Home / Forum / Mein Baby / Desperate Mama..Zwillinge(4J.)machen was sie wollen

Desperate Mama..Zwillinge(4J.)machen was sie wollen

5. Januar 2007 um 16:31

Bin mit meinem Latein langsam aber sicher am Ende und hoffe das hier vielleicht jemand Tipps hat was ich mit meine Mädels anders machen kann...
Ich will keine perfekten Kinder, aber gewisse Grenzen sollten sie denn doch akzeptieren.
zum Beispiel:Gestern waren die beiden zum Spielen im Zimmer-nach ner halben Stunde bin ich zur Sicherheit mal nach die beiden gucken gegangen-da war der Kleiderschrank(von den sie wissen das da nur ich ran gehe) fast komplett leer geräumt.die sachen lagen auf dem teppich die kinder saßen drauf und waren da bei die Seiten aus ihren Büchern zureißen..ich hab ihnen begreiflich gemacht das das nicht okay ist hab die sachen zusammen gepackt und im schrank verstaut und sie zum aufräumen verdonnert-ausserdem habe ich ihnen zur strafe die Geschenke vom "Weihnachtsmann" weg genommen.
ich war grad aus dem zimmer raus als meine "Große" zu mir kam um mir zu sagen das ihre schwester grad auf den teppich im Kinderzimmer kackt..meine tochter ist seit 2Jahren trocken geht seit dem Selbstständig auf Toilette kann seit über ein jahr den hintwern allein abwischen und weiß ganz einfach das man nicht ins zimmer "scheißt"-warum also macht sie es trotzdem?
und wie soll man bei sowas reagieren-es gibt sachen für die müßte ich die beiden bestrafen aber bei sowas zum beispiel weiß ich gar nicht wie oder womit..
wie gesagt das war jetzt ein beispiel-für gestern-..
sie stellen ständig irgendwas an-sachen die andere kinder nie tun würden und wenn doch tun sie`s einmal meine machen 10mal den gleichen Mist und lernen aus nix..

Mehr lesen

5. Januar 2007 um 18:39

Desperate Mama
Hallo,
ich kann und möchte Dir keine Ratschläge à la Supernanny geben. Meine Jungen sind jetzt fast 4 Jahre alt und zur Zeit auch relativ frech und aufsässig. Bei uns kommt jedoch noch die Geburt einer Schwester hinzu, so dass ich da auch einige Gründe sehe. Trotzdem gibt es gewisse Regeln, die eingehalten werden müssen- da gebe ich Dir völlig recht.
Als meine zwischenzeitlich Bücher sehr schlecht behandelt haben, durften sie die Bücher nur zusammen mit einem Erwachsenen anschauen. Ansonsten standen die Bücher in einem hohen Regal. Das war besonders für einen der Jungen eine schlimme Strafe, aber es hat funktioniert. Nur wer sorgsam mit Büchern umgeht, darf sie selber anschauen.
Da meine Kinder kein Fernsehen gucken dürfen, fällt ein solches Verbot zwar weg- ich denke aber auch das ist wirkungsvoll. Bei uns ist eine der schlimmsten Strafen, dass ich abends nichts vorlese. Dann muss aber auch wirklich was passiert sein, sonst mache ich das nicht. Da meine Kinder nur sehr wenig Süßigkeiten bekommen, gibt es auch ein "Süßigkeiten-Verbot".
Dass Deine Tochter auf den Teppich gemacht hat, halte ich für pure Provokation als Reaktion auf das Wegnehmen der Geschenke. Ich glaube, ich würde erst einmal rausgehen, um nicht laut los zu brüllen. Wenn mich wirklich der Zorn packt, gehe ich meistens erst einmal aus dem Zimmer und hole tief Luft ( gelingt natürlich nicht immer!!). Nach so einer Aktion würde ich mein Kind zunächst ignorieren, bis sich die Wogen geglättet haben und ich mich abgeregt habe. Tonlos reinigen und überlegen, was als Konsequenz folgt. Auf jeden Fall würde ich ein ernstes Gespräch darüber führen, dass so eine Nummer zu viel des Guten ist.
Bei uns führe ich manche Sachen darauf zurück, dass ich wirklich nicht mehr soviel Zeit für die beiden habe wie vorher. Vor der Geburt habe ich immer eine Sache am Tag gemeinsam mit den Kindern gemacht: Basteln, Backen, Sport, Schwimmen etc. Manchmal wirkt das wahr Wunder.
Dir starke Nerven, mein Mitgefühl
jula

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 17:51
In Antwort auf jula19691

Desperate Mama
Hallo,
ich kann und möchte Dir keine Ratschläge à la Supernanny geben. Meine Jungen sind jetzt fast 4 Jahre alt und zur Zeit auch relativ frech und aufsässig. Bei uns kommt jedoch noch die Geburt einer Schwester hinzu, so dass ich da auch einige Gründe sehe. Trotzdem gibt es gewisse Regeln, die eingehalten werden müssen- da gebe ich Dir völlig recht.
Als meine zwischenzeitlich Bücher sehr schlecht behandelt haben, durften sie die Bücher nur zusammen mit einem Erwachsenen anschauen. Ansonsten standen die Bücher in einem hohen Regal. Das war besonders für einen der Jungen eine schlimme Strafe, aber es hat funktioniert. Nur wer sorgsam mit Büchern umgeht, darf sie selber anschauen.
Da meine Kinder kein Fernsehen gucken dürfen, fällt ein solches Verbot zwar weg- ich denke aber auch das ist wirkungsvoll. Bei uns ist eine der schlimmsten Strafen, dass ich abends nichts vorlese. Dann muss aber auch wirklich was passiert sein, sonst mache ich das nicht. Da meine Kinder nur sehr wenig Süßigkeiten bekommen, gibt es auch ein "Süßigkeiten-Verbot".
Dass Deine Tochter auf den Teppich gemacht hat, halte ich für pure Provokation als Reaktion auf das Wegnehmen der Geschenke. Ich glaube, ich würde erst einmal rausgehen, um nicht laut los zu brüllen. Wenn mich wirklich der Zorn packt, gehe ich meistens erst einmal aus dem Zimmer und hole tief Luft ( gelingt natürlich nicht immer!!). Nach so einer Aktion würde ich mein Kind zunächst ignorieren, bis sich die Wogen geglättet haben und ich mich abgeregt habe. Tonlos reinigen und überlegen, was als Konsequenz folgt. Auf jeden Fall würde ich ein ernstes Gespräch darüber führen, dass so eine Nummer zu viel des Guten ist.
Bei uns führe ich manche Sachen darauf zurück, dass ich wirklich nicht mehr soviel Zeit für die beiden habe wie vorher. Vor der Geburt habe ich immer eine Sache am Tag gemeinsam mit den Kindern gemacht: Basteln, Backen, Sport, Schwimmen etc. Manchmal wirkt das wahr Wunder.
Dir starke Nerven, mein Mitgefühl
jula

Hi
im grunde haben wir wohl die gleiche vorstellung von konsequenzen-das problem bei mir ist das all das keine wirkung zeigt..
ich danke dir trotzdem fürs lesen und antworten..
viel glück und spaß mit deine drei kleinen..
bye bye

Gefällt mir

10. Januar 2007 um 8:15

Ich kenne das...!
Hallo..

meine Jungs sind 6 Jahre alt und ich kann mich noch gut an das Alter von 4 Jahren erinnern. Auch bei mir wurden sämtliche Schränke heimlich ausgeräumt, so dass mir manches Mal echt der Kragen geplatzt ist. Habe aber auch festgestellt, dass Bestrafung kein gutes Mittel ist, denn das was sie nicht dürfen, machen sie dann erst recht. Ich fing an, Regeln und Grenzen zu setzen und bis heute haben sie gelernt, sie auch einzuhalten, zwar nicht immer, aber sie bemühen sich. Es hat mich schon sehr viele Nerven gekostet, doch je lockerer man an die Dinge ran geht (musste ich auch erst lernen!), desto eher merken die Kiddies, dass Mama doch im Endeffekt die Stärke ist und schon lohnt sich dann der ganze Aufwand gar nicht mehr!

Also ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit Deinen Mädels und zeig ihnen, wer hier die Stärkere ist!

Liebe Grüsse...Suse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen