Home / Forum / Mein Baby / Die haare meiner tochter

Die haare meiner tochter

24. August 2015 um 10:33

bringen uns zur verzweiflung. sie will unbedingt lange haare, am liebsten bis zum po.... momentan sind sie halblang und jetzt schon bilden sich ständig nester unterm deckhaar. ich bin echt soweit ihr die wieder kinnlang zu schneiden, zumindest aber 10cm kürzer. aber ich weiss jetzt schon das sie dann wieder weint und unglücklich ist... war schon letztes jahr der fall.
wir haben ne gute haarbürste, aber mich lässt sie kaum dran...gibt dann geheule und gemecker. selbst kommt sie auch nicht durch,kämmt sich sozusagen nur das deckhaar.
jezzt bin ich am überlegen ,ihr die haare stark durchstufen zu lassen,das die grundlänge bleibt aber eben das deckhaar sehr kurz wird. habt ihr ideen? ihr haar hat so leichte wellen/locken.

Mehr lesen

24. August 2015 um 10:59

Nur shampoo
spülung und sprays haben wir schon ausprobiert... nach dem duschen kommt sie zwar durch, aber schon am nächsten tag bilden sich wieder nester. ich würde sie ja rausbekommen, mit dem spray noch besser, aber sie lässt mich ja erst gar nicht an ihre haare.
letzte woche wollte sie die geflochten haben... war schon ein kampf,war nur am jaulen , sie ist da echt extrem wehleidig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 11:09

Sie trägt sie zu 99% immer offen
heute morgen hab ich ihr ne haarspange vorn reingemacht... mammmmaaa nicht so fest drücken. jeden tag flechten wär nicht machbar...auch halten ihre zöpfe schlecht,zu viele haare und dann noch zu kurz für richtig schöne flechtfrisuren. ich such nach einer pflegeleichten frisur, aber das die grundlänge erhalten bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 11:16

Oh ja ich kenn das....
Ich hatte als Kind extrem lange Haare (jetzt auch noch)und keiner durfte dran.
Ich habe dann immer diese Kuren gemacht (war von Gliss Kur glaube ich)und danach noch so ein leeve in Sprache und das hat auch zwei Tage geholfen,danach musste ich waschen.
Und einmal die Woche,sonntags vorm Baden MUSSTE ich meine Mutter gründlich durchkämmen lassen sonst wurde Montag früh Friseurtermin gemacht.
Zweimal hat es mich erwischt und die Haare waren von Po-lang bis auf schulterlang ab.
Bei mir half nur diese klare Ansage
Das Drama ging so vom Alter 6-9, dann hatte ich den Dreh raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 11:17

....leeve in Spray
Man doofes T9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 11:46

Ich möchte ihr die länge ja lassen
ihr nur das kämmen erleichtern , mit weniger haaren müsste das möglich sein. durchstufen oder durchdünnen wär da ja ne möglichkeit ...brauch nur jetzt ein paar ideen. im internet findet man schwer was, eigentlich nur für teens oder erwachsene. sowas bzw noch durchgedünnter? ist eigentlich zu erwachsen für sie oder kann ich es mir einfach nicht gut vorstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 11:50

Spülung
Meine Nichte hat auch dickes, welliges Haar und meine Schwester Wäscht Ihre immer mit einer Spülung für leichtere Kämmbarkeit... es gibt auch ein Spray für kurz vorm Kämmen.

Kenne die Marke jedoch nicht. Probiere es mal aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 12:24

.
Ich wäre da knallhart. Entweder sie macht mit oder die Haare wären ab.
Zopf zum Spielen, zwei geflochtene Zöpfe zum Schlafen.
Lasst euch beim Frisör beraten, bzgl. leichtere Kämmbaarkeit, Tricks beim Kämmen und Frisuren, die das Ganze erträglicher machen.
Denn einfach 10cm ab löst das Problem nicht, da seid ihr in einem Jahr wieder an dem gleichen Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 12:50

Meine Tochter...
... hat auch lange, dicke und gewellte Haare.
Einmal wurden sie als Bob geschnitten - da bestand der ganze Kopf aus Locken.
Jetzt (mit 6 Jahren) sind sie ungefähr taillenlang.
Bei uns wird jeden Abend Gliss Kur Leichtkämmspray eingesprüht und danach ein Flechtzopf gemacht.
So ist es morgens sehr leicht.
Wenn ich das nicht mache, dürfte ich die Haare nach der zweiten Nacht abschneiden da die Nester immens sind...
Beim Duschen gibt es grundsätzlich auch eine Spülung. So werden sie schön weich fürs Kämmen.
Tagsüber sind die Haare offen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 13:02

Meine tochter
Hat auch sehr dicke, lange Haare. Nach dem waschen ein Haaröl ein kneten, ihre Haare sind so bis zum nächsten waschen ganz leicht zu kämmen. Zudem abends ordentlich kämmen und zum schlafen pflechten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 14:50

Meine ist auch ein bürst/kämm-muffel
ihre haare sind lang und glatt. aber sie hasst es sie zu kämmen oder zu bürsten.
wenn sie mal ein tag lang nicht richtig durchgebürstet wurden, kann man da auch vögeln asyl geben zum nestbau.

und das ganze machts dann ja auch immer schlimmer.
ich hab ihr auch schon ein paar mal angedroht, dass ich sie zum friseur schleif und sie kurze haare bekommt.
bisher hat es immer noch gefruchtet.
sie liebt ihre langen haare.

naja... was sonst auch immer hilft ist einfach fernseh gucken und dabei dann kämmen.
haben auch so ein leichtkämmspray, wobei ich das gar nicht mal so pralle finde. bei nem vogelnest hilft das auch nimmer.

haare waschen an sich ist aber kein problem. macht sie gerne. hau ihr dann auch immer spülung mit rein und hinterher noch so ein haaröl. kindlein ist dann immer ganz begeistert wie weich und seidig ihr haar sein kann.

im normalen alltag sieht sie nämlich immer so ein bisschen aus wie ylvi.

ansonsten hilft haare zusammen. flechtzopf am tag und in der nacht.

hab sie vor ein paar wochen mal zu meinem friseur geschleift, spitzen schneiden und hab den da auch mal ausgefragt was dagegen hilft.
er meinte zu mir, gegen die nester und den filz, hilft nur kämmen. kinderhhaare sind auch in der regel noch alle gesund und es muss keine gesonderte pflege her. er hat mir ein stinknormales mildes babyshampoo empfohlen.
ergänzend könnte man natürlich auch ne spülung machen, er meinte halt das die meisten kinder schon das waschen an sich kaum mitmachen und da sollte man sie nicht auch noch mit der spülung quälen.
wenn es das kind mitmacht, kann man es aber gerne ergänzend machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 16:43

Habe heute eine neue Bürste gekauft
Eine sog. Entwirrbürste ( sieht ein bisschen aus wie ein Pferdestriegel) von der Marke ebelin bei dm. Meine Tochter hat ähnliche Haarprobleme wie deine jnd ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich geht damit. Aber es ist super. Wir machen trotzdem weiter Spülungen, aber meine Tochter ist erst 3 und das Geschrei bei jedem Haarewaschen groß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2015 um 21:38

Langes Haar bedeutet viel Pflege .
Meine Tochter hatte sie bis zum Hintern mit 3 Jahren und auch lockiges Haar - wir haben sie immer zum Schlafen zusammen gebunden bzw. 2 Zöpfe gemacht .

Wir haben alles ausprobiert - von Öl bis hin zu Sprays zum Durchkämmen und das einzige das wirklich hilft - ist, einfach zu bürsten und das regelmäßig und nicht nur oberflächlich .

Balsam soll man ab einer gewissen Länge überhaupt nicht verwenden - wir greifen auf Haarkuren zurück .

Im SOmmer ist das immer sehr anstrengend . Ihr Haar wird strohig vom Wasser, der Sonne und Creme die mal im Haar landet .

Meine Tochter trägt das Haar nicht mehr bis zum Hintern, ihr ist das viel zu anstrengend und so toll das war - ich bin echt froh .

Bürsten soll man nasses Haar niemals mit Bürste, sondern nur mit einem Kamm .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2015 um 10:00

Lange Haare,
egal ob bei Männern oder Frauen finde ich sehr schön. Meinem 15 jährigen Sohn reichen sie mittlerweile auch schon über den Po. Morgens zur Schule trägt er die Haare meistens im Zopf geflochten. So wird er es wahrscheinlich auch tragen, wenn er in einem Jahr seine Gärtnerlehre beginnt (in dem Betrieb arbeitet schon ein Mann mit langem Zopf).
Am Wochenende trägt er des Öfteren 2 geflochtene Zöpfe und bei meiner Mutter (Schneiderin) darf er sich mit Mädchenkleidung eindecken (er fühlt sich als Crossdresser). Ich flechte mir dann auch Zöpfe, so dass ich troz meiner 35 Jahre noch recht "girly-haft" ausschaue. So gehen wir dann shoppen, als wären wir junge Mädels.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2015 um 11:14

Sie soll sich die ja nicht stylen
wie das mädel auf dem bild. da meine ne leichte naturwelle drin hat, könnte ich mir vorstellen das sie bei ähnlichem durchstufen ähnlich fallen. heute gehts zum friseur, mal gucken was der sagt. es get mir hauptsächlich darum , das sie die unteren haare selbst kämmen kann. momentan ist das schwierig , weil sie einfach zuviel haar hat und nur das deckhaar kämmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2015 um 14:53

Die friseuse
hat echt viel abgeschnitten, aber es ist immer noch lang genug.mal gucken ob es reicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2015 um 21:23
In Antwort auf teriz_12952669

Habe heute eine neue Bürste gekauft
Eine sog. Entwirrbürste ( sieht ein bisschen aus wie ein Pferdestriegel) von der Marke ebelin bei dm. Meine Tochter hat ähnliche Haarprobleme wie deine jnd ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich geht damit. Aber es ist super. Wir machen trotzdem weiter Spülungen, aber meine Tochter ist erst 3 und das Geschrei bei jedem Haarewaschen groß...

Super ding, aber leider erst jetzt entdeckt,
in einer normalen bürste hatte ich immer alles voll haare, nun sind es nur noch ein paar die ja täglich rausfallen, kann man gut weiterempfehlen, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 6:41
In Antwort auf ano100

Die friseuse
hat echt viel abgeschnitten, aber es ist immer noch lang genug.mal gucken ob es reicht...

Super
Sieht richtig schick und modern aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 8:07

Danke mädels
das kämmen ist bedeutend einfacher... war einfach zuviel haar. haare bis zum po wirds wohl aber so nie geben...
sogar die friseuse hatte schwierigkeiten durchzukommen , obwohl ich die nester und knoten alle rausgekämmt hatte. die war ständig am nachsprühen und hat ungelogen gut ein drittel ihrer haare abgeschnitten. man konnte richtig gut sehen , wieviel sie zuviel auf dem kopf hat. dabei hatte sie anfangs, also die ersten 2 jahre kaum welche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen