Home / Forum / Mein Baby / Der 3.milchstau dieses jahr...

Der 3.milchstau dieses jahr...

3. März 2008 um 20:01

kann nicht mehr. ich bin sooo kaputt. mir tut alles weh und meine gliedmaßen sind sooo schwer. und das schlimme ist, abgesehen davon, dass ich mich kaum um den großen kümmern kann - dass ich keine alternative habe. zufüttern will ich frühestens in einem monat und flaschennahrung mag ich nicht.
musste mich nur mal ausk...
gehe jetzt zum stillen ins bett.
liebe grüße

Mehr lesen

3. März 2008 um 20:45

Ach, du Arme...
sei mal feste gedrückt! Ich kann dich so gut verstehen

Wie alt ist denn der Kleine mittlerweile? Wenn du schreibst "frühestens in einem Monat" fünf Monate alt?

Versuch wirklich im Haushalt weniger zu machen! Wir haben jetzt eine Putzfrau - ein Segen! Schläft der Kleine mittlerweile wenn der Große im Kiga ist?

Ich mags ja kaum schreiben, weil ich mich da von Schildmaid ertappt fühle , aber ich bin wesentlich ausgeruhter, seit dem beide Kinder bei uns im Bett schlafen. Ich weiß, nicht jedermanns Sache, aber dieses nachts nicht aufstehen müssen und morgens nicht hochschrecken, ist wirklich eine Wohltat!

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 10:52

Guten Morgen,
also, meine theorie ist, dass der BH eine Milchdrüse eingeklemmt hat und es deshalb so weh tut. jetzt ist die stelle nur noch empfindlich. Stress kann sein, ein bisschen stress hat man ja immer. jetzt ist mein mann noch auf die glorreiche idee gekommen, nächstes wochenende (wahrscheinlich zu Euch in die Gegend) zu seinen eltern nach sachsen zu fahren. das wird sicherlich ganz toll

mein ältester - das absolut unproblematischste stillkind (was ich damals nicht erkannt habe) - hatte ja immer superlange stillabstände nachts und damals hatte ich nie probleme.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 11:01
In Antwort auf runa_12850644

Ach, du Arme...
sei mal feste gedrückt! Ich kann dich so gut verstehen

Wie alt ist denn der Kleine mittlerweile? Wenn du schreibst "frühestens in einem Monat" fünf Monate alt?

Versuch wirklich im Haushalt weniger zu machen! Wir haben jetzt eine Putzfrau - ein Segen! Schläft der Kleine mittlerweile wenn der Große im Kiga ist?

Ich mags ja kaum schreiben, weil ich mich da von Schildmaid ertappt fühle , aber ich bin wesentlich ausgeruhter, seit dem beide Kinder bei uns im Bett schlafen. Ich weiß, nicht jedermanns Sache, aber dieses nachts nicht aufstehen müssen und morgens nicht hochschrecken, ist wirklich eine Wohltat!

lg
Stefanie

Guten Morgen,
nein, er ist vier monate. minimalziel ist der 6.monat. er wiegt wohl etwas mehr als 8500g und isst dementsprechend viel. die anzeichen für beikostreife laut lll hat er schon etwas. vier monate ist trotzdem zu früh.
ich will auch nächstes jahr, wenn ich wieder anfange zu arbeiten, unbedingt eine putzfrau!!! ich habe gelesen, du schreibst Deine dissertation über fertilisation? was ist dein genaues thema? Ich hatte mal überlegt, an der uni zu bleiben.
ja, der kleine schläft, wenn der große im kiga ist. dummerweise hat er gerade beim stillen geruht
der kleine schläft direkt neben unserem bett unter angelcare-bewachung im stubenwagen. ich hätte sonst zuviel angst.
dein großer haut, habe ich gelesen? kenn ich, unserer macht das mittlerweile nur noch im kiga, aber die ersten zwei monate im neuen kiga hat er es auch zuhause gemacht. wir sollten uns mal pnen schicken.
lg
angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 11:56
In Antwort auf ileana_11882034

Guten Morgen,
nein, er ist vier monate. minimalziel ist der 6.monat. er wiegt wohl etwas mehr als 8500g und isst dementsprechend viel. die anzeichen für beikostreife laut lll hat er schon etwas. vier monate ist trotzdem zu früh.
ich will auch nächstes jahr, wenn ich wieder anfange zu arbeiten, unbedingt eine putzfrau!!! ich habe gelesen, du schreibst Deine dissertation über fertilisation? was ist dein genaues thema? Ich hatte mal überlegt, an der uni zu bleiben.
ja, der kleine schläft, wenn der große im kiga ist. dummerweise hat er gerade beim stillen geruht
der kleine schläft direkt neben unserem bett unter angelcare-bewachung im stubenwagen. ich hätte sonst zuviel angst.
dein großer haut, habe ich gelesen? kenn ich, unserer macht das mittlerweile nur noch im kiga, aber die ersten zwei monate im neuen kiga hat er es auch zuhause gemacht. wir sollten uns mal pnen schicken.
lg
angela

Putzfrau
warum denn nicht jetzt schon? Mein Freund wird ab September in Karenz gehen und da war völlig klar, dass er sich ne Putzfrau nimmt. Warum ich dann nicht auch Sie kommt bei uns nur alle zwei Wochen, macht dann aber mal gründlich insgesamt sauber und nicht nur dieses abgehackelte Geputze, bei dem man kein Ergebnis sieht .

Ich schreibe über Fertilität, nicht Fertilisation. Genaues Thema ist "regionale Fertilitätsunterschiede in Österreich". Ich bin ja VWL'erin, also wirds eher statistisch.

An der Uni kann und will ich nicht bleiben, mein Vertrag läuft in zwei Jahren aus und dann muss ich mir was neues suchen. Bin aber recht zuversichtlich. Würd gern in die Politikberatung gehen, das Thema Familienpolitik/Fertilität ist ja im Moment noch heiß; ich hoffe, es ist es in zwei Jahren noch immer . Ich dachte, du wärst Lehrerin?

Nein, mein Ältester haut nicht - doch schon, aber das ist nicht primär das Problem. Mehr so die Machtkämpfe, die wir im Moment austragen und die mir die Haare zu Berge stehen lassen.

Mein Kleiner hat sehr schnell einen für mich guten Rhythmus gehabt. Er hätte eigentlich so 9 wieder hingegelegt werden müssen, aber zu dieser Zeit gehen wir aus dem Haus, wegen dem Kiga. So hat er dann immer geschlafen, wenn ich wieder kam - sehr erholsam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 11:59
In Antwort auf runa_12850644

Putzfrau
warum denn nicht jetzt schon? Mein Freund wird ab September in Karenz gehen und da war völlig klar, dass er sich ne Putzfrau nimmt. Warum ich dann nicht auch Sie kommt bei uns nur alle zwei Wochen, macht dann aber mal gründlich insgesamt sauber und nicht nur dieses abgehackelte Geputze, bei dem man kein Ergebnis sieht .

Ich schreibe über Fertilität, nicht Fertilisation. Genaues Thema ist "regionale Fertilitätsunterschiede in Österreich". Ich bin ja VWL'erin, also wirds eher statistisch.

An der Uni kann und will ich nicht bleiben, mein Vertrag läuft in zwei Jahren aus und dann muss ich mir was neues suchen. Bin aber recht zuversichtlich. Würd gern in die Politikberatung gehen, das Thema Familienpolitik/Fertilität ist ja im Moment noch heiß; ich hoffe, es ist es in zwei Jahren noch immer . Ich dachte, du wärst Lehrerin?

Nein, mein Ältester haut nicht - doch schon, aber das ist nicht primär das Problem. Mehr so die Machtkämpfe, die wir im Moment austragen und die mir die Haare zu Berge stehen lassen.

Mein Kleiner hat sehr schnell einen für mich guten Rhythmus gehabt. Er hätte eigentlich so 9 wieder hingegelegt werden müssen, aber zu dieser Zeit gehen wir aus dem Haus, wegen dem Kiga. So hat er dann immer geschlafen, wenn ich wieder kam - sehr erholsam!

*lach*
hab grad, als ich es abgeschickt hatte, deine PN bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 14:33
In Antwort auf runa_12850644

Putzfrau
warum denn nicht jetzt schon? Mein Freund wird ab September in Karenz gehen und da war völlig klar, dass er sich ne Putzfrau nimmt. Warum ich dann nicht auch Sie kommt bei uns nur alle zwei Wochen, macht dann aber mal gründlich insgesamt sauber und nicht nur dieses abgehackelte Geputze, bei dem man kein Ergebnis sieht .

Ich schreibe über Fertilität, nicht Fertilisation. Genaues Thema ist "regionale Fertilitätsunterschiede in Österreich". Ich bin ja VWL'erin, also wirds eher statistisch.

An der Uni kann und will ich nicht bleiben, mein Vertrag läuft in zwei Jahren aus und dann muss ich mir was neues suchen. Bin aber recht zuversichtlich. Würd gern in die Politikberatung gehen, das Thema Familienpolitik/Fertilität ist ja im Moment noch heiß; ich hoffe, es ist es in zwei Jahren noch immer . Ich dachte, du wärst Lehrerin?

Nein, mein Ältester haut nicht - doch schon, aber das ist nicht primär das Problem. Mehr so die Machtkämpfe, die wir im Moment austragen und die mir die Haare zu Berge stehen lassen.

Mein Kleiner hat sehr schnell einen für mich guten Rhythmus gehabt. Er hätte eigentlich so 9 wieder hingegelegt werden müssen, aber zu dieser Zeit gehen wir aus dem Haus, wegen dem Kiga. So hat er dann immer geschlafen, wenn ich wieder kam - sehr erholsam!

Hallo,
Du kommst aus Österreich? Ich bin auch Halbösterreicherin Das Thema finde ich total spannend, Du musst mir mal von Deinen Thesen oder Vermutungen erzählen, wenn es nicht von Nachteil für Deine Arbeit ist.
Jaaa, also mein Beruf, zunächst einmal bin ich Frau Magistra der Geschichte. Ich habe als Hilfskraft gearbeitet, aber mich durch ein Schlüsselerlebnis entschieden, nicht an der Uni zu bleiben. Daraufhin habe ich noch Mathematik auf Lehramt studiert. Da ein Magisterabschluss viel mehr beinhaltet als ein Lehramtsabschluss, habe ich ihn für das Lehramt anerkannt bekommen und darf jetzt Mathematik, Geschichte und Rechtskunde unterrichten. Ins Referendariat bin ich damals mit dem 16-Wochen-alten Baby gegangen, deswegen habe ich nur 17 Wochen voll gestillt.
Mein Großer ist Dienstag nachmittags immer im KiGa und die "Lego-Geschichte" könnte auch von ihm sein. Also, ein Beispiel: Ich hole ihn aus dem KiGa ab, er liebt neue Wörter wie "böse" und "blöd", also "böse Mama, böse Mädchen, böse Schaufel (!), böser Papa,..." Gut, wir essen dann, das geht. Ich spiele dann mit ihm oder fahre mit ihm irgendwohin, wo es ihm gefällt oder gehe raus, und DANACH: So ungefähr um 17 Uhr hat er seine verrückten 15 Minuten, er schreit, nervt, macht Blödsinn. Zwischendurch testet er immer mal wieder aus, wie weit er gehen kann.
Könnte noch stundenlag weiterschreiben, aber nutze jetzt die Zeit und lege mich auf die Couch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 20:58
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo,
Du kommst aus Österreich? Ich bin auch Halbösterreicherin Das Thema finde ich total spannend, Du musst mir mal von Deinen Thesen oder Vermutungen erzählen, wenn es nicht von Nachteil für Deine Arbeit ist.
Jaaa, also mein Beruf, zunächst einmal bin ich Frau Magistra der Geschichte. Ich habe als Hilfskraft gearbeitet, aber mich durch ein Schlüsselerlebnis entschieden, nicht an der Uni zu bleiben. Daraufhin habe ich noch Mathematik auf Lehramt studiert. Da ein Magisterabschluss viel mehr beinhaltet als ein Lehramtsabschluss, habe ich ihn für das Lehramt anerkannt bekommen und darf jetzt Mathematik, Geschichte und Rechtskunde unterrichten. Ins Referendariat bin ich damals mit dem 16-Wochen-alten Baby gegangen, deswegen habe ich nur 17 Wochen voll gestillt.
Mein Großer ist Dienstag nachmittags immer im KiGa und die "Lego-Geschichte" könnte auch von ihm sein. Also, ein Beispiel: Ich hole ihn aus dem KiGa ab, er liebt neue Wörter wie "böse" und "blöd", also "böse Mama, böse Mädchen, böse Schaufel (!), böser Papa,..." Gut, wir essen dann, das geht. Ich spiele dann mit ihm oder fahre mit ihm irgendwohin, wo es ihm gefällt oder gehe raus, und DANACH: So ungefähr um 17 Uhr hat er seine verrückten 15 Minuten, er schreit, nervt, macht Blödsinn. Zwischendurch testet er immer mal wieder aus, wie weit er gehen kann.
Könnte noch stundenlag weiterschreiben, aber nutze jetzt die Zeit und lege mich auf die Couch

Ich komme
aus Wien, bin aber Deutsche (ganze ). Bin vor fünf Jahren hier her gekommen (Job) und habe dann meinen Freund kennen gelernt. Hast du mal in Österreich gelebt?

Mit meiner Diss gehts natürlich drunter und drüber, komm nicht voran. Ich krauter ein bisschen an den Theorien rum, komme aber mit den Daten nicht vorwärts, dazu fehlt mir einfach die Zeit. Ein bis zwei Stunden am Stück ist halt NIX, wenn man mit Daten arbeitet.

Naja, ich sollt halt weniger bei gofeminin lesen und meine Nase mehr in Paper stecken...

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 21:21
In Antwort auf runa_12850644

Ich komme
aus Wien, bin aber Deutsche (ganze ). Bin vor fünf Jahren hier her gekommen (Job) und habe dann meinen Freund kennen gelernt. Hast du mal in Österreich gelebt?

Mit meiner Diss gehts natürlich drunter und drüber, komm nicht voran. Ich krauter ein bisschen an den Theorien rum, komme aber mit den Daten nicht vorwärts, dazu fehlt mir einfach die Zeit. Ein bis zwei Stunden am Stück ist halt NIX, wenn man mit Daten arbeitet.

Naja, ich sollt halt weniger bei gofeminin lesen und meine Nase mehr in Paper stecken...

lg
Stefanie

Wien
ist meine absolute Lieblingsstadt. Schick mir in Gedanken mal eine Sachertorte und ein Figlmüllerschnitzel rüber
Nein, wir waren zwar in den ersten 15 Lebensjahren einmal jährlich mindestens in Österreich, aber gelebt habe ich dort nie. Meine Großeltern sind in den 50ern bereits aus der Steiermark ausgewandert. Nach NRW, wo ich auch mein ganzes Leben verbracht habe.
Die Daten hast Du also schon und musst sie Dir nicht mehr besorgen, geschweige denn erheben?

mist, jetzt habe ich voll Hunger auf Frankfurter und Topfenstrudel
Liebe Grüße,
Angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 11:21
In Antwort auf ileana_11882034

Wien
ist meine absolute Lieblingsstadt. Schick mir in Gedanken mal eine Sachertorte und ein Figlmüllerschnitzel rüber
Nein, wir waren zwar in den ersten 15 Lebensjahren einmal jährlich mindestens in Österreich, aber gelebt habe ich dort nie. Meine Großeltern sind in den 50ern bereits aus der Steiermark ausgewandert. Nach NRW, wo ich auch mein ganzes Leben verbracht habe.
Die Daten hast Du also schon und musst sie Dir nicht mehr besorgen, geschweige denn erheben?

mist, jetzt habe ich voll Hunger auf Frankfurter und Topfenstrudel
Liebe Grüße,
Angela

Figlmüllerschnitzel
Dafür würde mein Freund seinen Erstgeborenen hergeben

Ich komme ursprünglich auch aus NRW (Rheine, in der Nähe von Münster). Hab in Essen studiert und bin halt dann nach Wien. Hier lässt es sich wirklich wunderbar leben, ist, glaube ich, eine der wenigen Großstädte, die wirklich lebenswert sind - selbst mit Kind. In Essen hätte ich meine Kinder nicht großziehen mögen *grusel*.

Die Datenlage sieht bei mir aufgrund des Themas eigentlich gut aus. Daten zur Fertilität gibt es en masse, ich brauche dazu dann nur noch eine Aufteilung hinsichtlich der Bundesländer und die gibt es meistens auch. Mit dem Thema hat sich noch niemand ausführlich beschäftigt, so dass ich letztlich alles nehmen und machen kann. Die Fallzahlen sind halt teilweise sehr gering und Österreich ist nicht heterogen genug. Da ist Wien, dann kommt lange gar nichts und dann gibt kleine Stadt, sehr kleine Stadt und Land. Vergleiche sind dann halt schwierig.

Wann fängst du wieder an zu arbeiten? Ich im September *freu*

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 18:51
In Antwort auf runa_12850644

Figlmüllerschnitzel
Dafür würde mein Freund seinen Erstgeborenen hergeben

Ich komme ursprünglich auch aus NRW (Rheine, in der Nähe von Münster). Hab in Essen studiert und bin halt dann nach Wien. Hier lässt es sich wirklich wunderbar leben, ist, glaube ich, eine der wenigen Großstädte, die wirklich lebenswert sind - selbst mit Kind. In Essen hätte ich meine Kinder nicht großziehen mögen *grusel*.

Die Datenlage sieht bei mir aufgrund des Themas eigentlich gut aus. Daten zur Fertilität gibt es en masse, ich brauche dazu dann nur noch eine Aufteilung hinsichtlich der Bundesländer und die gibt es meistens auch. Mit dem Thema hat sich noch niemand ausführlich beschäftigt, so dass ich letztlich alles nehmen und machen kann. Die Fallzahlen sind halt teilweise sehr gering und Österreich ist nicht heterogen genug. Da ist Wien, dann kommt lange gar nichts und dann gibt kleine Stadt, sehr kleine Stadt und Land. Vergleiche sind dann halt schwierig.

Wann fängst du wieder an zu arbeiten? Ich im September *freu*

lg
Stefanie

Hallo,
ja, Graz und Salzburg haben ja wirklich nicht viele Einwohner, wenn man bedenkt, dass sie einwohnermäßig auf Wien folgen.
Münster ist aber auch eine schöne Stadt, wir fahren morgen dahin. Unser Großer muss zum Sprachtest... Naja, mal sehen, was die so erzählen.
Ich weiß noch nicht, wann ich wieder anfange zu arbeiten. Entgegen der Aussagen der Politiker wurden bislang kaum beamtete Lehrer in NRW eingestellt, sie stellen lieber befristet angestellte Lehrer ein, die einerseits nur die Hälfte verdienen und andererseits in den Ferien gar kein Gehalt bekommen. Ich habe jedoch ein ziemlich gutes Staatsexamen, so dass es hoffentlich nächstes Jahr klappt. Allerdings will ich nicht in den großen Ruhrgebietsstädten anfangen - da gruselt es mich
Hast Du ein Stipendium oder wird Deine Diss irgendwie finanziert? Wo genau fängst Du an zu arbeiten?
Adrian ist heute irgendwie voll komisch. Er hat eigentlich ununterbrochen seine Hände im Mund, kaut die ganze Zeit drauf rum, zwischendurch dachte ich, er hätte noch einen Wachstumsschu (Er aß heute Nacht viermal, furchtbar) und zwischendurch hatte er auch schlechte Laune, das hat er eigentlich fast nie. Mal sehen, wie es weitergeht. Ich werde ihn jetzt umziehen und bettfertig machen.
Liebe Grüße
Angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 11:43
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo,
ja, Graz und Salzburg haben ja wirklich nicht viele Einwohner, wenn man bedenkt, dass sie einwohnermäßig auf Wien folgen.
Münster ist aber auch eine schöne Stadt, wir fahren morgen dahin. Unser Großer muss zum Sprachtest... Naja, mal sehen, was die so erzählen.
Ich weiß noch nicht, wann ich wieder anfange zu arbeiten. Entgegen der Aussagen der Politiker wurden bislang kaum beamtete Lehrer in NRW eingestellt, sie stellen lieber befristet angestellte Lehrer ein, die einerseits nur die Hälfte verdienen und andererseits in den Ferien gar kein Gehalt bekommen. Ich habe jedoch ein ziemlich gutes Staatsexamen, so dass es hoffentlich nächstes Jahr klappt. Allerdings will ich nicht in den großen Ruhrgebietsstädten anfangen - da gruselt es mich
Hast Du ein Stipendium oder wird Deine Diss irgendwie finanziert? Wo genau fängst Du an zu arbeiten?
Adrian ist heute irgendwie voll komisch. Er hat eigentlich ununterbrochen seine Hände im Mund, kaut die ganze Zeit drauf rum, zwischendurch dachte ich, er hätte noch einen Wachstumsschu (Er aß heute Nacht viermal, furchtbar) und zwischendurch hatte er auch schlechte Laune, das hat er eigentlich fast nie. Mal sehen, wie es weitergeht. Ich werde ihn jetzt umziehen und bettfertig machen.
Liebe Grüße
Angela

Mahlzeit!
ich bin an der Uni angestellt und von dort beziehe ich auch mein Geld. 40 Stunden beschäftigt, aber Bezahlung ist ausgelegt auf 20 Stunden, da man ja noch seine Diss schreibt Anwesenheitspflicht hab ich aber für 40 Stunden...Sauerei!

Ich habs noch ganz gut getroffen, meine Chefin ermöglicht mir auch diese Zeit, aber manche Profs saugen ihre Angestellten förmlich aus: 60 STunden arbeiten und Diss dann am Wochenende Mit zwei Kindern ginge das natürlich richtig toll!

Münster ist ganz nett, leben hätte ich da aber nicht wollen. Ist mir irgendwie zu sehr Studenten- und Beamtenstadt . Warum müsst ihr denn zum Sprachtest?

Hast du dir mal den Link angesehen, den Schildmaid gepostet hat? Ich bin total begeistert!

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 12:04
In Antwort auf runa_12850644

Mahlzeit!
ich bin an der Uni angestellt und von dort beziehe ich auch mein Geld. 40 Stunden beschäftigt, aber Bezahlung ist ausgelegt auf 20 Stunden, da man ja noch seine Diss schreibt Anwesenheitspflicht hab ich aber für 40 Stunden...Sauerei!

Ich habs noch ganz gut getroffen, meine Chefin ermöglicht mir auch diese Zeit, aber manche Profs saugen ihre Angestellten förmlich aus: 60 STunden arbeiten und Diss dann am Wochenende Mit zwei Kindern ginge das natürlich richtig toll!

Münster ist ganz nett, leben hätte ich da aber nicht wollen. Ist mir irgendwie zu sehr Studenten- und Beamtenstadt . Warum müsst ihr denn zum Sprachtest?

Hast du dir mal den Link angesehen, den Schildmaid gepostet hat? Ich bin total begeistert!

lg
Stefanie

Hallo,
tja, so ist es an der uni...
er hat sprachentwicklungsverzögerungen.er fing bereits später zu sprechen an, was aber nicht unüblich in unseren familien ist. er spricht undeutlich und der satzbau ist katastrophal. letzten herbst waren wir in einer hno-kinder-praxis, er hört gut.
letzten monat waren wir dann beim osteopathen, weil der große als baby extreme verspannungen, einen verkürzten halsmuskel, kephalhämatome usw. hatte und sprachv. daraus resultieren könnten (KISS). der o. meinte, dass es schon viel besser wäre (Julian bewegt sich auch super!) und dass das schlechte sprechen wohl daran liegen würde, dass er keine luft durch die nase bekäme! das stimmt auch.
ich hoffe, du hast das verstanden, ich habe mich ja extrem kurz gefasst.
den link habe ich noch nicht gelesen, weil ich jetzt gelesen habe, dass dein sohn doch anders ist. einige unterschiede: julian spielt schon alleine, wurde neun monate gestillt und aufgrund der geburtsschäden habe ich ihn andauernd getragen. ABER ICH WERDE AM WE MAL AUSFÜHRLICH LESEN, wenn mein mann da ist. berichte dir dann auch vom test. drück uns bitte die daumen für heute nachmittag. muss zum kiga.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen