Home / Forum / Mein Baby / Der nikolaus kommt morgen, und nimmt den nuckel mit

Der nikolaus kommt morgen, und nimmt den nuckel mit

5. Dezember 2012 um 19:43

Mit der kita ist abgesprochendas mein cem morgen sein nuckel dem nikolaus schenken wird, in der kita hat er am tage keine problem ohne nuckel auszukommen nur zuhause fragt er staendig danach.

Nur wie werde ich ihn morgen erklaeren das es zuhause auch keinen mehr gibt, und vorallem wenn er nachts aufwacht und weint nach seinem nuckel, das macht mir etwas kopfzerbrechen

Wie war es bei euch die ersten naechte ohne nuckel und was habt ihr beim naechtlichen weinen getan?

Ach ja cem ist jetzt 3,5j

Mehr lesen

5. Dezember 2012 um 20:17


Unsere Tochter , 2,5 Jahre alt, hat vor 3 Wochen (so in etwa) ihre Nuckel auf ihre Fensterbank gelegt und die haben die Engel abgeholt, dafür hat sie ne Bibi Blocksberg DVD bekommen.
Es dauerte gut ne Woche , in der Zeit hat sie immer wieder abends oder nachts nach ihrem Schnuller gefragt. Sie hätte alle Spielsachen aus ihrem Zimmer gegen einen Schnuller eingetauscht. Es wurde geknatscht, es wurde geheult und gezetert. Aber nun wird nur gelegentlich da nach gefragt und dann ist auch gut.
Ich denk, du kannst ihm nur immer wieder sagen, dass sein Schnuller beim Nikolaus ist und der die Schnuller einsammelt und an die kleinen Babys weiter gibt.

Und er wird danach fragen und heulen. Wie gesagt, was ich alles angeboten bekommen habe für einen Schnuller....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 20:38


Wir haben vor drei Wochen den Schnuller abgewöhnt, aber meine kleine ist auch nur 13 Monate alt gewesen und hat nach dem einschlafen abends ohne schnuller durchgeschlafen. Sie hat nicht mehr nach dem Schnuller verlangt. Aber wenn deiner nachts weint würde ich nachts versuchen evtl bei ihm zu bleiben und zu kuscheln aber auf keinen Fall nachgeben. Vielleicht bittest du ihm ein Kuscheltier oder Tuch an statt des Schnullers an? meine hat ein einfache Spucktücher die sie liebt und sie nimmt dann einen immer zum schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 23:02

Warum
Wird ihm dann schon der nuckel weg genommen? Anscheinend ist er noch gar nicht bereit dafür... Mein Sohn hat auch lange seinen nuckel gehabt...er war auch schon 4 Jahre und 4 Monate als er bereit dafür war...und was soll ich sagen,mein Kind liebte seinen nuckel über alles...mit nichts konnte ich ihn locken...und dann hatte er herpes an der Lippe und wir machten eine nuckelpause....er hat in dieser Woche nicht eine träne gemeint,weil er es verstanden hat warum es Grad keinen nuckel gibt.... Und damit war das Thema durch er musste nicht einmal weinen...warum soll ein Kind unter tränen seinen geliebten nuckel hergeben? Verstehe ich nicht...

Lass ihm seine Zeit!

LG jenni

p.s. Mein Sohn hat trotzdem ganz normale Zähne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 8:58

Warum
Guten Morgen

Ich bin immer wieder verwundert, warum manche ihren Kindern mit Zwang den Schnuller abgewöhnen....es ist doch für die Kinder augenscheinlich ein wichtiger Begleiter und Tröster?

Meine Tochter hatte NIE einen Schnuller genommen, sie wollte ihn einfach nicht....sie ist jetzt 6 und wird nächstes Jahr schon eine Zahnspange bekommen weil sie einen recht starken Überbiss hat.

Mein Sohn kam auf die Welt, bekam einen Schnuller und ab dort war das Ding regelrecht an ihm festgewachsen....in jeder Hand hatte er stest einen, es ging nichts ohne Schnuller - auch tagsüber! Er war knapp über 4 Jahre alt, als er meinte, dass er den Schnuller gegen ein Abschleppauto eintauschen möchte. Mein Sohn hat herrlich gerade Zähne und wird immer wieder von der Zahnärztin gelobt!

Übrigens glaubt mir die Zahnärztin bis heute nicht, dass meine Tochter nie einen Schnuller hatte!

Was ich sagen will.....lass doch dem Bub seinen Schnuller.....er ist halt noch nicht so weit und diesen Schmerz kann man den Kids doch ersparen...wie heisst es so schön: Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht.

Viele Grüße von der Schnuffki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 9:13

Ich drück die Daumen
Ich finde schon, dass ein 3 1/2 jähriger ohne Nuckel auskommen kann. Unser Sohn musste ihn kurz vor seinem 2 Geburtstag abgeben. Die Ärztin meinte auch, entwickelt einen Überbiss, wobei ich glaube, dass dies genet.veranlagt ist.
Naja, jedenfalls hab ICH geheult wie ein Schlosshund, während erst wirklich tapfer war. Es ist wieder so ein Schritt zum Großwerden

Probleme gab es dann keine, er wollte noch mehr kuscheln (was ja kein Problem ist) und sein Plüschtiet war von da an sein Tröster.

Also, viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club