Home / Forum / Mein Baby / Diagnose Krebs-Suche aufbauende Worte für Verwandten

Diagnose Krebs-Suche aufbauende Worte für Verwandten

17. März 2015 um 10:40

Oh Mann. Das ist echt schwierig.
Ich hole mal etwas aus.
Mein Verwandter, R., hat letzte Woche die Diagnose bekommen, daß er unheilbar erkrankt ist. Er wird wahrscheinlich bald sterben, ihm geht es auch nicht gut. Die Krankheit ist so weit fortgeschritten, daß die Metastasen die komplette Leber überwuchern. R. Ist 48 und hat eine 12 jährige Tochter.
Der Kontakt zu diesem Teil der Familie ist eingeschlafen, ich wohne einfach 300 km von meiner Familie weg und wir haben uns eigentlich immer nur zu den Geburtstagen angerufen.
Der Rest meiner Familie hat ihn schon im Krankenhaus besucht, aber bei der Entfernung kann ich da nicht einfach so hin fahren.
Telefonieren finde ich auch irgendwie doof. Erstens wusste ich sowieso noch nie so recht, was ich mit ihm reden soll und jetzt in dieser Situation fällt es eh nicht leicht die richtigen Worte zu finden.
Ich denke, ich werde eine Karte schreiben.
Aber was soll ich da nur reinschreiben?
Habt ihr ideen?
Also, gläubig ist er nicht.
Aber es hört sich irgendwie alles so abgedroschen an.

Ach Mann, das ist so schwierig.....

Davon abgesehen ist meine Mutter auch erkrankt. Bei ihr hat man aber die metastasen seit fast 3 Jahren gut im Griff.

Soll ich schreiben, daß wir aus eigener Erfahrung wissen, wie es ihnen ( der Familie ) geht?

Help!

Mehr lesen

17. März 2015 um 11:59


Also wenn er nicht mehr lange zu leben hat , finde ich es angebracht noch ein letztes mal mein popo im zug zu parken und hin zu fahren.
Karte, brief oder anru alles schön und gut aber nichts geht über ein richtiges treffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook