe sogar mit Softbh schlafen. Vorher war sie super..Hab echt schon über eine OP nachgedacht, aber ich befürchte, dass das mit so vielen Streifen gar nicht gut gehen würde - k.a. Trau es mich auch einfach noch nicht bzw. ist der Leidensdruck wahrscheinlich auch nicht so groß. Käme denn eine Op für dich in Frage? Wenn gar nichts anderes dir helfen kann..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 10:03

Ich denke, es würde schon helfen
wenn du deine Schuldgefühle irgendwie loswirst, ganz abgesehen davon, wie du aussiehst.

Du bist es eben noch gewohnt, dass man sich zusammenreisst und dann sieht man wieder gut aus. Aber das funktioniert eben nicht immer. Ich merke es zum Beispiel, jetzt, dass ich langsam in ein Alter komme (40), wo der Körper eben nicht mehr so spurt, wie es noch vor fünf Jahren der Fall war.

Mit steigendem Alter finde ich aber Schönheit immer weniger wichtig. Letztlich ist man schön für die anderen. Und solange dein Körper so funktioniert, dass du alles machen kannst, was du willst, hast du schon viel gewonnen. Es ist einfach ein Prozess, sich mit Sachen abzufinden, die man nicht oder nur sehr schwer ändern kann.

Wenn du es dir leisten kannst, ist es vielleicht eine gute Idee, wenigstens die Brüste straffen zu lassen und zu lernen, den Rest deines Körpers zu akzeptieren wie er ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 10:23
In Antwort auf an0N_1189688999z

Ohje
Ging mir auch so.

Vor der Schwangerschaft hatte ich schon oberes Normalgewicht und nahm dann noch 25 kg zu. Ich war am Ende bei 98 kg. Und seitdem (Kind ist im Juni '16 geboren) habe ich 31 kg verloren.

Allerdings ging es auch erst nach 4 Monaten bergab, nachdem ich aufhörte zu stillen. Und dennoch hängt mein Bauch, meine Brust. Ich habe Risse am Bauch, Oberschenkel, Brüste, Hüfte und Arme. Zu dem mache ich noch einen Sport, der es erfordert, dass man leicht bekleidet ist.

Ich aß keine KH und kein Fleisch. Dennoch nahm ich nicht ab. Dann entdeckte ich für mich das intermittierende Fasten. Dabei geht es auch darum, den Stoffwechsel anzuregen. Ich begann mit der 5:2 Diät. Man isst normal aber gesund und an 2 Tagen in der Woche isst man nur 500 kcal.

Machst du Sport? Ich hab vor der Schwangerschaft laaaaaaange keinen Sport gemacht. 3 Monate nach der Entbindung stieg ich mit Pilates ein. Danach ließ ich mir im Fitnessstudio von einem Trainer einen optimalen Sportplan zur Gewichtsreduktion machen und fing langsam an, Gewichtszraining zu machen. Ich behielt das intermittierende Fasten bei und setzte zusätzlich auf eine High Protein Ernährung. Viel Quark, Käse und Eier standen neben Obst und Gemüse auf dem Plan.

Ich fühlte mich auch sehr unwohl. Beim Babyschwimmen waren Mütter mit jüngeren Kindern, die besser aussahen. Ich weinte und grämte mich viel. Mir half tatsächlich der Gang zum Psychologen um mit meinem Körper ins reine zu kommen. Mittlerweile ist der Bauch fast flach aber die Brüste hängen, also trage ich nur noch Push-Ups. Das lässt die Brüste praller und den Bauch flacher erscheinen.

Dein Körper hat Wunder vollbracht und du hast zwei gesunde Kinder. Dieses Wissen hilft nix, wenn du dich dermaßen unwohl fühlst. Bei dem was du schreibst, solltest du dich wirklich einer professionellen Person anvertrauen.

LG

Im
Juni 2015 natürlich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 10:28
In Antwort auf theres_12935405

Hast du mal
an eine Bruststraffung gedacht? Eine Freundin
Von mir hatte genau die Situation, Bauch extrem gerissen, sie hatte schon immer große Brüste, aber ihre Schwangerschaften haben sie ruiniert.Vor vier Jahren hat sie sie straffen lassen, um wenigstens damit wieder zufrieden zu sein. Es sieht sehr natürlich aus und sie ist happy damit. Es macht viel aus, wenn man wenigstens mit einem Körperteil wieder zufrieden ist.

.
War sie denn an den Brüsten auch (stark) gerissen? Ich kann mir vorstellen, dass es dann ja gleich wieder hängt, wenn die Haut so ruiniert ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 12:20

Ich habe manchmal auch dieses blöde Gefühl
vor allem weil ich noch jung bin, aber mein Körper aussieht wie schon eine ältere frau/Oma/ so Mama halt

Jetzt gerade im Sommer ist das echt doof. Habe auch noch nicht das Selbstbewusstsein mich im Bikini zu zeigen. Habe aber einen tollen Badeanzug, so im 50er Jahre Stil. Das kaschiert mein Bäuchlein, betont meine Rundungen.
Ich geh einmal in der Woche tanzen und in Piltates und danach fühle ich mich sehr wohl.
Gerade beim tanzen, da es vordergründig nicht darum geht abzunehmen oder eine tolle figur zu bekommen, sondern darum wieder ein Weg zum eigenen Körper zu bekommen.

Ansonsten hoffe ich, solange ich nicht irgendwann noch mal schwanger werden sollte, dass sich mein Körper wieder formt. Das ist aber ein langsamer Prozess und solange mache ich einfach weiter. Und kaufe mir schöne Klamotten.
Wichtig finde ich, nicht afuzugeben, sich gehen zu lassen, sondern weiter mit Sport und Bewegung zu machen.
Aber sich auch nicht unter Druck setzen. Du bist Mama, die Narben werden bleiben, aber das sind wertvolle Narben, auf die du Stolz sein kannst.
Der Vergleich mit anderen ist frustrierend, denn sie werden in deinen Augen immer besser aussehen- aber frag dich mal welche Probleme/Minderwertigkeitskomplexe sie haben?

Es gibt eine schöne Fotoserie mit Mamas. Wunderschön, mit Narben, Streifen, Pölsterchen usw.
Die schaue ich mir in meinen Tiefs an und denke ja
es ist okay und verständlich und auch natürlich (!) dass mein Körper so ist.

Probiere es mal mit Tanzen oder Theaterspielen. Das hilft mir sehr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 13:17

Mach dich nicht verrückt
Und lass dir zeit. Vlt. Wirst du auch nie wieder wie früher aussehen. Aber was soll's? Es zählen doch andere Werte, als rank und schlank zu sein und einen straffen Bauch zu haben. Du bist nicht hässlich und schon gar nicht hässlicher als vor der Schwangerschaft so etwas zeichnet nun einmal den Körper. Und wer dich deswegen dumm anguckt ist einfach dämlich. Kopf hoch!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 13:49

Wie alt ist denn dein baby?
Bei mir saßen noch lange einige Kilos hartnäckig fest und erst als die Kleine so 18 Monate alt war, habe ich wieder abgenommen. Was die Kilos angeht muss man einfach manchmal Geduld haben. Ich dachte auch: "Nach 6 Monaten ist alles wieder runter!" Aber es hat eben gedauert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 14:22
In Antwort auf an0N_1256620299z

Ich habe manchmal auch dieses blöde Gefühl
vor allem weil ich noch jung bin, aber mein Körper aussieht wie schon eine ältere frau/Oma/ so Mama halt

Jetzt gerade im Sommer ist das echt doof. Habe auch noch nicht das Selbstbewusstsein mich im Bikini zu zeigen. Habe aber einen tollen Badeanzug, so im 50er Jahre Stil. Das kaschiert mein Bäuchlein, betont meine Rundungen.
Ich geh einmal in der Woche tanzen und in Piltates und danach fühle ich mich sehr wohl.
Gerade beim tanzen, da es vordergründig nicht darum geht abzunehmen oder eine tolle figur zu bekommen, sondern darum wieder ein Weg zum eigenen Körper zu bekommen.

Ansonsten hoffe ich, solange ich nicht irgendwann noch mal schwanger werden sollte, dass sich mein Körper wieder formt. Das ist aber ein langsamer Prozess und solange mache ich einfach weiter. Und kaufe mir schöne Klamotten.
Wichtig finde ich, nicht afuzugeben, sich gehen zu lassen, sondern weiter mit Sport und Bewegung zu machen.
Aber sich auch nicht unter Druck setzen. Du bist Mama, die Narben werden bleiben, aber das sind wertvolle Narben, auf die du Stolz sein kannst.
Der Vergleich mit anderen ist frustrierend, denn sie werden in deinen Augen immer besser aussehen- aber frag dich mal welche Probleme/Minderwertigkeitskomplexe sie haben?

Es gibt eine schöne Fotoserie mit Mamas. Wunderschön, mit Narben, Streifen, Pölsterchen usw.
Die schaue ich mir in meinen Tiefs an und denke ja
es ist okay und verständlich und auch natürlich (!) dass mein Körper so ist.

Probiere es mal mit Tanzen oder Theaterspielen. Das hilft mir sehr.

Tanzen finde ich auch total toll
für das Selbstbewusstsein, obwohl ich selbst keine Zeit dazu habe.

Ist dir das noch nie passiert, dass du jemanden gesehen hast, der so gar nicht hübsch war, aber auf einmal zu leuchten beginnt, wenn er zum Beispiel gut tanzen kann? Ich habe schon alte dicke Männer beim Salsa-Tanzen als unglaublich sexy empfunden. Und wenn du andere so sehen kannst, kannst du dir auch vorstellen, dass andere dich so sehen und nicht nur Körperteile abchecken.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 21:54

Danke für die vielen lieben Antworten
Ich habe mich gestern Abend noch umgeschaut nach Gesprächstherapien in meiner Gegend. Leider bin ich im Moment nicht flexibel. Mein Mann geht am Morgen 6 Uhr aus dem Haus und ist erst 19/20 Uhr Zuhause , dass ganze Montag bis einschließlich Samstag Familie haben wir hier nicht und Freunde , die beide Kinder nehmen würden auch nicht. Deswegen mache ich im Moment fit dank Baby.....den kleinen muss ich zumindest überall mit hin nehmen und das wird sich im nächsten Jahr nicht ändern. Er ist jetzt 6 Monate alt. Da ich aber schon einen grossen Sohn habe , weiß ich auch , dass das Gewicht auch nach 12 Monaten nicht weicht....oder noch später.

Über einen Eingriff habe ich schon gesprochen mit einem befreundeten Chirurg. Dieser meint , dass ich meinem Körper die Zeit geben soll....mindestens 1 Jahr und auch erst das Zielgewicht erreichen müsste , bevor man da etwas machen könnte. Allerdings ist das der letzte Ausweg , er meinte auch , dass es nicht viel bringt....wenn ich im Kopf nicht mit mir klar komme. Auch ist so ein Eingriff gerade nicht drin....wer soll sich nach so einer grossen OP um die Kinder kümmern ? Ich möchte gern lernen mit meinem Körper Frieden zu schließen und ihn auch so zu mögen

Das es anderen wesentlich schlechter geht, dass halte ich mir auch vor Augen....das andere Frauen froh wären überhaupt schwanger zu werden oder das andere Menschen schwer krank sind und lieber so aussehen würden als das Leid zu erleben. Ich selbst konnte 2 Kinder nicht halten und habe diese verloren und trotz all diesen Dingen dreht sich in meinem Kopf alles nur um mein Aussehen. Früher War ich mit mir im reinen....jetzt mit Mitte 30 ist es völlig anders....und das wo viele sagen im Alter wird man milder zu sich.

Ich könnte ewig jammern....mehr ist es nicht , dass weiß ich auch....viele Vorschläge habe ich schon versucht. Ich würde gern etwas für mich machen. ...aber solang beide Kinder nicht in die kita gehen....wird es nichts. Deswegen nur Sport Zuhause mit DVD , 1x die Woche fit dank Baby und jeden Tag mindestens 10 km laufen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 22:05
In Antwort auf an0N_1211089299z

Danke für die vielen lieben Antworten
Ich habe mich gestern Abend noch umgeschaut nach Gesprächstherapien in meiner Gegend. Leider bin ich im Moment nicht flexibel. Mein Mann geht am Morgen 6 Uhr aus dem Haus und ist erst 19/20 Uhr Zuhause , dass ganze Montag bis einschließlich Samstag Familie haben wir hier nicht und Freunde , die beide Kinder nehmen würden auch nicht. Deswegen mache ich im Moment fit dank Baby.....den kleinen muss ich zumindest überall mit hin nehmen und das wird sich im nächsten Jahr nicht ändern. Er ist jetzt 6 Monate alt. Da ich aber schon einen grossen Sohn habe , weiß ich auch , dass das Gewicht auch nach 12 Monaten nicht weicht....oder noch später.

Über einen Eingriff habe ich schon gesprochen mit einem befreundeten Chirurg. Dieser meint , dass ich meinem Körper die Zeit geben soll....mindestens 1 Jahr und auch erst das Zielgewicht erreichen müsste , bevor man da etwas machen könnte. Allerdings ist das der letzte Ausweg , er meinte auch , dass es nicht viel bringt....wenn ich im Kopf nicht mit mir klar komme. Auch ist so ein Eingriff gerade nicht drin....wer soll sich nach so einer grossen OP um die Kinder kümmern ? Ich möchte gern lernen mit meinem Körper Frieden zu schließen und ihn auch so zu mögen

Das es anderen wesentlich schlechter geht, dass halte ich mir auch vor Augen....das andere Frauen froh wären überhaupt schwanger zu werden oder das andere Menschen schwer krank sind und lieber so aussehen würden als das Leid zu erleben. Ich selbst konnte 2 Kinder nicht halten und habe diese verloren und trotz all diesen Dingen dreht sich in meinem Kopf alles nur um mein Aussehen. Früher War ich mit mir im reinen....jetzt mit Mitte 30 ist es völlig anders....und das wo viele sagen im Alter wird man milder zu sich.

Ich könnte ewig jammern....mehr ist es nicht , dass weiß ich auch....viele Vorschläge habe ich schon versucht. Ich würde gern etwas für mich machen. ...aber solang beide Kinder nicht in die kita gehen....wird es nichts. Deswegen nur Sport Zuhause mit DVD , 1x die Woche fit dank Baby und jeden Tag mindestens 10 km laufen.

Gibt es in deiner Stadt nicht auch
Möglichkeiten mit Baby Sport zu machen? Also Pilateswo ich hingehe ist extra für Mütter und da dürfen auch die Babys mit. Es gibt hier auch Fitnessstudios mit Kinderbetreuung ( also das währe wahrscheinlich eher, wenn dein Kind etwas älter ist)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 22:12
In Antwort auf an0N_1256620299z

Gibt es in deiner Stadt nicht auch
Möglichkeiten mit Baby Sport zu machen? Also Pilateswo ich hingehe ist extra für Mütter und da dürfen auch die Babys mit. Es gibt hier auch Fitnessstudios mit Kinderbetreuung ( also das währe wahrscheinlich eher, wenn dein Kind etwas älter ist)

Nur fit dank baby
1 fitnessstudio bietet kinderbetreuung an...freitags 15-17 Uhr....was da dann los ist , kann man sich vorstellen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Mai 2016 um 22:15
In Antwort auf theres_12935405

Wie alt ist denn dein baby?
Bei mir saßen noch lange einige Kilos hartnäckig fest und erst als die Kleine so 18 Monate alt war, habe ich wieder abgenommen. Was die Kilos angeht muss man einfach manchmal Geduld haben. Ich dachte auch: "Nach 6 Monaten ist alles wieder runter!" Aber es hat eben gedauert.

Mein 2 Termine
Ist jetzt 6 Monate. Da ich aber vom Grossen weiß , wie das ganze 3 einhalb Jahre nach der Schwangerschaft noch aussah bzw. Sich trotz aller Bemühungen am Gewicht nichts mehr geändert hatte....gehe ich davon aus...das es das jetzt auch War und sich nichts mehr tut

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Mai 2016 um 13:09

Ich führe
Ein genaues Tagebuch und wiege alles ab. Mit der app lifesum berechne ich dann die Kalorien und esse immer im Rahmen der dort für mich angegeben Kalorien.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Mai 2016 um 13:10

Firma dank baby
Ist ein Sportkurs ....dieser ist 1x die Woche 2h lang.
An den anderen Tagen mache ich Zuhause mit DVD ca. 30 Minuten Übungen und wie gesagt....ich lauf am Tag mindestens 10 km straff mit dem Kinderwagen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Mai 2016 um 13:13

Nach der Geburt
Des grossen hatte ich nach mehr als 3 Jahren noch lilarote streifen auf dem Bauch und es ist nicht wesentlich besser geworden. Ich mache sportlich und wechselduschen....Creme und massieren und trinke 3 Liter am tag.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest