Home / Forum / Mein Baby / Die Lösung für Koliken (Verstopfung,Blähungen,harter Stuhl)

Die Lösung für Koliken (Verstopfung,Blähungen,harter Stuhl)

24. Juni 2010 um 12:21

Ich hab jetzt wieder ein paar Threads gelesen, wo die verzweifelten Muttis einfach nicht mehr weiter wissen und keiner helfen kann....
Ich war selber so eine und ich war so froh, als ich endlich ein Mittelchen hatte, dass geholfen hat.
Mein Sohn (jetzt 5 Monate) hatte von 12 Std. tagsüber mindestens 8-9 Std. geschrien. Ich war so verzweifelt - hatte ALLES probiert und nichts hat geholfen. Kinderarzt, Osteo, alle haben mich wieder weggeschickt. Das ist halt so - kann man nichts ändern..
Kann man nämlich doch....!
ich hatte mal wieder heulend und mit den Nerven am tiefsten Abgrund meine Hebamme angerufen und sie nannte mir dann "als letzte Hoffnung" Lycopodium Globuli. Damit kann man nichts falsch machen! Ich hab das gleich aus der Apotheke geholt und musste Marian dann eine 2 Wochen-Kur geben à 5 Globuli 3x am Tag! Und ein paar Tage später war alles WEG!!! Als ich mit der Kur fertig war, hatte sich sein Stuhl wieder nach ein paar Tagen etwas verhärtet. Hatte diese Kur dann nochmal gemacht und seit dem haben wir keinerlei Probleme mehr....
Vorgestern ist er 5 Monate alt geworden und er hat sogar das erste Mal einen Schuss Karottensaft in seine PRE-Milch bekommen und ihm geht es trotzdem noch gut. Davor hatte ich wahnsinnige Angst, dass es dann wieder losgeht.... *g*
Mädels, probiert es einfach bitte aus. Wie gesagt, uns haben sie soooo geholfen.......

LG, Sabine und Marian

Mehr lesen

3. Juli 2010 um 12:35


das ist gut zu wiesen ,meine kleine hatte auch die drei monat kolik und ich wuste auch nicht weiter ich hatte sab tropfen verschrieben bekommen von meinem arzt aber die brachten gar nix bis ich dann mal in der apotheke gefragt hatte was es noch gibt und die hatte mir dann windsalbe emfollen und ich muss sagen die hilft auch sehr gut .zum glück ist jetzt die zeit vorrüber aber wenn sie wieder mal so bauchweh bekommt mache ich sie draft und 5min später geht es ihr wieder gut .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 15:05

Wieso
Wurde das denn als letzte lösung angeboten? Sollte man das nur im notfall anwenden? Oder kann man das profelaktisch schon mal nehmen?
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2011 um 14:02

Hey
hallo welche konzentration hattest du den? d6 oder d12 wie lang hat es gedauert bis besserung da war?mein kleiner hat harten stuhl nahrung wo stuhl dünner wird wird er nicht satt und wo er satt wird harter fester stuhl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2011 um 23:29


oft kommen diese magenkrämpfe von falscher zubereitung der milch oder nicht perfekt ausgeführter hygiene. ja da kann man immer noch viel falsch machen, auch wenn man denkt, man mache schon alles richtig. hab das nie gewusst, hab dann mal nachgelesen, dass die kleinen total empfindlich auf so etwas reagieren. seit dem war ich dann noch vorsichtiger und es hat definitiv zur besserung beigetragen. nun ist mein sohn schon fast ein halbes jahr alt und alles ist schon lange bestens. ich spreche da von der schwierigen anfangszeit. lefax hat da nicht viel geholfen, dann schon eher auf dem bauch liegen, das fand er immer angenehm. babies haben einfach noch keinen guten verdauungstrakt, da können auch medikamente nicht wirklich immer die blähungen beheben. zudem schlucken die kinder, auch beim stillen nicht nur aus der flasche, unheimlich oft luft. die luft sammelt sich dann im magen und so entstehen dann auch meistens die schönen stinkenden pupse wollte das alles nur mal erwähnen, damit ihr wisst, falls ihr es eh net schon längst wisst und angewendet habt, was sonst noch zur ursachenbekämpfung helfen kann...

liebe grüße und gute besserung an die mäuse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 18:51


ich hatte die besten erfahrung mit beba sensitiv gemacht.

alles andere vorher, wirklich alles hatte keinen zweck gemacht, von massagen, fenchel tee, salben, globulis, bestimmten flaschen, griffen, richtiger zubereitung, ah alles, nach der nahrungsumstellung hatte ich ein "anderes" kind.
alles liebe und gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 16:30

Globuli
Globuli sind 100% Zucker, schaden nicht aber helfen nicht mehr als Plazebo. Mehr Infos darüber gibts hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Globuli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper