Home / Forum / Mein Baby / Der Nierenstau und ich Erfahrungen zum

Der Nierenstau und ich Erfahrungen zum

17. März 2014 um 19:10

Nierenstau.
Ich habe jetzt seit fast 12 Wochen stark Nitrit, Eiweiß und Blut im Urin.
Seit zwei tagen hab ich starke klopfen de schmerzen im rücken
Heute hat meine FÄ ein anderes Antibiotika und buscopan verschrieben plus Ratschlag nicht auf der Seite an der es weh tut liegen.
Ja reicht das aus?
Kann ich noch was machen...
Ach und sie hat kein Ultraschall gemacht.

Ich brauche mal eure Erfahrung zum Thema

LG
Simply

Mehr lesen

17. März 2014 um 19:43

Ja ich wusste
Eine user in, hatte da bestimmt einiges zu berichten.
Das zieht und klopft
Kaum ist die Übelkeit einigermaßen im griff, schon kommt das nächste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 19:51

Oh ja
Ich hatte das bei meiner tochter. Nierenstau 3. grades.
In der 21. ssw wurde mir eine schiene von der blase in die niere gelegt. Das hat jedoch alkes schlimmer gemacht. Es folgte ein kh-aufenthalt nach dem anderen, wegen starker schmerzen und vorzeitigen wehen. Ich bekam die ganze restliche ss antibiotika. Aufgrund der starken schmerzen ind des dadurch enszehenden dauerstresses kam meine tochter einen monat zu früh. Acht wochen nach der entbindung wurde die schiene gezogen.

Aktuell bin ich in der 16. ssw und so langsam melden sich die nieren wieder. Das sagten die ärzte damals schon, dass es in der 2. ss wohl auch so laufen wird.
Doch so ne olle schiene werde ich mir garantiert nicht noch mal legen lassen!

Meine tipps: auf der nicht schmerzenden seite liegen, viel trinken z.b. Tee, wasser, nieren warm halten, öfter mal am tag in den vierfüssler- stand gehen, so kann der urin besser ablaufen.

Alles gute und starke nerven dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 19:55
In Antwort auf tello26

Oh ja
Ich hatte das bei meiner tochter. Nierenstau 3. grades.
In der 21. ssw wurde mir eine schiene von der blase in die niere gelegt. Das hat jedoch alkes schlimmer gemacht. Es folgte ein kh-aufenthalt nach dem anderen, wegen starker schmerzen und vorzeitigen wehen. Ich bekam die ganze restliche ss antibiotika. Aufgrund der starken schmerzen ind des dadurch enszehenden dauerstresses kam meine tochter einen monat zu früh. Acht wochen nach der entbindung wurde die schiene gezogen.

Aktuell bin ich in der 16. ssw und so langsam melden sich die nieren wieder. Das sagten die ärzte damals schon, dass es in der 2. ss wohl auch so laufen wird.
Doch so ne olle schiene werde ich mir garantiert nicht noch mal legen lassen!

Meine tipps: auf der nicht schmerzenden seite liegen, viel trinken z.b. Tee, wasser, nieren warm halten, öfter mal am tag in den vierfüssler- stand gehen, so kann der urin besser ablaufen.

Alles gute und starke nerven dir!

Tello
An dich hab ich oft gedacht!
Schön dich zuließen und das du schon so weit bist
Und vielen dank euch.
Hab wehenartige schmerzen aber die Ärztin meinte es kommt wahrscheinlich nur von der niere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:03


Ich habe einen Nierenstau 1-2 Grades und das tut schon echt weh.Beim letzten FA Termin habe ich auch vergessen,nochmal um einen Ultraschall zu bitten

Der Stau wurde im KH festgestellt,wobei diese auch sagten das eine Schiene heutzutage bei gravierendem Stau kaum noch gelegt wird,weil das gesundheitliche Risiko wohl zu gross wäre,insbesondere bei einer schwangeren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:07
In Antwort auf matyas_11969818


Ich habe einen Nierenstau 1-2 Grades und das tut schon echt weh.Beim letzten FA Termin habe ich auch vergessen,nochmal um einen Ultraschall zu bitten

Der Stau wurde im KH festgestellt,wobei diese auch sagten das eine Schiene heutzutage bei gravierendem Stau kaum noch gelegt wird,weil das gesundheitliche Risiko wohl zu gross wäre,insbesondere bei einer schwangeren

Wir beide leiden da was zusammen
Wünsche dir auch gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:09

Wäh
da gruselt es mich immer noch.

Ich rate dir dringend dich bei einem Urologen vorzustellen und lass dir bloß keine Schiene legen. Je nach Grad des Stau wäre ich mit viel trinken etwas vorsichtig...aber wenn der Stau durch dasBaby und nicht durch einen Stein (wie bei mir) ausgelöst wird dann müsstest du trinken dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:12
In Antwort auf mopsilitoo81

Wäh
da gruselt es mich immer noch.

Ich rate dir dringend dich bei einem Urologen vorzustellen und lass dir bloß keine Schiene legen. Je nach Grad des Stau wäre ich mit viel trinken etwas vorsichtig...aber wenn der Stau durch dasBaby und nicht durch einen Stein (wie bei mir) ausgelöst wird dann müsstest du trinken dürfen.

Vielen
Dank mopsi!
Ja ich werde deinen Rat befolgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:18

Wow
Ich fühle mich wirklich geehrt, dass sich hier überhaupt jemand an mich erinnert oder so
Danke

Ja mir gehts soweit ganz gut, ausser so ein paar wehwechen...

Also, wenn du solche schmerzen hast, dann fahr doch morgen ins krankenhaus und werde in der urologie vorstellig!
Bei mir haben die gynäkologie und urologie damals in kh hand in hand zusammenarbeit. Das war eines der wenigen sachen die sehr gut geklappt haben!

Mit sowas ist nicht zu spassen!

Aber du wirst schon alles richtig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:18

Wow
Ich fühle mich wirklich geehrt, dass sich hier überhaupt jemand an mich erinnert oder so
Danke

Ja mir gehts soweit ganz gut, ausser so ein paar wehwechen...

Also, wenn du solche schmerzen hast, dann fahr doch morgen ins krankenhaus und werde in der urologie vorstellig!
Bei mir haben die gynäkologie und urologie damals in kh hand in hand zusammenarbeit. Das war eines der wenigen sachen die sehr gut geklappt haben!

Mit sowas ist nicht zu spassen!

Aber du wirst schon alles richtig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen