Home / Forum / Mein Baby / Depressionen 1,5 Jahre nach Geburt??

Depressionen 1,5 Jahre nach Geburt??

29. Januar 2016 um 10:44

Hallo zusammen,
da ich langsam nicht mehr weiter weiß dachte ich schreib hier mal vielleicht kennt das jemand...

die geburt meiner tochter ist jetzt 1,5 jahre her, die geburt war anstrengend aber ich habe keine schlechten erinnerungen daran. es war das schönste überhaupt, die ersten 6 monate waren soooooo schön! ich habe mich mit meinem mann gut verstanden und die welt war rosig.

irgendwann zwischen dem 6. monat und ihrem ersten geburtstag fing es an. ich war nur noch schlecht drauf. mein mann hat mich genervt, ich hatte an nichts mehr spaß, habe das gefühl das ich gar nichts mehr auf die reihe kriege.
ich habe zwar schon abgenommen aber wenn ich in spiegel kuk könnt ich heulen, habe geheimratsecken bekommen nach der geburt die nur sehr langsam wieder wachsen und nur noch fettige haut.

vor 2 monaten ging sie das erste mal in die kita, obwohl ich immer warten wollte bis sie 3 ist. aber ich brauchte wieder zeit für mich und dachte es wird besser.
aber nicht wirklich. ich fühl mich leer und würde gern sooo viel machen (keller ausmisten, whg streichen, papierkram ordnen) aber ich komme einfach nicht hinterher.

mit meinem mann läuft es auch nicht mehr so toll. er ist nur noch genervt von meiner laune und ich weiß nicht wie ich da wieder rauskomme.

ich liebe meine tochter über alles aber sie ist auch soooo anstrengend. hat nur blödsinn im kopf und ich kann nichts alleine machen ohne das sie mir am bein klebt. aber das schwierigste ist mit ihr zu spielen... sie hat eine aufmerksamkeitsspanne von ca 30 sekunden.
manchmal habe ich so ein schlechtes gewissen das ich ihr nicht die mutter sein kann die ich in meinen vorstellungen immer sein wollte.

jetzt mach ich mal schluss... vielleicht erkennt sich ja jmd wieder oder hat einen tipp für mich wie ich da wieder rauskomme und hat lust mir zu schreiben, würde mich freuen.
Liebe Grüsse

Mehr lesen

3. Februar 2016 um 7:53

Auf jeden Fall möglich
Ob man das nun postpartale Depression oder einfach nur Depression nenne. Im Endeffekt beeinträchtigt es deine Lebensqualität und deine Beziehung. Geh einfach zu deinem Hausarzt und sprich mit ihm darüber.
Ich habe übrigens meine Diagnose damals wenige Tage vor dem ersten Geburtstag meiner Tochter bekommen, danach wurde es erst noch viel schlimmer und zu ihrem zweiten Geburtstag war die Sache dann halbwegs durch und ich hatte mehrere mögliche andere Diagnosen bekommen. So klar ist es also nicht immer, aber die Therapieansätze sind doch sehr ähnlich und Ärzte und Therapeuten können da auch gut auf Änderungen reagieren.

Gefällt mir

19. August 2016 um 20:26

Hallo!!
Wie geht's dir denn jetzt? Hänge auch in so einem tiefen Loch drin. Meine Tochter ist 16 Monate alt und ist mein 3. Kind... Ich dachte auch ich kriege das hin wie bei den ersten beiden. Aber nach der Geburt gings mir schon schlecht und es wurde nur kurzzeitig besser. Bin jetzt in psychiatrischer Behandlung und krankgeschrieben. War leider schon immer psychisch angeschlagen aber soweit stabil und jetzt geht gar nichts mehr... Hoffe es bessert sich irgendwann...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen