Home / Forum / Mein Baby / Die etwas andere Ordnungs(um-)frage

Die etwas andere Ordnungs(um-)frage

12. Juli 2015 um 16:28

Wie sehr wirkt sich Unordnung in eurer Wohnung auf eure Stimmung/euer Wohlbefinden aus? Will meinen: könnt ihr entspannen wenn die Bude aussieht wie sau? Wie sehr geht dir Ordnung um euch mit der Ordnung in euch einher?

Ich bin gespannt

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 16:37

Ich mag Unordnung total
Ich habe keinen Putzfimmel, es bleibt auch Vieles liegen, denn wenn ich in der Woche arbeiten bin, schafft man auch Vieles nicht.

Ich muss aber sagen, ich fühle mich in einer odentlichen Umgebung einfach wohler. Ich kann nicht in Ruhe sitzen und z.b. TV schauen, wenn der Tisch voll ist oder Klamotten auf dem Stuhl rumliegen, sowas eben.

Es muss nicht wie im Museum sein aber doch ordentlich und sauber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 16:38
In Antwort auf sannie79

Ich mag Unordnung total
Ich habe keinen Putzfimmel, es bleibt auch Vieles liegen, denn wenn ich in der Woche arbeiten bin, schafft man auch Vieles nicht.

Ich muss aber sagen, ich fühle mich in einer odentlichen Umgebung einfach wohler. Ich kann nicht in Ruhe sitzen und z.b. TV schauen, wenn der Tisch voll ist oder Klamotten auf dem Stuhl rumliegen, sowas eben.

Es muss nicht wie im Museum sein aber doch ordentlich und sauber.

Ich mag KEINE Unordnung meine ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 18:03

Uh mein persönliches reizthema
Ich kann mich nicht entspannen wenn es unordentlich ist. Bei anderen macht mir das null aus... aber in unseren 4 Wänden

Aber ich lerne... Denn es gibt immer was zu tun und somit bleibt so ziemlich null Zeit für mich zu entspannen. Ich kann das schlecht ausblenden und mache auch Abends um zehn noch die Küche sauber... Das tut mir aber nicht unbedingt gut und so versuche ich auch, die Unordnung mal auszublenden und mich Abends aufs Sofa zu setzen. Stören tut es mich dann aber trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 18:09

Unordnung
finde ich eigentlich nicht schlimm, nur irgendwann packt es mich und dann ist auch wieder gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 18:56

Schlägt mir sehr auf die Stimmung
ich muss sogar wenn ich Fieber, Magen-Darm oder sonst wie krank bin aufräumen. Ich kann einfach nicht anders.
Übrigens stört sich mein Mann 0 daran wenn er krank ist macht er auch nix und meint dann automatisch mir kann es ja nicht so schlecht gehen, wenn ich noch Haushalt machen kann
Liegt aber auch daran, dass wir hier ne ziemlich große Wohnung haben und wenn ich da mal 2-3 Tage nix mache bleibt ja alles liegen und ich hab dreifach Arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 20:01

Ich habe meine persönliche ordnung
und wem es nicht passt kann ja wieder gehen, den kampf um richtige ordnung habe ich aufgegeben und seitdem geht es mir supergut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 20:03


hört sich gut an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 20:14

Also Unordnung gibt es bei uns (bisher)
Nur an zwei Stellen im Haus:
Auf dem Wohnzimmertisch/Sofa.Morgens.
Da stehen dann die Abendfläschchen von den Zwillingen rum,meistens noch ne Saftflasche,manchmal auch ne Bier oder Sektflasche,auf dem Sofa liegen die Spucktücher,Spielzeug,Kissen durcheinander manchmal noch n schöner Milchspuckfleck auf dem schwarzen Sofa....
Jeden Morgen meine erste Amtshandlung wenn ich die Morgenflaschen mache: alles mit runter nehmen,Tisch abwischen,ggf nasses Tuch aufs Sofa legen und Fleck entfernen.
Zweite Stelle: Küche rund um die Spüle:
Wieder Milchflaschen und Pulver mit entsprechenden Spuren....
Wird dann nach dem Frühstück beseitigt.

Ich muss das gleich wegmachen,ich werde sonst wahnsinnig.
Aber die Einstellung ändert sich vielleicht wenn meine Anfängerbabys mobil werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 20:24

Äh neee
Ich kann auch faul aufm sofa liegen und die unordnung ausblenden wenn ich keine lust mehr auf aufräumen hab. Das stört mich nicht.

Aber meist geht es klinisch rein ist es nie. Dafür leben wir zu gern hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 9:04

Vielen Dank für eure Antworten
Es ist so beruhigend das es manchem so geht wie mir. Ich bekomme regelrecht miese Laune und werd extrem motzig wenn es unordentlich ist. Oft höre ich dann " ich geh dann lieber mit den kids raus statt aufzuräumen" aber dann denk ich mir das ich auch sehr gern mit meinen kids zusammen bin aber deshalb das Chaos um mich rum (und somit auch in meinem Kopf) nicht ausblenden kann.


Eine zeitlang war es richtig schlimm, aber aktuell geht es...grade wenn wir den ganzen Tag weg sind macht es mir kaum noch was aus wenn mal was run liegt wenn ich wieder komme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 9:40

Ich bekomme richtig schlechte laune
Wenn es unordentlich ist .... Ich hasse das und fühl mich extrem unwohl.... Ich kann dann auch an nichts anderes denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 13:04

Ich mag's ordentlich und sauber...
...am liebsten. Leider arbeitend mit Kind nicht immer machbar. Ich habe gelernt bis zu einem gewissen Punkt, auch mal die Füße (und Hände ) still zu halten und die Zeit lieber mit dem Kind zu verbringen. Soll heißen es darf auch Spielzeug rumliegen und sich Krümel in der Küche verteilen, ohne das ich Schnappatmung bekomme. Wenn sie im Bett ist, wird das größte Chaos bereinigt, 1x in der Woche ist dann Großputz angesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club