Home / Forum / Mein Baby / Der alltägliche rassismus in deutschland

Der alltägliche rassismus in deutschland

18. Mai 2014 um 11:24

Gerade komme ich mit meinem Sohn aus dem Schwimmbad.
Er ist knapp 3 und bekommt es gsd noch nicht so sehr mit.
Er ist ein hübsches und aufgewecktes Kind mit dunkler Hautfarbe.

Zwei - ich muss es so sagen - alte Säcke, einer im Becken, der andere ausserhalb. Einer sagt lautstark zum anderen: tja Helmut, da siehst du es. Bald haben wir in Deutschland nur noch so Bimbo-Kinder.

Ich war so geschockt, ich war für mindestens 15 Sekunden starr vor Entsetzen. Und mir fiel nichts besseres ein, als lautstark vor mich hinzusagen: ich überlege gerade, ob ich dem Sack eine reinhauen soll oder ob ich ihn einfach dumm sterben lasse.
Und hab mir meinen Sohn geschnappt und bin nach Hause.
Ich könnte so heulen, ich ärgere mich über mich selber, dass ich nicht noch mehr gemacht habe. Und frage mich gleichzeitig, was ich noch hätte tun können.
Uch bin mir nicht mal sicher, ob die beiden Alten das mitbekommen haben.

mein Sonntag ist echt gelaufen

Mehr lesen

18. Mai 2014 um 11:55

Hart durchgegriffen gehört da...
Alt hin oder her! Dafür gibts keine entschuldigung.ganz klar, ich würde dir raten, sollte so etwas nochmals passieren, polizei rufen und anzeige erstatten.

Halten jetzt vielleicht überzogen.ich nicht.ist ein ganz klares statment an die grauen blitzbirnen, das da der bogen überspannt ist.
Eine bekannte wurde einmal im drogeriemarkt von einem anderen beschimpft.er ging an ihr vorbei, kam nicht gleich durch und sagte:"sch**** türkensch***"."sie rief sofort die polizei.er bekam ziemlichen ärger mit geldstrafe.
Und wenn das den hobbyrassisten das maul stopft, bedien dich damit!

Und bitte lass nicht zu, dass solche senilen grauköpfe mit nem IQ von nem toastbtot, dich so runter ziehen! Die sind den atemzug den du für sie benötigst nicht mal wert!

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 12:15

danke für eure unterstützung
Ich muss einfach schneller auf solche braune Soße reagieren und für solche Gelegenheiten passende Sprüche parat halten.
Mir fällt leider erst hinterher meist das passende ein.

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 12:23

...
Ich lebe in einer Gegend, in der überwiegend alte Leute wohnen...teilweise sogar noch Ausläufe aus der Hitlerjugend. Meinem Sohn sieht man es nicht an, dass er keinen deutschen Vater hat, aber ich verstecke weder meinen türkischen Freund noch verheimliche ich meine Neigung für beide Geschlechter. Als ich mit einer Frau zusammen war , haben die Leute mit dem Kopf geschüttelt...eine alleinerziehende Lesbe.
Sie haben nichts gesagt, aber mich mit ihren Blicken gestraft. Der einzige, der mich deswegen beschimpft hatte, war Togolese. Diskriminierung gibt es eben überall.
Ich erlebe es täglich, weil ich überwiegend mit "Nicht-Deutschen" und "Nicht-Heteros" befreundet bin. Bei uns sind es wirklich die älteren Leute, die so reagieren, aber das nehme ich mir nicht zu Herzen. Ich sage einen Satz, der aus purer Ironie besteht und lache, weil ich es einfach dumm finde. Ausserdem werde ich Menschen im hohen Alter nicht noch versuchen zu erziehen...das bringt nichts. Teilweise wurde es anerzogen und sie kennen es nicht anders. Das Gedankengut ist so festgefahren, dass es verschwendete Energie wäre. Mein Vater ist auch so aufgewachsen "Homos sind nicht normal und Ausländer müssen sich assimilieren.". Sein Vater war im Krieg.
Es hat mich sehr viel Zeit und Kraft gekostet ihn davon noch abzubringen in seinem Alter.

Deswegen steigere ich mich da nicht so rein und mein Kamm schwillt schon lange nicht mehr an, wenn jemand sich rassistisch äussert...dafür erlebe ich es zu oft. Als das angefangen hat, habe ich auch einen Blutdruck von 200 gehabt und habe eine endlose Diskussion geführt, aber wofür? Je mehr man diese Diskussionen führt, desto mehr merkt man, dass einfach Unwissen und keine eigene Meinung dahinter ist. Es wird das gesagt, was einem teilweise als Kind eingetrichtert wird. Das kriegt man nicht durch eine 2 stündige Diskussion raus. Bei meinem Vater hat es Jahre gedauert.

Allerdings finde ich die Gegenseite auch kein Stück besser. Es wird zu viel und zu schnell die Wörter "Nazi" und "Rassist" gewählt. Es gibt viele engagierte weltoffene Menschen, die sofort diese Keule schwingen, wenn Zweifel geäussert werden und da ist auch der Ton egal. Es gibt sehr viele ausländische Mitbürger, die diese Worte sehr schnell wählen, weil man deren Meinung nicht teilt.
Das finde ich persönlich genau so schlimm wie rassistisches Verhalten, denn im Endeffekt ist dieses Verhalten auch Rassismus. Man diskriminiert Menschen die einem Thema gegenüber kritisch sind...teilweise ohne nachzudenken.
Mich muss man aber wegen dieser Ansicht nicht zu den Rassisten an die Wand stellen. Wer da nicht unterscheiden kann, der ist einfach übermotiviert bei seinem "Kampf" für Toleranz.

Liebe TE...so ein paar Menschen wird es immer geben. Dir wird noch ein viel dickeres Fell wachsen und du wirst irgendwann automatisch richtig darauf reagieren. Fahr deinen Puls runter und ärgere dich nicht. Das ist einfach angeborene oder anerzogene Dummheit.

Grüsse

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 12:45


Solche Idioten, tut mir leid für euch. In solchen Situationen ist man so geschockt, da fallen einem erst hinterher tausend Sachen ein die man hätte sagen können.

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 13:06

Ich
Für meinen teil hätte dem netten herrn freundlich gesagt dass er und helmut das ja zum glück nicht mehr miterleben werden da rentner zukünftig präventiv eingeschläfert werden
Ehrlicherweise muss ich aber zugeben dass ich zu denen gehöre die keine offensichtlich fremde herkunft haben und wenn jemand meint probleme wegen unserer herkunft wenn er sie weiss oder wegen unseres nichtdeutschen nachnamens zu haben geht mir das gepflegt am arsch vorbei, wir haben mehr erreicht als 90% hier und ich kannmir das leisten
LG Dee

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 13:45

Und deine kinder
Zahlen ihre Rente.
Naja, Idioten bleiben Idioten...
Darfst dich nicht drüber aufregen.
LG

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 15:42

Im ernst?


also ich kann verstehen, dass dir nicht spontan der passende Spruch einfällt (geht ja den meisten so..)
aber abhauen und sich den Tag versauen lassen? Nee, das naheliegendste wäre evt zur schwimm Aufsicht gehen und so was melden?! genau wie rumschubser oder Beckenpinkler ;D das ist besser als Nichtstun!
trotzdem tust mir sehr leid für dich!!! lass dich bloß nicht runterziehen !!!

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 16:06

Hm
also ich bin reindeutsch und meine Kinder auch. Ein Traum in Blond und blauäugig und trotzdem gibt es alte Menschen die uns einfach wegen irgendwas nicht mögen. Und es gibt auch junge die uns wegen bestimmter Dinge nicht mögen. Müssen sie aber ja auch nicht. Jeder hat ein Recht auf seine Meinung auch dumme Menschen und davon gibt es echt mehr als genug!

Also nicht den Tag versauen lassen und weghören. Das lohnt noch nicht mal drüber nach zu denken. Doof bleibt doof und zwar für immer. Und ich finde nicht jeden doof der eine andere Meinung hat als ich nur die die vorher nicht drüber nachdenken und sie im zweifelsfall nicht begründen können.

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 18:59

Puhhh
Danke für eure Antworten.
Wisst ihr, was mich am meisten ärgert?
Dass ICH nicht den Arsch in der Hose hatte, zu denen hin zu gehen und noch lauter und deutlicher zu fragen, ob er das nochmal wiederholen kann.
Und dann tatsächlich zum Bademeister zu gehen und Anzeige erstatten.
Statt dessen habe ich mir tatsächlich die Lust nehmen lassen, mit meinem Sohn im Bad zu sein und habe ihm auch noch den Tag vermiest.

Ich hoffe, dass ich sowas beim nächsten Mal richtig mache.

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 19:25

Ich kenne das ähnlich
Meine Mutter trägt Kopftuch und ist mit meinem Sohn, der ziemlich hell ist unterwegs gewesen und das unterhielten sich auch zwei ältere Damen laut. Inhalt so nach dem Motto: ach ja, jetzt vermischt sich aber auch alles und dann kommen da so helle Kinder raus.

Gefällt mir

18. Mai 2014 um 20:50

Kenne
ich leider. Mein Freund ist Afrikaner und unser Kleiner auch etwas dunkler. Er wurde auch schon beleidigt. Ich auch. Es tut weh auf due Hautfarbe reduziert zu werden. Und es tut weh, sein Kind so etwas ausgesetzt zu sehen.

Wir leben in einer multikulturellen Großstadt. Ich dachte, hier passiert so etwas weniger. Leider nicht.

Ich lasse mir so etwas nie gefallen und schlage verbal zurueck. Davon kommt aber sicher nichrs bei solchen Leuten an. Trotzdem moechte ich, dass mein Sohn von Anfang an lernt, sich das niemals gefallen zu lassen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen