Home / Forum / Mein Baby / Deutschland braucht Nachwuchs,dann machen wir kinder aber man bekommt keine Hilfe.

Deutschland braucht Nachwuchs,dann machen wir kinder aber man bekommt keine Hilfe.

11. November 2011 um 16:31

Jetzt kann ich viele Frauen besser verstehen die Karriere machen wollen und keine Kinder haben wollen.Denn wenn man Kinder bekommt, kann man nicht Arbeiten gehen.Man ist dann abhängig vom Job Center da das Geld nicht reicht.Seid dem ich nicht mehr Arbeiten gehen kann,kann ich nicht mal meinen Kindern was bieten z.B ein Dreirad, Lego oder ein schönes Kinderzimmer.Ich bin so Traurig und bin nur am heulen.Man wird einfach alleine gelassen vom Staat.

Mehr lesen

11. November 2011 um 16:48

Hallo
Ja der Meinung bin ich auch,ich würde das gleiche verdienen wenn ich Arbeiten gehen würde.Was soll ich den Ausgeben habe im Monat nur 500 euro und das geht für essen.Kein Urlaub,Keine Klamoten für mich.Ich gehe auch oft vom Flohmarkt einkaufen habe damit kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 17:08


Das ist ne reine Unverschämtheit, was du da von dir gibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 17:25

Bekommst du nachwuchs fuer dich oder fuer deutschland
Ehrlich, so leute die immer nur sich beklagen hab ich gefressen.
Glaub mir, eine 6 fache mutter in afrika die trotzdem arbeitdn muss dass sie und die kinder nicht verhungern wuerde gerne mit dir tauschen. Oder meinst du nicht?

Lg catsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 17:55


ähm, also ich finde der staat macht genug für mütter die nicht arbeiten gehen und wir sollten dankbar für diese hilfe sein. in anderen ländern ist es denen ziemlich geal ob du auf der straße landest. ich mein du hast es warm, hast eine wohnung, genug zu essen,kleidung. und ganz im ernst, der hartz4 staz ist jetzt echt nicht schlecht.

und ja kinder braucht deutschland dringend, aber eigentlich sehen die lieber kinder aus der oberschicht und nicht aus der unterschicht, sprich kinder von denen sie profitieren und nicht in die sie investieren müssen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 21:51

Grrrrrr
Also ich gehe arbeiten und kann meinem Kind alles bieten.
Man kann ein Kind bekommen und arbeiten gehn. Der Staat bezahlt schon vieles wie Eltern und Kindergeld und wovon lebt der Staat von Steuereinnahmen und wer zahlt Steuern die arbeitenden. Alles auf den Staat schieben ist schon dreist.
Ich habe 2 Kinder,14Jahre und 21 Monate alt arbeite halbtags und mit Kindergeld dazu geht es meinen Kindern nicht schlecht.
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 22:01

Ich
habe 2 Kinder und gehe arbeiten.In 3 Schichten.Das ist auch nicht immer einfach.Aber mit viel Hilfe bekomme ich es hin.
Es gibt immer einen Weg.

Also etwas weniger inneren Groll und mal über Veränderungen nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 23:36

Natürlich
bekommt man Hilfe: Elterngeld, Kindergeld, Familienpaß je nach Stadt... Uns gehts da schon gut im Vergleich zu anderen Ländern.
Ich hoffe du erwartest nicht dass der Staat dir dein ganzes Leben finanziert. Es muß natürlich ein gewisses Gleichgewicht bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 23:59

Das ist ein Fake,
Oder?
Wenn nicht geht mir als schwangere, berufstätige Kleinkindmama, die plant auch nach dem 2. Kind bald wieder zu arbeiten grad die Hutschnur hoch!
Natürlich ist so ein Leben anstrengend, aber selbiges ist nun mal kein Ponyhof.
Wahrscheinlich könnte ich meinen Kindern auch viel mehr Lego kaufen, Würde der Staat nicht jeden Monat soviel Steuern aus mir rauspressen um die ganzen Sozialleistungen zu zahlen.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 14:19

Du verstehst nicht ganz richtig!!!
Schön wie du sagst Kinderkrippe ich warte immer noch auf ein Platz.Tagesmutter bei mir in der Nähe alles voll,keine Chance.
Na ja da ich neu bei Job Center bin kenne ich so meine Rechte nicht,was ich alles bekommen kann.Und die sagen es ja einen auch nicht was man alles beantragen kann.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 14:38

Ach ja der Staat
Als ich gearbeitet habe,habe ich sehr gut verdient und weißt du wieviel an Steuern von meinem Gehalt abgezogen wurde.400 euro jeden Monat.Ach Elterngeld die haben bei mir es voll falsch gerechnet.130 habe ich weniger bekommen.Als ich dann die Sache beim Rechtsanwalt gegeben habe,stellte es sich heraus das die es falsch gerechnet haben.Elterngeld geben sie doch jetzt nur,damit mehr kinder geboren werden sollen.Deutschland hat zu wenig Kinder.
Ich habe ein Krippenplatz bekommen,dann stellte es sich raus das ich nicht mehr zu der Region gehöre.die Krippe war 7min entfernt,den Platz habe ich nicht bekommen.

Der Staat soll mehr für die Kinder machen.!!!!
Keiner kann mir sagen wie toll das alles ist vom Staat zu leben,das man genug Geld hat.Das Geld reicht einfach nicht.
Wir haben hier ein Kinderspiel Paradies Erwachsene kosten 2,50 Kinder ab 2Jahre 7,50.Ich kann das nur 1 mal im Monat machen mehr ist nicht drin.Mein Sohn will öfter dahin,jedes mal muß ich mir Mama bitte anhören.
Und das tut weh.

Wenn man alleine ist schafft man das nicht finanziel.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 14:46

Was !!!
Wie Dreist??
Habe genug Steuern gezahlt jahre lang.
Der Staat muß wie ein Esel blechen.Anstatt Griechenland zu Helfen,soll Deutschland seinen Leuten hier in Deutschland helfen.
Ich kann mich nicht Erinnern als wir noch DM hatten das alte Leute in den Mülleimern nach Pfandflaschen gesucht haben.
Oder es gab doch keine Tafel oder wo die Leute Lebesmittel bekommen für wenig geld.Gab es sowas.Deutschland hat jetzt selber arme Leute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 14:58

Kann ich nicht nachvollziehen...
Ich mein es ist nicht einfach durch den ganzen Papierkram durchzusteigen, aber selbst dafür gibt es Hilfe.
Ich bin in der Ausbildung mit Kind und kann nicht behaupten, dass ich keine Unterstützung bekomme.^^

Angefangen beim Bafög, dass ich während der Ausbildung bekomme, dann bekommt man ja noch Kindergeld und Elterngeld (Wenn das Kind noch jünger ist)... dann gibts noch Hartz4... es gibt den Caritas oder die Diakonie oder Profamilia... ich muss für die Kinderbetreuung nichts bezahlen (!!!) und mal abgesehen davon ist der Kindergartenplatz jetzt auch noch kostenlos.. zumindest hier bei uns^^ Für mich kam es gar nicht in Frage länger zu Hause zu bleiben "nur", weil ich ein Kind habe.
Man kriegt hier überall Hilfe, man muss nur etwas dafür tun und die vier Buchstaben hochbekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 15:06
In Antwort auf berlin_13021259

Natürlich
bekommt man Hilfe: Elterngeld, Kindergeld, Familienpaß je nach Stadt... Uns gehts da schon gut im Vergleich zu anderen Ländern.
Ich hoffe du erwartest nicht dass der Staat dir dein ganzes Leben finanziert. Es muß natürlich ein gewisses Gleichgewicht bleiben.

Ich habe vor den Kinder ein Luxus Leben ich brauche jetzt nichts für mich.
Der Staat soll für die Kinder alles übernehmen.Das muß der Staat. Kinder sind die Zukunft.Deutschland hat sehr wenig Nachwuchs.Elterngeld bekommt man 1 Jahr.Kindergeld geht schon für die Kinder weg Pampers ist 2euro teurer geworden.Schuhe kosten um die 50 euro.usw.Bekleidung ist auch so Teuer geworden.Wie Teuer sind Legos die haben sie doch nicht mehr alle.fängt ab 30,- an geht bis 100,- euro. Ich habe auch kein Problem auf dem Trödel zu kaufen,für Jungs gibt es aber nicht viel.Für Mädchen jede menge.

Ihr habt mich hier alle falsch verstanden!!!!
Kinder sind die wichtigsten auf der Welt!!!! Ich möchte das kein Kind in der ecke steht und Traurig ist.
Wie oft werden Kinder in der Schule gehänselt weil einige keine marken Klamotten an haben.
Ich bin auch dafür das in der Schule Uniformen getragen werden.Dann kann man es nicht Unterscheiden ob Arm oder Reich.

Naja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 15:10
In Antwort auf gianna_12038903

Ich
habe 2 Kinder und gehe arbeiten.In 3 Schichten.Das ist auch nicht immer einfach.Aber mit viel Hilfe bekomme ich es hin.
Es gibt immer einen Weg.

Also etwas weniger inneren Groll und mal über Veränderungen nachdenken.

Mit Hilfe???
Von wem bekommst du Hilfe?
Von Mama,Papa,Schwester usw.
Ich habe niemanden,meine Eltern sind früh gestorben und habe keine geschwister so und nun.
Was soll ich jetzt Verändern???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 15:21
In Antwort auf ferun_12340867

Grrrrrr
Also ich gehe arbeiten und kann meinem Kind alles bieten.
Man kann ein Kind bekommen und arbeiten gehn. Der Staat bezahlt schon vieles wie Eltern und Kindergeld und wovon lebt der Staat von Steuereinnahmen und wer zahlt Steuern die arbeitenden. Alles auf den Staat schieben ist schon dreist.
Ich habe 2 Kinder,14Jahre und 21 Monate alt arbeite halbtags und mit Kindergeld dazu geht es meinen Kindern nicht schlecht.
Liebe Grüsse

Nein eben nicht!!!
Ich habe niemanden,meine Eltern sind frühgestorben ,habe keine Geschwister.So und nun !! Meine Arbeitszeiten sind von 10 uhr bis 18 uhr.Kindergarten geht bis 16 uhr wer holt jetzt das Kind ab????? Meine Freundinnen kommen um 20 uhr und um 21 uhr von der Arbeit.Genau wie mein Ex-Freund auch.

So und hast du ein Tipp!!!!
Will nicht vom Job Center abhängig sein.Das Geld reicht nicht!!!!
Mal ganz ehrlich in DM zeit konnte man für 100 DM einen ganzen Wagen voll für die ganze Woche einkaufen.Heute sind 50,- euro nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 15:34

Was ist unverschämt??
Du soll ich dir mal was sagen,als ich Arbeiten gegangen bin,habe ich so gut Verdient das ich mir alles kaufen konnte von Cartier bis Versage.

Das was ich sagen will ist.Das der Staat den Kindern viel mehr geben muß.Weil Kinder sind Zukunft.Wie oft habe ich Kinder gesehen die kaputte Schuhe oder die Klamotten so verwaschen und zerissen in die Schule gegangen sind.
Das tut mir weh,anstatt Griechenland zu helfen sollte der Staat seine Leuten helfen,wie oft haben die im Fernsehen die Kinder befragt ob die gut gefrühstückt haben,die hälfte der Kindern hatten nichts im Bauch.

Ich möchte für mich nichts ich hatte ein tolles Leben und hatte alles.
Ich habe dem Staat auch genug gezahlt.Jetzt sind die dran.

Blond und blöd!!!!! Hast ganicht verstanden was ich damit sagen wollte nee.Dumm eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 16:00

@kianevr
Wenn du frueher ein luxusleben hattest frag ich mich warum du nichts gespart hast???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 20:38

Ich denke...
...wenn man als Frau Kinder haben möchte, sollte man im Vorfeld einen Berufsweg gehen, der einem das auch anschließend ermöglicht. Es gibt echt verdammt viele Berufsfelder (z.B. im Büro, idealerweise mit Gleitzeit), wo die Arbeitszeiten vernünftig sind. Ich selbst hab so nen Job, daher arbeite ich auch wieder 30h, seitdem mein Kind 1 Jahr alt ist. Die Kohle reicht uns.

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 20:58


Erstmal, ich kann deine Meinung gut verstehen

ABER

Hat euch der Staat beim Kinder machen die Kerze gehalten?

Nöö... So leicht kann man es sich nicht machen.

Dann muss man sich schon selbst um alles kümmern.. Man lebt ja für sich, nicht für den Staat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 21:11

Dann biste ja offensichtlich...
...der gleichen Ansicht, wie ich. Man hats als Frau häufig einfacher, wenn man sich höher qualifiziert. Das ermöglicht einem später, trotz verkürzter Arbeitszeit, ein finanziell unabhängiges Leben zu führen.

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 21:27

Klingt doch hoffnungsvoll...
...ich arbeite im Bereich Informationstechnologie Teilzeit und das wird recht gut bezahlt. Dafür hab ich aber auch ne vernünftige akademische Ausbildung . (Und das mit Bafög finanziert...der Staat tut also doch ne Menge )

ikkebins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 0:15
In Antwort auf tzufit_12675656

@kianevr
Wenn du frueher ein luxusleben hattest frag ich mich warum du nichts gespart hast???

Keiner versteht so richtig was ich meine!!!
ich erzähl dir mal bißchen von mir:habe mit 16 jahren angefangen zu arbeiten durchgehend bis ich mit 34 kind bekommen habe.Mein Vater ist 2003 an Herzinfakt von heute auf morgen gestorben,zwei Jahre später meine mutter an krebs.so dann stand ich mit meinen 2 jüngeren Geschwister ganz alleine da,die beiden haben die Ausbildung abgebrochen.Mein ganze Erparnisse sind für Bestattung meiner Eltern gegangen.Das Geld war knapp mußte wieder an mein Sparbuch.
Hatte für eine Freundin einen Kredit aufgenommen 10 tausend euro,sie hat damals nur 5 monate die Raten bezahlt und dann nicht mehr.Bin dann auf den Schulden auch sitzen geblieben,habe das dann auch von meinen Ersparnissen bezahlt.

Als meine Geschwister auf eigenen Beinen stehen konnten,bin ich nach 2 Jahren nach dem Tod meiner meiner Eltern mit meinem Freund zusammen gezogen.
Ich habe einen festen Job und mein Freund auch.
Haben uns ein Kind gewünscht,es hat aber nicht geklappt.
Nach einer Bauchspiegelung,hat mein Arzt zu mir gesagt ich kann keine Kinder bekommen.
Nach 6 monaten war ich schwanger.Als ich das kind entbunden habe und im Krankenhaus lag,hat mein Freund das ersparte Geld verzogt.Als ich wieder nach Hause durfte mit meinem Baby,mußte ich noch Fläschen und Babynahrung und Pampers holen.Als ich mein Freund bat die sachen zu holen,hat er zu mir gesagt,das er mist gebaut hat und das ganze Geld verzockt hat.Ich stand da ohne Geld und konnte mein Kind die wichtigen sachen nicht holen.Zum Glück hat mir meine Freundin Geld geliehen das ich 1 Monat über die Runden komme.Konnte mein Kind nicht mehr Stillen die Milch war auf einmal weg,durch den ganzen Streß.

So ich frage dich jetzt,kannst du mich jetzt bißchen verstehen.
Habe niemanden.meine Geschwister sind verheiratet und wohnen 150 km entfernt.
Wenn meine Eltern noch gelebt hätten,hätte ich keine Probleme.Eltern geben Kraft und Unterstützung.

Keiner kann mir sagen wie schön und toll das ist mit wenig Geld klar zu kommen.Das glaube ich nicht!!!!Es ist alles Teuer geworden.beispiel wann haben wir für ein Pfund Kaffee 10 DM bezahlt.Die Löhne sind gleich geblieben.

Versteht mich nicht falsch,wenn der Staat für uns was tut,tun wir für den Staat auch was, nähmlich viel Steuern zahlen.Bei mir wurden jeden Monat 500 euro für Steuern abgebucht.Vergleicht uns nicht mit anderen Ländern.In anderen Ländern sind Lebensmittel sehr günstig und die Mieten auch und die zahlen nicht so viel Steuern.

Naja ich wollte hier nicht frech werden.aber die Antworten die ich hier lese sind einfach heftig.
Ich will kein Geld Geschenkt haben,sondern einfach eine Unterstützung das man wieder hoch kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 0:28
In Antwort auf raluca_12566124


Erstmal, ich kann deine Meinung gut verstehen

ABER

Hat euch der Staat beim Kinder machen die Kerze gehalten?

Nöö... So leicht kann man es sich nicht machen.

Dann muss man sich schon selbst um alles kümmern.. Man lebt ja für sich, nicht für den Staat

Naja
der Staat braucht Kinder!! Wieso sollen wir jetzt alle eine Riester Rente abschließen? Glaubst du das du deine Rente voll bekommst,ich glaube es nicht.Es gibt so viele Faule Leute die nicht Arbeiten gehen wollen,machen einen auf pychisch krank.
Sollte ich vieleicht mit 50 kinder bekommen.Wenn ich Finanziel abgesichert bin gut Geld gespart habe.
Kind kann man nicht Planen haben 2 Jahre versucht und es hat nicht geklappt.Ich konnte keine Kinder bekommen,habe ich schwarz auf weiß.

Naja egal in diesem Forum dachte ich,man kann mal einfach mal das Herz ausschütten.Aber das man hier gleich von allen Seiten angemacht wird,hätte ich nicht gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 1:06

Genau endlich eine die mich versteht!!!!!!!!!!!
Bildung und Betreuung!!!!
Genau das meine ich auch,ich verlange nicht das der Staat meinen Kinder Designer Klamotten zu finanzieren.
Elterngeld bekommt man nur 1 Jahr und dann nix.

Ich will auf keinen Fall vom Job Center abhängig sein.
Ich wollte nächstes Jahr im August wieder arbeiten.
Habe keine Krabbelgruppe bekommen alles voll.
Einen Platz habe ich dann in einem anderen Kita bekommen,wo ich mich echt gefreut habe,daraus ist aber nichts geworden.
Da ich nicht in dieser Region wohne,wo der Kindergarten ist,mit dem Auto 10 min.So was kann ich dann machen?
Mußte die Elternzeit um 1 Jahr verlängern.

Das Geld reicht einfach nicht,die Heitzkosten sind gestiegen der Strom genauso.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 1:11

Eh was laberst du da ein scheiß man
was habe ich dir geschrieben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 8:47

Genau.
Früher war eh alles besser.
Da gabs kein Elterngeld und keine Kindergartenbertreuung und Diskussionen in der politischen Arena gabs auch nicht.
*Augenroll

Also ich kann wirklkich gut verstehen, wenn eine Mama depri ist, weil sie sich Gedanken um das Thema Kinderbetreuung macht und/oder Schwierigkeiten mit der Koordination der hat, aber son Post, der so absolut ist, der zeigt mir nur, dass da jemand nicht zu schätzen weiß, in welch reichem Land wir leben (Sozialstaat).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 9:27

Wenn
ich das richtig verstehe arbeitest du ja momentan noch gar nicht sondern erst ab März, also darfst du eh noch nicht rumjammern... fang erstmal an und schau wie es wird, vor allem wenn dein Sohn dann erst in der Kita ist! unterschätz mal die Kranktage nicht! und wer nimmt dein Kind dann in der Zeit in der du in der Abendschule bist??? und wer nimmt das Kind von deiner schwester am Wochenende wenn sie arbeiten muss?

man unterschätzt sehr schnell wie anders alles aussieht wenn man KEINE Hilfe von irgendwem hat und auf Einrichtungen wie KIndergärten, Tagesmüttern, Ganztagsschulen etc angewiesen ist!!!

und was wäre wenn jede Frau sich hochqualifiziert und nur in den bestbezahltesten Berufen arbeiten würde... scheint ja für manche hier das Kriterium überhaupt zu sein um Kinder in die Welt setzen zu dürfen, wieviele solcher Stellen gibt es denn und wo holt ihr irgendwann eure Brötchen, lasst euch die Haare schneiden oder wer pflegt euch im Krankenhaus oder wenn ihr später mal alt seid, es kann nicht jeder einen Teilzeitbürojob machen und ich wette keiner von euch würde eine Frisörin so angemessen bezahlen das sie sich und ihre 2 Kinder mit einer Teilzeitstelle über Wasser halten könnte

ich selber hab im letztem Jahr jedes Wochenende gekellnert, mein Mann hatte dann neben seinem Vollzeitjob + 2 Stunden reine Fahrtzeit zur Arbeitsstelle auch noch die Kinder am WE, die zugesagte Hilfe aus der Familie konnten wir vergessen, 3 Mal war jemand da das wars!!! und das für das bisschen Geld was dabei rum kam, nur um sagen zu können jaaaa ich arbeite trotz Kindern! einen Kindergartenplatz haben meine beiden übrigens erst ab diesem Jahr, meine Kleine leider nur bis 12 Uhr da ist auch nicht viel mit arbeiten...



es ist zum kotzen ehrlich wie Mütter aufeinander rumhacken, man sollte Solidarität erwarten können schließlich sitzen wir alle in einem Boot, es gibt Sozialschmarotzer aber nicht nur!!!! es gibt niemandem der so auf anderen Müttern rumhackt egal um welches Thema es geht (Impfen, Arbeit, Spielzeug, Kleidung, etc etc) kein Mann, kein Arbeitgeber und kein Politiker ist so unverschämt, vorwurfsvoll und fies wie ihr hier untereinander!!! (und damit ist nicht nur dieser Thread hier gemeint, hier gibts tausende davon)



gut das mein Mann einigermaßen gut bezahlt wird und wir keine hohen Ansprüche haben (wie Urlaub, teuer Essen gehen oder Freizeitparks etc) wir bekommen jetzt in Ruhe! unser drittes Kind und dann!!! gehe ich vllt!!! wieder arbeiten

so machts gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper