Home / Forum / Mein Baby / Die seltsame Gedankenwelt eines Kleinkindes ... eure Erfahrungen?

Die seltsame Gedankenwelt eines Kleinkindes ... eure Erfahrungen?

5. Juni 2015 um 10:14

Gestern hatte mein Sohn Geburtstag. Jetzt ist er 3.

Ich bin extra etwas eher von Arbeit heim und habe das Wohnzimmer hergerichtet. So wie ich es aus Kindertagen kenne. Auf den Tisch stellte ich eine "Benjamin Blümchen" Torte. Daneben seine Geschenke. Vor dem Tisch stand sein Fahrrad mit Helm. Ich wollte seine Augen strahlen sehen.

An die Wand hängte ich noch ein Gebammel "Happy Birthday" und einen blauen und roten Luftballon.
Dann räumte ich noch schnell etwas auf (man hält sowas ja mit der Kamera fest und natürlich solls da sauber und ordentlich sein )
Fertig. Ich war mit meinem Werk zufrieden. Also ab zur Krippe, Kind abholen.

Als wir wieder in die Wohnung kamen stellten wir die Kamera ein "Na los. Geh mal schauen!" sagte der Ehemann und unser Sohn ging ins Wohnzimmer.

Er lief schnurstraks an seinen Geschenken, am Fahrrad und am Tisch vorbei zum Fenster, zeigte auf seinen blauen Luftballon und fing herzerweichend an zu weinen.

Mein Mann: ?
Ich: ?
"Was ist denn los?"
Sohn: "Mein Lufallooooon... mein auer Lufalloooonnn" (ihr versteht)
Der durfte nicht an der Decke hängen. Das war ein schlimmer schlimmer Afront... böse Mama
Zuerst mussten wir lachen, dann holten wir den Ballon von der Decke und erst dann... noch von Schluchzern geschüttelt... realisierte mein Sohn seine Geschenke.
"Oh... *schluchzschnief*... ein Fahrrad"

Also die strahlenden Augen kamen dann noch, wenn auch noch mit Tränchen dazwischen.

Ich hatte ja mit einigem gerechnet... mit Geschrei weil er eigentlich mal ein Auto wollte... mit Gekreisch weil er seine Geschenke doof fand oder die Torte nicht wollte oder was weiß ich.

Aber wegen dem Ballon?

Habt ihr euch mal bemüht und gemacht und getan und dann haben eure Kleinen ganz anders reagiert? Wir sind dann noch Fahrrad fahren gewesen und hatten einen tollen Nachmittag... also alles gut. Aber damit hätte ich wirklich nicht gerechnet.

Mehr lesen

5. Juni 2015 um 23:56

Mit geschenken nicht
aber mei Sohn hatte mit nicht ganz 3 Jahren eine ganz anhängliche Phase und immer Angst, dass wir ihn alleine lassen. Eines Samstag nachmittags sagte er: Wenn Mama und Papa auf Hochzeit, dann bin ich ganz selber daheim ich:Nein mein Schatz, wir gehen auf gar keine Hochzeit und wenn doch, dann nehmen wir dich mit. Du bist doch schon groß und kannst so toll tanzen. er:NEIN, wenn Mama und Papa auf Hochzeit, dann bin ich ganz selber daheim. ich:ich verspreche dir, dass wir dich immer mitnehmen und du gar nie allein e daheim bleiben musst. eroch, auf Bild. ich: welches Bild? er rennt ins Wohnzimmer und zeigt auf unser Hochzeitsfoto. Dort ist die ganze Hochzeitsgesellschaft drauf. Also alle Omas und Opas, Tanten und Onkel. Nur er nicht, und so hatte das arme Kind mehrere Tage Angst, dass wir ihn alleine lassen, wie damals an der Hochzeit. zum Glück war ich da schon schwanger und hatte ihm vom Baby im bauch erzählt, so konnte ich erklären, dass er damals in meinem Bauch war (zumindest in meinen Gedanken) da hat sich die Anhänglichkeit ganz schnell erledigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2015 um 10:41

Recht aehnlich, ja
Bei uns wird der Kindertag groß zelebriert. Die Omas schickten sogar Paeckchen, damit das "aaaaaarme" Kind auch rechtzeitig alles hat. Wir selbst habeb ihm zwei Puzzle geschenkt. Nun stellte ich am Sonntagabend alles auf, er packt die Puzzle aus.. verzog das Gesicht und es kam "Aber das ist doch gar nicht das Ameisenspiel". Ich war total ueberfragt und enttaeuscht. Irgendwann erzaehlte er mir, er hat in der Werbung ein Spiel gesehen, mit Ameisen und dieses fand er so toll. Nun war er der Meinung, dass auch jeder Wunsch automatisch in Erfuellung geht, da der Weihnachtsmann und Osterhase das ja auch schaffen Welches Spiel er meint, wissen wir immer noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2015 um 11:30
In Antwort auf lischenpumpernickel

Recht aehnlich, ja
Bei uns wird der Kindertag groß zelebriert. Die Omas schickten sogar Paeckchen, damit das "aaaaaarme" Kind auch rechtzeitig alles hat. Wir selbst habeb ihm zwei Puzzle geschenkt. Nun stellte ich am Sonntagabend alles auf, er packt die Puzzle aus.. verzog das Gesicht und es kam "Aber das ist doch gar nicht das Ameisenspiel". Ich war total ueberfragt und enttaeuscht. Irgendwann erzaehlte er mir, er hat in der Werbung ein Spiel gesehen, mit Ameisen und dieses fand er so toll. Nun war er der Meinung, dass auch jeder Wunsch automatisch in Erfuellung geht, da der Weihnachtsmann und Osterhase das ja auch schaffen Welches Spiel er meint, wissen wir immer noch nicht.

Google mal
Myrmes. Das vielleicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen