Home / Forum / Mein Baby / Depressionen - Antidepressiva

Depressionen - Antidepressiva

9. Juli 2016 um 15:58

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Müttern mit Depressionen und die Erfahrungen mit Antidepressiva haben.

Es geht sich nämlich darum das ich wegen mittelgradiger Depressionen und Zwangsstörungen ein Antidepressivum nehmen soll und auch möchte.
Ich habe mich lange dagegen gewehrt aber mit 3 Jähriger Tochter ist der aktuelle Zustand einfach ohne nicht zu lösen.
Parallel dazu soll eine Verhaltenstherapie erfolgen.

Meine Frage dazu ist, ob und welche Beschwerden ihr in der Einschleich-Phase hattet.
Konntet ihr euch trotz Nebenwirkungen ausreichend um euer/e Kind/er kümmern?
Oder hattet ihr Unterstützung durch Familie und Freunde?

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen dazu berichten.

Mehr lesen

9. Juli 2016 um 16:26

Ssri
Es ist eins aus der SSRI Gruppe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 17:09

Danke
Das hört sich eig ganz "gut" an. Appetitlosigkeit fände ich nicht ganz so gut. Über ne Gewichtszunahme würde ich mich eig sehr freuen. Ich habe keine Essstörung aber durch die Depression habe ich schon so ziemlich garkeinen Hunger und es ist eine Tortur überhaupt etwas zu essen. Naja, mal sehen... Ich hoffe das es dir zur Zeit ganz gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 17:30

Darf ich fragen
Was du nehmen sollst? Weißt du das schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 17:40
In Antwort auf schnupiii

Darf ich fragen
Was du nehmen sollst? Weißt du das schon?

Ja
Ich soll Sertralin nehmen. Ich hatte erst überlegt die Tablette zu vierteln, statt zu teilen, aber die sind so Mini das ich fürchte das es nicht vernünftig funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 17:43
In Antwort auf adina_12340496

Ja
Ich soll Sertralin nehmen. Ich hatte erst überlegt die Tablette zu vierteln, statt zu teilen, aber die sind so Mini das ich fürchte das es nicht vernünftig funktioniert.

Okay
Die Kenne ich leider nicht. Ich hab mal citalopram bekommen. Da hab ich eigentlich kaum NW bemerkt. Bei den anderen kenn ich mich nicht aus, sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 17:45

Auch dir danke
Das hört sich ja auch ganz ok an. Vorallem da du sagst das du dich gut ums Kind kümmern konntest. Auch dass ihr sagt das es sich recht schnell legt mit den Nebenwirkungen. Das beruhigt mich sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2016 um 21:50

Hallo
ich habe AD genommen, zum Glück hatte ich mein Mann da der mich sehr unterstützt hat, die Nebenwirkungen waren sehr stark, meine Depression hat sich anfangs verstärkt. Ich hoffe es kommt gut bei euch, muss nicht bei jedem so sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 8:26

Top
Ich habe 2012 für mehrere Wochen Sertralin genommen. Ich habe mit einer halben Tablette beginnen und bin dann hoch auf eine ganze. Als einzige Nebenwirkung hatte ich schreckliche Schlafstörungen, ich bin jede Nacht mehrfach wach geworden. Allerdings habe ich bereits ohne das Medikament nicht gut schlafen können, es hat das nur noch etwas verstärkt. Als jedoch die Wirkung da war - nach etwa drei Wochen - schlief ich zusehends besser. Irgendwann schien mir auch echt die Sonne wieder aus dem Hintern

Ich konnte mich gut ums Kind kümmern, besser als ohne das AD. Da meine Depression durch ein bestimmtes Lebensereignis ausgelöst wurde, musste ich das Sertralin auch nicht Jahre lang nehmen, sondern konnte nach Stabilisierung langsam wieder ausschleichen. Mir tat es gut, das AD holte mich emotional aus der Krise, den Rest erledigte die Zeit und Verarbeitung.

Ich kann zu Sertralin nichts schlechtes sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 19:40

Sertralin
nehme 100mg und bin auch so eingestiegen,
also nicht langsam hochdosiert.
Hatte keine Nebenwirkungen, die Wirkung selbst trat nach 3-4 Wochen ein.
Dass Du dir Hilfe holst, finde ich toll!!

Wünsche gute Besserung und viel Kraft...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest