Home / Forum / Mein Baby / Die im witzigsten Momente eurer Geburten

Die im witzigsten Momente eurer Geburten

2. Juli 2015 um 1:27

Hab gerade auf Netmoms " Die 10 lustigsten Reaktionen von Eltern bei der Geburt" http://www.netmoms.de/magazin/geburt/ablauf-der-geburt/die-10-lustigsten-reaktionen-von-eltern-bei-der-geburt/?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-netmoms&fbc=facebook-netmoms&ts=201506291305

gelesen und musste sofort an Folgendes denken:

Wir kamen im Krankenhaus an und ca.5 Minuten später war ich schon in der Übergangsphase (wusste allerdings niemand ) und dachte ich muss genau diese Schmerzen jetzt noch 7 Stunden aushalten. Die Hebamme ging nämlich mit dem Kommentar: Das sind 3 cm Muttermund, Erstgeburt.. das dauert noch 7 Stunden.

Ich hab meinen Schatz angeheult, dass ich meine Meinung geändert hab und doch ne PDA möchte. Er: " Schatz ich hab nichts da, ich kann dir keine PDA legen" (er ist Mediziner & kam gerade aus der Nachtschicht, war dementsprechend noch nicht ganz da usw)

Ich wollte mich dann vom CTG befreien und selber jemanden suchen der mir mit diesen furchtbaren Schmerzen hilft aber er ging dann doch. Im Nachhinein sehr witzig wie ich versucht habe wegzulaufen mit Presswehen (die gingen ganz böse in die Beine, dementsprechend ulkig war es)

Naja er ging dann doch mal schauen.

15 Minuten später (gefühlt 10.000 Stunden später) konnte er dann endlich die Hebamme finden. Sie hat geschaut und meinte nur "oh... der Kopf ist schon da".

Was waren die witzigsten Momente/ Reaktionen während eurer Geburten?

Mehr lesen

2. Juli 2015 um 2:15


Bei meinem ersten meinte ich kurz vor den Presswehen, dass ich das alles nicht mehr will. Daraufhin fragte mich die Hebamme, ob wir dann jetzt alle nach Hause gehen sollen?

Und vor einer Woche bei meinem zweiten war mein MuMu erst bei 4 cm als ich eine PDA bekam Eine halbe stunde später tastete die Hebamme nach meinem MuMu und meinte dann plötzlich: Oh, ihr Kind kommt ja schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 3:58

Naja währendessen fand ich nicht so lustig.
Schmerzen sind ja nie lustig. Aber mittlerweile kann ich aber drüber lachen.

Er hat es ja nicht böse gemeint. War die "Ich werde gleich Papa"-Panik. Er meinte vorher ihm macht das alles nichts aus, weil er schon so viele Geburten gesehen hat. Daher finde ich das mittlerweile sehr witzig^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 8:12

Bei meinem Kaiserschnitt
hab ich es gar nicht mitbekommen, dass die Ärzte schon angefangen haben als ich meine Tochter schreien hörte. Ich dachte doch tatsächlich dass da ein anderes Kind schreit. Klar - liegen ja so viele fremde Babys im OP rum.

Im Nachhinein als ich dann die Geschichte im Bekanntenkreis erzählte meinte mein Mann dazu: Naja du hast dem Narkosearzt ja auch nicht zugehört, der hatte dir ja schon erklärt, dass sie bereits angefangen haben.

Tja entschuldige mein lieber Mann, wenn ich nicht genau mitbekommen hab wer und was genau alles gesagt wurde, in der Situation.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 8:17

Ich hatte gerade ...
... Die erste presswehe, nach ca 1,5 h u d die Hebamme sagte der Kopf ist schon da, da meinte mein Mann:
Wie das war alles?

Ich fühlte mich wie eine Kuh! Das war alles. Press mal eben so ein Kopf raus Man(n)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 11:40


Ich habe mich unter der Geburt nach jeder Wehe für mein Schreien und fluchen entschuldigt. Wirklich nach jeder Wehe, über Stunden. Irgendwann war der Oberarzt so genervt davon,dass er mir verbot mich noch einmal zu entschuldigen. Andernfalls müsse ich für jedes 'Entschuldigung' 20 an ihn zahlen. Wenig später landete ich auf dem Op Tisch zur Sectio und während er schon an mir rumschnitt und ich mich für mein Zittern bei der OP Schwester ebtschuldigte,guckte er über das Tuch und sagte nur '240...ich habe mitgezählt'

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 12:33

...
Das ist mir heute noch manchmal peinlich.
Da die Geburt irgendwann ins Stocken kam, bekam ich einen Wehentropf gelegt, irgendwann wurden die Wehen so unerträglich, dass ich gar nicht mehr klar denken konnte.
Muss noch dazu sagen, meine Mutter fuhr mich ins KH, weil mein Partner nach kam, sie wollte noch eine Weile mit im Kreißsaal bleiben und in der heißen Phase gehen. Es war mir irgendwann so egal, wer mir da zu guckte, also blieb sie.
Erster peinlicher Moment war, dass ich den halben Kreißsaal voll heulte, weil ich dachte ich hätte eingepflegt - mir war das so peinlich, dabei ist meine Fruchtblase geplatzt
Danach stand ich kurz vor einem Not KS, da das Köpfchen fest steckte. Es tat so höllisch weh, meine Mutter streichelte mir ständig den Kopf, mein Partner musste mir unbedingt sagen, dass er das Köpfchen sieht und daneben standen meine Hebamme und zwei Ärzte. Ich schlug also meine Mutter weg, schrie meinen Partner an, er soll die Fr... halten, ich will das nicht hören und die Hebamme und Ärzte schrie ich an, dass sie doch einfach ziehen sollten.

Mir war das so peinlich, ich habe mich die ganze Zeit entschuldigt und mir für die zwei Geburt geschworen, einfach still zu leiden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 12:47
In Antwort auf lischenpumpernickel

...
Das ist mir heute noch manchmal peinlich.
Da die Geburt irgendwann ins Stocken kam, bekam ich einen Wehentropf gelegt, irgendwann wurden die Wehen so unerträglich, dass ich gar nicht mehr klar denken konnte.
Muss noch dazu sagen, meine Mutter fuhr mich ins KH, weil mein Partner nach kam, sie wollte noch eine Weile mit im Kreißsaal bleiben und in der heißen Phase gehen. Es war mir irgendwann so egal, wer mir da zu guckte, also blieb sie.
Erster peinlicher Moment war, dass ich den halben Kreißsaal voll heulte, weil ich dachte ich hätte eingepflegt - mir war das so peinlich, dabei ist meine Fruchtblase geplatzt
Danach stand ich kurz vor einem Not KS, da das Köpfchen fest steckte. Es tat so höllisch weh, meine Mutter streichelte mir ständig den Kopf, mein Partner musste mir unbedingt sagen, dass er das Köpfchen sieht und daneben standen meine Hebamme und zwei Ärzte. Ich schlug also meine Mutter weg, schrie meinen Partner an, er soll die Fr... halten, ich will das nicht hören und die Hebamme und Ärzte schrie ich an, dass sie doch einfach ziehen sollten.

Mir war das so peinlich, ich habe mich die ganze Zeit entschuldigt und mir für die zwei Geburt geschworen, einfach still zu leiden.

Einfach ziehen ...
Das klingt herrlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 12:54
In Antwort auf zenia_12312372

Einfach ziehen ...
Das klingt herrlich...

Ich
War wirklich so hilflos, es drückte so sehr und ging ewig nicht weiter. Da meinte die Hebi ganz trocken "Jetzt komm mal runter und denk an dein Kind "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 12:54

Lustige Stories
Ich hatte schon einen Tag und die 2. Nacht Wehen im 10 Minütigen Abstand, als mir dann frühs die Fruchtblase geplatzt ist. Ich hatte dann im Kreißsaal angerufen (wo wir am Vortag zur Untersuchung waren) und höflich gefragt, ob wir denn jetzt kommen dürfen Die Hebamme sagte nur "Aber hopp, wir hätten sie schon viel eher erwartet!" ich also den Mann geweckt der seelenruhig schlief während ich mich die ganze Nacht im Bett rumwälzte, mich nebenbei fertig gemacht, er stand ganz relaxt auf, ich mit Handtuch zwischen den Beinen voll in Panik. Stand dann fertig im Flur als er sagte "Warte Schatz! Ich muss mir noch die Haare waschen!" Denn Sinn verstehe ich bis heute nicht, vorallem da er sich danach ein Cap aufsetzte Auf dem Weg drehte er dann noch die Musik auf, vermutlich um mein gestöhne zu übertönen. Der hatte die Ruhe weg...

Als ich dann glaube 10 Stunden Wehen hatte schrie ich "Hol die Hebamme ich will JETZT die PDA!". Er guckt mich fragend an und sagt "Wie, bist du dir sicher?" Ich wusste bis Dato nicht, dass ich so laut "MACH JETZT!" schreien kann.

Als es dann zur Not-Sectio kam und ich noch im OP war, wurde ihm das Baby gegeben. Die Hebamme zog sie an und gab sie meinem Freund. Als sie den Raum verlassen wollte sagte er ganz panisch zu ihr "Sie können mich doch jetzt nicht mit dem Baby alleine lassen!!" (Das hatte mir die Hebamme danach erzählt )

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 13:31


Die Geburt meiner Tochter ging mit einer geplatzen Fruchtblase im Einkaufszentrum los und zwar eine Stunde nachdem mein Frauenarzt sagte, dass es nicht danach aussähe, dass sie an dem Tag käme.

Ich war plötzlich total ruhig und habe meinem Mann eine E-Mail geschrieben. Er hat dann irgendwann zurück gerufen und war total aufgeregt und ich war immer noch voll entspannt und hab ihm gesagt, dass er erst die Tasche holen soll. Ich hatte sogar darüber nachgedacht, erst einmal mit dem Zug nach Hause zu fahren. Ich hab dann aber doch auf meinen Mann gewartet und hab in der Zwischenzeit ein Buch gelesen.

Auf dem Weg ins Krankenhaus hatte ich Wehen im 3-Minuten-Abstand und hab immer nur gesagt, dass das keine Wehen sein können. Als in der Klinik die Hebamme sagte, dass der Muttermund der beim Frauenarzt noch komplett zu war 4 cm auf war, kam von mir nur: "Oh, waren wohl doch Wehen."

Während der Presswehen kam es dann zu einem Stillstand und die Ärztin wollte mir Wehenmittel spritzen. Sie hat die Spritze gerade angesetzt, als sie ein Geräusch hörte und die Hebamme fragte, ob sie noch spritzen soll und bekam nur zur Antwort: "Ne, es ist da." Das nenne ich Timing.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 14:14

Tolle Geschichten
Ich habe eine, die ich selbst gefilmt habe
Mein Mann hat unsere Erstgeborene im Kreißsaal angezogen und die Hebamme hat was auch immer gemacht und ich habe das Szenario gefilmt (das diese kleine Beine irgendwie in den Strampler rein sollen war sehr amüsant^^) Auf jeden Fall fragt die Hebamme: "Wie geht es Ihnen?" Mein Mann höflich wie er ist antwortet: "Gut" und wurschtelte weiter an der Kleinen rum. Ich meinte dann nur ganz trocken ob er sich vorstellen könnte das die Hebamme eventuell mich meinen könnte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 14:32

Danke!!
Ich kann zwar noch keine Geschichte dazu beisteuern, aber das Lesen eurer Erlebnisse nimmt einem schon etwas Bedenken, die man als Erstgebärende hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 16:06

-
Als meine wehen regelmäßig alle 7 minuten kamen fuhren wir los ins krankenhaus. War ca. 4 stunden dort, aber es passierte nichts..muttermund öffnete sich nicht. Hebamme und arzt waren anwesend. Sie meinten es wären nur übungswehen oder senkwehen..war 5 tage vor et. Sie meinten ich soll noch mal nach hause fahren. Und der frauenarzt meinte noch zu mir schönes wochenende. Gut dann fuhren wir wieder nach hause. Zu hause wurden die wehen stärker. Und nach weiteren 4 stunden fuhren wir wieder los, da die wehen nun unerträglich waren. Die selbe hebamme hatte noch dienst und war ganz verwundert dass ich wieder da wa. Sie guckte nach dem muttermund und meinte: oh...muttermund ganz offen. hatte alsi zu hause meine eröffnungwehen.

Später brauchte ich leider auch noch den arzt, wegen saugglockengeburt, war natürlich auch der selbe wie am vormittag meinte nur: ah sie aind schon wieder da!! und ich dachte nur: von wegen schönes wochenende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 21:47


"Es kommt nicht, es kommt nicht"..... war mein Lieblingssatz bei meinem ersten Kind (meiner Tochter).
Wurde 4 Tage eingeleitet und dann gings endlich los. Ich spürte die ganze Zeit wie der Kopf, der Babykörper bei jeder Wehe Millimeter für Millimeter weiter nach unten ging. Während den Presswehen war ich ganz in Panik und voller Sorge. Denn plötzlich spürte ich vor lauter Schmerz NICHTS mehr und mir gingen Horrorszenarien durch den Kopf, dass sie stecken bleibt oder oder..... Dadurch sagte ich immer voller Panik "Es kommt nicht......" Der werdende Papa und die Hebamme waren mittlerweile genervt. Und dann, kurz bevor der Kopf immer geboren wäre, hörte ich plötzlich auf zu pressen, weil ich Schiss bekam. Keine Ahnung wovor
Immer wieder dachte man, ja jetzt kommts Baby endlich und BÄMM hörte ich wieder mit Pressen auf und der Kopf rutschte wieder rein
Dann beim gefühlten 10. Anlauf sagte ich mir selber, so jetzt gibst du mal alles, willst ja schliesslich heute noch fertig werden. Nächste Presswehe kam und ich drückte wie eine Blöde und dann war sie wenigstens endlich da
Oder als die Presswehen gerade erst anfingen, hing ich noch am CTG mit meinen Schlabber-Klamotten. Der erste Pressdruck kam und ich fragte die Hebamme ob ich schon pressen dürfte, dass ich da einen Druck spüre. Keine Antwort. Okay, dachte ich, und nahm dies dann als Nein wahr und versuchte den Druck zu unterdrücken. Der nächste deutlichere Druck kam und ich fragte wieder, wieder keine Antwort und dann meinte ich nur zum Kindspapa, das ist mir jetzt scheissegal was die Alte sagt, ich drück jetzt mit. Dann kommt das Kind halt in der Jogginghose/Schlüpper zur Welt und drückte da schon drauf los. Die Hebamme drehte sich zu mir, schaute mich so an , und denn ging alles ganz schnell......
Muss auch dazu sagen, dass das KH echt falsch ausgewählt wurde. Aber beim 2. wusste ich es dann halt besser
Heute ist meine Tochter übrigens 6 und ich werde IMMERNOCH vom Kindsvater veräppelt, wenn ich mir Geburten im TV anschaue oder ich mich mit einer Mama über Geburten unterhalte. Er funkt dann oft immernoch dazwischen mit "Es kommt nicht....."

Bei meinem Sohn dann kann ich mich an vieles nicht mehr groß erinnern
Da war ich aber definitiv in einem anderem KH.
Da fühlte ich mich auch gleich wesentlich besser aufgehoben.
Was mit aber immer extrem peinlich war bei ihm, als ich schon die starken Wehen hatte und ich immernoch versuchte die zu veratmen. Das war dann schon ein mega übertriebens Veratmen, weil ich nachher immer ganz laut eingeatmet hab und ausgeatmet hab
Ansonsten weiss ich noch, dass ich ziemlich geschrien hab (gab eh einige Komplikationen bei meinem Sohn, weshalb ich kurz vorm Not-KS stand) und ich war immer der Meinung, dass die Schmerzen niemals so heftig bei meiner Tochter waren. Naja, als er dann endlich da war, hörte somit auch mein Geschreie auf und mein Sohn übernahm
Ich entschuldigte mich voller Reue bei der Hebamme und versuchte ihr zu erklären, dass ich normalerweise die Ruhe in Person bin und garnicht so ein Schreimonster bin
Aber sie beruhigte mich ganz lieb und meinte dann, ich bin nicht die Erste und werd auch nicht die Letzte sein. Man soll eben alle seine Bedürfnisse, die man unter einer Geburt hat eben rauslassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 22:07

In dem
Moment nicht. Ich war mit den Wehen und dem Druck zu sehr beschäftigt. Erst als ich mit Baby dann zu Hause war und ich über die Geburt und das danach grübelte, fiel mir so einiges auf, womit ich garnicht zufrieden war. Gab noch mehrere Vorfälle, als das mit der Hebamme. Die mir anscheinden einfach nicht glauben wollte, dass ich schon soweit bin. Denn vorher wurde der MuMu noch kontrolliert und da war der 3-4cm. Innerhalb einer Stunde muss der so aufgesprungen sein, dass ich plötzlich 8cm hatte. Ja, waren die Wehen wohl doch etwas stärker, als wie das CTG anzeigte. Und dann eben die Presswehen die los gingen und ich noch verunsichert nachfragte. Wahrscheinlich dachte die sich wohl, dass ich mir die einbilde, bis ich dann einfach presste, weil es nicht mehr ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 14:29

Ohh.
Da kann ich viel erzaehlen. Am Montag um 8Uhr sollte ich eingeleitet werden da ich bei ET+7 war und Wassereinlagerungen hatte von geschaetzten 12Kg.
Um 1Uhr ging es dann von selbst los. So sind wir um 6Uhr dann los ins Kh. Nach 16Std wehen durfte ich endlich in den Kreißsaal und baden. Die Hebamme fragte mich ob ich Jasmin oder Lavendel Badeöl moechte. Ich hab mich 8mal umentschieden
Nach 24Std wehen sollte mir dann eine Beruhigungsspritze gegeben werden, in den Po o.O nach 5Std diskutieren das sie mir keine doofe Spritze in den Po hauen wird nam ich sie dann an um meine Ruhe vor dieser Hebamme zu haben
Dann nach 34Std Wehen habe ich Lachgas bekommen nach dem ich 2Std mit drei hebammen und zwei oberaerzten diskutiert habe das ich keine verfluchte PDA nehme und dann sogar lieber einen Kaiserschnitt mit Vollnakose riskiere o.O
Das Lachgas hat super gewirkt an nen paar Std kann ich mich kaum erinnern bis auf an nen paar Stellen.
1. Die Oberaerztin tastet nach dem Muttermund und ich schreie sie nur an sie soll mit ihrem scheiss tasten aufhoeren weil das sau weh tut. Das der Schaedel meiner Tochter schon dick genug ist und sie da ihre finger nicht so zwischen schieben soll xD
2. Die hebamme erklaert mir wie ich atmen soll und geht mir voll auf die nerven. Ich fange an sie anzuschreien das sie endlich mit ihrem behinderten atmen aufhoeren soll und ich kein Hund bin und so nunmal nicht atmen kann. XD
3. Mein Freund soll mir die Lachgas Maske weg nehmen das ich richtig Pressen kann. Ich gucke ihn am und flüster nur ' ey schatz gib mal die maske, die haben doch keine ahnung was die hier tun also bittteee gib die maske wieder'
4. Ich versuche hektisch lachgas aus der maske einzuatmen aber es kommt nichts. Also frage ich warum da nichts kommt und sie sagen die flasche ist leer es wird eine neue geholt. Ich wollte es nicht glauben und bin auf dem kreißsaal bett rumgekrabbelt und nach zu gucken. Als der zeiger tatsächlich auf 0 stand bin ich halb ausgerastet und habe gesagt die sollen sich beim flaschen holen beeilen
5. Die hebamme legt unterlagen hin weil der kopf schon drausen ist. Ich frage was sie da macht und sie sagt eiskalt ja ihr kind kommt doch jetzt. Meine reaktion O.o und frage ' wie jetzt schon?!'

Bis heute koennen wir uns nur darueber kaputt lachen. Aber es war trotz 40Std eigentlich eine Traumhafte Geburt. Man muss dazu sagen ich war bei der geburt 16
Die Hebamme hat mir bei der Entlassung noch gesagt das sie sich mehr Frauen wuenschen die nicht gleich Schmerzmittel wollen und so Willensstark sind

Sorry ist etwas lang geworden. Groß und kleinschreibung und Rechtschreibfehler gehen beim schreiben mit dem Handy leider unter

Alles liebe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 14:37
In Antwort auf miti1004

Ohh.
Da kann ich viel erzaehlen. Am Montag um 8Uhr sollte ich eingeleitet werden da ich bei ET+7 war und Wassereinlagerungen hatte von geschaetzten 12Kg.
Um 1Uhr ging es dann von selbst los. So sind wir um 6Uhr dann los ins Kh. Nach 16Std wehen durfte ich endlich in den Kreißsaal und baden. Die Hebamme fragte mich ob ich Jasmin oder Lavendel Badeöl moechte. Ich hab mich 8mal umentschieden
Nach 24Std wehen sollte mir dann eine Beruhigungsspritze gegeben werden, in den Po o.O nach 5Std diskutieren das sie mir keine doofe Spritze in den Po hauen wird nam ich sie dann an um meine Ruhe vor dieser Hebamme zu haben
Dann nach 34Std Wehen habe ich Lachgas bekommen nach dem ich 2Std mit drei hebammen und zwei oberaerzten diskutiert habe das ich keine verfluchte PDA nehme und dann sogar lieber einen Kaiserschnitt mit Vollnakose riskiere o.O
Das Lachgas hat super gewirkt an nen paar Std kann ich mich kaum erinnern bis auf an nen paar Stellen.
1. Die Oberaerztin tastet nach dem Muttermund und ich schreie sie nur an sie soll mit ihrem scheiss tasten aufhoeren weil das sau weh tut. Das der Schaedel meiner Tochter schon dick genug ist und sie da ihre finger nicht so zwischen schieben soll xD
2. Die hebamme erklaert mir wie ich atmen soll und geht mir voll auf die nerven. Ich fange an sie anzuschreien das sie endlich mit ihrem behinderten atmen aufhoeren soll und ich kein Hund bin und so nunmal nicht atmen kann. XD
3. Mein Freund soll mir die Lachgas Maske weg nehmen das ich richtig Pressen kann. Ich gucke ihn am und flüster nur ' ey schatz gib mal die maske, die haben doch keine ahnung was die hier tun also bittteee gib die maske wieder'
4. Ich versuche hektisch lachgas aus der maske einzuatmen aber es kommt nichts. Also frage ich warum da nichts kommt und sie sagen die flasche ist leer es wird eine neue geholt. Ich wollte es nicht glauben und bin auf dem kreißsaal bett rumgekrabbelt und nach zu gucken. Als der zeiger tatsächlich auf 0 stand bin ich halb ausgerastet und habe gesagt die sollen sich beim flaschen holen beeilen
5. Die hebamme legt unterlagen hin weil der kopf schon drausen ist. Ich frage was sie da macht und sie sagt eiskalt ja ihr kind kommt doch jetzt. Meine reaktion O.o und frage ' wie jetzt schon?!'

Bis heute koennen wir uns nur darueber kaputt lachen. Aber es war trotz 40Std eigentlich eine Traumhafte Geburt. Man muss dazu sagen ich war bei der geburt 16
Die Hebamme hat mir bei der Entlassung noch gesagt das sie sich mehr Frauen wuenschen die nicht gleich Schmerzmittel wollen und so Willensstark sind

Sorry ist etwas lang geworden. Groß und kleinschreibung und Rechtschreibfehler gehen beim schreiben mit dem Handy leider unter

Alles liebe

Hab was vergessen...
Die Fruchtblase musste aufgestochen werden. Davor habe ich die Hebamme gefragt ob das weh tut. Sie sagte nur nein und das ich mich entspannen soll. Gesagt getan und sie brauchte 3min zum aufstechen. Es tat doch weh. Danach hab ich die angemotzt was fuer eine Lügnerin sie ist weil das sau weh getan hat.

2Std bevor unsere kleine geboren wurde sollte ich eine zweite Beruhigungsspritze bekommen. Nach mehrmaliger aufforderung mich nun umzudrehen gaben sie mir die Spritze um mir dann 5min spaeter einen Wehentropf zum verstaerken der Wehen zu geben o.O Da haben die aber was von mir zu hoeren bekommen. Erst geben sie mir so ne scheiß Spritze um dann nen Wehentropf dran zu machen.



Fuer das Krankenhaus Team war das bestimmt nicht einfach mit mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Endlich eine Diagnose: Rett Syndrom
Von: darklyfairy
neu
8. Dezember 2017 um 11:13
Alleinerziehend mit Behindertem Kind und Baby
Von: darklyfairy
neu
25. Oktober 2017 um 18:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen