Home / Forum / Mein Baby / Der erste KITA Tag

Der erste KITA Tag

9. August 2010 um 14:45

Hallo ihr lieben,

mir gehts grad irgendwie ziemlich mies.
War heute mit meinem Sohn den ersten Tag in der Kita und hab irgendwie ein total schlechtes Gefühl da.
Also es geht darum, das die erzieherinnen die da waren sich überhaupt nicht mit meinem Sohn beschäftigt haben. Ist das normal so das die vllt am Anfang zurückhaltend sind oder so ? Ich war ja auch die ganze Zeit dabei. Also die haben den wirklich so gut wie garnicht beachtet.
Dann dürfen die Kinder da erst um ca 10.30 oder später frühstücken. Vorher dürfen sie nix essen.
Also ich hab halt eher das Gefühl das die Erzieherinnen da mehr für die grösseren Kinder so ab max 3 jahren da sind . Jetzt war mein sohn heute auch der einzige 2 Jährige da. Morgen kommen nochmal 2 und am Mittwoch noch einer.
Draussen auf dem Gelände ist ein grosser Spielplatz. Da sitzen die alle dann nur und quatschen und achten garnicht auf die Kinder. Ich finde aber das man gerade bei unter 3 jährigen doch schon noch ein besonderes Auge draufhalten sollte oder ?
Oder bin ich einfach zu sensibel und stell mich da zu sehr an ?
War ja erst der erste Tag.
Mal sehen wie es morgen wird wenn noch andere unter 3 jährige da sind.
Sorry falls sich das etwas wirr liest. Bin irgendwie durchn Wind und wollte das nur mal loswerden.

LG Jenny

Mehr lesen

9. August 2010 um 16:14


Hallo du!

Ich kann dich sehr gut verstehen. Wir hatten auch heute unseren ersten Tag und ich war die ganze Zeit nahe am Wasser gebaut. Ich habe von der Ferne aus beobachtet, wie meine Kleine sich in der Gruppe verhält und hätte sie am liebsten fest in den Arm genommen. Meine Kleine ist auch erst 2 Jahre alt und fast die Jüngste in der Gruppe. Die anderen Kinder waren viel selbstbewusster und haben gleich in Gruppen gespielt. Meine Maus hat viel alleine für sich "rumgemuddelt" und wirkte ein wenig außenstehend. Aber sioe war dabei ganz zufrieden und deshalb denke ich, dass ICH das Problem habe und nicht sie. Ich fand auch, dass die Erzieherinnen sich mehr mit ihr beschäftigt hätten können. Aber ich kenne sie ja auch und weiß, dass sie erst auftaut, wenn sich jemand mit ihr beschäftigt. Andererseits geht sie ja dort hin, um zu lernen, sich zu integrieren....Alles nicht so einfach....

Du musst dir einfach immer sagen, dass die Kinder das ganz anders empfinden als wir Mamis. Mir fällt das auch schwer, aber mit der Zeit wird es bestimmt besser.

Allerdings würde ich an deiner Stelle auch ein Auge darauf haben, ob die Erzieherinnen nur am klönen sind oder sich auch um die Kinder kümmern. Das müsste dann mal geklärt werden, denn so geht das nicht (vor allem am ersten Tag!)

LG
Sienna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 18:13
In Antwort auf mayim_12901391


Hallo du!

Ich kann dich sehr gut verstehen. Wir hatten auch heute unseren ersten Tag und ich war die ganze Zeit nahe am Wasser gebaut. Ich habe von der Ferne aus beobachtet, wie meine Kleine sich in der Gruppe verhält und hätte sie am liebsten fest in den Arm genommen. Meine Kleine ist auch erst 2 Jahre alt und fast die Jüngste in der Gruppe. Die anderen Kinder waren viel selbstbewusster und haben gleich in Gruppen gespielt. Meine Maus hat viel alleine für sich "rumgemuddelt" und wirkte ein wenig außenstehend. Aber sioe war dabei ganz zufrieden und deshalb denke ich, dass ICH das Problem habe und nicht sie. Ich fand auch, dass die Erzieherinnen sich mehr mit ihr beschäftigt hätten können. Aber ich kenne sie ja auch und weiß, dass sie erst auftaut, wenn sich jemand mit ihr beschäftigt. Andererseits geht sie ja dort hin, um zu lernen, sich zu integrieren....Alles nicht so einfach....

Du musst dir einfach immer sagen, dass die Kinder das ganz anders empfinden als wir Mamis. Mir fällt das auch schwer, aber mit der Zeit wird es bestimmt besser.

Allerdings würde ich an deiner Stelle auch ein Auge darauf haben, ob die Erzieherinnen nur am klönen sind oder sich auch um die Kinder kümmern. Das müsste dann mal geklärt werden, denn so geht das nicht (vor allem am ersten Tag!)

LG
Sienna


Danke für deine Antwort.
Ja ich denke auch das ich da vllt auch zu sensibel irgendwie bin. Hätte auch nicht gedacht das ich mal deswegen heulen könnte. Aber fällt irgendwie schon schwer das eigene kind völlig Fremden zu überlassen ohne zu wissen was gerade so passiert.
Trotz allem werd ich mir das Verhalten der Erzieherinnen die Woche anschauen und dann auch ansprechen wenn sich da irgendwie nix ändert. Mal sehen.

Aber schonmal gut zu wissen das es mir da mit sonem merkwürdigen Gefühl nicht allein so geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest