Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Denkmalschutz, meinungen

Denkmalschutz, meinungen

24. Januar 2015 um 8:03 Letzte Antwort: 24. Januar 2015 um 11:20

hallo, wir haben uns gestern ein wirklich schönes und großes Fachwerkhaus angeschaut. Mein Mann ist total begeistert und ich bin am grübeln. Von innen war vom ersten Blick her alles in Ordnung, Balken und Fenster wurden von einem Schreinermeister bearbeitet. Die Deckenhöhe ist fast normal, wurde vor Jahren wohl abgetragen oder wie man das nennt. Dämmung soweit okay, Dach soweit okay. 3 Bäder, diese wurden vor 2 Jahren gemacht und sehen wirklich Top aus. Geheizt wird mit Gas, 2 Kamine sind auch vorhanden. Ein Garten mit gefliester Terasse ist auch vorhanden. Elektronik hat sich mein Mann angesehen und ist bis auf ein paar Kleinigkeiten in Ordnung, keine alten Leitungen oder so. Alles in allem war es ein wirklich schönes gemütlich Haus, was ich so gar nicht erwartet hab. Mein Mann möchte nächste Woche noch einmal mit einem Fachmann durch gehen. Mein Onkel hat angeboten auch hoch zu uns zu kommen und es sich auch mal anzuschauen, ihm haben wir Bilder gesendet und er meint es sehe top aus und die Lage ist ist super. 2 Min. zum Marktplatz. Mir gibt nur dieser Denkmalschutz ein komisches Gefühl. Kennt sich da wer aus? So von außen sehe ich als Laie jetzt nicht das da groß etwas passieren muss, da ist ja dann nur auch die Frage ob dieser Denkmalschutz auch für drinnen gilt. Wo kann ich mich da erkundigen?

Mehr lesen

24. Januar 2015 um 9:20

Also
mein Mann hat heut morgen mit seinem Chef geredet und dieser hat uns von abgeraten. Die kosten wären sehr hoch wenn etwas gemacht werden müsste, man müsste halt alles beantragen. Kann ich mich da bei uns auf dem Rathaus schlau machen? Es war so ein schönes Haus, wir müssten finanziell kaum noch etwas reinstecken. Aber der Denkmalschutz macht mir halt Angst

Gefällt mir
24. Januar 2015 um 11:04

Vorsicht
Hallo onecoke,
eine Freundin hat mit ihrem Mann auch ein Haus gekauft, das unter Denkmalschutz steht. Sie haben für jegliche Änderungen Anträge bei der Denkmalschutzbehörde in Münster stellen müssen. Da sind manchmal Wochen vergangen, bevor ein Termin vereinbart wurde und die dann geschaut haben,wie die Änderungen auszusehen haben. Rollokästen waren zwei Zentimeter zu niedrig angebracht und mussten alle höher gesetzt werden. Für den Anstrich der Außenfassade darf nur Farbe mit einer bestimmten Zusammensetzung genommen werden. Die ist sauteuer und sie finden auch keinen Malerbetrieb, der sich das zutraut. Meine Freundin und ihr Mann haben über ein Jahr lang Miete für ihre Wohnung und die Rate für das Haus zahlen müssen, weil sich alles durch diese Genehmigungen usw. in die Länge gezogen hat. Die Außenfassade ist bis heute nicht gestrichen. Sie sagte,wenn es nicht ihr Elternhaus gewesen wäre, hätten sie das nie gemacht und würden es auch keinem empfehlen, weil es einfach zu viele Auflagen gibt. Du kannst DEIN Haus eben nicht nach Lust und Laune verändern und es ist halt auch alles sehr zeitintensiv und teuer. Informiert euch vorher gut über alle anstehenden Kosten und überlegt gemeinsam, ob ihr das stemmen könnt und wollt.
Alles Gute!

Gefällt mir
24. Januar 2015 um 11:20


Ich hab das schonmal zum Thema altes Haus geschrieben: FALLS ihr euch zum Kauf entscheidet, würde ich vorher noch eine Schadstoffanalyse machen lassen. Selbst denkmalgeschützte Häuser wurden nicht immer sach- und fachkundig restauriert. Da gehts z.B. um verarbeiteten Asbest und auch eventuell DDT zur Insektenvernichtung (Dachboden, Decken, Zwischenböden). Auch an solche Dinge wie Hausschwamm denken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram