Home / Forum / Mein Baby / Desinteresse an Spielsachen?

Desinteresse an Spielsachen?

22. Oktober 2014 um 11:49 Letzte Antwort: 23. Oktober 2014 um 11:27

mein sohn ist jetzt 1,5 jahre und hat eigentlich schönes zeug, nicht zu viel davon aber bisher hatte er damit immer spielen können. seit vielleicht 2 wochen aber geht er an seine sachen gar nicht mehr ran.
z.b. hat er so ein auto von vtech, wo er immer gern förmchen reinschieben konnte (sein lieblingsteil), es war auch zum hinterherziehen. es interessiert ihn NULL. er hat auch so ein glockenspiel, nix. bauklötze, buntstifte, stapelbecher ... alles ist irgendwie nichts mehr. er trägt immer seinen teddy mit sich, kuschelt mit den anderen stofftieren, schaut sich bücher an aber hauptsächlich flitzt er nur noch rum oder fährt ne runde bobby-car. klar, ihm fehlt der spielplatz aber ich meine, ich kann ihn ja nicht im sturm oder schlechtem wetter (regen) rauslassen.

jetzt frage ich mich, ob ihn seine sachen langweilen, vielleicht sogar unterfordern? er ist ziemlich weit in seiner entwicklung, hält mit seiner 2jährigen freundin (tochter der TM) locker mit. was kann ich ihm denn besorgen, womit er sich gern beschäftigt? ich meine, nur durch die wohnung zu rennen, die türen zuzumachen oder unsere schuhe anziehen kann ja nicht alles sein? ich will ihn ja auch nicht stundenlang beschäftigen aber es muss ja was geben, das ihm spaß macht.

kennt ihr so ein verhalten? habt ih tipps, was kinder lieben?

Mehr lesen

22. Oktober 2014 um 12:32


Wenn du weißt das ihm der Spielplatz fehlt, mal ne Runde Indoorspielplatz?
Muss ja nicht jeden Tag sein, aber wenn es hier tagelang so ist, dass meine Tochter (4,5J) nicht raus kann imer ne gute Alternative und sie kann sich auspowern.

Wie wäre es sonst noch mit
Puzzle?
erstes Memory
CD mit Kinderliedern anmachen und dazu zusammen tanzen
Kugelbahn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2014 um 12:52

Wir haben
puzzles da, solche holzteile wo er autos oder anderes reinsortieren kann. außer die dinger in seine eimerchen sortieren spielt er damit nicht so gerne.

wir waren gestern beim arzt, der hat eine riesengroße spielecke mit autos. autos findet mein kind sowieso total toll, damit er hat dann ein bisschen gespielt. autos daheim haben wir auch, die ignoriert er. er hat auch so ne autorutsche hier, doch warum soll er das auto da runterrollen lassen, wenn er einfach selbst den knopf drücken kann, damit die musik angeht. daher meine ich ja, vieles, womit andere kinder total gerne spielen, ist meinem sohn irgendwie zu doof.

duplo hab ich auch überlegt aber da gibt es einfach so viel auswahl, dass ich gar nicht weiß, welches man da am besten nimmt. bauklötze wie lego haben wir hier, das geht stellenweise auch gut, aber irgendwann fängt er auch an, die dinger in sein eimerchen zu sortieren xDD

indoor-spielplatz haben wir nicht in der nähe. und da wir kein auto haben, komm ich dann in die nachbarstadt auch gar nicht hin.

daher bin ich etwas ratlos. außer bücher, teddys, schuhe, schlüssel ist alles nicht wirklich was. bin ratlos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2014 um 13:02

..
Mein kleiner ist 22 Monate und spielt am liebsten mit Autos. Wir haben welche von lego duplo, playmobil 123 und die babyflitzer von vtech.

Kochen tut weh jeden tag in seiner kinderküche.
Mit dem bobbycar flitzt er auch wie ein verrückter durch die Gegend.

Ich würde deinem Sohn etwas zeit lassen. Zieh ihm gummistiefel an und spring mit ihm in die Pfützen.
Indoorspielplatz finde ich auch toll.
Und mit Matschanzug kannst du doch trotzdem aufn Spielplatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2014 um 21:17

Das ist
bei uns (fast 16 Monate) zurzeit auch so ...
Solange ich daneben sitze wird gespielt, aber sobald ich aufstehe, wird alles liegen gelassen und mir hinterher gerannt. Sie ist auch so ein Sortierer und Sammler und Bücher Anschauer.

Ich beziehe sie daher viel in meine Arbeit mit ein. Schaff mal zur Waschmaschine, bring mal zum Mülleimer, geh mal der Puppe eine neue Windel ummachen, heb mal der Mama die Klammer auf, komm wir gießen Blumen, ... etc So bekommen wir den Tag auch rum und sie ist glücklich, dass sie mir helfen kann und ist eifrig dabei.

Lego Dublo haben wir uns den Zoo zugelegt. Paar Bausteine, Tiere, ein Männel und ein Auto. Super für den Anfang! Allerdings auch nur, solange ich mit spiele.

Alleine bespielt wird der Sandkasten bei Oma (schaufeln!), Dinge/Deckel auf und zuschrauben, Reißverschluss auf und zu machen, alle möglichen Packungen aufreißen, das Papier an Wasserflaschen abpuhlen, mein Portemonnaie ausräumen und das Highlight gerade, in der Badewanne Wasser von Becher zu Becher zu schütten. Oder mit dem Gießkannenstrahl einen Becher zu treffen.
Ansonsten viiiel mit anderen Kindern treffen da ist sie Stunden mit schauen und nachmachen beschäftigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2014 um 21:56

Meine ist ein ziemliches drausen-kind
Zum Glück ist sie in der Kita täglich draußen...aber auch zu Hause schleppt sie mir dann noch ständig ihre Jacke, regenhose und Schuhe hinterher .
Ich verwuche mich dann teils auch bei doofem Wetter zu überwinden. Zumindest mal ein bisschen pfützen patschen. Mit guter regenkleidung (die nicht Jürgen das Kinder, sondern auch man selbst haben sollte ) geht das meist auch. Und irgendwie macht's dann sogar doch auch oft Spaß^^.

Von den drinnen Spielsachen haben wir hier ja 1000 Sachen von der großen Schwester, so dass sie nicht auf ihr "baby-Spielzeug" angewiesen ist. Am aller tollsten findet sie die SpielKüche. Und davon am aller tollsten die trockenen bohnen/erbsen/linsen/mais. Die schüttet sie sooo gern hin und her, spielt Essen etc. Macht allerdings zugegeben ganz schön viel Dreck^^. Aber die freut sich immer extrem, wenn ich das hervorhole (bin mittlerweile dazu übergegangen das außerhalb der kinderreichweite aufzubewahren, da ich zugegebener maßen nicht jeden Tag Lust habe das komplette Haus zu entlinsen...diese kleinen Teile sind echt nach dem spielen überall^^ vielleicht sollte ich das nächste mal nur dicke bohnen anbieten, die verteilen sich wenigstens nicht ganz so schlingen und sind leichter einzusammeln ) generell findet sie alles "kleinteilige" toll, wo man so schön drinnen rumwühlen und fühlen kann. Gott sei dank steckt sie sich echt nichts mehr in den Mund, was kein Essen ist, das hatte sie schnell drauf, daher geht das auch mit dem kleinkram. Murmeln (ggf. Mit murmelbahn) mag sie auch.
Ansonsten kommt so ein Bälle-Bad Zelt extrem gut an. Haben die Nachbarn und schenke ich ihr ggf. zu weihnachten, das findet sie auch super! Und tupperdosen/aus/-umräumen. Generell Schubladen, Portemonnaie etc.pp ausräumen ist toll^^.
Und sie steht total auf diese gel-glitzer-stifte ihrer Schwester. Normale buntstifte?!?!?! Neeee danke! Aber die gelatifte findet sie toll%-). Wenigstens hat sie mittlerweile einigermaßen verstanden, dass man nur aufs Papier malt. Denn mit diesen Stiften kann man auch echt ganz toll seine Kleidung oder seine eigenen Füße anmalen^^.
Sonst noch mal als Idee: fingerfarbe fanden bisher eigentlich alle immer toll...ok, schweinerei, aber was soll's . Oder knete? Könnte auch schon was sein.
Duplo kommt auch meist gut an. Da tut erstmal so ein einfaches kleines Starter-Set und, wenn er Figuren mag ggf. Noch ein kleines Zoo-Set oder so.
Und einfach viel im Haushalt "helfen". Muss ja gar nicht immer das extra Spielzeug sein, wenn er da keine Lust drauf hat. Kochtopfe, Dosen, kochloffel etc. Uns ja auch . Oder Wäsche in die Maschine stopfen und aufhängen "helfen" kommt gier auch sehr gut an . Oder den Tisch/Boden wischen...sehr beliebt^^. Naja..sie findet halt alles toll, was Mama macht^^. Und an Spielsachen meistens das, was die große Schwester hat^^.
Naja, also ich würde sagen, wenn er kein Interesse hat, dann lass ihn einfach. Wenn er gerne rumräumt oder Bücher anguckt ist doch gut. Ich finde die kinder müssen jetzt nicht immer zwangsweise zu Spielsachen hingeführt werden. Solange er Spaß an irgendwas hat, sich beschäftigt und nicht lethargisch in der Ecke steht ist doch alles gut.
Und zum energieabbau vielleicht einfach mal trotz Regen raus, ordentlichen "kitzeltkampf" veranstalten, mal ein paar runden mit fangen spielen, Ball spielen, vielleicht ne kleine Zimmer-rutsche (meine liebt rutschen ) halt einfach was aktives machen. Dann halber da halt momentan mehr Bedürfnis als nach...keinen Ahnung puzzels oder klotzchen stapeln...

LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2014 um 22:12

Wir achten ja sehr auf die menge
an spielsachen und wenn ich sehe, was andere kinder in dem alter haben, dann sind wir doch eher bescheiden. wir haben eine große spielkiste und mein sohn holt sich dann da auch normalerweise was raus, womit er spielen will. zur zeit guckt er da aber rein und findet eben nichts. einige sachen liegen auch mal weg. daran kann es eigentlich nicht liegen.

bei der tagesmutter hat er ja auch anderes spielzeug, spielt aber lieber mit der 2jährigen tochter: gardinen sind grade der hit! oder um den tisch rennen, oder eben bücher schauen.

heute haben wir no-name-lego gespielt, türme gebaut usw. ging auch gut, dann holte er sich seinen ball und schmiss den dann den flur rauf und runter. dann fand er wieder die schuhe toll, später seinen kindersitz, der hinter der tür steht. schlüssel ins schloss stecken ist jeden tag drin, davon bekommt er nicht genug. das alles hat er vorher auch gemacht, aber nicht in der häufigkeit wie jetzt, vorher war das spielzeug sein non-plus-ultra.

nach duplo hab ich jetzt geschaut aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, da ist sooo viel süßes dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2014 um 11:27

Mein Kleiner (gerade 2 geworden)
spielt auch am liebsten mit dem Spielzeug seines großen Bruders.

Autos und Holzeisenbahn stehen hoch im Kurs.
Außerdem Lego Duplo. Er baut sehr gerne mit den Grundbausteinen Türme oder beläd einen Laster (von Lena) mit den Steinen. Mit den Männchen spielt er auch gerne, setzt sie auf eine Platte und lässt sie Boot fahren.

Mit der Spielküche spielt er auch gerne. Da reichen für den Anfang auch erstmal ein paar Töpfe, Pfannen, Teller, Becher und Besteck (am besten aus Metall, das klappert so schön) und dazu ein paar Lebensmittel aus Stoff oder Holz (z.B. Ikea). Wenn Interesse vorhanden ist, kannst du ihm dann zu Weihnachten eine Küche schenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest